Was lange währt, wird endlich gut – ein Sprichwort, das zwar nicht immer hinhaut, doch oft Verwendung findet. So zum Beispiel bei Cyberpunk 2077, denn da können die Entwickler einen riesigen Erfolg verbuchen.

 

WoW - World of Warcraft

Facts 

Cyberpunk 2077 löst WoW ab

Erst letzte Woche berichteten wir darüber, dass Blizzard mit der „World of Warcraft: Shadowlands“-Expansion mit 3,7 Millionen verkauften Exemplaren in 24 Stunden einen Verkaufsrekord aufgestellt hat. Ein weiterer Erfolg für Blizzard, nachdem das Unternehmen mit Diablo 3 in den ersten 24 Stunden rund 3,3 Millionen verkaufte Exemplare erreichte.

Lange konnte sich World of Warcraft damit allerdings nicht halten und wurde ziemlich schnell vom Thron gestoßen, denn CD Projekt RED hat diesen Rekord bereits geknackt. Cyberpunk 2077 verkaufte sich bereits am ersten Tag nach dem Release über 4,7 Millionen Mal. Somit konnten die Entwickler bereits nach dieser kurzen Zeit ordentliche Gewinne verzeichnen.

Viel Zeit, sich über diesen Erfolg zu freuen, hat CD Projekt RED allerdings nicht, denn vor allem Konsolenspieler beschweren sich derzeit über zahlreiche Bugs und über den Zustand des Spiels – vor allem auf der PlayStation 4 und Xbox One. Der Entwickler hat nun reagiert und bittet die Spieler einerseits um Geduld, bietet aber auch Hilfe für eine Rückerstattung an. Weitere Informationen haben wir für euch zusammengefasst.

Cyberpunk 2077 erschien am 10. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Stadia. Das Spiel wird auch auf Xbox Series X|S- und PlayStation 5-Konsolen spielbar sein. Zu einem späteren Zeitpunkt wird ein kostenloses Upgrade für Besitzer der Xbox One bzw. PlayStation 4 Versionen verfügbar sein, das alle Vorteile der nächsten Hardware-Generation nutzt.

Cyberpunk 2077 - Alles, was ihr wissen müsst!

Originalbeitrag vom 9. Dezember 2020:

WoW Shadowlands bricht Weltrekord: Blizzard überholt sich selbst

Auch nach über 15 Jahren ist World of Warcraft nicht aus der Gaming-Welt wegzudenken und die neueste Erweiterung Shadowlands stellt sogar einen Weltrekord auf.

Schon mit der Einführung der Classic-Server löste World of Warcraft einen neune Hype aus und auch die neuste Erweiterung Shadowlands findet viele Abnehmer unter den Rollenspiel-Fans. Mit Shadowlands stellt Blizzard einen neuen Verkaufsrekord auf, mit dem sie sich quasi selbst vom Thron stoßen.

World of Warcraft: Shadowlands - Story Trailer

In einer Pressemitteilung gaben Activision Blizzard bekannt, dass World of Warcraft Shadowlands das sich am schnellsten verkaufte PC-Spiel in der bisherigen Geschichte ist. In den ersten 24 Stunden verkaufte sich die Erweiterung ganze 3,7 Millionen Mal.

Damit verweist WoW ein anderes Blizzard-Spiel auf den zweiten Platz. Diablo 3 wurde am ersten Tag 3,5 Millionen Mal verkauft und mit 3,3 Millionen Verkäufen an Tag 1, ist auf dem dritten Platz eine weitere WoW-Erweiterung mit Namen Legion.

Der Erfolg von Shadowlands zeichnete sich schon bei den Vorbestellungen ab. Ende Oktober 2020 verkündete Blizzard, dass Shadowlands die Vorbesteller-Zahlen der anderen Erweiterungen weit hinter lassen konnte.

Nun wird Shadowlands aber zeigen müssen, ob die Inhalte Spieler auch auf Dauer begeistern werden können. Seit heute ist der erste Schlachtzug Schloss Nathria zugänglich und soll spätestens mit dem noch folgenden mythischen Modus die Spieler herausfordern.