Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Rise of the Ronin: Naosuki Li töten oder verschonen

Rise of the Ronin: Naosuki Li töten oder verschonen

Wir verraten euch, ob ihr im ersten Kapitel in Rise of the Ronin Naosuki Li töten oder verschonen solltet. (© Screenshot GIGA)

In der Hauptmission „Der Vorfall am Sakurada-Tor“ in Rise of the Ronin werdet ihr vor die Wahl gestellt, ob ihr Naosuki Li töten oder verschonen wollt. Im Folgenden verraten wir euch, welche Konsequenzen eure Entscheidung hat.

 
Rise of the Ronin
Facts 
Rise of the Ronin
Wichtiger Hinweis: In diesem Artikel befinden sich Spoiler zur Hauptstory und Nebenmissionen von Rise of the Ronin.
Anzeige

„Der Vorfall am Sakurada-Tor“ - Entscheidung

Naosuki Li kann über den Verlauf des ersten Kapitels als Antagonist betrachtet werden. Gegen Ende des Chapters kommt es gegen ihn zum Kampf am Sakurada-Tor. Während des Kampfes eilt Li zudem der Blaue Dämon, Akikatsu Manabe, zu Hilfe. Sobald ihr beide besiegt habt, erhaltet ihr folgende Handlungsoptionen:

  • Verschone Naosuke Li
  • Naosuke Li töten
Anzeige
Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr Li töten oder verschonen wollt. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Naosuki Li verschonen oder töten? - Konsequenzen

Wenn ihr euch dafür entscheidet Li zu töten, ist der Ausgang natürlich klar. Verschont ihr ihn jedoch, kommt es im späteren Verlauf zu einer Veränderung. Nachdem ihr Li verschont, verlässt Akikatsu Manabe mit ihm den Ort des Geschehens, somit überleben beide euren Anschlag. Aber selbst wenn ihr Li verschont, ändert das nichts an seinem Schicksal. Denn aufgrund der politischen Instabilität, die er selbst hervorgerufen hat, wird er später von eurer Zwillingsklinge ermordet.

Anzeige

Ähnlich wie bei eurer Entscheidung mit Gonzo, erhaltet ihr aber im späteren Verlauf einen weiteren Verbündeten. Wenn ihr Naosuki Li verschont, könnt ihr in Kapitel 3 die Bindungsmission „Der Wachmann“ abschließen und dadurch den Blauen Dämon, Akikatsu Manabe, als Gefährten gewinnen. Manabe ist übrigens auch wichtig, wenn ihr alle Trophäen freischalten wollt, da er zu den 32 Verbündeten zählt, die ihr auf eine Mission mitnehmen müsst.

Tötet ihr Li, steht euch die Bindungsmission später nicht zur Verfügung. Allerdings könnt ihr durch das Feature Testament der Seele die Hauptmission „Der Vorfall am Sakurada-Tor“ erneut spielen und Li verschonen. Hierdurch könnt ihr den Lauf der Zeit verändern und somit die Bindungsmission von Manabe freischalten. Als generellen Tipp könnt ihr euch merken, dass ihr Charaktere im Spielverlauf lieber verschonen solltet, denn oftmals bekommt ihr dadurch einen weiteren Verbündeten.

Anzeige