The Division 2: Ubisoft übertreibt es mit den Special Editions

André Linken 1

Prinzipiell ist es keine schlechte Sache, wenn es von einem Spiel eine oder mehrere Special Editions zu kaufen gibt. Doch im Fall von The Division 2 übertreibt es der Publisher Ubisoft dann doch ein bisschen.

The Division 2 - GAMESCOM 2018 TRAILER - Ubisoft.

Denn obwohl gerade die Sammler gerne bei speziellen Versionen eines Spiels zuschlagen, ist die Auswahl im vorliegenden Fall fast schon erschlagend groß. Insgesamt bietet Ubisoft nämlich sechs verschiedenen Varianten von The Division 2 an – allesamt mit mehr oder weniger interessanten Extras.

So kannst du dir neben der Standardversion unter anderem die Gold-Edition zulegen, die neben dem Hauptspiel auch diverse DLCs als auch den Year-1-Pass mit Zugriff auf mehrere Zusatzinhalte umfasst. Wenn du besonders viel Geld übrig hast, kannst du dir auch die „Dark Zone Definitive Edition“ mit einer Statue, Soundtrack und anderen Goodies für 190 Dollar zulegen. Noch teurer kommt dich die „Phoenix Shield Edition“ mitsamt einer Actionfigur und noch mehr Extras zu stehen – für schlappe 250 Dollar.

Was jedoch noch interessanter dabei ist: Die Erweiterungen für The Division 2 werden laut Aussage von The Division 2 kostenlos sein. Doch wie im Kleingedruckten der Versionsübersicht im Ubi Store zu lesen ist, wird es wohl eine Möglichkeit geben, sich gegen Zahlung von echtem Geld einen Vorabzugang zu verschaffen. Außerdem erhalten Käufer der drei teuersten Special Editions eine vergrößerte Ingame-Truhe, um dort mehr Ausrüstung lagern zu können als die anderen Spieler.

Diese Online-Shooter musst du unbedingt mal gespielt haben.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben

The Division 2: Ubisoft baut Washington D.C. im Originalmaßstab*

Es bleibt zwar abzuwarten, ob und in welcher Form sich dies alles auf das Spielgeschehen von The Division 2 auswirken wird. Einen faden Beigeschmack hinterlässt die ganze Sache dann aber doch. Der Release des Online-Shooters ist übrigens für den 15. März 2019 geplant.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung