Persona 5: 9 Tipps, die wir vor Spielstart gerne gewusst hätten

Christopher Bahner 2

Persona 5 ist bereits jetzt schon eines der Spiele-Highlights 2017, aber erfordert einiges an Einarbeitungszeit, bis sich euch die komplexen Spielmöglichkeiten komplett erschließen. Auch wir haben im Spielverlauf erst nach und nach gelernt, was das Japano-Rollenspiel so alles zu bieten hat. Aber umso besser, denn so können wir euch an dieser Stelle 9 Tipps geben, die euch vor Spielstart sehr nützlich sein werden.

Persona 5 im Limited Steelbook jetzt kaufen! *

Spätestens unser Test zu Persona 5 sollte euch verdeutlicht haben, dass ihr euch auf PS3 oder PS4 diese Rollenspielperle nicht entgehen lassen solltet. Beim Alltag als Oberschüler in Tokyo und der Jagd nach Schatten im Metaverse gibt es viele Dinge zu beachten und unsere Tipps geben euch wertvolle Hilfen, die euch das J-RPG gehörig erleichtern.

Persona 5 - Alles zum JRPG.

Spart eure SP!

Einen der wichtigsten Tipps den wir euch geben können, ist es, in Palaces (den Dungeons im Persona 5) sparsam mit euren SP umzugehen. SP sind eure Skillpoints und funktionieren so wie Manapunkte in anderen Rollenspielen. Sie werden erst dann wieder vollständig aufgeladen, wenn ihr einen Palace wieder verlassen habt.

Je länger ihr euren SP-Vorrat hoch halten könnt, desto weiter könnt ihr an einem einzigen Tag in einem Palace vorankommen und Fortschritte machen. So spart ihr Zeit und könnt andere Tage für weitere wichtige Aktivitäten nutzen. Beachtet deshalb unbedingt folgende Tipps zur richtigen Nutzung der SP:

  • Zögert nicht eure Yen für Heilgegenstände bei der Klinik in Yogen-Jaya oder in anderen Geschäften zu benutzen. So müsst ihr eure SP nicht für Heilung verschwenden, sondern könnt sie für Kampffertigkeiten nutzen.
  • Nutzt nicht die Auto-Recover-Funktion per Viereck-Taste außerhalb von Kämpfen. Sie verbraucht wertvolle SP und hindert euch darin, an einem Tag weit in einem Palace voranzukommen.
  • Stellt die Taktik eurer Party-Mitglieder auf „Conserve SP“ oder „Direct Commandos“ ein. So habt ihr volle Kontrolle über den SP-Verbrauch eurer Gefährten.
  • Manche Gegenstände verursachen Schaden oder Statusveränderungen bei Feinden. Nutzt auch diese häufig anstatt eurer Skills, die SP kosten.
Bilderstrecke starten
17 Bilder
PlayStation 4: Das sind die 16 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

Habt immer Dietriche dabei!

Dietriche (Lockpicks) sind Infiltrationswerkzeuge, die ihr euch an der Werkbank in eurem Zimmer herstellen könnt. Innerhalb einer Tageszeit könnt ihr euch bis zu zwei Dietriche auf einmal herstellen, was eure Proficiency erhöht. Mit jedem weiteren Rang könnt ihr dann ein Infiltrationswerkzeug mehr pro Durchgang herstellen.

Dietriche sind deshalb so wichtig, da ihr in Palaces (Dungeons) immer wieder mal Schatzkisten finden werdet. Während ihr manche davon ohne Probleme öffnen könnt, erfordern andere einen Dietrich. Es ist dabei immer ärgerlich, wenn ihr eine Schatzkiste links liegen lassen müsst, wenn ihr keinen Dietrich dabei habt. Sie enthalten nämlich wertvollen Loot und ihr solltet sie euch nicht entgehen lassen.

Beachtet zudem, dass sich Palaces nach dem Endboss endgültig auflösen und nicht geöffnete Truhen dann für immer verloren sind. Nehmt also im Vorfeld immer genug Dietriche mit, so müsst ihr später auch nicht zu bestimmten Orten im Dungeon für Truhen zurückkehren. Die Kämpfe auf dem Weg dorthin kosten euch nämlich wieder wertvolle SP.

