Als NetRunner in Cyberpunk 2077 solltet ihr natürlich mit dem Hacken vertraut sein. Das Hacking-System ist beim ersten Anblick jedoch ziemlich verworren und vor allem das Breach-Protokoll kann verwirren. Im Folgenden geben wir euch einen Überblick zum Hacken und was ihr zum Breach-Minigame wissen müsst.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Hacken ist nicht nur nützlich um schnell Geld zu verdienen oder einen Virus zu entfernen, sondern auch dafür, damit eure Netrunner-Skills ein Nutzen für die bevorstehenden Aufgaben haben.

Ihr erhaltet zwar zu Beginn von Cyberpunk 2077 eine kurze Einführung in das Hacken, aber im weiteren Spielverlauf können trotzdem Fragen aufkommen, da beim Spieleinstieg die Flut an Informationen wohl den ein oder anderen Spielern förmlich zum ersticken bringt. Darum fassen wir euch die Hacking-Grundlagen nochmal zusammen:

Grundlagen für das Hacken

  • Mit L1/LB (PS/Xbox) aktiviert ihr den Scanner. Habt ihr ein passendes Ziel im Visier, also einen Gegner oder ein elektronisches Gerät wie zum Beispiel einen Laptop, seht ihr auf der linken Seite automatisch die Quickhacks angezeigt, die ihr einsetzen könnt.
  • Welche Quickhacks ihr anwenden könnt, bestimmt das Cyberdeck, das zur Ausrüstung eures Charakters gehört und ihr im Inventar im Cyberware findet. Im Cyberdeck könnt ihr die Quickhacks ausrüsten.
  • Wollt ihr einen Quickhack durchführen, müsst ihr dafür Speicherpunkte ausgeben. Sie werden ebenfalls vorrangig vom eurem Cyberdeck bestimmt. Wenn ihr euch ein klassisches RPG vorstellt, sind eure Speicherpunkte quasi euer Mana beziehungsweise Magiepunkte und die Quickhacks eure Spells (Zaubersprüche).
  • Die Ausnahme ist das Breach-Protokoll, es ist ein Quickhack, das keinen Speicherplatz kostet. Stattdessen müsst ihr ein Minigame absolvieren, um euren Hack durchzuführen und das Netzwerk zu infiltrieren. Hierbei könnt ihr unterschiedliche Hacks aktivieren, die „Daemons“ heißen.
Links seht ihr die Quickhacks und oben den Speicherplatz.
Links seht ihr die Quickhacks und oben den Speicherplatz.

Daemons - was bringen die eigentlich?

Wie gesagt, die Begrifflichkeiten können manche Spieler leicht verwirren, aber im Grunde genommen ist das Breach-Protokoll dazu da, ebenfalls Hacks zu aktivieren ohne Speicherplatz auszugeben.

Sobald ihr euch im Breach-Minigame befindet, seht ihr auf der rechten Seite Codes aufgelistet, die ihr eingeben müsst, um die Daemons (Hacks) ins Netzwerk zu laden. Zu Beginn besitzt ihr nur einen Daemon, weitere könnt ihr nur mit Vorteilspunkten beim Attribut Intelligenz freischalten. Die Vorteil befinden sich im Vorteils-Baum „Breach-Protokoll“. Außerdem: Je höher eure Intelligenz ist, desto leichter ist das Breach-Minigame, und umgekehrt.

Folgende Daemons könnt ihr aktivieren, falls ihr freigeschalten habt:

  • Massen-Verwundbarkeit: Die physische Resistenz aller Gegner im Netzwerk wird für 3 Minuten um 30 % verringert.
  • Geschützturm-Shutdown: Alle Sicherheitsgeschütztürme im Netzwerk werden für 3 Minuten ausgeschaltet.
  • EISbrecher: Senkt die Speicherkosten aller Quickhacks um 1.
  • Großer Schlaf: Alle Kameras im Netzwerk werden für 3 Minuten ausgeschaltet.

 

So funktioniert das Breach-Protokoll

Hoffentlich ist euch jetzt der Unterschied zwischen Quickhacks und Daemons klarer geworden. Im Folgenden erklären wir euch, wie das Breach-Minigame abläuft und worauf ihr achten solltet, damit ihr es lösen könnt.

  • Auf der rechten Seite sind die möglichen Daemons aufgelistet. Überlegt euch also zuerst, welchen Effekt ihr auslösen möchtet.
  • Habt ihr euch entschieden, müsst ihr versuchen, den dazugehörigen Code in den Puffer (obere Leiste) einzugeben. Am Anfang des Spiels beträgt euer Puffer 4 Zeichen, später kann sich die Zeichen-Anzahl erhöhen.
  • Auf der linken Seite seht ihr eine Code-Matrix. Hier heraus müsst ihr nun die zum Daemon gehörigen Zeichen auswählen und sie in der richtigen Reihenfolge in den Puffer hinzufügen.
  • Wichtig: Die Zeichen könnt ihr allerdings nicht frei wählen, sondern müsst abwechseln Zeichen aus einer Reihe und Spalte aussuchen. Anfangs müsst ihr ein Zeichen aus der ersten Reihe nehmen. Das von euch gewählte Zeichen bestimmt, aus welche Spalte ihr danach das nächste Zeichen aussuchen müsst usw. Ihr müsst ihr also immer einen Schritt vorausplanen.
  • Ebenfalls wichtig: Die eingegeben Sequenz in den Puffer muss nicht sofort korrekt starten. Hat euer Puffer beispielsweise Platz für 4 Zeichen, kann das erste Zeichen falsch sein, wenn die Zeichen 2 und 3 daraufhin zum Beispiel richtig sind.
  • Wenn ihr euch schlau anstellt, könnt ihr also auch mehrere Daemons gleichzeitig ins Netzwerk laden.

Wir zeigen euch ein Beispiel:

Im Beispiel aktiviert ihr Massen-Verwundbarkeit und Kamera-Stilllegung.
Im Beispiel aktiviert ihr Massen-Verwundbarkeit und Kamera-Stilllegung.

Das Beispiel dient dazu euch zu demonstrieren, dass ihr auch die richtige Sequenz eingeben könnt selbst wenn das erste Zeichen falsch ist. Eine weitere Lösung wäre auch gewesen, dass fünfte Zeichen der ersten Reihe (1C) zu nehmen, dann das BD (fünftes Zeichen, zweite Reihe) und danach das BD links daneben (viertes Zeichen, zweite Reihe).

Des Öfteren gibt es mehrere Lösungswege. Tipp: Die Zeit läuft erst herunter, sobald ihr das erste Zeichen ausgesucht habt, lasst euch also vorher etwas Zeit und plant euren Weg durch die Code-Matrix.

Breach-Protokoll erleichtern - so gehts

Sobald ihr den Ablauf einmal verinnerlicht habt, ist das Hacking-Minigame gar nicht mehr so schwer, aber der Schwierigkeitsgrad kann natürlich variieren. Mit gewissen Vorteilen könnt ihr die Herausforderung etwas erleichtern. Investiert dafür Attributspunkte in den Bereich Intelligenz und dann Vorteilspunkte in den Baum Breach-Protokoll. Eine bessere Cyberware vereinfacht das Minigame ebenfalls.

Folgende Vorteile können das Breach-Protokoll erleichtern:

  • Puffer-Kapazität: Es ist möglich, die Puffer-Kapazität zu erhöhen, wenn ihr bessere Cyberdecks kauft. Wenn ihr mehr Zeichen eingeben könnt, ist es einfacher, mehrere Daemons zu aktivieren.
  • Breach-Dauer: Erhöht die Zeit, die euch zur Verfügung steht, um das Minispiel zu absolvieren.
  • Länge der Datensequenz: Wenn ihr Breach-Protokoll levelt, könnt ihr die benötigten Zeichen für Daemon-Sequenzen reduzieren. Das hilft vor allem dabei, mehrere Daemons ins Netzwerk gleichzeitig zu laden.
Cyberpunk 2077 - Alles, was ihr wissen müsst!

Ist eure Intelligenz hoch genug um als Netrunner in Night City berühmt zu werden? Oder bevorzugt ihr einen anderen Spielstil? Schreibt es uns gerne in die Kommentare, eure Meinung interessiert uns!