Im kommenden Herbst wird Apple wie gewohnt seine iPhone-Palette aktualisieren. Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo hat nun einige neue Details zum Einsteiger-iPhone mit 6,1-Zoll-LCD-Bildschirm.

 

iPhone XI

Facts 

6,1-Zoll-iPhone als neues Einstiegsmodell

Während das aktuelle iPhone X vermutlich dasselbe Schicksal wie das iPhone 5 und das erste iPhone treffen wird, und nur für ein Jahr verkauft wird, sollen dem ersten Modell im rahmenlosen Design mit Notch gleich drei neue Varianten folgen. In einer neuen Mitteilung teilt der in der Regel gut informierte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo einige weitere Details zum erwarteten 6,1-Zoll-Modell.

Das aktuelle iPhone X soll bereits dieses Jahr wieder vom Markt verschwinden:

iPhone X im Test.

Die drei erwarteten Modelle zeigen allesamt, dass Apple sich vollständig auf große Smartphones eingerichtet hat. Dazu gehört auch das Einsteigermodell, welche im Gegensatz zu den anderen beiden, direkten iPhone-X-Nachfolgern mit 5,8- und 6,5-Zoll-OLED-Bildschirm, ein Display mit LCD-Technik bieten soll.

Ein Blick auf die weiteren technischen Daten, die der Analyst von seinen Quellen in Erfahrung gebracht hat, weist das Gerät als einen Nachfolger des iPhone 8 aus. Wie das aktuelle Modell, soll die im Herbst erwartete Variante mit nur einer Kamera, einem Aluminiumrahmen, 3 GB RAM und einem klassischen rechteckigen Akku ausgestattet sein.

Überraschend ist jedoch das angebliche Fehlen von 3D Touch, welches Apple erstmals mit dem iPhone 6s vorgestellt hatte und seitdem Bestandteil aller neuen iPhones – mit Ausnahme des iPhone SE – war.

Mögliche Preisänderungen im Basismodell

Preislich erwartet der Analyst, dass das 6,1-Zoll-iPhone ebenfalls in die Fußstapfen des iPhone 8 treten könnte, welches in den USA zu Preisen ab 699 US-Dollar erhältlich ist. Mit einer Preisspanne von erwarteten 700 bis 800 Dollar lässt er jedoch noch Spielraum nach oben. Zuvor hatte der Analyst noch Preise von 650 bis 750 Dollar vorhergesagt.

So könnte der Nachfolger des iPhone X aussehen:

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
iPhone X: So atemberaubend könnte der Nachfolger aussehen

Kuo geht des Weiteren davon aus, dass „rund 50 Prozent“ der iPhone-Lieferungen auf das 6,1-Zoll-Modell entfallen werden. Hauptgrund dafür soll der – im Vergleich zu den OLED-Modellen – geringere Preis sein.

Quellen: MacRumors, 9to5Mac

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.