Spotify

Download Ver. 1.0.55 - für Windows

Der Spotify Client zum Download, mit dem ihr euch auf Spotify nach Herzenslust kostenlose Musik anhören, eigene Playlists erstellen und diese mit euren Freunden teilen sowie euch vom Spotify Radio eurem persönlichen Geschmack angepasste, zufällig ausgewählte Musik vorspielen lassen könnt.

Mit dem Spotify Download bekommt ihr den Spotify Client, mit welchem ihr von eurem Computer auf den Spotify-Dienst zugreifen könnt. Dieser stellt euch über 20 Millionen Musikstücke zur Verfügung, die ihr euch ohne Download beliebig anhören könnt. Sucht mit dem Spotify Download nach euren Lieblingssongs, legt Playlists mit euren Favoriten an, entdeckt derzeit auf Spotify von vielen angehörte Musik und hört das Spotify-Radio, das euch zufällig nach euren Hörgewohnheiten ausgewählte Songs abspielt. Euch stehen nach dem Download von Spotify auch jede Menge vorgefertigte Playlisten zur Verfügung, die ihr euch anhören könnt. Diese können beispielsweise gegenwärtige Charts oder ausgewählte Stücke bestimmter Genres beinhalten. Sogar Playlists, in denen verschiedene Musikstücke für verschiedene Stimmungen zusammengestellt wurden, sind abrufbar.

Die besten Multimediatools für Windows

Spotify

Lest zum Thema auch:

Der Spotify Premium-Account

Spotify kann komplett kostenlos genutzt werden, allerdings muss man sich dann damit abfinden, dass während des Anhörens von Songs Werbung eingeblendet wird. Wer das nicht möchte, kann für monatlich 9,99 Euro einen Premium-Account erwerben. Mit einem Premium-Account gibt es keine Werbeeinblendungen mehr, außerdem könnt ihr Musik auch in hoher Qualität herunterladen und offline anhören. Desweiteren könnt ihr heruntergeladene Musik dann auch mit Android- und iOS-Geräten synchronisieren, wofür ihr noch Spotify für Android bzw. Spotify für iOS benötigt. Bezüglich eurer Playlisten und anderer online gespeicherter Präferenzen könnt ihr auf diese auch in der Free-Version von eurem Smartphone oder Tablet aus zugreifen.

Wer Spotify lieber ohne Download im Webbrowser verwenden möchte, greift zur Spotify Webapp.

Spotify Download: Den Musikdienst mit Facebook verbinden

Auf Wunsch könnt ihr Spotify auch mit eurem Facebook-Account verbinden. Wenn ihr das tut, könnt ihr sehen, was eure Facebook-Freunde, die ebenfalls auf Spotify unterwegs sind, gerade für Musikstücke hören sowie auf deren Playlisten zugreifen.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Spotify, Apple Music und Co.: Welchen Musik-Streaming-Dienst nutzt ihr?
Über welchen Streaming-Dienst hört ihr Musik? (mehrere Antworten möglich)
Mit Aldi life Musik, Spotify und Co. gibt es zahlreichen Möglichkeiten, über die man Musik als Flatrate aus dem Netz streamen kann. Für welchen Anbieter entscheidet ihr euch?

Mit Aldi life Musik, Spotify und Co. gibt es zahlreichen Möglichkeiten, über die man Musik als Flatrate aus dem Netz streamen kann. Für welchen Anbieter entscheidet ihr euch?

Vorteile
  • Sehr umfangreiche Musiksammlung
  • Vorgefertigte Playlists
  • Übersichtliche Oberfläche
  • Facebook-Anbindung
Nachteile
  • Keine
Hat dir "Spotify" von Marvin Basse gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Weitere Themen: Spotify

Alle Artikel zu Spotify
  1. Wie hoch ist der Datenverbrauch bei Spotify?

    Martin Maciej
    Wie hoch ist der Datenverbrauch bei Spotify?

