A Way Out

Victoria Scholz

Vermutlich diente die Serie Prison Break als perfekte Vorlage. In A Way Out spielt ihr Leo und Vincent, die gemeinsam aus dem Gefängnis ausbrechen wollen. Das Besondere dabei: Ihr müsst dieses Spiel zu zweit spielen. Der Splitscreen ist obligatorisch.

Wer sich nach einem guten Koop-Spiel sehnt, sollte bald wieder die Couch flott machen. A Way Out bringt euch und einen Freund dazu, Taktiken zu finden, wie ihr am besten aus dem Knast ausbrechen könnt. Während einer ablenkt, kann der andere zuschlagen. Dabei erwarten euch Verfolgungsjagden, Kämpfe, Schleichpassagen und actiongeladene Sequenzen. Wenn euch das noch nicht zusagt, solltet ihr euch den nachfolgenden Trailer ansehen und gleichzeitig schon einmal überlegen, wer die Einladung zum Spielenachmittag auf der Couch erhält.

  • Release: 23. März 2018
  • Plattformen: PC, Xbox One und PlayStation 4
  • Entwickler: Hazelight (ehemalige Mitarbeiter von Starbreeze Studios)
  • Publisher: Electronic Arts
A Way Out: Lerne Vincent und Leo kennen!

 

Koop im Knast – eine Geschichte über zwei Menschen

In A Way Out lernt ihr Leo und Vincent kennen. Leo ist bereits eine Weile im Kittchen, während Vincent der Neuzugang ist. Sie kennen sich also nicht, stellen aber bald fest, dass sie dringend aus dem Gefängnis raus müssen. Um warm zu werden, erledigt ihr erste kleinere Jobs und schmuggelt Gegenstände. Auch hier müsst ihr bereits überlegen, wie ihr vorgehen wollt. A Way Out lässt euch nämlich ziemlich viele Freiheiten. Auf welche Weise ihr schmuggeln oder ablenken wollt, ist euch überlassen. So spielt ihr nicht nur mit eurem Freund im Spiel zusammen, sondern müsst euch auch offline absprechen, wie ihr es machen wollt.

Vom gleichen Entwickler: jetzt Brothers: A Tale of Two Sons kaufen *

Bilderstrecke starten
35 Bilder
Couch-Coop: Die 25+ besten lokalen Multiplayer-Spiele für jede Plattform.

Mit dem Ausbruch aus dem Gefängnis hört das Spiel aber keineswegs auf. Vielmehr entdeckt ihr noch mehr Hintergründe, weshalb Leo und Vincent so unbedingt raus mussten. Ihr lernt die familiären Umstände und persönlichen Gedanken kennen. Eine besondere Funktion dabei ist, dass eine Zwischensequenz nicht im Vollbild abgespielt wird, sondern im Splitscreen bleibt. Der andere Spieler kann also nebenbei weitermachen und entdecken.

Spielen auf der Couch oder online – die Funktionen

A Way Out bietet euch einen lokalen Koop-Modus, aber auch eine Online-Funktion ist möglich. Benutzt ihr letzteres, benötigt ihr aber eine Internetleitung und gegebenenfalls ein Abonnement, um zusammen spielen zu können. Bis Anfang 2018 ist aber auch noch ein wenig Zeit, um ein solches Abo abzuschließen. Denn in diesem Zeitraum soll A Way Out erscheinen. Sobald wir mehr Informationen zum Spiel haben, findet ihr sie natürlich hier. Der Bildschirm wird aber auf jeden Fall immer geteilt sein.

Hinter dem Abenteuer steht Josef Fares, ein libanesisch-schwedischer Regisseur, der bereits für das Adventure Brothers: A Tale of Two Sons verantwortlich zeichnete. Auch hier ging es bereits um zwei Männer, die aber Geschwister waren und ein großes Abenteuer zu beschreiten hatten. Das Spiel aus dem Jahre 2013 wird auf einem Controller gespielt, wobei ihr mit beiden Sticks auch beide Brüder steuert (linker Stick für den einen Bruder etc.). Bei A Way Out hat Fares also die Anzahl der Controller verdoppelt.

Umfrage: Wie hast du dich am Ende von A Way Out entschieden?

Das Ende von A Way Out ist vernichtend und emotional. Wir wollen nicht, dass du noch einmal alles Revue passieren lassen musst - aber uns interessiert: Für wen hast du dich am Ende von A Way Out entschieden? War es Leo oder Vincent? Verbrecher oder Verräter? Zyniker oder Introvertierter?

Kommentare zu diesem Spiel

Weitere Themen

Alle Artikel zu A Way Out

* gesponsorter Link