Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. E-Rezept lässt sich nicht einlösen – was tun bei Problemen?

E-Rezept lässt sich nicht einlösen – was tun bei Problemen?

© IMAGO / Steinach

In der Theorie soll das digitale E-Rezept das Einlösen von Rezepten für Medikamente in Apotheken vereinfachen. Im Alltag bereitet das aber häufig Probleme. So gibt es immer wieder Berichte von Nutzern, die ihr E-Rezept nicht einlösen können. Was kann man bei Problemen tun, um die benötigten Medikamente trotzdem zu erhalten?

 
Online-Shops
Facts 

Seit Anfang 2024 ist die digitale Variante des Rezepts Pflicht. Man bekommt also keinen rosafarbenen Zettel, den man in Apotheken einlösen kann, sondern nur noch die neue Version. In den ersten Wochen hat sich gezeigt, dass das noch nicht überall problemlos funktioniert.

Anzeige

E-Rezept nicht verfügbar: Was tun?

So funktioniert das E-Rezept:

Viele Probleme bei der Einlösung sind vor allem auf eine Ursache zurückzuführen: Die Bearbeitungszeit bei der Ausstellung des E-Rezepts – so dauert die technische Bereitstellung oft einfach zu lange, nachdem das E-Rezept in der Arztpraxis beauftragt wurde. Vor allem wenn sich eine Apotheke direkt im Haus der Arztpraxis befindet sind Patienten oft schon am Schalter, bevor das E-Rezept freigeschaltet wurde.

Anzeige

Damit das Rezept verfügbar ist, muss es zunächst noch digital signiert werden. Meist ist es also notwendig, dass man sich nach dem Verlassen der Arztpraxis noch ein wenig Zeit lässt, bis man die Apotheke betritt. Manchmal kann es aber auch Stunden dauern, bis das E-Rezept zur Verfügung gestellt wird. Medikamente lassen sich so erst am nächsten Tag abholen. Der Apotheker Stefan Schwenzer empfiehlt, in der Praxis nachzufragen, ob das Rezept schon signiert worden ist. Alternativ weist er darauf hin, dass man um einen Ausdruck des E-Rezepts bitten kann. Das ist erst möglich, sobald die Signatur erfolgt ist (Quelle: Golem.de).

Anzeige

Weitere Probleme mit dem E-Rezept

Es gibt aber noch weitere Gründe dafür, dass E-Rezepte nicht funktionieren können:

  • Gerade zum Start des Angebots gibt es noch Arztpraxen, denen die technische Infrastruktur zum Ausstellen fehlt. Einige Ärzte können daher vorerst nur Privatpatienten behandeln, für die das E-Rezept allgemein noch nicht gilt (Quelle: Quer vom 25.01.2024).
  • Es treten immer wieder auch Server-Probleme bei Krankenkassen oder anderen angeschlossenen Stellen sowie technische Probleme bei der Apotheken-Software auf (Quelle: MDR).
  • Für das E-Rezept benötigt man nicht unbedingt ein Smartphone. Falls man also nur ein altes Gerät hat oder die entsprechende App nicht funktioniert, kann man die Informationen bei der Apotheke auch mit Hilfe der Gesundheitskarte bereitstellen oder einen Ausdruck beim Arzt erhalten. Den Ausdruck benötigt man auch für die Einlösung bei manchen Online-Apotheken.
  • Gibt es ein verschriebenes Medikament eines bestimmten Herstellers nicht in der Filiale, müssen Apotheker die Herausgabe eines Produkts mit gleichem Wirkstoff, aber mit einem anderen Hersteller für jedes Rezept begründen (Quelle: Schwäbische.de).
Anzeige

Probleme gibt es auch, wenn mehrere Medikamente auf einem Rezept verschrieben worden sind. Ist eine Arznei nicht verfügbar, muss das entsprechende E-Rezept noch einmal freigegeben werden, um es in einer anderen Apotheke zu nutzen.

Generell hat das E-Rezept bundesweit noch mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Das System sollte die Medikamentenausgabe bei Apotheken eigentlich vereinfachen und beschleunigen, stellt aber sowohl Ärzte und Patienten als auch Apotheker aber vor Herausforderungen. Neben den genannten Problemen merken Apotheker auch an, dass das Einlesen des digitalen Rezepts Zeit in Anspruch nimmt. Der Besuch bis zum Erhalt der verschriebenen Medikamente dauert für Patienten daher länger als früher, als lediglich der rosafarbene Zettel vorgelegt werden musste.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige