Mit dem VanMoof V wollte der niederländische E-Bike-Hersteller eigentlich schon im Herbst 2022 angreifen. Daraus wird nun aber nichts, wie VanMoof selbst bestätigt hat. Erst Ende 2023 wird das rasante „Hyperbike“ mit Front- und Heckmotor in die Läden kommen.

E-Bike VanMoof V erscheint erst Ende 2023

Lieferschwierigkeiten sorgen beim niederländischen E-Bike-Spezialisten VanMoof dafür, dass das besondere VanMoof V erst Ende des nächsten Jahres auf den Markt kommen wird (Quelle: VanMoof). Ursprünglich sollte das als „Hyperbike“ beschriebene E-Bike bereits im Herbst 2022 zu haben sein. Eine Vorbestellung ist weiter möglich, allerdings nicht über den Shop, sondern nur über den Newsletter des Herstellers.

Erstmals angekündigt hatte VanMoof das E-Bike, das Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h ermöglichen soll, Ende 2021. Schon kurze Zeit später verwies man auf über 10.000 Reservierungen. In Deutschland muss beim VanMoof V die integrierte Geschwindigkeitseinstellung angepasst werden, um die hier zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h nicht zu überschreiten.

Das VanMoof V sieht der Hersteller als Autoersatz, mit dem sich auch größere Entfernungen zwischen Städten bewerkstelligen lassen. Das E-Bike verfügt über einen dualen Antrieb aus Front- und Heckmotor und eine automatische Gangschaltung.

Besonders breite Reifen sowie eine Vollfederung sind ebenso vorgesehen wie eine USB-C-Ladestation und eine Halterung für das Smartphone. Auch an eine Diebstahlsicherung hat VanMoof gedacht. Der Akku soll über eine Leistung von 700 Wattstunden verfügen.

Mehr zum E-Bike VanMoof V im Video:

Details zum E-Bike VanMoof V

VanMoof V: E-Bike für 3.498 Euro

VanMoof möchte sein E-Bike nach aktuellem Kenntnisstand für 3.498 Euro anbieten. Der Hersteller spricht von einem „zu erwartenden“ Preis. Es könnte also sein, dass es bis Ende des nächsten Jahres noch zu einer Veränderung kommt.

Im April hatte VanMoof seine E-Bikes S5 und A5 vorgestellt, die zu Beginn für rund 2.500 Euro zu haben waren. Mittlerweile kosten sie fast 3.000 Euro. Im August wurden zudem die Preise für weitere Modelle angezogen. Derzeit spricht also nicht viel dafür, dass beim VanMoof V beim aktuell anvisierten Preis bleiben wird.