Der Weltauftrag „Eine seltsame Geschichte in Konda“ von Genshin Impact führt euch durch eine lange Quest, bei der ihr nach Hinweisen suchen, einen Schlüssel finden und schließlich am Boden eines Brunnens ein Rätsel lösen müsst. In unserer Lösung mit Video führen wir euch zum erfolgreichen Abschluss der Mission.

 

Genshin Impact

Facts 
Genshin Impact

Weltauftrag „Eine seltsame Geschichte in Konda“ - Lösung im Video

Über diese Quest werdet ihr quasi stolpern, wenn ihr das erste Mal Ritou im Gebiet Inazuma verlassen dürft. Nahe dem Dorf Konda steht NPC Kazari vor einer Fuchsstatue und bittet euch den seltsamen Geschehnissen im Dorf Konda nachzugehen.

Im folgenden Video führen wir euch durch den kompletten Weltauftrag samt der Lösung des Brunnen-Rätsels am Ende:

Genshin Impact: Weltauftrag "Eine seltsame Geschichte in Konda" - Lösung

Bewohner im Dorf Konda befragen

Nach dem ersten Gespräch mit Kazari sollt ihr mit einem Elektroangriff die Fuchsstatue treffen. Nutzt dazu etwa Charaktere wie Fischl, Lisa, Keqing oder Beidou. Hebt anschließend das Omamori auf und begebt euch zum Dorf Konda. Folgt dazu einfach dem Weg weiter nach Süden.

Im Dorf angekommen, sollt ihr die Dorfbewohner befragen. Mit folgenden Personen müsst ihr sprechen:

  • Futaba: Das kleine Mädchen, welches vor dem Bach steht.
  • Konda Densuke: Lauft neben Futaba über die Steinbrücke und redet mit dem Dorfältesten, der vor seinem Haus steht.
  • Takeru: Klettert auf das Dach des Fischerhauses am Ende des Dorfs auf der linken Seite. Hier findet ihr Takeru.
  • Saimon Eri: Zum Schluss müsst ihr diese alte Dame aufsuchen, die gegenüber vom Teleportationspunkt neben den Tomatensträuchern steht. Hinweis: Sollte sie nicht dort sein, lasst die Zeit im Spiel bis zum Tag vergehen.
Takeru ist etwas versteckt auf dem Dach des Fischerhäuschens zu finden.
Takeru ist etwas versteckt auf dem Dach des Fischerhäuschens zu finden.

Hinweise suchen und dem Dorfältesten zeigen

Nach der Befragung der Dorfbewohner werden euch drei Markierungen im Dorf angezeigt, bei denen ihr Hinweise suchen sollt. Dabei handelt es sich um den Brunnen im Dorf, den kaputten Holzkarren und das Gerümpel im Fluss. Sammelt die dort versteckten Gegenstände ein und geht dann zum Dorfältesten, dem ihr die Objekte in folgender Reihenfolge zeigen müsst:

  1. Geldbeutel am ausgetrockneten Brunnen
  2. Frachtsack aus dem Wasser gefischt
  3. Liste der beschädigten Waren

Notizbuch und alten Schlüssel finden

Nun sollt ihr für den Dorfvorsteher sein Notizbuch finden. Der Zielort auf dem Dach wird euch markiert, sodass ihr hier keine Probleme haben solltet. Begebt euch anschließend zur nächsten Zielmarkierung und schaltet alle Feine hier aus.

Grabt danach an der bewachten Stelle und ihr erhaltet den alten Schlüssel, mit dem ihr euch Zugang zum Brunnen verschaffen könnt. Auch dieser wird euch auf der Karte markiert.

Brunnen-Rätsel lösen und Quest abschließen

Klettert in den Brunnen, wo ihr direkt erstmal eine Truhe plündern könnt. Zerschlagt anschließend das Geröll rechts und folgt dem Weg. Im nächsten Bereich gibt es auf der unteren Ebene eine Blitzbarriere. Beschwört zunächst ein Elektrogranum auf der oberen Ebene und lauft dann schnell durch die Barriere unten hindurch.

Nun befindet ihr euch in einem großen Bereich mit einer Tori-Pforte. Begebt euch zum kleinen Schrein davor und drückt die entsprechende Taste für die „Reinigung“. Ihr müsst hier nun das Omamori vom Beginn der Quest darbringen. Dadurch wird das Brunnen-Rätsel aktiviert, welches euch später im Spiel noch einige Male begegnen wird.

Das Prinzip ist hier relativ simpel. Schaut euch einfach das Muster ähnlich eines Sternbilds an, welches die Tori-Pforte zeigt und aktiviert die restlichen Schreine rund um die Pforte in der entsprechenden Reihenfolge von 1-5.

Stellt die umstehenden Schreine auf diese Nummern ein, um das Brunnen-Rästel zu lösen.
Stellt die umstehenden Schreine auf diese Nummern ein, um das Brunnen-Rästel zu lösen.

Betet dann am ersten Schrein und aktiviert so die Lichtstrahlen. Habt ihr alles richtig gemacht, erscheint nun der Miniboss „Ochimusha“, den ihr besiegen müsst. Nach dem Kampf erscheint Kazari und ihr könnt die Quest abschließen.

Nach Abschluss startet übrigens direkt die Folgequest „Opferdarbringung“. Diese solltet ihr auch unbedingt direkt abschließen, da ihr so im Verlauf die Souvenir-Linse erhaltet, die für viele Rätsel in Inazuma wichtig ist.