Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Final Fantasy 14: Das erwartet euch in der neuen Erweiterung „Dawntrail“

Final Fantasy 14: Das erwartet euch in der neuen Erweiterung „Dawntrail“

Die neue Erweiterung „Dawntrail“ des erfolgreichen MMORPGs Final Fantasy 14 Online wird euch paradiesische Landschaften bescheren. Aber auch eine Menge neuer Gefahren lauern um die Ecke. (© Square Enix)
Anzeige

Kaum zu glauben, aber es ist endlich so weit: Die neuste Erweiterung Dawntrail für eines der erfolgreichsten MMORPGs aller Zeiten Final Fantasy 14 Online steht schon in den Startlöchern. Natürlich gibt es vorab eine Flut an neuen Informationen rund um das, was euch bei Dawntrail erwarten wird. Alle relevanten Infos zu den neuen Rassen, Klassen, Raids, Quests und mehr findet ihr hier.

Anzeige
Hinweis: Achtung – Spoiler! Am Ende des Artikels findet ihr eine kurze Zusammenfassung der Handlung, die euch bei Dawntrail womöglich erwarten wird.

Dawntrail Releasedatum

Die wichtigste Frage, die euch in Vorfeld des Releases beschäftigt, ist natürlich die nach dem Erscheinungsdatum. Glücklicherweise müsst ihr nicht mehr lange warten: Für Vorbesteller geht Dawntrail bereits ab dem 28. Juni 2024 um 11 Uhr los, alle anderen dürfen ab dem 02. Juli 2024 in das neue Abenteuer starten.

Anzeige

Es bietet sich also an, vorab das Spiel vorzubestellen, wenn ihr schon vorher den Zugang erhalten wollt. Und natürlich Urlaub beantragen nicht vergessen, das Spiel spielt sich schließlich nicht von allein!

Dawntrail vorbestellen und Boni abstauben

Wie bei jeder Collector's Edition bekommt ihr auch bei Dawntrail eine schöne Figur von dem Hauptcharakter in der neuen Job-Ausrüstung. (Bildquelle: Square Enix)

Ihr habt mehrere Möglichkeiten, Dawntrail zu bestellen, die von euer Spielversion abhängen. Als PC-Spieler gibt es nämlich einmal die Steamversion und einmal die über den eigenen Client von Square Enix. Der Key für die eine Version ist nicht gültig für die andere!

Anzeige

Der Kostenpunkt für Dawntrail alleine beläuft sich auf 34,99€ für die Standardversion, für die Digital Collector's Edition müsst ihr 49,99€ auf den Tisch legen. Zudem gibt es die physische Collector's Edition, die euch ermöglicht, tolle Boni zu ergattern. Vor allem die Ohrringe sind toll, wenn ihr eine Pause eingelegt hattet und schnell eure Klassen auf das für Dawntrail erforderliche Level 90 bringen wollt. Zum Glück hat Square Enix diesmal für einen großzügigen Vorrat an Collector's Boxen gesorgt, sodass ihr euch jetzt immer noch eine von diesen wunderschönen Sammelboxen schnappen könnt. Alle Bonus-Inhalte könnt ihr auch hier anschauen: Vorbesteller- udn Collector's-Boni

Zudem erschien am 12. Juni 2024 eine ganz besondere Version dse Spiels: Im Shop von Square Enix könnt ihr eine 10th Anniversary Edition des Spiels erwerben. Dabei bekommt ihr einen Sammelschuber, ein Mauspad, einen Zugang zu der Final Fantasy XIV Online Starter Edition für den PC (vielleicht ja an einen Freund verschenken) und 50 Butterfuly-Mogbiscuits. In der Starter-Edition ist das Grundspiel und die zwei ersten Erweiterungen „Heavensward“ und „Stormblood“ enthalten sowie 30 Tage kostenfreien Zugang zum Spiel. Der Kostenpunkt des Ganzen beläuft sich auf 19,99€. Schaut euch gerne die Anniversary Edition hier an: FF14 10th Anniversary Edition im Square-Enix-Shop

Anzeige

Klickt auf die Verlinkungen, um zu den Vorbestellungen zu gelangen:

Vorbesteller-Boni:

  • Begleiter: Aufzieh-Zidane
  • Azeyma-Ohrringe (+30 % EXP-Bonus bis Level 90)
  • Früherer Zugang zu Dawntrail

Inhalte von der Digital Collector's Edition:

  • Reittier: Arche
  • Begleiter: Aufzieh-Garnet
  • Chocobo-Pinsel für den Piktomanten

Inhalte von der physischen Collector's Edition:

  • Art-Box
  • Viper-Figur (25 cm hoch, mit Sockel)
  • Abenteurer-Stoffkarte (32x75 cm)
  • Liniertes Notizbuch „Die unendliche Reise“
  • Abenteurer-Stiftmappe

Benchmark ausprobieren: So wird das Spiel bei euch laufen

Dieser PC schafft zwar Dawntrail ganz gut, aber ein Upgrade wäre eventuell angebracht. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Kennt ihr schon die Benchmark? Ihr könnt dieses Tool herunterladen und so nicht nur das Spiel vor dem Release im vollen Glanz des Grafikupdates sehen, sondern auch erfahren, ob euer PC gut genug für Dawntrail ist. Zudem könnt ihr die neue Rasse der weiblichen Hrothgar live erleben und euren Charakter in der aktualisierten Grafik bestaunen. Hier könnt ihr die Benchmark herunterladen: Benchmark zu Final Fantasy 14 Online Dawntrail

Hinweis: Da es seitens der Spieler nach dem Release der Benchmark große Unzufriedenheit gab, hat Square Enix versprochen, eine bessere Version der Benchmark zu veröffentlichen. Sobald diese online ist, verlinken wir sie natürlich hier.

Habt ihr die Datei heruntergeladen, müsst ihr sie zuerst entpacken. Öffnet danach ffxiv-dawntrail-bench.exe. Dann habt ihr die Möglichkeit, entweder einen Charakter zu erstellen oder direkt die Benchmark direkt zu starten.

Anzeige

Benchmark durchlaufen lassen

Zunächst könnt ihr die Einstellungen der Benchmark überprüfen. Dort könnt ihr die Auflösung, die Texturen und noch viel mehr einstellen, sodass es euren Erwartungen an das Spiel entspricht. Habt ihr die Benchmark gestartet, könnt ihr eine lange Cutscene mit verschiedenen Szenen aus dem kommenden Add-on bestaunen und Meteor auf seiner Reise begleiten. Die Cutscene dauert rund 6 Minuten. Am Ende kriegt ihr eine Bewertung der Leistung von eurem PC angezeigt und könnt so einschätzen, ob ihr vor dem Release der Dawntrail noch ein Upgrade nötig habt oder nicht.

Charakter erschaffen

In Dawntrail kommt das Make-up endlich besser zur Geltung, und so könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und sogar einen auf Goth Kitty machen. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Klickt ihr im Menü der Benchmark auf „Charakterauswahl“, habt ihr verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr könnt einen neuen Charakter erstellen. Klickt dafür auf „Charakter erschaffen“.
  2. Alternativ könnt ihr einen Charakter laden, den ihr schon vorher erschaffen habt, oder den „Standard“-WoL verwenden. Ihr könnt sogar aus einer großen Auswahl an Ausrüstungsset wählen.

Der Charakter, den ihr hier auswählt, wird dann in der Benchmark-Cutscene angezeigt. Auch könnt ihr, wenn ihr eure Kreation speichert, diese später, wenn das Add-on erscheint, direkt verwenden. Euch stehen ganze 40 Speicherslots zur Verfügung, sodass ihr euch in aller Seelenruhe im Charaktermenü austoben könnt.

Dawntrail Systemanforderungen

Hier seht ihr, was euer PC oder Mac mindestens können sollte, um Dawntrail flüssig abspielen zu können. Ebenso machen wir euch hier ein paar Hardwarevorschläge, wenn eure aktuelle Maschine für das Spiel nicht optimal ist, an die ihr euch natürlich nicht halten müsst.

Mindestanforderungen PCEmpfohlene Anforderungen PCMindestanforderungen MacEmpfohlene Anforderungen Mac
OSWindows 10 64-bit, Windows 11 64-bitWindows 10 64-bit, Windows 11 64-bitmacOS Monterery 12.4, macOS Ventura 13.0 oder macOS SOnoma 14.1macOS Monterery 12.4, macOS Ventura 13.0 oder macOS Sonoma 14.1
CPUIntel Core i7-7700 und höher (Unsere Auswahl: AMD Ryzen 5 5600)Intel Core i9-9700 und höher (Unsere Auswahl: Intel Core i7-12700KF)iMac (M1, 2021), Mac mini (M1, 2020), Macbook Pro/Air (M1, 2020) oder höherMac mini (M1, 2023), Macbook Pro (14 Zoll, 2023) oder höher
GPUNVIDIA GeForce GTX 970 oder höher, AMD Radeon RX 480 oder höher (Unsere Auswahl: ASUS GeForce RTX 3050 8GB)NVIDIA GeForce GTX 2060 oder höher, AMD Radeon RX 5600 XT oder höher (Unsere Auswahl: ASUS Dual GeForce RTX 4060 Ti oder Sapphire Pulse AMD Radeon RX 7600)M1 oder höherM2 Pro oder höher
RAM8 GB (Unser Auswahl: Corsair Vengeance RBG PRO 2x16GB DDR4 3600)16 GB (Unsere Auswahl: Corsair Vengeance CL36 DDR5 2x16GB)8 GB16 GB
Auflösung1280x720 px1920x1080 px1440x900 px1920x1080 px
Speicher140 GB oder mehr (Unsere Auswahl: Seagate Barracuda 2TB HDD)140 GB oder mehr (Unsere Auswahl: Crucial BX500 SATA SSD 1TB)140 GB oder mehr140 GB oder mehr

Wenn ihr mit Controller spielt und da auch ein Upgrade fällig ist, dann schaut euch die Auswahl unserer Redaktion an: Die besten Controller für PC. Und wenn ihr zusätzliche Inspirationen für euren Hardware-Upgrade braucht, dann haben wir im nachfolgenden Artikel eine mögliche Konfiguration für euch zusammengestellt, bei der ihr keine 1000 Euro ausgeben müsst:

Alles, was wir bisher über Dawntrail wissen

So wie bei jeder Expansion zuvor wird es auch Dawntrail nicht an neuen Inhalten mangeln, um die nächsten zwei Jahre eures Lebens zu füllen. Zudem verspricht Square Enix einige Quality-of-Life-Upgrades und Verbesserungen, die das Spiel angenehmer gestalten sollen.

Das wissen wir bisher über Dawntrail:

  • Massives Grafik-Update
  • Level-Cap wird auf Lvl. 100 angehoben
  • Neue Jobs: Piktomant, Viper und Bestienbändiger
  • Update für den Blaumagier
  • Neue Rasse: weibliche Hrothgar
  • Neue FATES, Jagden, Schatzkarten und Quests
  • Duty-Support-Update: Krile kommt hinzu als Unterstützungs-NPC
  • Neue Unstete Gewölbe
  • Neue Gebiete: Tuliyollal, Kozama'uka, Yok Tural, Urgopacha, Yak T'el, Solution 9, Heritage Found und mehr
  • Eine neue Raid-Serie für acht Spieler: Das Arkadion
  • Eine neue Allianz-Raid-Serie: Echos aus Vana‘diel, eine Crossover-Serie in Zusammenarbeit mit FINAL FANTASY XI
  • Ein neuer Fataler Raid: Eine zweite Zukunft
  • Neue Bedrohungen: darunter Valigarmanda und Eliminator
  • Update für Gold Saucer
  • Neue Hildibrand-Quests
  • Neues Tiefes Gewölbe
  • Free-Trial-Level-Cap wird irgendwann auf 80 erhöht und um Shadowbringers erweitert (wahrscheinlich erst gegen Anfang 2026)
  • Neue Feldexkursionen
  • Erweiterung des Inselparadieses um „Kosmische Erkundung“
  • Neue Stammesvölker: Pelupelu und Moblins
  • PvP-Update und neue Frontline-Karte
  • Die Begrenzungen für Einrichtungsgegenstände in Spielerhäusern werden angeboben
  • Kleidung wird einen zweiten Farb-Slot bekommen
  • Neuer Accessoires-Slot für Sonnenbrillen und Co, der keinen Platz in eurer Truhe wegnimmt (ähnlich wie Regenschirme)
  • Neues kollaboratives Tool: Mit „Strategy Board“ könnt ihr gemeinsam mit euren Freunden Raids und Co planen
  • Bereits vor dem Release: Neues logisches EU-Datenzentrum „Shadow“ und drei neue Welten – Innocence, Pixie und Titania
  • Musik kommt wie immer von dem Genie Masayoshi Soken, das Theme der Erweiterung heißt „Open Sky“ und kommt von „The Primals“ (könnt ihr im Trailer bereits hören)
  • Kollaboration zwischen Secret Labs und Square Enix beschert euch mit einer besonderen Edition des Secret Lab Titan Evo Gamingstuhls

Eines der interessantesten Themen für die Spieler ist das heißersehnte Grafik-Update; wurde ja auch endlich Zeit. Euch erwarten bessere Texturen, Spielermodelle, Schatten und viel mehr. Schaut euch das nachfolgende Vergleichsvideo an und entscheidet, wie ihr das Grafikupdate findet.

Neue Rasse: weibliche Hrothgar

Auch bei den weiblichen Hrothgar könnt ihr eine Vielzahl an Einstellungen vornehmen. Links seht ihr die Helions und rechts die Losgesagten. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

In Dawntrail erwartet euch eine quasi-neue Rasse, auf die viele schon lange warten: die weiblichen Hrothgar. Es gibt, ähnlich wie bei den Miqo'te oder Au'ra, zwei verschiedene Stämme: die Helions und die Losgesagten.

Helions

Dieses Volk hält sich größtenteils im Süden von Ilsabard auf. Sie werden von einer Königin regiert, der sie treu ergeben sind. Ihre Hautfarbe weist eher warme und braune Töne auf. Der Name „Helios“ wurde ihnen durch andere Völker verliehen als Verweis auf einen Kometen, der „Genauso zuverlässig um die Sonne kreist“. Die meisten Helions sind männlich, aber weibliche Helions leben ebenso zusammen mit dem Stamm.

Die Losgesagten

Die Losgesagten stammen von den Helions ab, aber verspüren nicht mehr so eine starke Verbindung zu dem Stamm wie ihre Brüder und Schwestern. Ihre Hautfarbe reicht von ganz hell zu ganz dunkel. Sie leben ein freies Leben und gehen meistens unregelmäßiger Arbeit als Saisonarbeiter, Söldner oder Händler nach. Ihr Lebensstil treibt sie durch die schönen Landschaften ihrer Heimat.

Neue Klassen: Viper, Piktomant und Bestienbändiger

Nachdem in Endwalker die Klassen Reaper und Sage dazugekommen waren, wird es nun Zeit für zwei weitere normale und eine spezielle Kampfklasse. Wir stellen euch jetzt vor, was diese können.

Viper

 

Die erste Klasse, die wir euch vorstellen, ist der berüchtigte Viper, was so viel wie „giftige Schlange“ bedeutet. Dieser Nahkampfangreifer benutzt zwei einhändige Klingen, um schnelle Schläge auszuteilen. Er kann aber auch die beiden Klingen zu einer doppelseiten Klinge vereinen, die langsamer ist, aber ordentlich mehr Schaden verursacht.

Vipers Skills benutzen eine Menge „off-global Cooldowns“ und seine Rotation dreht sich rund um Schaden aufrechterhalten und Buffs auf sich selbst casten, die ihm Hast verleihen. Ebenso kann er die Gegner debuffen. Teambuffs kann Viper keine verteilen, ähnlich wie der Samurai.

