Wii U Release: Kaufen oder nicht? Die ultimative Entscheidungshilfe - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
124.0

Beschreibung

Nintendos Wii U steht ab dem 30. November in zwei Ausführungen bei deutschen Händlern. Zeit sich zu entscheiden. Lohnt der Kauf der neuen Konsole oder nicht? Wir haben das Für und Wider der Wii U ein letztes Mal abgewogen und geben Unentschlossenen zum Verkaufsstart die ultimative Entscheidungshilfe. Wii U kaufen oder nicht – das ist hier die Frage.  

Wii U Spiele – Die Launchtitel im Kurzcheck

Das Launchtitel Line-up der Wii U wurde bereits stark kritisiert. Für eingefleischte Nintendo-Fans  war die diesjährige E3-Pressekonferenz der traurige Höhepunkt eines  Jahres voller Enttäuschungen. Nintendos große Namen fehlen nämlich, wenn die Wii U ab dem 30. November über den Ladentisch geht.  Kein „Legend of Zelda“, kein „Super Mario Galaxy “, kein „Mario Kart“, kein „Metroid“, kein „Donkey Kong“ oder „Smash Bros.“.

Stattdessen müssen wir uns mit „New Super Mario Bros. U“ und der merkwürdigen Mini-Spielwiese „Nintendo Land“ begnügen. Auch Nintendos  viel debattierte Öffnung zur Gemeinde der Hardcore-Gamer bringt zum Release nur wenig Zählbares auf die Straße. Mit Spielen wie „Darksiders 2“, „Assassin´s Creed 3“, „Batman: Arkham City“ und „Call of Duty: Black Ops 2“ bietet uns Nintendo vornehmlich Spiele an, die bereits auf anderen Plattformen erschienen sind. Einzig „Disneys Mickey Epic 2“ und Ubisofts „ZombiU“ sind im Bereich der Third-Party-Anbieter positiv herauszustellen. Gerade Ubisofts ungewöhnlich konsequenter Zombie-Survival-Titel hat es uns dabei angetan. Ob es sich bei „ZombiU“ aber um einen klassischen Systemseller handelt, darf bezweifelt werden.

Für Besitzer einer Playstation 3 oder Xbox 360 bietet Nintendos Aufgebot derzeit somit eindeutig zu wenige Kaufgründe. Die traditionell starken Exklusivtitel glänzen durch Abwesenheit und mit „ZombiU“ hat man nur einen echten Kracher auf Lager.

Auch wer noch keine Konsole besitzt, sollte folgenden Preisvergleich bedenken: Die (Super Slim-Version) deutlich mehr Spiel fürs Geld. Die (4GB Version) sogar noch weit unter dem veranschlagten Ladenpreis der ins Rennen geht. Aus Sicht des Spiele-Angebots können wir die Wii U damit derzeit nur einer sehr speziellen Spielergruppe wirklich empfehlen:  Wer sich selbst als Gelegenheitsspieler sieht, bisher noch keine Konsole besitzt, bei Spielen viel Wert auf Zugänglichkeit legt und Nintendos Markenhelden mag, der darf ruhig am 30. 11. 2012 zugreifen.

Schließlich warten mit der Wii U dank ihrer vollen Abwärtskompatibilität zur Wii auch etliche tolle Wii-Spiele darauf, entdeckt zu werden. Die besten stellen wir in diesem Video vor. Zudem werden natürlich auch alle Controller der Wii (Wii Remote Plus, Nunchuk, Balance-Board, Classic Controller) mit der Wii U kompatibel sein.

Wii U Leistung – Technische Vorteile gegenüber Xbox 360 & Playstation 3

In puncto Hardware-Leistung haben wir es bei der Wii U mit einem zweischneidigen Schwert zu tun. Als Schwachstelle haben die Entwickler bereits die CPU der Wii U ausgemacht, die im Vergleich mit der Xbox 360 und Playsation 3 etwas weniger Leistung vorweisen kann. Spürbar wird dieser Nachteil zum Beispiel bei der Darstellung großer Gruppen von KI-Gegnern. Allerdings enthüllt der Blick auf die Hardware der Wii U auch einige wichtige Details, die ihre Leistungsfähigkeit gegenüber Xbox 360 und PS3 relativiert. So kann der DSP-Audioprozessor der Wii U ihre CPU maßgeblich entlasten. Während Xbox 360 und PS3 mindestens 15% ihrer CPU-Leistung für das Audio-Segment abstellen müssen, übernimmt der DSP der Wii U diese Arbeit komplett.

Auch die von AMD gebaute GPU der Wii U muss im direkten Vergleich berücksichtigt werden. Mit 1GB Abreitspeicher hat Nintendos neue Konsole hier doppelt so viel unter der Haube wie die Konkurrenz.  Schließlich hat die Wii noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil. Ihr Betriebssystem und alle daran angeschlossenen Prozesse laufen auf einem eigenen Prozessor.

Nimmt man all das zusammen, dann zeigt sich, dass die Wii U der Konkurrenz in technischer Hinsicht überlegen ist. Es wird erfahrungsgemäß noch eine Weile dauern, bis die Spiele-Entwickler das volle Potential dieser Hardware ausschöpfen werden, aber bis Microsoft und Sony ihre nächste Generation auf den Markt bringen werden, wird die Wii U technisch klar im Vorteil sein. Besonders lange dürften die Hardware-Vorteile der Wii U aber nicht währen, denn viele Branchenexperten rechnen  schon 2013 mit einer Ankündigung der Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft.

Wii U Hardware – Innovativer Controller ohne die richtigen Spiele

Mit der Wii U droht Nintendo den Ruf des großen Innovators zu verlieren. Das GamePad mag die Branche und die Spielewelt noch nicht so recht überzeugen. Die entscheidende Frage ist jedoch, ob das den bisher vorgestellten Spielen liegt oder am Konzept selbst. Während wir bei den meisten von uns angespielten Titeln das Gefühl hatten, dass der Wechsel zwischen TV-Bildschirm und Mini-Display die Immersion eher sabotiert, zeigte uns „ZombiU“ wiederum, wie viel Potential noch in dem neuen Controller steckt.

Nicht nur überzeugten die zusätzlichen Karten und das via Touchscreen zu verwaltende Inventar; der vermeintliche Nachteil des wandernden Blicks wurde mit Hilfe von psychologischen Tricks hier sogar zum Vorteil des GamePads gedreht. Es ist diese einmalige Spielerfahrung, die uns noch an das GamePad glauben lässt. Ohne die richtigen Spiele wird dieses Potential jedoch vollends verpuffen und als ambitionierter Irrweg in die Spielegeschichte eingehen. Hier muss sehr schnell, sehr viel passieren. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für die bisher enthüllten Ideen für die Mehrspieler-Modi. Ansätze, die den Nutzer des GamePads gegen vier konventionell steuerende Spieler antreten lassen, sind gut gemeint, aber noch nicht gut gemacht.

In Sachen Bedienungskomfort, Verarbeitung und Handling hatten wir zuletzt kaum noch was zu meckern. Einzig das hohe Gewicht des GamePads (500g) dürfte bei langen Spielsessions zu kleineren Problemen führen.

Manche Spiele duplizieren das Signal auf dem GamePad und sind hier ohne Einschränkungen spielbar. Auch wenn sich erst noch zeigen muss, was genau es für die Zukunft des Gaming bedeutet, dass wir jetzt auf dem Klo Wii U Games zocken können – nett ist es allemal. Der Pro-Controller scheint alles richtig zu machen und wird wie das GamePad mit einem sehr langen Ladekabel ausgeliefert. Dass man das GamePad jedoch über eine normale Steckdose auflädt und die Laufzeit bei ca. drei bis fünf Stunden liegt, ist gelinde gesagt suboptimal. Auch eine Energiesparfunktion fehlt für das GamePad. Der Touchscreen lässt sich nicht ausschalten, wenn man ihn nicht braucht. Auch die merkwürdigen Vibrationsgeräusche tragen viel zu dem etwas unrunden Gesamtbild des GamePads bei.

Fazit zur WiiU:

Kaufen oder nicht? Die bessere Frage lautet eigentlich: Wann kaufen? Die hier aufgeführten Informationen und Argumente zeigen, dass Nintendos Wii U sehr viel Potential innewohnt. Leider hat es Nintendo verpasst, dieses Potential zum Verkaufsstart am 30. November auch abzurufen. Das Launchtitel-Line-up ist mangelhaft, das innovative GamePad bleibt weit hinter seinen Nutzungsmöglichkeiten zurück und die Hardware ist der Konkurrenz überlegen, ohne dass wir es den Spielen ansehen würden.

Da Nintendo mit 300 bzw. 360 Euro zudem über dem Preis der Konkurrenz liegt, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nur eine sehr eingeschränkte Kaufempfehlung abgeben. Wer Nintendo schon seit Jahren die Treue hält oder einfach einen familientauglichen Einstieg in die Konsolenwelt sucht, der kann zuschlagen. Der Rest hofft mit uns, dass Nintendo und die Third-Party-Entwickler 2013 schnell eine Schippe nachlegen.

 

Nintendo Wii U – Alle Infos zur Konsole

Nintendos Wii U kommt die schwierige Aufgabe zu, die nächste Konsolengeneration einzuleiten. Während die Nachfolger von Microsofts Xbox 360 und Sonys PS 3 noch auf sich warten lassen, will Nintendo mit der Wii U seinem Ruf als Innovator gerecht werden. Besonders bei den Online-Features möchten die Japaner aufholen – was uns genau erwartet, verrät man im Video.

Wii U Nintendo Network

Bevor ihr eure Nintendo Network ID erstellt, müsst ihr ein Benutzerprofil erstellen. Die Wii U unterstützt 12 solcher Profile, welche alle Benutzer der Konsole repräsentieren sollen und natürlich als Mii dargestellt werden. Jeder User kann seine eigenen Einstellungen an der Software vornehmen, auch Lesezeichen im Internet Browser und Speicherstände sind für jeden Account individuell.

Um die Online-Features der Wii U (Wii U Chat, eShop, etc.) zu nutzen, müsst ihr dann eine Nintendo Network ID anlegen. Dazu werden euer Alter, Geschlecht, Standort ein Passwort und eure E-Mail Adresse benötigt. Die Nintendo Network ID ersetzt dabei die Friendcodes der Wii und wird auch für die Käufe im eShop verwendet – eure heruntergeladenen Inhalte können daher von allen Usern der Konsole genutzt werden.

In Zukunft soll man die Nintendo Network ID auch auf anderen Geräten der Japaner sowie auf Smartphones und dem PC nutzen können. Zum Launch der Wii U wird es ein System-Update geben, welches die Online-Features freischaltet.

Mit dem Miiverse bietet man zudem eine eigene Community an, in welcher ihr etwa nach Tipps für eure Spiele fragen könnt. Nintendo legt großen Wert auf die Online-Features und bietet deshalb auch einen eigenen Internetbrowser an.

Neben Nintendos eigenem Netzwerk werden auch Ubisoft und EA mit Uplay und Origin auf der Wii U vertreten sein.

Wii U Event: GIGA vor Ort

Wii U Hardware

Bereits auf der Pre E3 2012 Show ließ man sich bei Nintendo in die Karten gucken. Der Wii U GamePad getaufte Touchscreen-Controller kam mit einigen Detailänderungen (aus Slidern wurden Analogsticks) daher, das Miiverse – Nintendos soziales Netzwerk samt twitterähnlichem FAQ-Service und Video-Chat – wurde enthüllt und erste Details zu möglichen Gameplay-Funktionen der neuen Konsole (Stichwort Nahfeldkommunikation NFC). Mit dem Core Gamepad gab man der Konkurrenz neues Kanonenfutter. Der Controller erinnert stark an den Xbox 360 Controller.  Wer sich genauer über die Wii U Hardware informieren möchte, liest unseren Wii U Report.

Im Lieferumfang der Wii U sind neben der Konsole an sich und dem GamePad auch ein HDMI-Kabel, verschiedene Ständer und sonstige Kleinigkeiten enthalten. Die genauen Inhalte zeigt uns Nintendo Präsident Satoru Iwata im Unboxing Video.

Wii U Spiele

Das Wii U Spiele Line-up steht ganz im Zeichen der neuen Core-Gamer Offensive. Zwar will Nintendo auch weiterhin die Casual-Gamer bedienen, mit der aufgebohrten Wii U Hardware will man sich aber auch bei den HD-verwöhnten Xbox 360 und PS 3 Spielern beliebter machen. Ob dies gelingt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.  Neben hauseigenen Titeln wie New Super Mario Bros. U öffnet sich Nintendo für die Hardcore-Gemeinde. „Assassin´s Creed 3“, „Battlefield“ „Darksiders 2“, „Batman: Arkham City“, „Ghost Recon“ „Aliens: Colonial Marines“ stehen bisher auf der Release-Liste.

Wii U Preise

Hierzulande wird die Wii U in zwei Ausführungen zu haben sein, der Preis liegt bei 299€ für die Standard-Edition bzw. 349€ für die Premium Edition, die unter anderem mit einer größeren Festplatte daher kommt. Interesse an der Wii U? Hier geht’s zu den Shops: .

von

Alle Artikel zu Nintendo Wii U
Hier findet ihr die interessantesten Homebrews für die Wii U und alles andere was mir der Wii U und hacks zutun hat.

Backup Loader Leaked - Homebrewszene empört

Wie heute bekannt wurde, ist für die Wii ein Iso-Loader aufgetaucht. Mit diesem ist es möglich, Backups von Spielen auch ohne Hardwaremodifikation zu spielen.

Während das Abspielen von gebrannten Spielen bisher nur mit einem Modchip möglich war, bietet sich nun über die Homebrewszene eine neue relativ einfache Software-Alternative. Diese ist über das Auftauchen des Loaders empört, da man auf Akzeptanz von Homebrew seitens Nintendo hoffe. Bisher gab es über den Homebrew-Channel nur Programme, die das Leben das Gamers erleichterten.

So sind bisher Programme wie selbstgeschriebene Spiele, Emulatoren oder eine DVD-Software verfügbar, die Nintendo keine Nachteile verschafften. Mit dem Backup Loader ist das neutrale Verhältnis von Nintendo zu Homebrew aber endgültig zerstört.

