Ihr könnt mit Western Union Geld senden und auf diese Weise schnell und unkompliziert Personen in der ganzen Welt erreichen. Wir zeigen euch, wie das online und offline in einer Filiale funktioniert und verraten, wie ihr euch vor Betrügern und Kriminellen schützt.

 
Ratgeber
Facts 
Was ist Western Union?

Western Union ist ein Geldtransfer-Service, mit dem ihr Geld in alle Welt verschicken könnt. Der besondere Vorteil dabei: Weder ihr selbst noch der Empfänger müssen ein reguläres Bankkonto besitzen – der Transfer läuft auf Wunsch vollständig über das Filialnetz von Western Union ab. Das Geld kann schon wenige Minuten nach dem Verschicken in bar abgeholt werden. Das birgt zwar auch Risiken (mehr dazu später) ist aber extrem praktisch, wenn man Geld verschicken will und gerade keinen Zugang zu einem Konto hat.

Inhalt

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
20 praktische Gadgets, die euch beim Abnehmen helfen
Western Union Geld senden
Western Union ist eine bequeme Methode, um Geld in alle Welt online und offline zu versenden. (Bildquelle: omendrive)

Mit Western Union Geld verschicken – so geht's online

Die bequemste Methode Geld mit Western Union zu verschicken, ist der Online-Transfer. Dabei könnt ihr das Geld rund um die Uhr online verschicken – der Empfänger geht anschließend zu einer Western-Union-Filiale und holt sich das Geld online ab. In einigen Ländern könnt ihr das Geld auch auf ein Bankkonto überweisen. Außerdem ist es möglich, das Geld mobil an eine ausgewählte Mobilfunknummer zu verschicken. Bei allen Methoden gilt ein Transaktionslimit: Ihr könnt innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten insgesamt bis zu 1.000 EUR senden, bevor Western Union euch um die Bestätigung eurer Identität bittet. 

Geld online für Barabholung verschicken 

  1. Loggt euch zunächst mit eurem Profil bei Western Union ein. Wenn ihr noch kein Profil angelegt habt, müsst ihr euch zunächst kostenlos registrieren.
  2. Wählt dann auf der Webseite von Western Union das Land, den gewünschten Betrag und als Zustellungsmethode Bargeld aus.
  3. Danach gebt ihr den Namen des Empfängers ein.
  4. Zahlt dann entweder mit eurer Kreditkarte oder per Banküberweisung.
  5. Anschließend erhaltet ihr eine Bestätigung per E-Mail. Darin enthalten ist die Transaktionsnummer (MTCN). Diese Nummer müsst ihr dem Empfänger mitteilen z.B. per Skype, Instant-Messenger oder Telefon.
  6. Mit der Transaktionsnummer kann der Empfänger eurer Geldsendung zu einer Filiale gehen und sich das Geld innerhalb weniger Minuten in Bar abholen.

Geld auf ein Bankkonto verschicken

Ihr könnt das Geld auch mit Western Union auf ein Bankkonto überweisen, allerdings steht dieser Service nicht in allen Ländern zur Verfügung. In Deutschland und vielen europäischen Ländern (z.B. Frankreich, Spanien, Großbritannien, Niederlanden) ist das möglich, in den USA aber nicht. Die vollständige Liste gibt's direkt bei Western Union.

  • Der Vorgang selbst ist fast identisch, wie beim Verschicken für die Barabholung – ihr müsst selbstverständlich aber die Kontonummer des Empfängers angeben.
  • Nach dem Verschicken bekommt ihr wieder eine Transaktionsnummer – im Unterschied zur Barabholung benötigt der Empfänger diese aber nicht.
  • Bewahrt die MTCN trotzdem auf, um die Sendung im Zweifelsfall verfolgen zu können.
  • Je nach Zielland kann die Überweisung unterschiedlich lange dauern (1-3 Tage).

Geld mobil mit Western Union verschicken

Eine weitere Möglichkeit ist das Verschicken von Geld an eine Mobilfunknummer – der Betrag wird dann auf der Basis dieser Telefonnummer gutgeschrieben und auf einer mobile Geldbörse gutgeschrieben, die der Empfänger mit dem Western-Union-Konto erstellt hat. Dieser Service steht nur in wenigen Ländern (etwa einige afrikanische und südamerikanische Staaten) zur Verfügung – den Überblick über die möglichen Zielländer findet ihr hier.