    Mit Spotify habt ihr Zugriff auf die weite Welt der Musik. Mit den entsprechenden Apps könnt ihr sogar unterwegs mit dem Smartphone Musik hören und müsst keine MP3s oder andere Lied-Dateien auf den Smartphone-Speicher werfen. Doch wie hoch ist eigentlich der...


  2. Spotify: Lokale Dateien importieren – Eigene Musik auf PC & Smartphone

    Thomas Kolkmann 1
    Spotify: Lokale Dateien importieren – Eigene Musik auf PC & Smartphone

    Mit über 30 Millionen Songs bietet der Musik-Streaming-Dienst „Spotify“ bereits ein ordentliches Repertoire in fast jedem Genre an. Trotzdem gibt es natürlich nicht jedes Album oder jeden Remix auf Spotify und bisher ist die Anzahl an Hörbüchern und Podcasts...

  3. Spotify Zahlungsmethode: So könnt ihr bezahlen & die Zahlungsart ändern

    Thomas Kolkmann
    Spotify Zahlungsmethode: So könnt ihr bezahlen & die Zahlungsart ändern

    Wer schon einmal bargeldlos im Internet bezahlt hat, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei Spotify eine Zahlungsmethode finden, die ihm passt. Aber auch wer nach wie vor das liebe Bargeld bevorzugt, muss nicht auf die Premium-Mitgliedschaft des Musik-Streamingdienstes...

  4. Spotify von Facebook trennen – so geht's

    Thomas Kolkmann
    Spotify von Facebook trennen – so geht's

    Wenn ihr euch bei Spotify mit eurem Facebook-Account angemeldet habt und dies nun am liebsten ungeschehen machen möchtet, ist das zwar möglich, aber leider nicht mit ein paar Klicks in den Einstellungen erledigt. Wie ihr euer Spotify von Facebook „trennen“ könnt...

  5. Spotify: Family-Mitglieder einladen – so geht's

    Thomas Kolkmann
    Spotify: Family-Mitglieder einladen – so geht's

    Für 5 Euro mehr im Monat, kann man aus seinem Spotify-Premium-Account einen Spotify-Family-Account machen, bei dem insgesamt sechs Personen von den Vorteilen von Spotify-Premium profitieren können. Aber was muss man dabei beachten und wie kann man andere Personen...

  6. StreamOn ohne Spotify: Gibt es noch Hoffnung auf unbegrenztes Streaming?

    Christin Richter
    StreamOn ohne Spotify: Gibt es noch Hoffnung auf unbegrenztes Streaming?

    Video- und Musikstreaming unbegrenzt mobil genießen können – das verspricht die Deutsche Telekom mit ihrer StreamOn-Option für ihre Vertragskunden im Mobilfunktarif. Leider ist der Musikstreaming-Dienst Spotify noch kein StreamOn-Partner. Ob sich das noch...

  7. Spotify mit mehreren Geräten nutzen: So klappt es

    Martin Maciej
    Spotify mit mehreren Geräten nutzen: So klappt es

    Über Spotify bekommt man den Zugang zu Millionen von Liedern aller Genres auf den PC, das Tablet oder das Smartphone. Um Songs hören zu können, ist eine vorherige Anmeldung möglich. Doch wie sieht das aus, wenn man Spotify mit mehreren Geräten nutzen möchte...

  8. Spotify arbeitet an eigener Hardware

    Stefan Bubeck
    Spotify arbeitet an eigener Hardware

    Eine Stellenausschreibung auf der Spotify-Webseite verrät, dass der beliebte Musikstreamingdienst ins Hardware-Geschäft einsteigen will. Dabei werden Produkte von Amazon und Pebble als Beispiele angeführt.

  9. Spotify scheint günstige HiFi-Audio-Option zu planen

    Florian Matthey
    Spotify scheint günstige HiFi-Audio-Option zu planen

    Spotify scheint für die nahe Zukunft ein Premium-Angebot mit HiFi-/Lossless-Audio und weiteren Boni zu planen: Einige Benutzer sehen in diesen Tagen plötzlich Nachrichten, die sie zu einem Upgrade einladen. Allerdings funktioniert dieses noch nicht.