Google hat Android 12 zwar noch nicht veröffentlicht, doch dem chinesischen Hersteller OnePlus kann es nicht schnell genug gehen. Nun ist ein OnePlus 9 Pro mit Android 12 und dem Überzug ColorOS aufgetaucht. Bis Android 12 bei Besitzern des Handys ankommt, dürfte es aber noch etwas dauern – denn OnePlus hat ganz andere Probleme.

 

OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Facts 

Android 12: OnePlus testet Umstieg auf ColorOS

Der Nachfolger zu Android 11 steht bereits vor der Tür und dürfte Anfang Oktober 2021 offiziell von Google präsentiert werden. Wie üblich kommen die hauseigenen Smartphones der Pixel-Reihe zunächst in den Genuss des Updates, erst danach kommen weitere Hersteller ins Spiel. Ganz vorne mit dabei ist OnePlus. Hier wird Android 12 zusammen mit ColorOS bereits bei der internationalen Variante des OnePlus 9 Pro getestet. Auch die Standardvariante des Handys wird das Update erhalten (Quelle: MySmartPrice).

Wann genau Android 12 auf Handys von OnePlus verteilt wird, weiß derzeit nur der chinesische Hersteller selbst. Im Hause OnePlus hat man noch an einer anderen Baustelle zu arbeiten, denn am eigenen Android-Überzug OxygenOS wird nicht mehr festgehalten. Nach der Quasi-Übernahme durch Oppo stehen die Zeichen ganz auf ColorOS.

Auch deswegen könnte sich das Update auf Android 12 bei OnePlus verzögern. Früheren Berichten zufolge soll ColorOS 12 in China im November 2021 verteilt werden, während man sich bei den internationalen Varianten der Handys noch bis ins nächste Jahr Zeit lässt.

Android 12 bringt im Vergleich mit dem Vorgänger einige Neuerungen mit. Welche das im Detail sind, erfahrt ihr hier im Video:

Android 12: Das hat sich geändert

Android 12: Finale Version am 4. Oktober?

Google selbst hat sich noch nicht zu einem Termin für Android 12 geäußert. Der 4. Oktober gilt aber als heißer Kandidat, wie ein internes Google-Dokument nahelegt. Zusammen mit Android 12 ist auch mit dem Pixel 6 (Pro) zu rechnen.