Persona 5: Lösungen für alle Unterrichtsfragen und Tests

Schlafen könnt ihr, wenn ihr tot seid

Geht niemals vorzeitig schlafen! Im Spiel sollte es keinen Tag geben, an dem ihr vorzeitig ins Bett geht. Nutzt jede Zeit des Tages voll aus, lest Bücher, stellt Werkzeuge an der Werkbank her oder nehmt ein entspanntes Bad im Badehaus gleich um die Ecke des Leblanc.

Erst wenn ihr vom Spiel oder Morgana explizit darüber informiert werdet, dass ihr nur noch schlafen gehen könnt, ist es ok dies zu tun. Alles andere ist eine Verschwendung der wertvollen Zeit im Spiel, denn das Kalenderjahr schreitet gnadenlos voran und es gibt immer Möglichkeiten, wie ihr sie sinnvoll und zur Verbesserung eurer Sozialfähigkeiten nutzen könnt.

Nutzt die Schwächen und Stärken eurer Persona

Jede Persona hat ihre eigenen Stärken und Schwächen, welche das Kernelement des Kampfsystems bilden. Ihr solltet dabei folgende Tipps beherzigen:

  • Versucht möglichst viele unterschiedliche Persona dabei zu haben, die für verschiedene Elemente oder Schadensarten stark sind. Denn eure Feinde haben alle unterschiedliche Elementschwächen, auf die ihr dann besser reagieren könnt.
  • Die „Weak“-Einblendung zeigt euch dabei immer an, ob ein Persona für das entsprechende Element besonders anfällig ist. Durch das Fangen einer Persona, werden euch direkt alle Stärken und Schwächen dieser Art verraten. Bei unbekannten Feinden müsst ihr wiederum erst mit unterschiedlichen Schadensarten angreifen und so die Stärken und Schwächen herausfinden.
  • Nehmt wenn möglich keine Persona mit, die anfällig für Light oder Dark sind, denn manche Feinde haben Attacken dieses Typs, die euch mit einem Schlag töten können.

Besänftigt den Trophäenjäger in euch

Das Ladesymbol „Take your time“, welches ihr rechts unten in jedem Ladebildschirm zu sehen bekommt, ist trügerisch. Persona 5 ist so konzipiert, dass ihr gar nicht alle Aktivitäten in einem Spieldurchgang schaffen könnt. Euch bleibt im Spiel nur ein Jahr Zeit und ihr solltet euch im ersten Spieldurchgang auf bestimmte Confidants (Vertraute) oder Sozialtalente (Social Stats) konzentrieren, anstatt zu versuchen, alles irgendwie mitzunehmen.

Dies gilt auch für die Liste aller Trophäen in Persona 5. Unserer Einschätzung nach ist es ein Ding der Unmöglichkeit, sämtliche Trophäen in einem Spieldurchgang freizuschalten. So müsst ihr etwa alle 21 Confidants auf Rang 10 bringen oder sämtliche Social Stats maximal verbessern. Das Jahr hat einfach zu wenige Tage dafür. Daher gilt: „Take your time“ und genießt Persona 5 über mehrere Spieldurchgänge hinweg.

Greift Feinde immer aus dem Hinterhalt an

In Persona 5 gibt es erstmals ein Stealth-System. Durch dieses könnt ihr euch per Druck der X-Taste an Ecken oder hinter Objekten verstecken und patrouillierende Feinde dann aus dem Hinterhalt angreifen, was euch durch die „Ambush“-Einblendung verdeutlicht wird. Auf diese Weise solltet ihr immer die Kämpfe starten.

Dadurch dürft ihr im Kampf immer den Erstschlag durchführen und gewinnt so meistens schon nach den ersten Zügen eurer Party. Das Stealth-System vergibt dabei viele Fehler und ihr könnt auch von hinten auf Feinde zu rennen und X drücken sobald die Einblendung zu sehen ist. Dies gilt dann immer noch als Hinterhalt.

Lasst ihr euch hingegen zuerst vom Feind entdecken, haben sie den Erstschlag und ihr müsst schon Schaden einstecken, bevor ihr selbst agieren könnt. Zudem steigt bei einer Entdeckung der Security-Level eines Palace an. Erreicht dieser 100%, werdet ihr aus dem Palace geworfen und könnt erst wieder am nächsten Tag hinein. Dadurch geht euch wertvolle zeit für andere Aktivitäten verloren.

