Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. E-Rezept in Online-Apotheke einlösen: So geht es

E-Rezept in Online-Apotheke einlösen: So geht es

© Getty Images / fizkes

Seit Anfang 2024 werden Medikamente vom Arzt nicht mehr auf einem rosafarbenen Zettel verschrieben, sondern mit dem E-Rezept. Wie kann man das digitale E-Rezept in einer Online-Apotheke einlösen?

 
Online-Shops
Facts 

Eigentlich sollte die digitale Variante die Handhabung von Rezepten vereinfachen. Das klappt aber an einigen Stellen noch nicht, wie etwa diese Erfahrungen bei Heise.de zeigen. Wer Medikamente bei einer Online-Apotheke bestellen will, kann die digitale Rezept-Variante in verschiedenen Formen übermitteln.

Anzeige

So kann man das E-Rezept in Online-Apotheken einlösen (DocMorris, Shop Apotheke & Co.)

Um ein E-Rezept in einer Online-Apotheke einzulösen, könnt ihr diese Wege nutzen:

  • Lasst euch das E-Rezept auf Papier in der Arztpraxis ausdrucken und schickt es dann per Post an die Online-Apotheke. Im Webangebot vieler Anbieter findet ihr dafür einen Freiumschlag.
  • Scannt das ausgedruckte E-Rezept ein oder fotografiert es ab, um die Bilddatei anschließend beim jeweiligen Shop hochzuladen.
  • Habt ihr die E-Rezept-App eingerichtet, könnt ihr dort die Option „Versand“ auswählen. Sucht dann den gewünschten Shop aus, damit das Rezept digital dorthin übermittelt wird.
Anzeige
E-Rezept: So funktioniert das papierlose Rezept
E-Rezept: So funktioniert das papierlose Rezept

E-Rezept in Online-Apotheke nur ausgedruckt?

Zum Start des digitalen Angebots kann man die Medikamentenverschreibung bei vielen Online-Anbietern noch nicht per App oder über einen anderen digitalen Weg zur Verfügung stellen.

Anzeige

Stattdessen müsst ihr es also ausdrucken lassen und dann so vorgehen:

  1. Besorgt euch das E-Rezept in ausgedruckter Form, zum Beispiel, indem ihr es in der Arztpraxis anfertigen lasst. Nicht wundern: Der Zettel ist nicht mehr wie früher rosafarben. Meist wird einfach normales, weißes DIN-A4-Papier benutzt. Auch ausgedruckt ist das Rezept inzwischen ohne Unterschrift gültig.
  2. Für die Einlösung sind vor allem die QR-Codes wichtig. Werden mehrere Medikamente auf einmal verschrieben, sind die Informationen zu allen Arzneimitteln im großen Code gespeichert. Die kleinen QR-Codes beinhalten die Daten zu den einzelnen Medikamenten. Damit könnt ihr das Rezept also auch für einzelne Produkte einlösen.
  3. Um das E-Rezept in der Online-Apotheke  zu nutzen, müsst ihr es wieder digitalisieren, sprich einscannen oder als Foto abspeichern.
  4. Die Online-Shops bieten in ihrem Webangebot eine Upload-Funktion an, etwa beim Bestellprozess, im Kundenkonto oder in der App des jeweiligen Anbieters.
Anzeige

Hier findet ihr die Upload-Seiten der großen Online-Anbieter:

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige