Activation Lock entfernen – iPhone, iPad & Co

Marco Kratzenberg

Mit der „Activation Lock“, einer Aktivierungssperre, hat Apple ein wichtiges Sicherheitsinstrument gesetzt, um Handy-Diebe zu blockieren. Erfahrt hier, wie man die Sperre setzt, wie man sie entfernt und wie sie eigentlich funktioniert.

Mit iOS führte Apple die Funktion Activation Lock ein. Dabei handelt es sich um eine Aktivierungssperre, die verhindert, dass ein bereits aktiviertes iPhone oder iPad gegen den Willen des Besitzers noch einmal aktiviert werden kann. Unten beschreiben wir im Detail wie das funktioniert.

Ab iOS 8 wurde Activation Lock sofort aktiviert, wenn jemand ein neues Gerät mit einer Apple-ID in Betrieb genommen hat. Dieser Diebstahlsschutz ist ziemlich effektiv, kann aber auch Probleme bereiten. Doch wie funktioniert die Sperre mit Activation Lock? Wie setzt man sie und wie wird sie wieder entfernt?

105.288
So kannst du dein iPhone schützen

Activation Lock entfernen

Activation Lock hängt mit der Funktion „Mein iPhone suchen“ zusammen. Bei der ersten Inbetriebnahme mit einer Apple-ID und Passwort wird die Funktion Activation Lock aktiviert. Es gibt aber nirgends einen „Schalter“ um sie wieder zu deaktivieren. Das geht nur über die Deaktivierung von „Mein iPhone suchen“.

So könnt ihr „Mein iPhone suchen“ oder „Mein iPad suchen“ deaktivieren:

Activation Lock deaktivieren ab iOS 10.3

  1. Auf Einstellungen tippen, dann auf euren Namen, danach auf iCloud.
  2. Tippt auf Mein iPhone suchen.
  3. Deaktiviert die Funktion durch den Schalter.
  4. Jetzt werdet ihr nach dem Passwort zur Apple-ID gefragt. Gebt es ein und tippt auf Deaktivieren.

Jetzt sind sowohl die Funktion Mein iPhone suchen als auch Activation Lock deaktiviert. Wir haben für euch an anderer Stelle erläutert, wie ihr ein iPhone selbst vor dem Verkauf komplett löschen könnt.

Seid ihr nicht selbst Besitzer der angemeldeten Apple-ID, dann wird es zumindest umständlich, eventuell sogar unmöglich die Sperre durch Activation Lock zu entfernen. Bei einem gebraucht gekauftem iPhone sollte das Gerät gelöscht und Activation Lock entfernt sein. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann der vorherige Besitzer die Activation Lock aus der Ferne löschen und die Aktivierungssperre deaktivieren.

Am sichersten ist immer noch, ein neues iPhone zu kaufen. Hier mal die derzeit günstigsten Shop-Angebote:

Activation Lock bei einem bereits gelöschten Gerät über die iCloud deaktivieren:

  1. Der Vorbesitzer meldet sich (etwa auf einem Computer) bei iCloud.com an.
  2. Dort klickt er auf iPhone-Suche.
  3. Im nachfolgenden Fenster Alle Geräte auswählen.
  4. Das richtige Gerät aussuchen und auf Aus dem Account entfernen anklicken.

Jetzt könnt ihr das Gerät neu starten und mit euren Daten aktivieren.

Gerät aus der Ferne löschen und dann Activation Lock deaktivieren:

Hier funktioniert fast alles so, wie oben beschrieben. Bevor der Besitzer allerdings das Gerät Aus dem Account entfernen kann, muss er die Funktion iPhone löschen wählen. Dann werden die Gerätedaten gelöscht, bevor Activation Lock deaktiviert wird.

Anschließend könnt ihr auch hier das Gerät neu starten und dann aktivieren und einrichten.

iOS 10: Das muss man für die Bedienung von iPhone und iPad wissen

Wie funktioniert Activation Lock?

Wie der Name schon sagt, ist Activation Lock eine Aktivierungssperre. Damit soll verhindert werden, dass ein bereits aktiviertes Gerät erneut aktiviert wird. Natürlich könnt ihr ein Activation Lock entfernen, wenn ihr das Handy irgendwann verkaufen wollt. Das müsst ihr sogar, weil ansonsten der Kunde nichts mit dem Gerät anfangen kann.

Wie oben erwähnt, wird seit iOS 8 jedes Apple-Handy oder –Tablet mit der Sperre versehen, sobald es durch die Eingabe einer Apple-ID in Besitz genommen wird. Wer danach das Gerät löschen oder erneut aktivieren will, kann das nur, wenn er im Besitz dieser Apple-ID samt Passwort ist.

Bei der ersten Aktivierung werden die Apple-ID und die eindeutige Identifizierungsnummer des Geräts auf einem Apple-Server hinterlegt. Sobald nun jemand das Handy beziehungsweise Tablet findet, klaut oder kauft, will er es in der Regel zurücksetzen, um es mit einer eigenen ID neu zu aktivieren. Denn ansonsten könnte er zum Beispiel keine weiteren Apps kaufen, da ihm die Zugangsdaten zum verknüpften Apple-Konto fehlen.

Aus diesem Grund müsst ihr Activation Lock deaktivieren, bevor ihr selbst das Handy vor einem Verkauf löschen oder bei Problemen zurücksetzen könnt.

Seit Anfang 2017 könnt ihr den Activation-Lock-Status nicht mehr online prüfen. Wegen eines umfangreichen Hacks hat Apple diese Funktion kommentarlos entfernt. Bis dahin könnte man sich vom Verkäufer die iPhone-Seriennummer oder IMEI-Nummer des Handys schicken lassen, um zu prüfen, ob es entsperrt war.

Dennoch ist es kein Beinbruch, wenn ihr ein gebrauchtes iPhone oder iPad kauft. Wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, kann ein Verkäufer die Geräte aus der Ferne löschen oder auch die Sperre durch Activation Lock deaktivieren. Dazu muss er sich lediglich mit seiner Apple-ID in der iCloud anmelden und das Gerät aus seinem Account entfernen. Dadurch ist auch sichergestellt, dass der Verkäufer nicht den Zugriff auf euer Handy behält.