Besucht Orte zu den richtigen Zeiten

Um eure Ausbeute an Punkten für eure Social Stats zu maximieren, besucht bestimmte Orte für Aktivitäten immer zur richtigen Zeit. Zum Beispiel bekommt ihr mehr Charm (Charisma), wenn ihr das Badehaus in Yongen-Jaya Montags oder Donnerstags aufsucht, da es hier dann besonders effektive Medizinbäder gibt.

Zudem solltet ihr im Cafè in Shibuya lernen, wenn es regnet. Denn dann bekommt ihr die maximale Ausbeute an Knowledge-Punkten, da das Cafè dann weniger Gäste hat und ihr viel effektiver lernen könnt. Fast alle Orte im Spiel haben solche Sonderregeln und ihr könnt diese auch immer im Hauptmenü unter System → Tutorials nachlesen. Plant also euren Tag richtig und seid so effektiv wie möglich dabei.

Behaltet eure Confidants im Auge

Die Beziehungen zu euren Confidants (Vertrauten) sind sehr wichtig in Persona 5 und belohnen euch nach Rangaufstiegen mit neuen Skills. Was ihr vielleicht nicht wusstet: Ihr könnt zu jederzeit einsehen, welcher eurer Vertrauten gerade wo zur Verfügung steht. Ruft dazu die Karte auf eurem Handy auf und drückt die Viereck-Taste. Dadurch bekommt ihr Informationen zu den Confidants und wo sie sich derzeit befinden.

Zudem wird euch der Beziehungsfortschritt mit ihnen per Symbol angezeigt:

  • UP!! bedeutet, dass ihr kurz vor einem Rangaufstieg mit einem Confidant steht.
  • Bei einer blauen Karte habt ihr den Confidant schon freigeschaltet, seid aber noch vom nächsten Rangaufstieg entfernt.
  • Die graue Karte zeigt euch schließlich an, dass ihr noch nicht die benötigten Social Stats für ein Gespräch mit ihnen habt oder seit eurem ersten Treffen nicht mehr mit ihnen gesprochen habt.

Geht nie ohne Buch aus dem Haus

Wie ihr mittlerweile wisst, ist Zeitmanagement einer der wichtigsten Aspekte in Persona 5. Wir raten euch daher unbedingt, stets ein ungelesenes Buch in eurer Tasche dabei zu haben. Es kommt nämlich manchmal vor, dass ihr in der Tageszeit „Early Morning“ auf dem Weg zur Schule in der Bahn etwas Zeit habt. Hier könnt ihr dann ein Buch lesen und so einen eurer Social Stats verbessern. Manchmal ist das Bücher lesen auch das Einzige, was ihr bei verregneten Tagen oder einsamen Nächten machen könnt.

Persona 5: Alle Bücher - Fundorte und Effekte

Ihr könnt euch stets ein Buch unbegrenzt lange aus der Schulbibliothek im oberen Stockwerk der Shujin Academy ausleihen. Auch der Buchladen in Shibuya hat zahlreiche Bücher im Angebot, die ihr euch für wenig Yen alle kaufen solltet.

Tipp! Achtet immer auf die Info-Texte bei den Büchern und lest nur solche, die auch einen Social Stat verbessern. Verschwendet eure Zeit nicht mit Büchern, die euch auf neue Orte aufmerksam machen, da ihr im Verlauf der Story sowieso zu diesen Orten kommen werdet. Auch Bücher, die euch einen neuen Skill lehren, sind eher etwas für den zweiten Spieldurchgang.

Stimm ab: Auf welches Spiel freust du dich 2016 am meisten? (Umfrage)

Das Jahr 2015 ist vorbei, doch auch 2016 hält wieder einige Kracher für Videospiel-Fans bereit. Wir haben dir die kommenden Highlights bereits vorgestellt, jetzt bist du dran: Auf welche Spiele kannst du einfach nicht mehr warten? Stimme jetzt ab für deine 5 Favoriten für das neue Jahr!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Fit bleiben heißt nicht gleich einen Marathon laufen. Und fit bleiben heißt auch nicht immer, jeden Tag ins Fitnesstudio zu rennen; am besten noch nach dem Feierabend, wenn die Lust sowie im Keller angekommen ist. Klar, das hilft – aber du kannst auch spielend leicht derart fit bleiben, dass dir nach einer Gaming-Session weder Nacken noch Rücken wehtun. Wie? Komm her und ich erzähle es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung