Kurios: Samsung meldet Rekordumsatz – und das iPhone XS ist schuld

Simon Stich 5

Bei Samsung klingeln mal wieder die Kassen – das ist nichts Neues, doch der Grund leuchtet erst auf den zweiten Blick ein: Ausgerechnet das iPhone XS der Konkurrenz von Apple verhilft Samsung zu unbekannten Höhen. Wie passt das zusammen?

Kurios: Samsung meldet Rekordumsatz – und das iPhone XS ist schuld
Bildquelle: GIGA.

Samsung: iPhone XS als Gewinnbringer

Im dritten Quartal des Jahres hat der südkoreanische Konzern Samsung Electronics einen neuen Rekord einfahren können. Am Ende steht ein Gewinn von umgerechnet 13,4 Milliarden Euro in den Büchern, was einen Anstieg um satte 20,4 Prozent im Jahresvergleich bedeutet. Auch der Umsatz ist auf rekordverdächtige 50 Milliarden Euro gestiegen. Einen vollständigen Bericht zu den bislang vorläufigen Zahlen möchte Samsung am Ende des Monats vorlegen.

Es gibt zwei Gründe, weshalb Samsungs Gewinne derart gestiegen sind. Zum einen laufen die Geschäfte mit Speicherchips blendend. Samsung versorgt viele andere Konzerne mit Speicherbauteilen. Darüber hinaus läuft das Geschäft mit Apple noch besser als zuvor. Samsung stellt nämlich die OLED-Displays her, die im iPhone XS und iPhone XS Max zum Einsatz kommen. 25 bis 30 Prozent aller von Samsung produzierten OLED-Displays werden an Apple verkauft. Im vergangenen Jahr hat Apple in etwa 10 Prozent des Gesamtgewinns von Samsung generiert. Auch andere Smartphone-Hersteller wie LG lassen sich von Samsung beliefern.

iPhone XS Max oder Samsung Galaxy Note 9, welches Top-Smartphone schneidet besser ab? Findet es heraus:

iPhone XS Max vs. Samsung Galaxy Note 9.

Smartphone-Geschäft brummt etwas weniger

Während Speicherchips und Displays Samsung quasi aus den Händen gerissen werden, läuft das Smartphone-Geschäft etwas weniger gut. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist in diesem Bereich mit weniger erfreulichen Zahlen zu rechnen. Der Verkauf des Galaxy S9 ist schon im zweiten Quartal 2018 hinter den Erwartungen zurückgeblieben. . Auch das Galaxy Note 9 dürfte das Ruder nicht herumreißen können.

Obwohl im Sommer 2018 ganze 83 Prozent mehr Smartphones verkauft wurden, ging der Gewinn um 22 Prozent zurück. Bei Apple sieht es hier anders aus: iPhones werden zwar weltweit gesehen weniger häufig gekauft als Samsung-Smartphones, doch Apple macht mit jeder verkauften Einheit doppelt so viel Gewinn wie Samsung.

Quelle: AppleInsider, heise online

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung