Google Home mit Chromecast verbinden – so geht's

Thomas Kolkmann

Wenn ihr aus eurem Heim mittels Google Home und Gerätschaften ein Smart-Home machen wollt, bieten sich natürlich auch gleich die Streaming-Dongle „Chromecast“ vom selben Hersteller an. Wie ihr Google Home und Chromecast miteinander verbindet, erfahrt ihr in folgendem Ratgeber.

Egal ob normaler Chromecast, Chromcast Audio oder Chromecast Ultra, die Streaming-Player sind allesamt per Sprachsteuerung via Google Home bedienbar. Wenn ihr einige Voraussetzungen erfüllt, funktioniert die Verbindung zwischen den beiden Geräten fast von allein. Dabei müsst ihr sicher gehen, dass Google Home sowie der damit zu bedienende Chromcast mit dem selben Netzwerk verbunden sind. Beide Geräte müssen dazu in der Google-Home-App mit eurem Account verbunden sein. Alle zusätzlich unterstützten Streaming-Dienste (Spotify, Deezer etc.) könnt ihr über die Kontoeinstellungen mit Google Home verknüpfen.

Introducing Chromecast Ultra: Commercial.

Chromecast mit Google Home verbinden – so geht’s

Für das Setup eures Google-Home-Lautspreches musstet ihr bereits die Google-Home-App installieren. Auch wer vorher schon ein Chromecast besaß, hat möglicherweise die Google-Home-App (ehemals „Google Cast“) bereits auf seinem Handy. Wenn nicht, müsst ihr diese zuvor auf eurem Android- oder iOS-Gerät installieren.

Google Home
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Home
Entwickler:
i-art
Preis: Kostenlos
  1. Öffnet die Google-Home-App auf eurem Smartphone.
  2. Tippt oben rechts auf Gerät-hinzufügen-Symbol, um nach Geräten zu suchen.
    Google Home App Chromecast hinzufuegen
  3. Fügt Google Home und/oder den Chromecast-Stick zu euren Geräten hinzu und folgt den Anweisungen der App.
  4. Gebt euren Geräten einen passenden Namen, der sich von anderen Geräten, die ihr per Sprachsteuerung ansteuert, stark unterscheidet.
  5. Tippt nun auf das Hamburger-Menü-Icon (oben links) und tippt auf Geräte.
    Google Home App Geraete

  6. Wenn unter eurem Chromecast noch der Hinweis steht, dass die Sprachsteuerung erst aktivieren werden muss, tippt darauf.
  7. Ein weiteres Popup-Fenster fragt euch, ob ihr den Chromecast-Stick mit eurem Google-Account verbinden wollt, bestätigt die Anfrage.
  8. Nun solltet ihr euren Chromecast auch per Sprachbefehl über Google Home steuern können.

Wenn ihr weitere Apps steuern wollt, müsst ihr zuvor den entsprechenden Account mit eurem Google-Konto verknüpfen. Geht dazu wie folgt vor:

  1. Tippt dazu auf der Startseite der Google-Home-App auf das Hamburger-Menü-Icon (oben links).
  2. Wählt nun die Kontoeinstellungen aus und tippt hier auf Verknüpfte Medienkonten.
    Google Home Chromecast Kontoeinstellungen
  3. Die App zeigt euch hier an, welche Konten ihr noch mit eurem Google-Account verbinden könnt.
  4. Tippt einfach auf Verknüpfen, um den entsprechenden Account mit eurem Google-Account zu verbinden.
    Medienkonten verknuepfen 01
  5. Google fragt daraufhin nach, ob ihr die Konten wirklich verknüpfen wollt, was ihr durch das Drücken auf Konto verknüpfen nochmals bestätigt.

Hat bei euch die Verbindung zwischen Google Home und Chromecast sofort geklappt oder hattet ihr an irgendeiner Stelle Probleme? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle: Google Inc.

Umfrage: Wird Google Home ein Erfolg?

Was hältst du vom Lautsprecher „Google Home“? Hat Google eine ernsthafte Chance gegen die Konkurrenz von Amazon mit ihrer smarten Assistentin Alexa? Und wirst du dir Google-Home kaufen? Teil uns eure Meinung in unserer Leserumfrage mit!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Telefonica (O2) über Mobilfunkstandard 5G: Flächenweiter Marktstart nicht vor 2020

    Telefonica (O2) über Mobilfunkstandard 5G: Flächenweiter Marktstart nicht vor 2020

    Deutsche Telekom, Vodafone, 1&1 Drillisch und Telefónica Deutschland – letztere vor allem mit der Kernmarke O2 bekannt – haben diese Woche Frequenzspektrum für 5G ersteigert. Wann können wir den neuen Mobilfunkstandard nutzen? Wird 4G noch erweitert? Das und weitere Fragen zu den Hintergründen von 5G hat sich GIGA von Telefónica Deutschland beantworten lassen.
    Sebastian Trepesch
  • Xiaomi Mi 9T vorgestellt: Der neue Preis-Leistungs-Kracher mit Pop-up-Kamera

    Xiaomi Mi 9T vorgestellt: Der neue Preis-Leistungs-Kracher mit Pop-up-Kamera

    Mit dem Xiaomi Mi 9T (Xiaomi Redmi K20) kommt nun ein neues Handy, das sicher auch in Deutschland viele Abnehmer finden wird. Neben einer Pop-up-Kamera und einem großen OLED-Display dürfte vor allem der geringe Preis des Smartphones überzeugen. Eine schlechte Nachricht zur Pro-Variante gibt es aber dennoch, wie sich leider herausstellt.
    Simon Stich 1
* Werbung