Laut Entwickler ”Waninkoko” wurde das Programm illegal weiterverbreitet. Er selbst wird seine Arbeit niederlegen.
Zum Glück ist das Programm noch sehr verbuggt, und kein Source Code verfügbar.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U - Take-Two ist an der neuen Konsole interessiert

Die Wii wurde von Dritthersteller in der Vergangenheit eher vernachlässigt und das möchte Nintendo bei der Wii U natürlich ändern. Der Publisher Take-Two könnte ebenfalls zu den Third-Parties gehören, welche die Konsole unterstützen werden.

Wie COO Karl Slatoff nun nämlich im Interview mit VentureBeat meinte, hat man bei Take-Two zwar noch keine Ankündigung für den Wii U Support geplant, ist aber an der Konsole interessiert. Allerdings würde man nicht versuchen lediglich simple Ports für das Gerät zu fabrizieren.

“Wir haben zu diesem Zeitpunkt noch keine spezielle Unterstützung für die Wii U angekündigt, aber immer wenn es eine neue Plattform gibt die ein signifikantes Publikum erreichen könnte, dann sind wir interessiert. Es ist eine HD Plattform mit der Rechenleistung um ein überzeugendes Erlebnis zu entwickeln. Wenn es sich im Marlt etabliert, dann ist das gut für uns. Aus dieser Perspektive sind wir also sehr begeistert. Nochmal, wir haben keinen Support dafür angekündigt, aber offentsichlicherweise haben wir eine gute Beziehung zu Nintendo und wir werden auf die Wii U achten.”

“Wir sind nicht an der Möglichkeit einfach nur direkte Ports zu machen. Wir sind keine großen Anhänger von direkter Ports im Allgemeinen. Ich meine für uns geht es darum für die spezifischen Fähigkeiten jeder Maschine zu entwickeln. Wir konzentrieren uns darauf was die Plattform hervorbringen kann und das ist der beste Weg es zu tun.”

Die Wii U wird vorraussichtlich nach April 2012 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Crytek - Zufrieden mit ersten Wii U-Tests

Das deutsche Entwicklungsstudio Crytek, das unter anderem für die Crysis-Reihe verantwortlich ist, bekam schon vor einiger Zeit erste Entwickler-Versionen der 2012 erscheinenden Spielekonsole von Nintendo, der Wii U, zugeschickt. Cryteks Mitgründer Avni Yerli sprach nun in einem Interview mit dem Online-Magazin GamesIndustry über die Konsole und zeigte sich zufrieden mit deren Leistung.

Er meinte, dass die technischen Spezifikationen der Wii U gut seien, den Entwicklern aber eine Herausforderung stellen würden. Eben dies könnte laut Yerli aber zu einer Steigerung der Qualität kommen, da so verschiedene Eigenschaften effizienter genutzt werden könnten.

Zwar kündigte Crytek schon vor einigen Monaten an, dass sie die Wii U mit vielen Titeln unterstützen werden, welche es genau sein werden, ist allerdings nicht bekannt. Möglich sei aber eine Umsetzung von Crysis 3 oder einen neuen Teil der TimeSplitters-Reihe.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U - Nintendo arbeitet an Support für zwei Controller

Als Nintendo auf der E3 diesen Jahres die Wii U vorstellte, rückte man den neuen Controller der Konsole in den Mittelpunkt. Damals hieß es, dass jede Konsole nur eines der neuen Eingabegeräte unterstützen wird.

Doch daran könnte sich etwas ändern. Laut Develop ist es nicht unwahrscheinlich, dass die Wii U doch zwei der tabletartigen Controller unterstützen wird. Einer anonymen Quelle zufolge ist dies neben dem Arbeitsspeicher und dem Prozessor eines der Dinge, an denen Nintendo noch arbeitet. Man versucht also auf das Feedback nach der E3-Vorstellung zu reagieren und eines der größten Mankos des Systems auszumerzen.

Ein Touch-Screen ist das Hauptmerkmal des Wii U Controllers, weitere Features sind zum Beispiel ein Mikrofon, integrierte Lautsprecher, Sensoren für die Bewegungssteuerung und eine Kamera.

Die finale Version der Wii U soll auf der E3 im nächsten Jahr präsentiert werden, der letztendliche Release des Gerätes folgt dann einige Monate später. Einen festen Termin gibt es dafür noch nicht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U Hands-On: Wir haben Nintendos Line-Up angespielt

Harte Zeiten für Nintendo. Anstatt wie geplant auf der E3 2012 in eine goldene Next-Gen-Zukunft aufzubrechen, manövrierte sich das japanische Unternehmen mit einer miesen Pressekonferenz ein gutes Stück tiefer in die Krise. Hielten sich vor der Messe noch Kritiker und Glaubensfeste die Waage, mussten sich Shigeru Miyamoto und Reggie Fils-Aime nach der denkwürdigen Vorstellung ihres Spiele-Line-Ups einem veritablen Shitstorm stellen. Das hatte man sich ganz anders vorgestellt. Mittlerweile hat sich der Staub wieder gelegt und erste Enttäuschungen haben nüchternen Schadensanalysen Platz gemacht. Mag sein, dass uns die Wii U nicht in ein neues Gaming-Zeitalter katapultieren wird; auf ein paar schöne Spiele dürfen wir uns aber trotzdem freuen. Und um genau die ging es beim Nintendo Wii U Hands-On in Berlin.

Das hatte sogar mehr zu bieten als zunächst angenommen. Statt nur hauseigene Titel wie „Nintendo Land“, „New Super Mario Bros. U“, „Projekt P-100“ oder „Pikmin 3“ auszustellen, ließ man uns auch an Ubisofts „ZombiU“ und Warners „Batman: Arkham City Armored Edition“ ran.

Beim Anspielen interessierte uns natürlich zunächst das Wii U GamePad. Das lag etwas leichter in der Hand als erwartet und hat im Vergleich mit dem sehr schweren Prototypen nun deutlich an Gewicht verloren. Mit einem halben Kilo ist Nintendos Touchscreen-Controller zwar jetzt leichter als Apples iPad, ein echtes Leichtgeweicht ist er aber immer noch nicht.

Auch wenn unsere relativ kurzen Spiel-Sessions noch kein Urteil zum Langzeitgebrauch des GamePads zulassen, können wir zumindest schon mal festhalten, dass es gut in der Hand liegt und sich über die beiden (nun weiter herausstehenden) Analog-Sticks anstandslos bedienen lässt. Auch das digitale Steuerkreuz ließ keine Wünsche offen und schmiegt sich durch eine leichte Einwölbung gut um den Daumen. Ein wenig Restskepsis behalten wir aus aber für die Steuertasten des GamePads vor. Die erinnern stark an Nintendos 3DS und könnten sich aufgrund ihrer mobilen Herkunft für Gamer mit Wurstfingern als etwas zu klein und zu eng aneinander platziert erweisen.

Als erstklassig haben wir das HD-Display des GamePads wahrgenommen. Der integrierte Bildschirm misst bekanntlich 6,2 Zoll und bietet ein Bildverhältnis von 16:9. Das ist groß genug, um Feature wie zum Beispiel ein kleinteiliges Inventar oder eine detaillierte Mini-Map angemessen abbilden zu können. Besonders gut haben uns die kräftigen Farben und die Schärfe des Touchscreens gefallen.

Das Wii U GamePad hinterließ also insgesamt einen guten Ersteindruck in der Redaktion. Doch das stand ja auch – abgesehen von der Batterielaufzeit und den Framerate Problemen – nie besonders stark in der Kritik. Vor allem die Spiele selbst sowie deren Nutzung der neuen GamePad–Funktionen zogen den Unmut der internationalen Presse auf sich. Zu Recht, wie unsere Erfahrungen beim Hands-On zeigten.

So wollte es uns und anderen Redakteuren zum Beispiel beim Probespielen von „Batman: Arkham City Armored Edition“ einfach nicht gelingen, den Batarang des schwarzen Ritters über den Bildschirm des GamePads ins Ziel zu führen. Das Spiel verlangt zunächst ein Anvisieren auf dem Hauptbildschirm. Ist das Wurfgeschoß erst einmal auf dem Weg, muss unser Blick schnell auf das GamePad wandern, wo wir dann wahlweise mit den Analog-Sticks oder der Bewegungssteuerung  die Feinjustierung vornehmen. Das zog uns nicht nur aus dem Spielerlebnis heraus, sondern ist momentan noch denkbar fummelig umgesetzt.

Während sich die Auswahl von Ausrüstungsgegenständen in ruhigen Spielmomenten noch recht gut anließ, wirkte die Verlagerung des sogenannten Detective Modes (Batman scannt damit seine Umgebung nach Hinweisen) auf das GamePad überflüssig und gewollt. Da „Batman: Arkham City Armored Edition“ auch grafisch nicht ganz mit den anderen Plattformen mithalten kann, hinterließ das Spiel aus dem Hause Warner einen sehr durchwachsenen Eindruck. Ähnlich erging es uns auch mit „ZombiU“. Dem Spiel fehlt es derzeit nicht nur an innovativen Einsatzmöglichkeiten des GamePads, sondern auch an dem nötigen Charme, um sich von anderen Spielen seiner Art abzusetzen.  Gerne hätten wir auch bessere Nachrichten von unserer kurzen Exkursion ins „Nintendo Land“ mitgebracht. Ein thematisch an die „Zelda“-Reihe angelehntes Minispiel, in welchem wir zu dritt durch eine wenig beeindruckende Umgebung watschelten, um bewaffnet mit Schwert und Bogen generische Gegnergruppen zu besiegen, hinterließ nur einen Hauch von Partyspaß. Chaotisch, kaum motivierend und auf die schlechte Art bunt, reihte sich auch dieses Spielerlebnis in die ernüchternden Erfahrungen dieses Berliner Nintendo-Nachmittags ein.

Einzig „Pikmin 3“ und  „New Super Mario Bros. U“ haben uns wirklich überzeugt. Beide orientieren sich aber auch stark an den Vorgängern und wagen wenig Experimente. Unsere Pikmin sammeln nach wie vor allerlei rumliegende Früchte und Teile für Captain Olimars Raumschiff und die Steuerung via WiiMote ist aus den Wii-Umsetzungen der beiden Vorgänger bekannt. In der Demo-Version kam das Wii U Gamepad noch nicht zum Einsatz, die fertige Version wird aber auch mit dem Tablet spielbar sein. Spaß macht’s auf jeden Fall und der Charme der kleinen, bunten Pikmin ist sowieso über jeden Zweifel erhaben.

“New Super Mario Bros. U” bot ebenfalls bekannte Multiplayer-Kost auf hohem Niveau, die so aber auch noch auf der alten Wii hätte stattfinden können. Der HD-Anstrich steht dem Klempner zwar ausgezeichnet, spielerisch erkundet Nintendo hier aber kein Neuland. Stattdessen gibt’s Oldschool.

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Angeblich zweimal leistungsstärker als die Xbox 360

Laut einer anonymen Quelle soll die Ende 2012 erscheinende Nintendo-Konsole wesentlich hübschere Grafik auf den Bildschirm zaubern können, als die Microsoft-Konkurrenz.

Bisher wurde vermutet, dass Xbox 360 und Wii U grafisch etwa auf einem Niveau sein sollten. Die industrienahe Website Develop-Online will jedoch von einer anonymen Quelle aus einem Studio, das gerade an einem Spiel für Nintendos Wii U arbeitet, erfahren haben, dass dies nicht der Fall sein soll. Stattdessen sei die Wii U zweimal leistungsstärker.

Für uns mag das überraschend kommen, die Entwickler selbst scheinen sich jedoch mehr erhofft zu haben und zeigen sich enttäuscht.

Denn was man bei diesem Gerücht bedenken muss, ist, dass vermutlich 2013 bereits die nächste Xbox erscheinen wird. Diese soll laut IGN, die sich ebenfalls auf eine anonyme Quelle berufen, sechsmal leistungsstärker als die Xbox 360 sein. Damit würde die Wii U, wie bereits seine Vorgängerkonsole, der aktuellen Konsolengeneration erneut hinterherhinken.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Umfangreicher Release-Plan für Wii und 3DS

Auch für 2012 hat Nintendo wieder einiges auf Lager. Im Mittelpunkt steht dabei die Wii U, doch auch der 3DS, DS und die Wii werden weiterhin fleißig mit Spielen beliefert. Jetzt veröffentlichte Nintendo den neuen Release-Plan für die kommenden Monate.

Nächsten Monaten erwarten Nintendo 3DS Besitzer einige vielversprechende Titel, darunter auch Metal Gear Solid: Snake Eater 3D und die Handheld-Version von Rayman Origins. Ebenfalls mit dabei ist Kid Icarus Uprising, welches am 23. März erscheint. Zudem wagt sich Mario mal wieder auf den Tennisplatz, im Mai kommt nämlich Mario Tennis Open für den 3D-Handheld heraus.

Die Wii wird auch mit einigen neuen Titeln versorgt, morgen erscheint so bekanntlich The Last Story und Anfang März wird die neunte Auflage von Mario Party in den Läden stehen.  Ein gutes Dutzend Spiele wird in den kommenden Monaten auch für den DS veröffentlicht. Den kompletten Release-Plan findet ihr auf den folgenden Seiten.

Nintendo 3DS Veröffentlichungsdatum
Nintendo 3DS Download Software – Dillon's Rolling Western ( Nintendo) 22. Februar 2012
Nintendo 3DS Demo – nintendogs + cats (Nintendo) 22. Februar 2012
Nintendo 3DS Virtual Console – Punch Out!™ (Nintendo) 1. März 2012
Nintendo 3DS Virtual Console – Super Mario Bros™ (Nintendo) 1. März 2012
Carnival Games Wild West 3D (2k Play) 2. März 2012
Metal Gear Solid: Snake Eater 3D (KONAMI) 8. März 2012
BEN 10 Galactic Racing (NAMCO BANDAI Games Europe S.A.S.) 16. März 2012
Rayman Origins (Ubisoft) 16. März 2012
Kid Icarus™: Uprising (Nintendo) 23. März 2012
BIT.TRIP SAGA (Rising Star Games) 23. März 2012
Landwirtschafts-Simulator 2012 3D (astragon Software GmbH) 29. März 2012
Hunde & Katzen 3D – Tierisch verspielt! (dtp young entertainment GmbH) 30. März 2012
Nintendo 3DS Virtual Console Dr. Mario™ (Nintendo) März 2012
Nintendo 3DS Download Software – Fun! Fun! Minigolf TOUCH! (Shin'en Multimedia) März 2012
Rhythm Thief™ 5. April 2012
Jewel Master – Cradle of Rome 2 (rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH) 24. April 2012
Nintendo 3DS Download Software – SpeedThru: Potzol's Puzzle™ (Nintendo) April 2012
BATTLESHIP the videogame (Activision) April 2012
The Hidden (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Pet Zombies (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Face Racers (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Nano Assault (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Nintendo 3DS Download Software- 3D Solitaire (Zen Studios) April 2012
Azada (dtp entertainment AG (distributor)) 11. Mai 2012
4 Elements (dtp entertainment AG (distributor)) 11. Mai 2012
Junior Games 3D (rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH) 29. Mai 2012
MARIO TENNIS™ OPEN (Nintendo) 25. Mai 2012
Boulder Dash XL 3D (Reef Entertainment) Juni 2012
Spirit Camera™: Das verfluchte Tagebuch (Nintendo) Q2 2012
Harvest Moon: The Tale of Two Towns (Rising Star Games) Q2 2012
Shifting World (Rising Star Games) Q2 2012
Super Black Bass 3D (Rising Star Games) Q2 2012
Crash Time 3DS (PQube) Q2 2012
Nintendo 3DS Virtual Console – Toki Tori (Two Tribes) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Art of Balance TOUCH! (Shin'en Multimedia) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Colors! 3D (Collecting Smiles) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Mutant Mudds (Renegade Kid) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Picross e (Jupiter) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Marvel Pinball 3D (Zen Studios) Q2 2012
The Amazing Spider-Man (Activision) Q2 2012
Luigi's Mansion™ 2 (Nintendo) 2012
Professor Layton 5 (Nintendo) 2012
Nintendo DS Veröffentlichungsdatum
Inazuma Eleven ® 2: Feuersturm (Nintendo) Sommer 2012
Inazuma Eleven ® 2: Eissturm (Nintendo) Sommer 2012
Jewel Quest 5 – The Sleepless Star (dtp entertainment AG (distributor)) 23. März 2012
Nintendo DSiWare – Cave Story (Nicalis) März 2012
2 in 1: Meine Tierarztpraxis & Meine Tierpension 2 (dtp young entertainment GmbH) 30. März 2012
BATTLESHIP the videogame (Activision) April 2012
Treasures of Montezuma 2 (dtp entertainment AG (distributor)) 11. Mai 2012
Mahjong Mysteries: Legends of Atlantis (Avanquest) 18. Mai 2012
Mozart und die Anhänger des Loki (Nemopolis) Juni 2012
Disney Pixar Brave (Disney) Juni – August 2012
The Amazing Spider-Man (Activision) Q2 2012
Nintendo DSiWare – Amoebattle (Intrinsic Games) Q2 2012
To-Fu Collection (Rising Star Games) Q2 2012
Jewel Master: Cradle of Persia (Rising Star Games) Q2 2012

 

Wii Veröffentlichungsdatum
The Last Story™ (Nintendo) 24. Februar 2012
The Last Story™ Limited Edition (Nintendo) 24. Februar 2012
Wicked Monsters Blast (PQube) 24. Februar 2012
Mario Party™ 9 2. März 2012
Cabela's Big Game Hunter 2012 (Activision) 16. März 2012
PokéPark™ 2: Die Dimension der Wünsche (Nintendo) 23. März 2012
We Sing Pop! (Nordic Games Publishing) 23. März 2012
Captain Morgane and the Golden Turtle (dtp entertainment AG (distributor)) 23. März 2012
BIT.TRIP COMPLETE (Rising Star Games) 23. März 2012
The Ultimate Battle of the Sexes Quiz & Play (dtp young entertainment GmbH) 30. März 2012
Summer Stars 2012 (Deep Silver) 30. März 2012
Back to the Future The Game (Deep Silver) 30. März 2012
Wii Virtual Console – Mega Man x (CAPCOM) März 2012
Pandora's Tower™ (Nintendo) 13. April 2012
Pandora's Tower™ Limited Edition (Nintendo) 13. April 2012
Wii Virtual Console – Metal Slug 3 (D4 Entertainment) April 2012
WiiWare – La-Mulana (Nicalis) April 2012
BATTLESHIP the videogame (Activision) April 2012
Disney Pixar Brave (Disney) Juni – August 2012
Athletics Tournament (PQube) Q2 2012
The Amazing Spider-Man (Activision) Q2 2012
Beat the Beat: Rhythm Paradise™ (Nintendo) 2012
Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: "Weniger beliebt, als Nintendo denkt"

Der allseits beliebte Wedbush Morgan Analyst Michael Pachter hat sich mal wieder zu Wort gemeldet und eine gewagte Aussage zur Wii U getroffen. Pachter scheint nämlich keinen Verkaufserfolg der neuen Nintendo Konsole zu erwarten.

Auf die Frage, ob Nintendo seine neue Konsole verfrüht veröffentlicht und damit unnötige Risiken eingeht, antwortete Pachter in der jüngsten Ausgabe von Pach-Attack:

“Ich denke, du möchtest sagen, dass sich die Wii U nicht gut verkaufen wird. Sollte sie wirklich in Sachen Grafik, Framerate, etc. einer 360 sehr ähnlich sein, denke ich, dass sie sich nicht gut verkaufen wird. Außer wenn sie deutlich günstiger wäre, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Nintendo die Konsole für 150$ verkauft.”

