Kingdom Come Deliverance: Groschen verdienen - so kommt ihr schnell an Geld

Christopher Bahner

Gerade zu Beginn könnt ihr in Kingdom Come Deliverance nur langsam Groschen verdienen. Es sei denn, ihr kennt ein paar Kniffe und Tricks, um eure Taschen mit der Ingame-Währung zu füllen. Wir haben Böhmen nach Geldquellen durchforstet und präsentieren euch die besten Methoden für den schnellen Groschen und viel Geld in der Börse.

Hier gibt es die Special Edition von Kingdom Come Deliverance! *

Als armer Schmiedesohn Heinrich habt ihr zu Beginn von Kingdom Come: Deliverance nicht einen Groschen im Inventar. Blöd, denn wertvolle Items wie Retterschnaps zum Speichern oder bessere Rüstungen und Waffen kosten einiges an Geld. Sofern ihr also Geld verdienen wollt, müsst ihr euch an folgende Tipps halten, die wir euch hier präsentieren.

Im Video zeigen wir euch die besten Spots mit Waffenkammern und Loot-Kisten! Durch den Verkauf aller Items werdet ihr nie wieder Geldsorgen haben!

Kingdom Come Deliverance: Fundorte der besten Loot-Kisten für Waffen, Rüstungen und mehr.

Raubt die Adeligen in Rattay aus

Sofern ihr dem Diebeshandwerk und dem Schlösserknacken nicht abgeneigt seid, könnt ihr euch direkt zu Beginn in Rattay eine goldene Nase verdienen. Beim Marktplatz findet ihr hier die Häuser vom Rüstmeister, dem Vogt und anderen wohl betuchten Bürgern.

Brecht in die oberen Etagen dieser Häuser ein und durchsucht die Schränke hier. Neben wertvollem Diebesgut findet ihr hier auch jede Menge Groschen. Allein in den Gemächern des Vogts haben wir knapp 500 Groschen erbeutet. Im folgenden Video zeigen wir euch den Weg zur begehrten Beute.

Kingdom Come Deliverance: Schlösserknacken und massig Groschen einsacken!

Selbst tagsüber sind in den Häusern kaum Leute unterwegs. Der Schreiber etwa, pennt den ganzen Tag in seinem Bett. Vorsicht ist natürlich trotzdem geboten. Solltet ihr erwischt werden, zahlt lieber das Bußgeld. Eure Einnahmen sind weitaus höher als das Bestechungsgeld.

Hehler für Diebesgut freischalten

Habt ihr euch die Taschen mit Diebesgut vollgemacht, müsst ihr das Zeug nun natürlich zu barer Münze verwandeln. Diebesgut ist den meisten Händlern aber zu heiß, vor allem in den Ortschaften, wo ihr es auch gestohlen habt. Langfristig bekommt ihr so nur Ärger mit dem Gesetz.

Eine Lösung ist es, Diebesgut eines Ortes in einer anderen Siedlung fernab zu verkaufen. Noch besser ist aber der Hehler. In Kingdom Come Deliverance sind hier die Müller eure Ansprechpartner, die sich nebenbei als Hehler verdingen. Derer gibt es drei in der Spielwelt:

  • Peschek in Rattay
  • Woyzeck in Kohelnitz
  • Simon in Sasau

Müller Peschek nimmt euch zu Beginn in seiner Mühle auf und bezahlt eure Arztkosten. Begleicht so schnell wie möglich eure Schulden bei ihm und absolviert seine Nebenquest „Ein ehrbarer Dieb“. Findet in der Quest den Ring (Der Henker im Haus hat ihn) und bringt ihn Peschek. Daraufhin wird er euch zu einem Hehler schicken, dem ihr den Ring bringen sollt. Macht das und ihr schaltet den Händler für Diebesgut frei. Zudem bekommt ihr eine neue Questreihe rund um weitere Raubzüge.

Wanderer überfallen

Auf euren Reisen durch die Wildnis werden euch immer mal wieder Wanderer begegnen. Zwei Leute allein im Wald, da lässt sich doch gut ein Überfall starten. Schleicht euch also in geduckter Haltung von hinten an einen solchen Wanderer an und setzt ihn mit der F/L2/LT-Taste außer Gefecht.

Wanderer haben immer ein paar Groschen bei sich. Zudem haben sie Essen und Rüstung dabei, die ihr verhökern könnt. Stellt nur sicher, dass euch niemand sieht und schon ist das Verbrechen perfekt.

Kingdom Come Deliverance bietet ungeahnte Möglichkeiten. Wir zeigen euch 9 versteckte Mechaniken, die ihr noch nicht kanntet!

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Kingdom Come Deliverance: 9 Dinge, von denen du nicht wusstest, dass du sie im Spiel machen kannst.

Banditen besiegen

Ok ok, die bisherigen Methoden kommen für ehrbare Knappen wahrscheinlich nicht in Frage. Für solche Gutmenschen, von denen es auch welche in unserer Redaktion gibt, haben wir noch ein paar Methoden, bei denen ihr euch hinterher noch im Spiegel ansehen könnt.

Nutzt dafür die Schnellreise zwischen zwei Punkten, die durch einen dichten, dunklen Wald führen. Hier werdet ihr nämlich früher oder später von Banditen überfallen. Sofern ihr schon etwas kampferprobt seid und gute Rüstung und Waffen habt, könnt ihr diese besiegen und ihnen ihre Wertgegenstände und alles andere was ihr zu Geld machen könnt abnehmen.

Ihr solltet für diese Methode bereits ein Pferd besitzen, da ihr so mehr Gegenstände transportieren könnt. Verkauft dann alles beim nächsten Händler. Dies könnt ihr beliebig oft wiederholen und die Banditen regelrecht farmen. Aber überschätzt euch nicht. Stoßt ihr auf eine größere Gruppe von Banditen, solltet ihr lieber fliehen und es an anderer Stelle erneut probieren.

Verkauft die Ohren von Kumanen

Neben Banditen könnt ihr euch auch auf die Jagd nach Kumanen machen. Habt ihr einen Dolch (Könnt ihr bei Waffenschmieden kaufen) dabei, könnt ihr ihnen ihre Ohren abschneiden und sie Herrn Robard in Talmberg geben. Er wird euch für jedes abgelieferte Ohr mit Groschen belohnen.

Hauptmann Bernard in Rattay kauft euch ebenso solche Ohren ab. Bernard gibt euch zudem kleinere Nebenquests, die euch auf die Jagd nach Banditen schicken. Damit verdient ihr euch weitere Groschen. Auch diese Methode verlangt eine gewisse Kampferfahrung von euch und Retterschnaps für manuelle Spielstände solltet ihr unbedingt dabei haben.

Sobald wir weitere Methoden zum Groschen verdienen herausfinden, werden wir diesen Guide entsprechend ergänzen.

Welche holde Maid passt besser zu euch? Die taffe Theresa oder die sinnliche Stephanie? Macht unseren Test und findet es heraus!

Bereits im Mittelalter war es schon schwer, sein Herzblatt zu finden! Hat Heinrich bei dir in Kingdom Come: Deliverance auch Probleme mit der Liebe? Kannst du dich auch nicht entscheiden? Kein Problem! Wir helfen dir mit der Auswahl, welche Romanze im Rollenspiel deine wahre Liebe ist! Vorsicht: Quiz kann Spuren von Sarkasmus enthalten.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link