Viper hat wie viele andere Klassen eine Jobgauge, die von 0 bis 100 geht und sich mit der Aktivierung der Basic-Skills erhöht. Eine zweite Leiste aus drei roten Edelsteinen kann durch bestimmte Aktionen aufgefüllt werden. Wenn ihr die Jobgauge zu 50 % füllt, könnt ihr euch für eine kurze Zeit mit „Reawakening“ verstärken, bekommt neue Skills und verteilt viel Schaden. Die roten Edelsteine könnt ihr für Fernattacken nutzen.

Das wissen wir bisher über den Viper:

  • Fängt ab Level 80 an
  • Er teilt sich die Rüstung mit den Ninja und die Accessoires mit der Klasse der physischen Fernkämpfer
  • Ähnlich wie Ninja skaliert Viper auf Konstitution

Und hier könnt ihr Viper in Action sehen:

Piktomant

Krile ist der erste Piktoman, den wir bereits in Endwalker, aber auch in dem Trailer zu Dawntrail sehen. Findet ihr, dass diese Klasse gut zu dem Spiel passt? (Bildquelle: Square Enix)

Von der neuen Klasse der magischen Fernkämpfer kriegt ihr bereits am Ende von Endwalker was mit, als Krile euch zur Hilfe eilt. Diese wunderliche und spaßige Klasse sorgt für kunterbunte Action und teilt dennoch ordentlich Schaden aus. Einige von euch erinnert der Piktomant womöglich an Relm Arrowny aus Final Fantasy VI.

Wie funktioniert der Piktomant im Kampf? Zuerst führt ihr eine grundlegende Kombo, „Aether Hue“, aus, die aus Feuer, Luft und Wasser besteht. Zudem habt ihr als Piktomant eine Regenbogenleiste zur Verfügung. Schließt ihr die Kombo ab, bekommt ihr einen Instant-Cast und 25 Regenbogen in der Regenbogenleiste. Habt ihr 50 Regenbogen gesammelt, könnt ihr „Subtractive Hue“ nutzen, die eure erste Kombo in eine stärkere Kombo aus Eis, Erde und Blitz verwandelt, die mehr Schaden macht, aber einen höheren Cooldown hat.

Ihr habt als Piktomant zudem 3 Leinwände zur Verfügung, auf denen ihr Kreaturen, Waffen oder Landschaften zeichnen könnt (Sofortaktivierung außerhalb vom Kampf, nicht sofort im Kampf). Ihr braucht mehrere Pinselstriche, um eine Kreatur zu zeichnen, die dann auf dem Kampffeld erscheint. Mit 2 Pinselstrichen zeichnet ihr einen Moogle und mit 4 Pinselstrichen einen Madeen, den ihr vielleicht aus Final Fantasy IX kennt. Beim Erscheinen verursacht die Kreatur viel Schaden.

Hier könnt ihr schon mal einen Blick auf die Jobausrüstung von Piktomant erhaschen. (Bildquelle: Square Enix)

Ein Waffenbild beschwört einen Hammer, den ihr in einer Dreier-Kombo nutzen könnt, um aus der Ferne Schaden zu verursachen. Ein Landschaftsbild lässt euch die ganze Party buffen und kreiert ein Feld, welches mehrere Effekte auf euch verursacht. Unter anderem verleiht das Feld euch die Möglichkeit, eine starke Attacke namens „Star Prism“ zu nutzen. Als Piktomant könnt ihr ebenso mit einem Skill ein Stück nach vorne flitzen und eure Geschwindigkeit buffen.