Pachter ist sich so recht sicher, dass die Wii U ein ähnliches Schicksal erleiden wird wie seiner Zeit Segas Dreamcast. “Ich glaube nicht, dass die Wii U so beliebt sein wird, wie Nintendo es wahrscheinlich erwartet”, meint er weiter. Der letztendliche Erfolg der Konsole hänge aber vom Preis und den Features ab und bevor diese bekannt sind, möchte sich Pachter nicht festlegen.

Die finale Version der Wii U wird auf der E3 im Juni präsentiert, erscheinen soll die Konsole dann im Laufe des Jahres.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Release geleakt, Grafik wohl "eher nicht so"

Die Konsole, die am wahrscheinlichsten und auch am frühsten erscheinen wird, ist Nintendos Wii U. Nun ist womöglich das Releasedatum durchgesickert und einige technische Daten lassen darauf schließen, dass die Next-Gen bei den Japanern noch nicht angekommen sei.

Laut einem internen Firmenbriefwechsel zwischen Nintendo und einem namhaften japanischen Händler, der später zu WiiUDaily weiterwandelte, soll Nintendos neue Konsole im November, genauer gesagt am 18. November nach Nordamerika Einzug halten. Eine Woche später soll die Wii U dann auch in ihrem Heimatland verfügbar sein.

Über eine Auslieferung nach Europa wurde dabei leider noch kein Wort verloren. Allerdings nahm Nintendo selbst bisher auch noch keine Stellung zu den Äußerungen.

Wir wollen ja nicht mosern, aber am 18. November wäre ein Sonntag. Wenn man allerdings bedenkt, dass die originale Wii ebenfalls an einem Sonntag (19. November 2006) erschien, wäre dieses Datum ja durchaus denkbar. Außerdem hatte Nintendos Präsident schließlich angekündigt, dass die Wii U gegen Ende 2012 in den USA, Japan und Europa erscheinen solle.

Derweil nahmen diese Woche einige Entwickler, die für die Wii U Spiele entwickelten, Stellung darüber, dass die grafischen Kapazitäten der Wii U deutlich schwächer als die der PlayStation 3 und der Xbox 360 wären. Natürlich besäße sie ihre eigenen Vorzüge, doch an die Grafik der derzeitigen Konkurrenzkonsolen würde die Next-Gen-Konsole nicht heranreichen.

Weiterhin wäre da noch die Frage nach der Anzahl der mitgelieferten Controller. Bedenkt man, dass der farbige LCD-Touchscreen ziemlich kostenintensiv sein wird und laut Aussagen die Wii U nur einen Kontroller unterstütze, wäre ein zusätzlicher Spieler auf eine gewöhnliche Wii-Fernbedienung angewiesen. Alles Fragen, die hoffentlich bald geklärt werden.

Quelle: Wii U Daily

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Ubisoft will die "Nummer 1 der Third-Party Publisher" sein

Schon beim Nintendo 3DS war der französische Publisher Ubisoft bereits beim Start voll mit dabei und steuerte einige Titel zum Launch-Lineup bei. Bei der Wii U möchte das Unternehmen dies gerne wiederholen und hat ein festes Ziel vor Augen.

Ubisoft möchte der beste Third-Party Publisher auf der Wii U sein. Das betonte Tony Key, SVP of Sales and Marketing, in einem Interview gegenüber Gamasutra. Natürlich kann man dies nur durch viele Spiele gewährleisten, Ubisoft bestätigte zum Beispiel bereits Wii U Versionen von Assassin’s Creed 3 und Ghost Recon Online.

“Wir haben große Pläne für die Wii U”, so Key. “Unsere Absicht ist es, die Nummer 1 der Third-Party Publisher zu sein, genauso wie es beim 3DS und Kinect der Fall war. (…) Wir hatten schon immer eine enge Beziehung zu Nintendo, also wage ich zu sagen, dass wir Dev-Kits früher als andere Leute bekommen haben. Ich sage nicht, dass wir sie früher als alle anderen bekommen haben aber wir bekamen früh.”

Ähnlich wie bei der Wii möchte Ubisoft die Kreativität der Entwickler fördern und steht neuen Konzepten offen gegenüber. “Wenn (die Entwickler) mit einer tollen Idee daherkommen, dann werden wir daran weiterarbeiten”, meint Key weiter. “Genau das passierte auf der Wii. (…) Im Handumdrehen hatten wir sieben Titel im Launch-Fenster, weil die Entwickler so begeistert über die neue Hardware waren.”

Die Wii U erscheint voraussichtlich im November. Die finale Version der Konsole wird es auf der E3 zu sehen geben, dort kann man dann wohl auch mit einem Release-Termin rechnen.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz