Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Diablo 4: Hardcore – lohnt sich der Modus?

Diablo 4: Hardcore – lohnt sich der Modus?

Im Hardcore-Modus bedeutet der Charakter-Tod das endgültige Aus. (© Screenshot GIGA)

In Diablo 4 könnt ihr mit jedem neuen Charakter in den Hardcore-Modus starten. Ob es sich für euch lohnen kann einen Hardcore-Charakter zu erstellen oder ob ihr besser die Finger davon lassen solltet, erfahrt ihr in diesem Guide.

 
Diablo 4
Facts 
Diablo 4

Was sind Hardcore-Helden?

Die Gameplay-Option „Hardcore“ kann nur bei der Erstellung eines neuen Charakters ausgewählt werden. Nachdem ihr eine Klasse und ein Geschlecht ausgewählt (und alternativ optische Anpassungen vorgenommen) habt, gelangt ihr zum Tab „Fertigstellen“.

Anzeige
Hardcore-Held in Diablo 4
Selbst der Held wirkt angespannt, wenn ihr Hardcore auswählt. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Hier kann am linken Bildschirmrand unter Gameplay-Optionen „Hardcore“ ausgewählt werden. Hardcore steht dabei nicht etwa für den Schwierigkeitsgrad, mit dem ihr in das folgende Abenteuer startet. Stattdessen verfügt der entsprechende Charakter nur über ein einziges Leben. Den Schwierigkeitsgrad könnt ihr hinterher immer noch nach Belieben anpassen.

Anzeige

Scheitert ihr auch nur ein einziges Mal, weil euch beispielsweise eine Gegnerhorde überrennt oder euch ein Boss ins Jenseits befördert, sind der erstellte Charakter, euer Fortschritt und all eure erbeuteten Items für immer verloren. Es handelt sich bei der Hardcore-Option also um den Permadeath-Modus von Diablo 4.

Für wen lohnt sich Hardcore in Diablo 4?

Bei all den offensichtlichen Nachteilen stellt sich natürlich die Frage, weshalb ihr es überhaupt in Erwägung ziehen solltet einen Hardcore-Helden zu erstellen. Nun, zum einen können gewisse Trophäen und Erfolge nur erreicht werden, wenn ihr einen Hardcore-Charakter spielt. Wollt ihr sämtliche Achievements freischalten, müsst ihr einen Hardcore-Helden mindestens auf Level 50 befördern.

Anzeige

Zum anderen kann der Hardcore-Modus gehörigen Einfluss auf das Spielgefühl nehmen. Wenn die Gefahr besteht, dass euer Charakter nach einem winzigen Fehler für immer verloren ist, entsteht ein gewisser Nervenkitzel, der das Abenteuer spannender gestaltet. Der Modus zwingt euch also regelrecht dazu vorsichtiger vorzugehen und jeden Schritt sorgfältiger zu planen.

Wollt ihr eure Reise in Diablo 4 also spannender gestalten oder euch alle Errungenschaften sichern, ist der Hardcore-Modus einen Versuch wert. Wenn euch der Gedanke euren Charakter und eure erspielten Items möglicherweise für immer zu verlieren hingegen nicht im Geringsten reizt, spricht kaum ein Grund dafür das Risiko einzugehen.

Anzeige