Android-Kontakte synchronisieren: von SIM-Karte auf's Google-Konto – Anleitung

Robert Schanze
8

Eure Android-Kontakte synchronisiert ihr am besten über euer Google-Konto. Wenn eure Kontakte auf der SIM-Karte gespeichert sind, zeigen wir, wie ihr sie übertragen könnt.

178.626
Android-Kontakte sichern

Es gibt Smartphones, die das Speichern von Kontakten auf dem Smartphone oder der SIM-Karte gar nicht erst erlauben, sondern immer einen Google-Account voraussetzen. In diesem Fall werden die Kontakte immer automatisch synchronisiert.

Ansonsten speichert ihr eure Kontakte wie folgt in eurem Google-Konto:

So exportiert ihr SIM-Kontakte auf das Google-Konto

Android: (Doppelte) Kontakte am PC bearbeiten

  1. Nach einiger Zeit tauchen eure Kontakte auch unter der Webseite Google Kontakte auf, wo ihr sie einfach am PC bearbeiten könnt.
  2. Loggt euch dazu mit eurem Google-Konto ein, sofern noch nicht geschehen.

Damit ihr nicht plötzlich doppelte Kontakte angezeigt bekommt, müsst ihr eure SIM-Kontakte in der Android-Kontaktliste unter Umständen ausblenden:

  1. Öffnet unter Android die Kontaktliste.
  2. Tippt oben rechts auf die drei Punkte und wählt Angezeigte Kontakte.
  3. Stellt sicher, dass hinter eurem Google-Konto ein Häkchen ist, aber bei SIM kein Häkchen gesetzt ist. Unter Umständen heißt es auch Lokales Telefon-Konto oder so ähnlich.

Hinweis: Auf manchen Geräten, wie dem Moto G, ist das allerdings nicht möglich. Hier werden SIM-Kontakte gar nicht erst angezeigt und sie lassen sich auch nicht bearbeiten oder löschen. Man kann sie aber immerhin von der SIM in den Google-Account exportieren und damit auch synchronisieren lassen.

Android-Kontakte automatisch synchronisieren

Damit zukünftig die Android-Kontakte automatisch mit dem Google-Konto synchronisiert werden, solltet ihr beim Anlegen von neuen Kontakten darauf achten, dass ihr als Kontakttyp Google auswählt. Unter Umständen nutzt ihr auch mehrere Google-Konten, zwischen denen ihr dann auswählen könnt.

Android-Kontakte lassen sich nicht auf Google übertragen (VCF-Datei nutzen)

Wenn ihr mit der obigen Methode Probleme habt:

  1. Geht wie in der obigen Bilderstrecke vor, exportiert eure Kontakte aber als VCF-Datei.

  2. Danach importiert ihr diese Datei über die Google-Kontakte-Webseite, indem ihr links auf Mehr > Importieren klickt.

  3. Wählt CSV- oder vCard-Datei aus.
  4. Gegebenenfalls müsst ihr zur alten Kontakte-Ansicht der Webseite wechseln.
  5. Klickt danach links auf Kontakte importieren… .
  6. Wählt nun eure VCF-Datei aus und bestätigt.
  7. Die Kontakte werden nun in euer Google-Konto übertragen.

Abstimmung wird geladen
Abstimmung: Wie soll Android P heißen?
Wie soll Android P heißen?
Hat dir "Android-Kontakte synchronisieren: von SIM-Karte auf's Google-Konto – Anleitung" von Robert Schanze gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Android 4.4 KitKat, Android Specials, Google Mail, Android, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID