Mit diesem Spiel trainierst du für PUBG, Fortnite und Co.

Marvin Fuhrmann

Battle-Royale-Games sind beliebt wie nie zuvor. Playerunknown’s Battlegrounds hat gezeigt, was noch im Genre steckt und Spiele wie Fortnite haben das Ganze mit eigenen Ideen garniert. Doch Zeit für solche Games zu trainieren bleibt in den Matches nicht. Dafür gibt es jetzt eine Abhilfe.

So sieht der Trainer für PUBG und Co. aus: 

Battle Royale Trainer - Trailer.

Battle-Royale-Spiele sind seit dem Release von Playerunknown’s Battlegrounds auf dem Vormarsch. Nachdem Fortnite nachgezogen hat, bekommen auch noch Warface und Paladins eine Umsetzung des beliebten Spielmodus. Doch was fehlt all diesen Spielen? Richtig! Ein Modus, in dem du einfach mal trainieren kannst. Im Match heißt es immer: Wenn du von einem Gegner überrascht wirst, ist es schnell aus. So kann es zu Runden kommen, in denen du nicht einen Schuss abfeuerst. Doch dafür gibt es nun eine - zumindest vermeintliche - Hilfe.

Ein Film zu PUBG?*

Denn auf Steam ist nun der Battle Royale Trainer für 3,99 Euro aufgetaucht. Darin trittst du in drei verschiedenen Szenarien gegen KI-Gegner an, die sich auch frei in Sachen Skill-Level anpassen lassen. Neben Häuserkämpfen und dem Snipern in Waldgebieten gibt es auch einen Schießstand, auf dem dein Aim verbessert werden soll. Vieles erinnert dabei an PUBG und dessen Setting. Allerdings versprechen die Macher, dass man mit dem Training in allen Battle-Royale-Games besser wird.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit

Nur leider scheint dies nicht der Fall zu sein. In den Reviews auf Steam sammeln sich negative Stimmen. Viele User berichten, dass der Trainingssimulator unfertig ist und an vielen Stellen noch Wünsche offen lässt. Andere behaupten sogar, dass man durch die Nutzung des vermeintlichen Trainings schlechter werden würde. Die Entwickler versprechen indes, dass sie auf das Feedback der Community eingehen werden und entsprechende Änderungen vornehmen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung