Vodafone stellt seinen Kunden schnelles Festnetz-Internet per Fernsehkabel parat. Wie es dann im Haus weitergeht, ist Sache der Verbraucher. Mit dem aktuellen WLAN-Router ändert sich das, denn der WiFi-6-Standard soll für besonders schnelle WLAN-Verbindungen sorgen. Allerdings erhalten ihn nicht alle Kunden von Vodafone.

 
Vodafone
Facts 

Als Vodafone-Kunde erhält man in aller Regel das Festnetz-Internet per Kabel. Zwar bietet der Düsseldorfer Konzern auch DSL-Tarife an, die Konditionen bei Übertragung über das Fernsehkabel sind allerdings deutlich besser. Damit das so bleibt, hat man jetzt bei der Übertragung im Haus an Verbesserungen gearbeitet.

Schneller und stabiler: Vodafone verbessert WLAN-Netz mit neuem Router

Kundinnen und Kunden im Kabel-Glasfasernetz von Vodafone erhalten „ab sofort“ als Router die verbesserte „Vodafone Station“ mit Wifi-6-Standard kostenlos zum Tarif dazu (Quelle: Vodafone). Voraussetzung ist ein „Red Internet & Phone Cable“-Tarif mit einer Geschwindigkeit von 100 MBit/s oder mehr. Die Vodafone Station kommt damit auch beim aktuellen Top-Tarif „GigaCable Max“ zum Einsatz, der noch bis zum 1. November zu Sonderkonditionen gebucht werden kann.

Dank WiFi 6 profitieren Nutzerinnen und Nutzer von einem besseren WLAN-Netz. Der Standard sorgt für eine bessere Nutzung der verfügbaren Frequenzbänder und ermöglicht so mehr Endgeräten eine stabile Verbindung ins Internet. Außerdem soll bei Smartphone, Laptop und Co. den Akku schonen.

Gleichzeitig wird die Maximalgeschwindigkeit angehoben: Bis zu 4.800 MBit/s im Download sind technisch möglich. Im Alltag werden diese Spitzenwerte aber eher nicht erreicht. WiFi 6 verkürzt zudem die Latenzzeit – die Zeit, die eine Eingabe am Endgerät benötigt, um den WLAN-Router zu erreichen. Vor allem fürs Gamen, wo teilweise schnelle Reaktionen erforderlich sind, soll das ein Vorteil sein.

Auch ohne WiFi 6 gibt es Möglichkeiten, das WLAN-Netz zu verbessern – ihr findet sie im Video:

Wie funktioniert WLAN und wie kann ich meins optimieren? – TECHfacts #1 Abonniere uns
auf YouTube

WiFi 6 mit Vodafone Station: Das sind die Haken

Am Angebot von Vodafone gibt es jedoch zwei bedeutende Haken: Wer Zuhause vor allem Geräte aus älterem Bestand nutzt, hat von WiFi 6 noch nichts. Denn die Endgeräte müssen den Standard unterstützen. Auch bei aktuellen Smartphones muss man genau darauf achten, ob Verbindungen über WiFi 6 (schon) möglich sind.

Zweitens gibt es die Vodafone Station mit WiFi 6 nicht für alle. Wer einen Vertrag neu abschließt, erhält die aufgebohrte Hardware, für Bestandskunden ist ein Upgrade nicht vorgesehen (Quelle: Computerbase).