  1. Loggt euch wieder mit eurem Profil ein
  2. Wählt als Zustellungsmethode Mobile Geldbörse aus.
  3. Gebt dann den Namen und die Mobiltelefonnummer des Empfängers ein.
  4. Zahlt den Betrag mit eurer Kredit- oder EC-Karte.
  5. Sobald das Geld zugestellt wurde, bekommt sowohl ihr selbst als auch der Empfänger eine Bestätigung per SMS.
Western Union Geldtransfer

Western Union Geldtransfer

Entwickler: Western Union Android Apps
Western Union® Geldtransfer

Western Union® Geldtransfer

Entwickler: Western Union Holdings, Inc.

Ihr könnt Western Union auch mit der App für Smartphones benutzen. Schaut euch hier die beliebtesten neuen Modelle zum jeweils besten Preis an:

Western Union: Geld über eine Filiale verschicken

Natürlich könnt ihr auch das Geld auch persönlich über eine Western-Union-Filiale verschicken. Dabei sucht ihr euch zunächst eine Filiale in eurer Nähe und füllt dann das entsprechende Formular aus. Anschließend wickeln die Vertragspartner von Western Union vor Ort den Rest des Transfers ab. Auch hier könnt ihr wieder entscheiden, ob ihr das Geld für eine Barabholung, auf ein Bankkonto oder mobil versendet. Die Schritte im Einzelnen:

  1. Sucht den nächstgelegenen Western-Union-Standort.
  2. Lasst euch ein Formular aushändigen und füllt dort den Abschnitt Geld versenden aus.
  3. Wählt die Option Abholung in bar, Geld in Minuten, Bankkonto oder Einzahlung in eine mobile Geldbörse aus.
  4. Füllt die benötigten Angaben aus (Bankkonto, Mobilfunknummer etc.)
  5. Gebt dann das ausgefüllte Formular an den Mitarbeiter in der Filiale ab.
  6. Teilt dem Empfänger der Überweisung die MTCN-Nummer mit, wenn ihr die Option Geld in Minuten ausgewählt habt.
Western Union Logo Large
Bildquelle: Western Union

Tipp: Falls ihr Probleme irgendwelcher Art habt, wendet ihr euch am Besten an die Western-Union-Hotline.

So schützt ihr euch bei Western Union vor Betrügern und Online-Kriminellen

Das System von Western Union ist praktisch und sehr bequem – da man kein Konto benötigt, ist es leider aber auch bei Betrügern und Online-Kriminellen sehr beliebt. Gerade in Betrugsfällen in Zusammenhang mit der Nigeria-Connection berichten die Opfer immer wieder, dass sie Geld mit Western Union geschickt haben. Um zu verhindern, dass ihr solchen Betrügern auf den Leim geht, solltet ihr euch an die folgenden Tipps halten:

  • Stellt sicher, dass ihr die Person, der ihr Geld sendet, wirklich kennt und dass ihr auch wisst, was mit dem Geld geschieht.
  • Schickt kein Geld aufgrund von wilden Geschichten (Familienmitglieder in Not, Freunde oder Bekannte sind plötzlich hochverschuldet) wenn ihr euch nicht davon überzeugt habt, dass das auch wirklich stimmt.
  • Bezahlt bei Internet-Einkäufen niemals mit Western Union per Vorkasse – niemand garantiert euch, dass der Empfänger eure Bestellung auch wirklich versendet.
  • Gleiches gilt für Portale wie eBay Kleinanzeigen – auch hier treiben sich Betrüger herum, die euch über die Bezahlung mit Western Union abzocken wollen.
  • Auf keinen Fall solltet ihr mit Western Union Geld überweisen, wenn man euch per E-Mail Jobangebote macht, ihr angeblich in einer Lotterie gewonnen habt oder euch ein wohlmeinender Milliardär eine Beteiligung an einer Goldmine verspricht.
  • Genau diese Formen des Scamming werden von der oben erwähnten Nigeria Connection am häufigsten verwendet.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).