Das wissen wir bisher über den Piktomant:

  • Fängt ab Level 80 an
  • Skalieren hauptsächlich auf Intelligenz
  • Benutzt Pinsel als Waffe
  • Erschafft während des Kampfes verschiedene Bilder
  • Kann die Partymitglieder buffen
  • Niedrige physische Verteidigung und hohe magische Verteidigung, die ihr mit anderen im Kampf teilen können

Schaut euch folgendes Video an, um zu sehen, wie der Piktomant im Spiel funktioniert:

Bestienbändiger

Beim Bestienbändiger handelt es sich um eine besondere Klasse wie Blaumagier, die ihr nicht in allen Inhalten nutzen könnt. Ähnlich wie der Blaumagier werdet ihr wahrscheinlich auch hier verschiedene Kreaturen im Kampf besiegen und für eure Zwecke einfangen können. Weitere Informationen gibt es zu der Klasse bisher nicht, aber es könnte sein, dass Bestienbändiger auch etwas mit dem Jagd-Content von FF14 zu tun hat.

So sehen die überarbeiteten Jobs aus

Zudem ist es so, dass alle Jobs aufgrund von Grafikupdate überarbeitet werden, manche mehr und manche weniger. Das wirkt sich natürlich auch auf das Aussehen der Skills aus. Wie das in Dawntrail aussehen wird, könnt ihr euch hier anschauen:

So sieht das Jobgear Level 100 aus

Natürlich ist die Community sehr gespannt darauf, welche neuen Outfits die Erweiterung bescheren Wird. Glücklicherweise gibt es diese bereits in einem Video zu sehen, sodass ihr wisst, worauf ihr euch freuen könnt. Unser Favorit ist der Gitarrenbogen des Barden – so kann Musik und Schaden doch effizient kombiniert werden.

Neue Dungeons, Raids und Prüfungen

Natürlich warten in Dawntrail auf euch unzählige neue Instanzen, die erforscht und erobert werden müssen. Bisher gibt es hauptsächlich nur Bilder zu den verschiedenen Dungeons und Co.

Erweiterung von Inselparadies: Cosmic Exploration

Endgame-Raids: Arcadion

Ex-Prüfungen: Valigarmanda und Co.

Neue Gebiete

Die neuen Gebiete, in denen sich die Handlung von Dawntrail abspielen wird, sind die Regionen Yok Tural und Xak Tural. Die Stadt Tuliyollal liegt in Yok Tural, ebenso die Gebiete Urqopacha, Kozama'uka und Yak T'el. In Xak Tural befhindet sich hingegen die hoch technisierte Stadt Solution 9 und der Ort Heritage Found. Mehr Screenshots und Informationen zu den neuen Gebieten könnt ihr in dem Bericht zu dem Fantreffen in Potsdam finden: FFXIV: Dawntrail – Media Tour 2024 in Potsdam

Yok Tural und Xak Tural

Tural ist für die Bewohner von Eorzea nicht unbekannt, wenn auch eher unter dem Namen „Neue Welt“, was übrigens zu den Zeiten von Kolonialismus die Bezeichung für Nord- und Südamerika war. Tural liegt weit im Westen von Eorzea. Yok Tural ist dabei der südliche, und Xak Tural der nördliche Teil des Kontinents. Die Stadt Tuliyollal liegt genau auf der Grenze der beiden Gebiete und verbindet sie miteinander.

Yak T'el

Yak T'el ist ein Teil von Yok Tural und glänzt mit atemberaubenden Bauten, bunter Natür und unberührtem Urwald. Hier lebt die lokale Population von Hrothgar und Mamool Ja. Zudem finden sich hier zahlreiche Vorkommen von Ceruleum.

Solution 9

Solution 9 ist das Gegenteil der bunten Realität von Tuliyollal. Hier dreht sich alles um Technologie und Futurismus, was auf einer Seite im starken Kontrast zu einem großen Teil von FF14 steht, aber auch gleichzeitig an die Allagans und Garleans erinnert. Wie können zwei so verschiedene Welten neben einander existieren? Das erfahrt ihr hoffentlich in Dawntrail.

Wie ihr seht, erwartet euch also eine Menge Content in der neuen FFXIV-Erweiterung, sodass es auf gar keinen Fall langweilig sein sollte. In der Zwischenzeit könnt ihr euer Wissen rund um das Franchise Final Fantasy mit unserem Quiz testen:

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige