Fortnite BR: Spieler melden - so geht's (Kurztipp)

Victoria Scholz

Bei einem kostenlosen Spiel wie Fortnite: Battle Royale ist es schon fast klar, dass jede Menge Cheater und toxische Spieler unterwegs sind. Was ihr gegen sie tun könnt und was ihr beachten müsst, wenn ihr in Fortnite Spieler melden wollt, erklären wir euch kurz und knapp nachfolgend.

Fortnite vs. PUBG vs. Darwin Project | Der große Battle-Royale-Vergleich.

So könnt ihr Spieler in Fortnite: Battle Royale melden

Um Spieler an die Entwickler von Fortnite, Epic Games, zu reporten, braucht ihr nicht viele Schritte. Zudem gibt es verschiedene Wege, auf denen ihr das erledigen könnt. Einerseits könnt ihr Spieler über das Spiel selbst melden, andererseits über epicgames.com.

Die Fortnite-Tasse für alle Fans - jetzt kaufen! *

Sterbt ihr in Fortnite: Battle Royale, seht ihr euren Widersacher, der euch um die Ecke gebracht hat. Seid ihr der Meinung, dass dieser Spieler cheatet oder anderweitig gemeldet werden soll, findet ihr unten rechts einen Button namens Spieler melden. Tippt ihn an und füllt nun das Formular aus.

Alternativ könnt ihr aber das E-Mail-Formular auf epicgames.com nutzen. Was ihr beim Fortnite-Support beachten solltet, lest ihr ebenfalls an anderer Stelle bei uns. Füllt hier alle wichtigen Zeilen aus und schickt das Formular ab.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
11 Dinge, die du nicht über Fortnite wusstest.
Wann verstößt ein Spieler gegen die Verhaltensregeln von Fortnite? Sollte ein Spieler im Solo-Modus mit anderen Spielern zusammenspielen („Teaming“), euch beleidigen, einen beleidigenden Namen besitzen oder aber offensichtlich Cheats oder Hacks benutzen, solltet ihr ihn melden.

Folgende Infos müssen mit in eure Beschwerde:

  • der vollständige Spielername, der gemeldet werden soll
  • euer Spielername
  • am besten noch einen Beweis
  • die Art des regelwidrigen Verhaltens

Achtet darauf, dass ihr den Spielernamen richtig schreibt. Besitzt der Name komische Zeichen, die ihr nicht schreiben könnt, macht einfach einen Screenshot von ihm. Habt ihr ein Video oder einen Screenshot von der Situation, hilft das enorm dabei, den Fall schneller zu klären. Lief in der Zeit euer Stream oder habt ihr ein YouTube-Video davon, könnt ihr natürlich auch den Link und eine Zeitangabe mitschicken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • 18 Jahre altes MMO lebt immer noch – dank der Hingabe der Spieler

    18 Jahre altes MMO lebt immer noch – dank der Hingabe der Spieler

    Während andere immer wieder neue Spiele beginnen, bleiben sie dem einen treu: Die Rede ist von Spielern, die seit Jahrzehnten in ein und demselben MMO aktiv sind – und es am Leben erhalten, nachdem es vom ursprünglichen Publisher schon aufgegeben wurde. Dazu gehört auch die deutsche Community vom MMO Die 4te Offenbarung.
    Lisa Fleischer
* gesponsorter Link