Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Xbox wills wissen: Microsoft legt sich mit Apple und Google an

Xbox wills wissen: Microsoft legt sich mit Apple und Google an

Microsoft startet neue Gaming-Offensive. Auch ohne Konsole. (© GIGA/ Apple/ Google)
Anzeige

Microsoft setzt weiter voll auf Gaming. Die Xbox Series X|S ist dabei nur ein Teil eines größeren Plans. Statt dem Zocken auf der Konsole will das Tech-Unternehmen bereits in Kürze Google und Apple Konkurrenz machen.

Microsoft plant Store für Mobile Games

Microsoft steht kurz vor einem großen Gaming-Vorstoß. Während des Bloomberg Technology Summits hat Xbox-Präsidentin Sarah Bond den Starttermin für einen eigenen Mobile Game Store angekündigt. Damit wird neben Apple und Google jetzt ein dritter großer App-Store auf den Plan treten. Schon im Juli soll es losgehen.

Anzeige

Zum Launch sollen zunächst nur eigene Mobile Games angeboten werden. Sichere Kandidaten dafür sind Candy Crush Saga und Call of Duty: Mobile. Beide sind seit der Activision-Blizzard-Übernahme ein Teil der Xbox-Familie. Auch Minecraft könnte folgen. Später soll allerdings auch externe Spiele angeboten werden. Laut Bond wird der Store zunächst nur als Webpage und nicht als App verfügbar sein. Damit will Microsoft dafür sorgen, dass die Spiele über verschiedene Geräte und Länder hinweg leichter zugänglich sind (Quelle: Bloomberg).

Mehr Details zum Microsoft Store für Mobile Games gibt es aktuell noch nicht. Interessant dürfte allerdings sein, wie hoch die Gebühren für die Nutzung ausfallen. Bloomberg merkt an, dass Apple und Google bisher eine Gebühr von etwa 30 Prozent auf Verkäufe verlangen. Wenn Microsoft sich hier mit weniger zufriedengibt, dürfte der neue Store schnell für Entwickler interessant werden.

Anzeige

Mobile Games haben viele Probleme, aber sind nicht mehr wegzudenken:

„Mobile Games sind Müll" ... aber unaufhaltsam! Abonniere uns
auf YouTube

Microsoft: Mobile Gaming statt Xbox-Konsole?

Schon vor einigen Monaten hat Xbox-Chef Phil Spencer die eigenen Mobile-Ambitionen bekannt gegeben. Der Vorstoß passt in die größere Strategie des Unternehmens, die eigenen Produkte so einfach wie möglich an so viele Kunden wie möglich zu vermitteln.

Anzeige

Während Microsofts Plan für Mobile Games aufgehen könnte, sieht es bei der Xbox Series X|S nicht so gut aus. Der Konsolen-Hersteller hat mehrere der eigenen Studios geschlossen und auch die Verkäufe schwächeln.

Anzeige