Wii U Release: Kaufen oder nicht? Die ultimative Entscheidungshilfe - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
1 5.0

Beschreibung

Nintendos Wii U steht ab dem 30. November in zwei Ausführungen bei deutschen Händlern. Zeit sich zu entscheiden. Lohnt der Kauf der neuen Konsole oder nicht? Wir haben das Für und Wider der Wii U ein letztes Mal abgewogen und geben Unentschlossenen zum Verkaufsstart die ultimative Entscheidungshilfe. Wii U kaufen oder nicht – das ist hier die Frage.  

Wii U Spiele – Die Launchtitel im Kurzcheck

Das Launchtitel Line-up der Wii U wurde bereits stark kritisiert. Für eingefleischte Nintendo-Fans  war die diesjährige E3-Pressekonferenz der traurige Höhepunkt eines  Jahres voller Enttäuschungen. Nintendos große Namen fehlen nämlich, wenn die Wii U ab dem 30. November über den Ladentisch geht.  Kein „Legend of Zelda“, kein „Super Mario Galaxy “, kein „Mario Kart“, kein „Metroid“, kein „Donkey Kong“ oder „Smash Bros.“.

Stattdessen müssen wir uns mit „New Super Mario Bros. U“ und der merkwürdigen Mini-Spielwiese „Nintendo Land“ begnügen. Auch Nintendos  viel debattierte Öffnung zur Gemeinde der Hardcore-Gamer bringt zum Release nur wenig Zählbares auf die Straße. Mit Spielen wie „Darksiders 2“, „Assassin´s Creed 3“, „Batman: Arkham City“ und „Call of Duty: Black Ops 2“ bietet uns Nintendo vornehmlich Spiele an, die bereits auf anderen Plattformen erschienen sind. Einzig „Disneys Mickey Epic 2“ und Ubisofts „ZombiU“ sind im Bereich der Third-Party-Anbieter positiv herauszustellen. Gerade Ubisofts ungewöhnlich konsequenter Zombie-Survival-Titel hat es uns dabei angetan. Ob es sich bei „ZombiU“ aber um einen klassischen Systemseller handelt, darf bezweifelt werden.

Für Besitzer einer Playstation 3 oder Xbox 360 bietet Nintendos Aufgebot derzeit somit eindeutig zu wenige Kaufgründe. Die traditionell starken Exklusivtitel glänzen durch Abwesenheit und mit „ZombiU“ hat man nur einen echten Kracher auf Lager.

Auch wer noch keine Konsole besitzt, sollte folgenden Preisvergleich bedenken: Die (Super Slim-Version) deutlich mehr Spiel fürs Geld. Die (4GB Version) sogar noch weit unter dem veranschlagten Ladenpreis der ins Rennen geht. Aus Sicht des Spiele-Angebots können wir die Wii U damit derzeit nur einer sehr speziellen Spielergruppe wirklich empfehlen:  Wer sich selbst als Gelegenheitsspieler sieht, bisher noch keine Konsole besitzt, bei Spielen viel Wert auf Zugänglichkeit legt und Nintendos Markenhelden mag, der darf ruhig am 30. 11. 2012 zugreifen.

Schließlich warten mit der Wii U dank ihrer vollen Abwärtskompatibilität zur Wii auch etliche tolle Wii-Spiele darauf, entdeckt zu werden. Die besten stellen wir in diesem Video vor. Zudem werden natürlich auch alle Controller der Wii (Wii Remote Plus, Nunchuk, Balance-Board, Classic Controller) mit der Wii U kompatibel sein.

Wii U Leistung – Technische Vorteile gegenüber Xbox 360 & Playstation 3

In puncto Hardware-Leistung haben wir es bei der Wii U mit einem zweischneidigen Schwert zu tun. Als Schwachstelle haben die Entwickler bereits die CPU der Wii U ausgemacht, die im Vergleich mit der Xbox 360 und Playsation 3 etwas weniger Leistung vorweisen kann. Spürbar wird dieser Nachteil zum Beispiel bei der Darstellung großer Gruppen von KI-Gegnern. Allerdings enthüllt der Blick auf die Hardware der Wii U auch einige wichtige Details, die ihre Leistungsfähigkeit gegenüber Xbox 360 und PS3 relativiert. So kann der DSP-Audioprozessor der Wii U ihre CPU maßgeblich entlasten. Während Xbox 360 und PS3 mindestens 15% ihrer CPU-Leistung für das Audio-Segment abstellen müssen, übernimmt der DSP der Wii U diese Arbeit komplett.

Auch die von AMD gebaute GPU der Wii U muss im direkten Vergleich berücksichtigt werden. Mit 1GB Abreitspeicher hat Nintendos neue Konsole hier doppelt so viel unter der Haube wie die Konkurrenz.  Schließlich hat die Wii noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil. Ihr Betriebssystem und alle daran angeschlossenen Prozesse laufen auf einem eigenen Prozessor.

Nimmt man all das zusammen, dann zeigt sich, dass die Wii U der Konkurrenz in technischer Hinsicht überlegen ist. Es wird erfahrungsgemäß noch eine Weile dauern, bis die Spiele-Entwickler das volle Potential dieser Hardware ausschöpfen werden, aber bis Microsoft und Sony ihre nächste Generation auf den Markt bringen werden, wird die Wii U technisch klar im Vorteil sein. Besonders lange dürften die Hardware-Vorteile der Wii U aber nicht währen, denn viele Branchenexperten rechnen  schon 2013 mit einer Ankündigung der Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft.

Wii U Hardware – Innovativer Controller ohne die richtigen Spiele

Mit der Wii U droht Nintendo den Ruf des großen Innovators zu verlieren. Das GamePad mag die Branche und die Spielewelt noch nicht so recht überzeugen. Die entscheidende Frage ist jedoch, ob das den bisher vorgestellten Spielen liegt oder am Konzept selbst. Während wir bei den meisten von uns angespielten Titeln das Gefühl hatten, dass der Wechsel zwischen TV-Bildschirm und Mini-Display die Immersion eher sabotiert, zeigte uns „ZombiU“ wiederum, wie viel Potential noch in dem neuen Controller steckt.

Nicht nur überzeugten die zusätzlichen Karten und das via Touchscreen zu verwaltende Inventar; der vermeintliche Nachteil des wandernden Blicks wurde mit Hilfe von psychologischen Tricks hier sogar zum Vorteil des GamePads gedreht. Es ist diese einmalige Spielerfahrung, die uns noch an das GamePad glauben lässt. Ohne die richtigen Spiele wird dieses Potential jedoch vollends verpuffen und als ambitionierter Irrweg in die Spielegeschichte eingehen. Hier muss sehr schnell, sehr viel passieren. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für die bisher enthüllten Ideen für die Mehrspieler-Modi. Ansätze, die den Nutzer des GamePads gegen vier konventionell steuerende Spieler antreten lassen, sind gut gemeint, aber noch nicht gut gemacht.

In Sachen Bedienungskomfort, Verarbeitung und Handling hatten wir zuletzt kaum noch was zu meckern. Einzig das hohe Gewicht des GamePads (500g) dürfte bei langen Spielsessions zu kleineren Problemen führen.

Manche Spiele duplizieren das Signal auf dem GamePad und sind hier ohne Einschränkungen spielbar. Auch wenn sich erst noch zeigen muss, was genau es für die Zukunft des Gaming bedeutet, dass wir jetzt auf dem Klo Wii U Games zocken können – nett ist es allemal. Der Pro-Controller scheint alles richtig zu machen und wird wie das GamePad mit einem sehr langen Ladekabel ausgeliefert. Dass man das GamePad jedoch über eine normale Steckdose auflädt und die Laufzeit bei ca. drei bis fünf Stunden liegt, ist gelinde gesagt suboptimal. Auch eine Energiesparfunktion fehlt für das GamePad. Der Touchscreen lässt sich nicht ausschalten, wenn man ihn nicht braucht. Auch die merkwürdigen Vibrationsgeräusche tragen viel zu dem etwas unrunden Gesamtbild des GamePads bei.

Fazit zur WiiU:

Kaufen oder nicht? Die bessere Frage lautet eigentlich: Wann kaufen? Die hier aufgeführten Informationen und Argumente zeigen, dass Nintendos Wii U sehr viel Potential innewohnt. Leider hat es Nintendo verpasst, dieses Potential zum Verkaufsstart am 30. November auch abzurufen. Das Launchtitel-Line-up ist mangelhaft, das innovative GamePad bleibt weit hinter seinen Nutzungsmöglichkeiten zurück und die Hardware ist der Konkurrenz überlegen, ohne dass wir es den Spielen ansehen würden.

Da Nintendo mit 300 bzw. 360 Euro zudem über dem Preis der Konkurrenz liegt, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nur eine sehr eingeschränkte Kaufempfehlung abgeben. Wer Nintendo schon seit Jahren die Treue hält oder einfach einen familientauglichen Einstieg in die Konsolenwelt sucht, der kann zuschlagen. Der Rest hofft mit uns, dass Nintendo und die Third-Party-Entwickler 2013 schnell eine Schippe nachlegen.

 

Nintendo Wii U – Alle Infos zur Konsole

Nintendos Wii U kommt die schwierige Aufgabe zu, die nächste Konsolengeneration einzuleiten. Während die Nachfolger von Microsofts Xbox 360 und Sonys PS 3 noch auf sich warten lassen, will Nintendo mit der Wii U seinem Ruf als Innovator gerecht werden. Besonders bei den Online-Features möchten die Japaner aufholen – was uns genau erwartet, verrät man im Video.

Wii U Nintendo Network

Bevor ihr eure Nintendo Network ID erstellt, müsst ihr ein Benutzerprofil erstellen. Die Wii U unterstützt 12 solcher Profile, welche alle Benutzer der Konsole repräsentieren sollen und natürlich als Mii dargestellt werden. Jeder User kann seine eigenen Einstellungen an der Software vornehmen, auch Lesezeichen im Internet Browser und Speicherstände sind für jeden Account individuell.

Um die Online-Features der Wii U (Wii U Chat, eShop, etc.) zu nutzen, müsst ihr dann eine Nintendo Network ID anlegen. Dazu werden euer Alter, Geschlecht, Standort ein Passwort und eure E-Mail Adresse benötigt. Die Nintendo Network ID ersetzt dabei die Friendcodes der Wii und wird auch für die Käufe im eShop verwendet – eure heruntergeladenen Inhalte können daher von allen Usern der Konsole genutzt werden.

In Zukunft soll man die Nintendo Network ID auch auf anderen Geräten der Japaner sowie auf Smartphones und dem PC nutzen können. Zum Launch der Wii U wird es ein System-Update geben, welches die Online-Features freischaltet.

Mit dem Miiverse bietet man zudem eine eigene Community an, in welcher ihr etwa nach Tipps für eure Spiele fragen könnt. Nintendo legt großen Wert auf die Online-Features und bietet deshalb auch einen eigenen Internetbrowser an.

Neben Nintendos eigenem Netzwerk werden auch Ubisoft und EA mit Uplay und Origin auf der Wii U vertreten sein.

Wii U Event: GIGA vor Ort

Wii U Hardware

Bereits auf der Pre E3 2012 Show ließ man sich bei Nintendo in die Karten gucken. Der Wii U GamePad getaufte Touchscreen-Controller kam mit einigen Detailänderungen (aus Slidern wurden Analogsticks) daher, das Miiverse – Nintendos soziales Netzwerk samt twitterähnlichem FAQ-Service und Video-Chat – wurde enthüllt und erste Details zu möglichen Gameplay-Funktionen der neuen Konsole (Stichwort Nahfeldkommunikation NFC). Mit dem Core Gamepad gab man der Konkurrenz neues Kanonenfutter. Der Controller erinnert stark an den Xbox 360 Controller.  Wer sich genauer über die Wii U Hardware informieren möchte, liest unseren Wii U Report.

Im Lieferumfang der Wii U sind neben der Konsole an sich und dem GamePad auch ein HDMI-Kabel, verschiedene Ständer und sonstige Kleinigkeiten enthalten. Die genauen Inhalte zeigt uns Nintendo Präsident Satoru Iwata im Unboxing Video.

Wii U Spiele

Das Wii U Spiele Line-up steht ganz im Zeichen der neuen Core-Gamer Offensive. Zwar will Nintendo auch weiterhin die Casual-Gamer bedienen, mit der aufgebohrten Wii U Hardware will man sich aber auch bei den HD-verwöhnten Xbox 360 und PS 3 Spielern beliebter machen. Ob dies gelingt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.  Neben hauseigenen Titeln wie New Super Mario Bros. U öffnet sich Nintendo für die Hardcore-Gemeinde. „Assassin´s Creed 3“, „Battlefield“ „Darksiders 2“, „Batman: Arkham City“, „Ghost Recon“ „Aliens: Colonial Marines“ stehen bisher auf der Release-Liste.

Wii U Preise

Hierzulande wird die Wii U in zwei Ausführungen zu haben sein, der Preis liegt bei 299€ für die Standard-Edition bzw. 349€ für die Premium Edition, die unter anderem mit einer größeren Festplatte daher kommt. Interesse an der Wii U? Hier geht’s zu den Shops: .

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.
von

Alle Artikel zu Nintendo Wii U
Hier findet ihr die interessantesten Homebrews für die Wii U und alles andere was mir der Wii U und hacks zutun hat.

Inhaltsverzeichnis

  1. 19.09.2008
    Backup Loader Leaked – Homebrewszene empört
  2. 20.06.2011
    Wii U – Take-Two ist an der neuen Konsole interessiert
  3. 19.09.2008
    Backup Loader Leaked – Homebrewszene empört
  4. 20.06.2011
    Wii U – Take-Two ist an der neuen Konsole interessiert
  5. 19.01.2012
    Wii U Hands-On: Wir haben Nintendos Line-Up angespielt
  6. 13.02.2012
    Wii U: Angeblich zweimal leistungsstärker als die Xbox 360
  7. 23.02.2012
    Nintendo: Umfangreicher Release-Plan für Wii und 3DS
  8. 12.03.2012
    Wii U: “Weniger beliebt, als Nintendo denkt”
  9. 03.04.2012
    Wii U: Release geleakt, Grafik wohl “eher nicht so”
  10. 03.04.2012
    Wii U: Ubisoft will die “Nummer 1 der Third-Party Publisher” sein
  11. 09.04.2012
    Wii U: Materialkosten angeblich bei 180$
  12. 16.04.2012
    Wii U: Miyamoto bestätigt neues Super Mario
  13. 27.04.2012
    Wii U: Preis gibt’s erst nach der E3
  14. 27.04.2012
    Rayman Legends: Geleaktes Video verrät Wii U Release
  15. 04.05.2012
    Microsoft: Next-Gen Xbox angeblich schon in Produktion
  16. 07.05.2012
    Wii U: Liste von 25 Spielen aufgetaucht
  17. 20.05.2012
    Wii U: Foto von neuem Controller aufgetaucht
  18. 21.05.2012
    Nintendo Wii U: Grafik besser als bei XBox 360 und Playstation 3?
  19. 29.05.2012
    Unreal Engine 4: Ohne Support für die Wii U
  20. 03.06.2012
    Neue Wii U Infos – Nintendo kündigt Pre E3 Show für heute Nacht an
  21. 04.06.2012
    Nintendo Wii U: MiiVerse und Social-Features enthüllt
  22. 05.06.2012
    Rayman Legends: E3 Demo zeigt Wii U Features
  23. 05.06.2012
    Batman – Arkham City: Nintendo zeigt die Wii U Version
  24. 05.06.2012
    Nintendo Wii U: Ubisoft präsentiert seine Wii U Titel
  25. 05.06.2012
    Batman – Arkham City: Nintendo zeigt die Wii U Version
  26. 14.06.2012
    David Jaffe: Nächste Konsolengeneration ist die letzte
  27. 17.06.2012
    Take-Two: CEO ist skeptisch bezüglich der Wii U
  28. 17.06.2012
    NintendoLand: Ninja Castle Level im Video
  29. 21.06.2012
    Wii U: Miiverse ohne Facebook und Twitter
  30. 26.06.2012
    Wii U: Die Krux mit Nintendos Next Gen
  31. 26.06.2012
    Wii U: Iwata verspricht vernünftigen Preis
  32. 04.07.2012
    Wii U: Grafisch gesehen “quasi eine 360″
  33. 26.06.2012
    Wii U: Iwata verspricht vernünftigen Preis
  34. 10.08.2012
    Wii U: EU-Release wohl erst im Dezember
  35. 27.08.2012
    Wii U: Entwickler sind positiv überrascht
  36. 27.08.2012
    Wii U: US-Release am 18. November?
  37. 09.09.2012
    Bethesda: Ist von der Wii U noch nicht überzeugt
  38. 27.08.2012
    Wii U: US-Release am 18. November?
  39. 14.09.2012
    Wii U: Pachter erwartet Preissenkung im nächsten Jahr
  40. 24.09.2012
    Wii U: Erscheint mit Region Lock
  41. 27.09.2012
    ZombiU im Hands-On: Vom Langweiler zum System Seller
  42. 28.09.2012
    GRID 2: Wii U Version ist nicht auszuschließen
  43. 07.10.2012
    Wii U: GameCube Titel als Download?
  44. 08.10.2012
    Rayman Legends: Entwickler erklärt die Wii U Exklusivität
  45. 08.10.2012
    ZombiU: Cris Velasco sorgt für den Soundtrack
  46. 08.10.2012
    Rayman Legends: Entwickler erklärt die Wii U Exklusivität
  47. 11.10.2012
    Rayman Origins: War eigentlich für die Wii U geplant
  48. 12.10.2012
    ZombiU: So verwendet ihr das Wii U GamePad
  49. 15.10.2012
    Square Enix: “AAA-Titel” kommt für die Wii U
  50. 18.10.2012
    Scribblenauts Unlimited: Wii U Version mit exklusiven Nintendo Charakteren
  51. 19.10.2012
    Wii U: Voice-Chat wird zur Qual
  52. 18.10.2012
    Scribblenauts Unlimited: Wii U Version mit exklusiven Nintendo Charakteren
  53. 23.10.2012
    Wii U: EA Spiele benötigen Origin-Account
  54. 24.10.2012
    Resident Evil: Wii U würde “einzigartiges” Spiel ermöglichen
  55. 25.10.2012
    Wii U: Nintendo verkauft die Konsole mit Verlust
  56. 26.10.2012
    Rayman Legends: Neuer Trailer zeigt 5-Spieler Multiplayer
  57. 26.10.2012
    Tekken Tag Tournament 2: Wii U Version auch digital erhältlich
  58. 29.10.2012
    The Legend of Zelda: Retro Studios als Entwickler durchaus denkbar
  59. 29.10.2012
    ZombiU: Ubisoft verrät Details zum Multiplayer-Modus
  60. 29.10.2012
    Wii U: Wird erst im nächsten Geschäftsjahr profitabel
  61. 31.10.2012
    New Super Mario Bros. U: Neue Infos zu den Spielmodi
  62. 05.11.2012
    Wii U: Details zum Webbrowser
  63. 05.11.2012
    Wii U: Miyamoto über mögliche 3DS Konnektivität
  64. 07.11.2012
    Wii U: Unboxing der neuen Nintendo Konsole
  65. 07.11.2012
    Wii U: Nintendo kündigt Karaoke Spiel für Japan an
  66. 09.11.2012
    Wii U: Erstes Bild vom eShop aufgetaucht
  67. 12.11.2012
    Wii U: Hat keine systemübergreifenden Achievements
  68. 12.11.2012
    Sonic & All-Stars Racing Transformed: Die Features der Wii U Version
  69. 12.11.2012
    Wii U: Ubisoft plant mit Uplay, eShop Titeln
  70. 12.11.2012
    NBA 2K13: Neues Video zur Wii U Version
  71. 13.11.2012
    Wii U: Ubisoft CEO ist nicht glücklich mit dem Preis
  72. 13.11.2012
    Wii U: Analysten erwarten 50 Millionen Verkäufe in 4 Jahren
  73. 19.11.2012
    Wii U: Indie-Entwickler sind vom eShop begeistert
  74. 13.11.2012
    Wii U: Analysten erwarten 50 Millionen Verkäufe in 4 Jahren
  75. 21.11.2012
    Wii U: Bereits nach dem Verkauf eines Spiels profitabel
  76. 22.11.2012
    2K Games: Wii U wird definitiv erfolgreich sein
  77. 22.11.2012
    Wii U: Finales Launch-Line Up vorgestellt
  78. 26.11.2012
    Wii U: Atari Gründer rechnet mit Misserfolg
  79. 26.11.2012
    Wii: Plant Nintendo eine Mini-Variante?
  80. 27.11.2012
    Wii U: Erste US-Verkaufszahlen
  81. 27.11.2012
    Wii Mini: Nintendo bestätigt Wii Re-Design
  82. 29.11.2012
    Wii U: Iwata entschuldigt sich für Day One Patch
  83. 29.11.2012
    Wii U: CPU & GPU Specs aufgetaucht
  84. 29.11.2012
    Wii U: Iwata entschuldigt sich für Day One Patch
  85. 05.12.2012
    Wii U: Weiteres Firmware Update veröffentlicht
  86. 05.12.2012
    Pikmin 3: Neues Gameplay-Video veröffentlicht
  87. 07.12.2012
    Rayman Legends: Demo kommt nächste Woche
  88. 10.12.2012
    Wii U: Hacker bringen Homebrew Channel zum Laufen
  89. 10.12.2012
    Wii U: Effizienter als Xbox 360 und PS3
  90. 10.12.2012
    Wii U: Hacker bringen Homebrew Channel zum Laufen
  91. 11.12.2012
    Dark Souls 2: Petition für Wii U Version gestartet
  92. 19.12.2012
    Wii U: Diebe stehlen Konsolen im Wert von 2 Millionen Dollar
  93. 27.12.2012
    Wii U: Nintendo erhält Patent für Panorama View Feature
  94. 27.12.2012
    Tank!Tank!Tank!: Namco testet free-to-play Modell auf der Wii U
  95. 27.12.2012
    Wii U: Nintendo erhält Patent für Panorama View Feature
  96. 28.12.2012
    Wii U: Enttäuscht im Weihnachtsgeschäft
  97. 02.01.2013
    Capcom: Hat kein Interesse an Post-Release Ports für die Wii U
  98. 02.01.2013
    Need for Speed – Most Wanted: Wii U Version bietet exklusive Features
  99. 04.01.2013
    Wii U: Verkaufszahlen bei Gamestop “unter den Erwartungen”
  100. 04.01.2013
    Wii U: Gebrauchtkäufer können alte Spiele herunterladen
  101. 07.01.2013
    Wii U: Verkaufszahlen sind “stetig”
  102. 07.01.2013
    Crysis 3: Bekommt keine Wii U Version
  103. 08.01.2013
    Team Ninja: Möchte weitere Wii U Titel entwickeln
  104. 08.01.2013
    Castlevania – Lords of Shadow 2: Keine Chance auf Wii U Version
  105. 08.01.2013
    Gamestop: Umsatz im Weihnachtsgeschäft sinkt
  106. 09.01.2013
    Wii U: Entwicklung der Virtual Console geht voran
  107. 10.01.2013
    Wii U: Line-Up für die erste Jahreshälfte bekannt gegeben
  108. 14.01.2013
    Satoru Iwata: “Kunden brauchen Zeit, um die Wii U zu verstehen”
  109. 14.01.2013
    Bayonetta: Wii U Release hängt von Nintendo und Sega ab
  110. 17.01.2013
    Need for Speed – Most Wanted: Wii U EU-Release bestätigt
  111. 24.01.2013
    Resident Evil Revelations: Capcom erklärt fehlenden Vita Release
  112. 28.01.2013
    Wii U: Konkrete Termine der Virtual Console Trial Campaign
  113. 29.01.2013
    Wii U: Virtual Console Speicherstände können nicht importiert werden
  114. 30.01.2013
    Nintendo: Wii U Verkäufe haben “negativen Einfluss” auf Profite
  115. 31.01.2013
    Wii U: Preissenkung ist nicht geplant
  116. 11.02.2013
    Wii U: Anteil der Software-Verkäufe in UK liegt bei 1,6%
  117. 14.02.2013
    Monster Hunter 3 Ultimate: Wii U & 3DS Version in neuen Bildern
  118. 14.02.2013
    Wii Street U: Google Street View App für die Wii U verfügbar
  119. 15.02.2013
    Wii U: US-Verkaufszahlen brechen ein
  120. 15.02.2013
    The Amazing Spider-Man: Kommt am 5. März für die Wii U
  121. 19.02.2013
    Destiny: Quellcode deutet auf Wii U, Vita, PC Versionen hin
  122. 04.03.2013
    Ubisoft: Wii U muss sich “einfach mehr verkaufen”
  123. 05.03.2013
    LEGO City Undercover: TV Spot zum Wii U Exklusivtitel
  124. 05.03.2013
    Wii U: Neues System-Update veröffentlicht
  125. 05.03.2013
    LEGO City Undercover: TV Spot zum Wii U Exklusivtitel
  126. 06.03.2013
    Ubisoft: Fordert Wii U Preissenkung
  127. 11.03.2013
    Pikmin 3: Hätte laut Miyamoto zum Launch der Wii U erscheinen sollen
  128. 15.03.2013
    Gamestop: Ist mit den Wii U Verkaufszahlen weiterhin nicht zufrieden
  129. 11.03.2013
    Pikmin 3: Hätte laut Miyamoto zum Launch der Wii U erscheinen sollen
  130. 18.03.2013
    Project Cars: Entwickler verspricht “verblüffende” Wii U Umsetzung
  131. 19.03.2013
    Deus Ex – Human Revolution: Amazon listet Director’s Cut für die Wii U
  132. 20.03.2013
    Deus Ex – Human Revolution: Wii U Version offiziell bestätigt
  133. 27.03.2013
    Wii U: Video vergleicht die Ladezeiten nach dem System-Update
  134. 28.03.2013
    Wii U: Miiverse kommt im Mai für PC & Smarthpones
  135. 03.04.2013
    Nintendo: Die Downloads der Woche mit Mega Man, Wii U Sale & mehr
  136. 28.03.2013
    Wii U: Miiverse kommt im Mai für PC & Smarthpones
  137. 23.04.2013
    Nintendo Downloads der Woche: Rayman Legends Challenges App & mehr
  138. 24.04.2013
    Nintendo: Wii U 3,4 Millionen Mal verkauft, Ziele für das Fiskaljahr verfehlt
  139. 25.04.2013
    Rayman Legends: Release bereits Ende August
  140. 24.04.2013
    Nintendo: Wii U 3,4 Millionen Mal verkauft, Ziele für das Fiskaljahr verfehlt
  141. 06.05.2013
    Wii U: 3D-Mario soll im Oktober erscheinen
  142. 13.05.2013
    Insomniac Games: Keine Spiele für die Wii U in Entwicklung
  143. 15.05.2013
    Frostbite Engine: EA arbeitet an Umsetzung für mobile Plattformen
  144. 17.05.2013
    Wii U: EA hat keine Titel in Entwicklung
  145. 28.05.2013
    Rayman Legends: Ubisoft bestätigt PS Vita-Version
  146. 03.06.2013
    Batman Arkham Origins: Vorbesteller-DLC wohl nicht für die Wii U
  147. 04.06.2013
    Wii U: Könnte zur reinen First-Party-Plattform werden
  148. 05.06.2013
    Wii U: Nintendo ruft das 8GB-Modell zurück
  149. 14.06.2013
    Nintendo: Preis der PS4 & Xbox One positiv für die Wii U
  150. 19.06.2013
    Nintendo: “Wir sind schuld an den schlechten Wii U-Verkaufszahlen”
  151. 25.06.2013
    Nintendo: Die Downloads der Woche für Wii U und 3DS
  152. 25.06.2013
    Wii U: Reggie zeigt Game & Wario, Super Mario 3D World bei Jimmy Fallon
  153. 01.07.2013
    Nintendo: Pilotwings und weitere Downloads für Wii U und 3DS
  154. 07.08.2013
    Bethesda: Setzt auf Qualität, wird vorerst nicht für Wii U entwickeln
  155. 08.08.2013
    Nintendo: Gegen Piraterie, Wii U zu teuer, neue Indiespiele und mehr

Backup Loader Leaked – Homebrewszene empört

Wie heute bekannt wurde, ist für die Wii ein Iso-Loader aufgetaucht. Mit diesem ist es möglich, Backups von Spielen auch ohne Hardwaremodifikation zu spielen.

Während das Abspielen von gebrannten Spielen bisher nur mit einem Modchip möglich war, bietet sich nun über die Homebrewszene eine neue relativ einfache Software-Alternative. Diese ist über das Auftauchen des Loaders empört, da man auf Akzeptanz von Homebrew seitens Nintendo hoffe. Bisher gab es über den Homebrew-Channel nur Programme, die das Leben das Gamers erleichterten.

So sind bisher Programme wie selbstgeschriebene Spiele, Emulatoren oder eine DVD-Software verfügbar, die Nintendo keine Nachteile verschafften. Mit dem Backup Loader ist das neutrale Verhältnis von Nintendo zu Homebrew aber endgültig zerstört.

Laut Entwickler ”Waninkoko” wurde das Programm illegal weiterverbreitet. Er selbst wird seine Arbeit niederlegen.
Zum Glück ist das Programm noch sehr verbuggt, und kein Source Code verfügbar.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U – Take-Two ist an der neuen Konsole interessiert

Die Wii wurde von Dritthersteller in der Vergangenheit eher vernachlässigt und das möchte Nintendo bei der Wii U natürlich ändern. Der Publisher Take-Two könnte ebenfalls zu den Third-Parties gehören, welche die Konsole unterstützen werden.

Wie COO Karl Slatoff nun nämlich im Interview mit VentureBeat meinte, hat man bei Take-Two zwar noch keine Ankündigung für den Wii U Support geplant, ist aber an der Konsole interessiert. Allerdings würde man nicht versuchen lediglich simple Ports für das Gerät zu fabrizieren.

“Wir haben zu diesem Zeitpunkt noch keine spezielle Unterstützung für die Wii U angekündigt, aber immer wenn es eine neue Plattform gibt die ein signifikantes Publikum erreichen könnte, dann sind wir interessiert. Es ist eine HD Plattform mit der Rechenleistung um ein überzeugendes Erlebnis zu entwickeln. Wenn es sich im Marlt etabliert, dann ist das gut für uns. Aus dieser Perspektive sind wir also sehr begeistert. Nochmal, wir haben keinen Support dafür angekündigt, aber offentsichlicherweise haben wir eine gute Beziehung zu Nintendo und wir werden auf die Wii U achten.”

“Wir sind nicht an der Möglichkeit einfach nur direkte Ports zu machen. Wir sind keine großen Anhänger von direkter Ports im Allgemeinen. Ich meine für uns geht es darum für die spezifischen Fähigkeiten jeder Maschine zu entwickeln. Wir konzentrieren uns darauf was die Plattform hervorbringen kann und das ist der beste Weg es zu tun.”

Die Wii U wird vorraussichtlich nach April 2012 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Backup Loader Leaked – Homebrewszene empört

Wie heute bekannt wurde, ist für die Wii ein Iso-Loader aufgetaucht. Mit diesem ist es möglich, Backups von Spielen auch ohne Hardwaremodifikation zu spielen.

Während das Abspielen von gebrannten Spielen bisher nur mit einem Modchip möglich war, bietet sich nun über die Homebrewszene eine neue relativ einfache Software-Alternative. Diese ist über das Auftauchen des Loaders empört, da man auf Akzeptanz von Homebrew seitens Nintendo hoffe. Bisher gab es über den Homebrew-Channel nur Programme, die das Leben das Gamers erleichterten.

So sind bisher Programme wie selbstgeschriebene Spiele, Emulatoren oder eine DVD-Software verfügbar, die Nintendo keine Nachteile verschafften. Mit dem Backup Loader ist das neutrale Verhältnis von Nintendo zu Homebrew aber endgültig zerstört.

Laut Entwickler ”Waninkoko” wurde das Programm illegal weiterverbreitet. Er selbst wird seine Arbeit niederlegen.
Zum Glück ist das Programm noch sehr verbuggt, und kein Source Code verfügbar.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U – Take-Two ist an der neuen Konsole interessiert

Die Wii wurde von Dritthersteller in der Vergangenheit eher vernachlässigt und das möchte Nintendo bei der Wii U natürlich ändern. Der Publisher Take-Two könnte ebenfalls zu den Third-Parties gehören, welche die Konsole unterstützen werden.

Wie COO Karl Slatoff nun nämlich im Interview mit VentureBeat meinte, hat man bei Take-Two zwar noch keine Ankündigung für den Wii U Support geplant, ist aber an der Konsole interessiert. Allerdings würde man nicht versuchen lediglich simple Ports für das Gerät zu fabrizieren.

“Wir haben zu diesem Zeitpunkt noch keine spezielle Unterstützung für die Wii U angekündigt, aber immer wenn es eine neue Plattform gibt die ein signifikantes Publikum erreichen könnte, dann sind wir interessiert. Es ist eine HD Plattform mit der Rechenleistung um ein überzeugendes Erlebnis zu entwickeln. Wenn es sich im Marlt etabliert, dann ist das gut für uns. Aus dieser Perspektive sind wir also sehr begeistert. Nochmal, wir haben keinen Support dafür angekündigt, aber offentsichlicherweise haben wir eine gute Beziehung zu Nintendo und wir werden auf die Wii U achten.”

“Wir sind nicht an der Möglichkeit einfach nur direkte Ports zu machen. Wir sind keine großen Anhänger von direkter Ports im Allgemeinen. Ich meine für uns geht es darum für die spezifischen Fähigkeiten jeder Maschine zu entwickeln. Wir konzentrieren uns darauf was die Plattform hervorbringen kann und das ist der beste Weg es zu tun.”

Die Wii U wird vorraussichtlich nach April 2012 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U Hands-On: Wir haben Nintendos Line-Up angespielt

Harte Zeiten für Nintendo. Anstatt wie geplant auf der E3 2012 in eine goldene Next-Gen-Zukunft aufzubrechen, manövrierte sich das japanische Unternehmen mit einer miesen Pressekonferenz ein gutes Stück tiefer in die Krise. Hielten sich vor der Messe noch Kritiker und Glaubensfeste die Waage, mussten sich Shigeru Miyamoto und Reggie Fils-Aime nach der denkwürdigen Vorstellung ihres Spiele-Line-Ups einem veritablen Shitstorm stellen. Das hatte man sich ganz anders vorgestellt. Mittlerweile hat sich der Staub wieder gelegt und erste Enttäuschungen haben nüchternen Schadensanalysen Platz gemacht. Mag sein, dass uns die Wii U nicht in ein neues Gaming-Zeitalter katapultieren wird; auf ein paar schöne Spiele dürfen wir uns aber trotzdem freuen. Und um genau die ging es beim Nintendo Wii U Hands-On in Berlin.

Das hatte sogar mehr zu bieten als zunächst angenommen. Statt nur hauseigene Titel wie „Nintendo Land“, „New Super Mario Bros. U“, „Projekt P-100“ oder „Pikmin 3“ auszustellen, ließ man uns auch an Ubisofts „ZombiU“ und Warners „Batman: Arkham City Armored Edition“ ran.

Beim Anspielen interessierte uns natürlich zunächst das Wii U GamePad. Das lag etwas leichter in der Hand als erwartet und hat im Vergleich mit dem sehr schweren Prototypen nun deutlich an Gewicht verloren. Mit einem halben Kilo ist Nintendos Touchscreen-Controller zwar jetzt leichter als Apples iPad, ein echtes Leichtgeweicht ist er aber immer noch nicht.

Auch wenn unsere relativ kurzen Spiel-Sessions noch kein Urteil zum Langzeitgebrauch des GamePads zulassen, können wir zumindest schon mal festhalten, dass es gut in der Hand liegt und sich über die beiden (nun weiter herausstehenden) Analog-Sticks anstandslos bedienen lässt. Auch das digitale Steuerkreuz ließ keine Wünsche offen und schmiegt sich durch eine leichte Einwölbung gut um den Daumen. Ein wenig Restskepsis behalten wir aus aber für die Steuertasten des GamePads vor. Die erinnern stark an Nintendos 3DS und könnten sich aufgrund ihrer mobilen Herkunft für Gamer mit Wurstfingern als etwas zu klein und zu eng aneinander platziert erweisen.

Als erstklassig haben wir das HD-Display des GamePads wahrgenommen. Der integrierte Bildschirm misst bekanntlich 6,2 Zoll und bietet ein Bildverhältnis von 16:9. Das ist groß genug, um Feature wie zum Beispiel ein kleinteiliges Inventar oder eine detaillierte Mini-Map angemessen abbilden zu können. Besonders gut haben uns die kräftigen Farben und die Schärfe des Touchscreens gefallen.

Das Wii U GamePad hinterließ also insgesamt einen guten Ersteindruck in der Redaktion. Doch das stand ja auch – abgesehen von der Batterielaufzeit und den Framerate Problemen – nie besonders stark in der Kritik. Vor allem die Spiele selbst sowie deren Nutzung der neuen GamePad–Funktionen zogen den Unmut der internationalen Presse auf sich. Zu Recht, wie unsere Erfahrungen beim Hands-On zeigten.

So wollte es uns und anderen Redakteuren zum Beispiel beim Probespielen von „Batman: Arkham City Armored Edition“ einfach nicht gelingen, den Batarang des schwarzen Ritters über den Bildschirm des GamePads ins Ziel zu führen. Das Spiel verlangt zunächst ein Anvisieren auf dem Hauptbildschirm. Ist das Wurfgeschoß erst einmal auf dem Weg, muss unser Blick schnell auf das GamePad wandern, wo wir dann wahlweise mit den Analog-Sticks oder der Bewegungssteuerung  die Feinjustierung vornehmen. Das zog uns nicht nur aus dem Spielerlebnis heraus, sondern ist momentan noch denkbar fummelig umgesetzt.

Während sich die Auswahl von Ausrüstungsgegenständen in ruhigen Spielmomenten noch recht gut anließ, wirkte die Verlagerung des sogenannten Detective Modes (Batman scannt damit seine Umgebung nach Hinweisen) auf das GamePad überflüssig und gewollt. Da „Batman: Arkham City Armored Edition“ auch grafisch nicht ganz mit den anderen Plattformen mithalten kann, hinterließ das Spiel aus dem Hause Warner einen sehr durchwachsenen Eindruck. Ähnlich erging es uns auch mit „ZombiU“. Dem Spiel fehlt es derzeit nicht nur an innovativen Einsatzmöglichkeiten des GamePads, sondern auch an dem nötigen Charme, um sich von anderen Spielen seiner Art abzusetzen.  Gerne hätten wir auch bessere Nachrichten von unserer kurzen Exkursion ins „Nintendo Land“ mitgebracht. Ein thematisch an die „Zelda“-Reihe angelehntes Minispiel, in welchem wir zu dritt durch eine wenig beeindruckende Umgebung watschelten, um bewaffnet mit Schwert und Bogen generische Gegnergruppen zu besiegen, hinterließ nur einen Hauch von Partyspaß. Chaotisch, kaum motivierend und auf die schlechte Art bunt, reihte sich auch dieses Spielerlebnis in die ernüchternden Erfahrungen dieses Berliner Nintendo-Nachmittags ein.

Einzig „Pikmin 3“ und  „New Super Mario Bros. U“ haben uns wirklich überzeugt. Beide orientieren sich aber auch stark an den Vorgängern und wagen wenig Experimente. Unsere Pikmin sammeln nach wie vor allerlei rumliegende Früchte und Teile für Captain Olimars Raumschiff und die Steuerung via WiiMote ist aus den Wii-Umsetzungen der beiden Vorgänger bekannt. In der Demo-Version kam das Wii U Gamepad noch nicht zum Einsatz, die fertige Version wird aber auch mit dem Tablet spielbar sein. Spaß macht’s auf jeden Fall und der Charme der kleinen, bunten Pikmin ist sowieso über jeden Zweifel erhaben.

“New Super Mario Bros. U” bot ebenfalls bekannte Multiplayer-Kost auf hohem Niveau, die so aber auch noch auf der alten Wii hätte stattfinden können. Der HD-Anstrich steht dem Klempner zwar ausgezeichnet, spielerisch erkundet Nintendo hier aber kein Neuland. Stattdessen gibt’s Oldschool.

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Angeblich zweimal leistungsstärker als die Xbox 360

Laut einer anonymen Quelle soll die Ende 2012 erscheinende Nintendo-Konsole wesentlich hübschere Grafik auf den Bildschirm zaubern können, als die Microsoft-Konkurrenz.

Bisher wurde vermutet, dass Xbox 360 und Wii U grafisch etwa auf einem Niveau sein sollten. Die industrienahe Website Develop-Online will jedoch von einer anonymen Quelle aus einem Studio, das gerade an einem Spiel für Nintendos Wii U arbeitet, erfahren haben, dass dies nicht der Fall sein soll. Stattdessen sei die Wii U zweimal leistungsstärker.

Für uns mag das überraschend kommen, die Entwickler selbst scheinen sich jedoch mehr erhofft zu haben und zeigen sich enttäuscht.

Denn was man bei diesem Gerücht bedenken muss, ist, dass vermutlich 2013 bereits die nächste Xbox erscheinen wird. Diese soll laut IGN, die sich ebenfalls auf eine anonyme Quelle berufen, sechsmal leistungsstärker als die Xbox 360 sein. Damit würde die Wii U, wie bereits seine Vorgängerkonsole, der aktuellen Konsolengeneration erneut hinterherhinken.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Umfangreicher Release-Plan für Wii und 3DS

Auch für 2012 hat Nintendo wieder einiges auf Lager. Im Mittelpunkt steht dabei die Wii U, doch auch der 3DS, DS und die Wii werden weiterhin fleißig mit Spielen beliefert. Jetzt veröffentlichte Nintendo den neuen Release-Plan für die kommenden Monate.

Nächsten Monaten erwarten Nintendo 3DS Besitzer einige vielversprechende Titel, darunter auch Metal Gear Solid: Snake Eater 3D und die Handheld-Version von Rayman Origins. Ebenfalls mit dabei ist Kid Icarus Uprising, welches am 23. März erscheint. Zudem wagt sich Mario mal wieder auf den Tennisplatz, im Mai kommt nämlich Mario Tennis Open für den 3D-Handheld heraus.

Die Wii wird auch mit einigen neuen Titeln versorgt, morgen erscheint so bekanntlich The Last Story und Anfang März wird die neunte Auflage von Mario Party in den Läden stehen.  Ein gutes Dutzend Spiele wird in den kommenden Monaten auch für den DS veröffentlicht. Den kompletten Release-Plan findet ihr auf den folgenden Seiten.

Nintendo 3DS Veröffentlichungsdatum
Nintendo 3DS Download Software – Dillon's Rolling Western ( Nintendo) 22. Februar 2012
Nintendo 3DS Demo – nintendogs + cats (Nintendo) 22. Februar 2012
Nintendo 3DS Virtual Console – Punch Out!™ (Nintendo) 1. März 2012
Nintendo 3DS Virtual Console – Super Mario Bros™ (Nintendo) 1. März 2012
Carnival Games Wild West 3D (2k Play) 2. März 2012
Metal Gear Solid: Snake Eater 3D (KONAMI) 8. März 2012
BEN 10 Galactic Racing (NAMCO BANDAI Games Europe S.A.S.) 16. März 2012
Rayman Origins (Ubisoft) 16. März 2012
Kid Icarus™: Uprising (Nintendo) 23. März 2012
BIT.TRIP SAGA (Rising Star Games) 23. März 2012
Landwirtschafts-Simulator 2012 3D (astragon Software GmbH) 29. März 2012
Hunde & Katzen 3D – Tierisch verspielt! (dtp young entertainment GmbH) 30. März 2012
Nintendo 3DS Virtual Console Dr. Mario™ (Nintendo) März 2012
Nintendo 3DS Download Software – Fun! Fun! Minigolf TOUCH! (Shin'en Multimedia) März 2012
Rhythm Thief™ 5. April 2012
Jewel Master – Cradle of Rome 2 (rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH) 24. April 2012
Nintendo 3DS Download Software – SpeedThru: Potzol's Puzzle™ (Nintendo) April 2012
BATTLESHIP the videogame (Activision) April 2012
The Hidden (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Pet Zombies (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Face Racers (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Nano Assault (Majesco Entertainment Europe – distributed by 505) April 2012
Nintendo 3DS Download Software- 3D Solitaire (Zen Studios) April 2012
Azada (dtp entertainment AG (distributor)) 11. Mai 2012
4 Elements (dtp entertainment AG (distributor)) 11. Mai 2012
Junior Games 3D (rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH) 29. Mai 2012
MARIO TENNIS™ OPEN (Nintendo) 25. Mai 2012
Boulder Dash XL 3D (Reef Entertainment) Juni 2012
Spirit Camera™: Das verfluchte Tagebuch (Nintendo) Q2 2012
Harvest Moon: The Tale of Two Towns (Rising Star Games) Q2 2012
Shifting World (Rising Star Games) Q2 2012
Super Black Bass 3D (Rising Star Games) Q2 2012
Crash Time 3DS (PQube) Q2 2012
Nintendo 3DS Virtual Console – Toki Tori (Two Tribes) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Art of Balance TOUCH! (Shin'en Multimedia) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Colors! 3D (Collecting Smiles) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Mutant Mudds (Renegade Kid) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Picross e (Jupiter) Q2 2012
Nintendo 3DS Download Software – Marvel Pinball 3D (Zen Studios) Q2 2012
The Amazing Spider-Man (Activision) Q2 2012
Luigi's Mansion™ 2 (Nintendo) 2012
Professor Layton 5 (Nintendo) 2012
Nintendo DS Veröffentlichungsdatum
Inazuma Eleven ® 2: Feuersturm (Nintendo) Sommer 2012
Inazuma Eleven ® 2: Eissturm (Nintendo) Sommer 2012
Jewel Quest 5 – The Sleepless Star (dtp entertainment AG (distributor)) 23. März 2012
Nintendo DSiWare – Cave Story (Nicalis) März 2012
2 in 1: Meine Tierarztpraxis & Meine Tierpension 2 (dtp young entertainment GmbH) 30. März 2012
BATTLESHIP the videogame (Activision) April 2012
Treasures of Montezuma 2 (dtp entertainment AG (distributor)) 11. Mai 2012
Mahjong Mysteries: Legends of Atlantis (Avanquest) 18. Mai 2012
Mozart und die Anhänger des Loki (Nemopolis) Juni 2012
Disney Pixar Brave (Disney) Juni – August 2012
The Amazing Spider-Man (Activision) Q2 2012
Nintendo DSiWare – Amoebattle (Intrinsic Games) Q2 2012
To-Fu Collection (Rising Star Games) Q2 2012
Jewel Master: Cradle of Persia (Rising Star Games) Q2 2012

 

Wii Veröffentlichungsdatum
The Last Story™ (Nintendo) 24. Februar 2012
The Last Story™ Limited Edition (Nintendo) 24. Februar 2012
Wicked Monsters Blast (PQube) 24. Februar 2012
Mario Party™ 9 2. März 2012
Cabela's Big Game Hunter 2012 (Activision) 16. März 2012
PokéPark™ 2: Die Dimension der Wünsche (Nintendo) 23. März 2012
We Sing Pop! (Nordic Games Publishing) 23. März 2012
Captain Morgane and the Golden Turtle (dtp entertainment AG (distributor)) 23. März 2012
BIT.TRIP COMPLETE (Rising Star Games) 23. März 2012
The Ultimate Battle of the Sexes Quiz & Play (dtp young entertainment GmbH) 30. März 2012
Summer Stars 2012 (Deep Silver) 30. März 2012
Back to the Future The Game (Deep Silver) 30. März 2012
Wii Virtual Console – Mega Man x (CAPCOM) März 2012
Pandora's Tower™ (Nintendo) 13. April 2012
Pandora's Tower™ Limited Edition (Nintendo) 13. April 2012
Wii Virtual Console – Metal Slug 3 (D4 Entertainment) April 2012
WiiWare – La-Mulana (Nicalis) April 2012
BATTLESHIP the videogame (Activision) April 2012
Disney Pixar Brave (Disney) Juni – August 2012
Athletics Tournament (PQube) Q2 2012
The Amazing Spider-Man (Activision) Q2 2012
Beat the Beat: Rhythm Paradise™ (Nintendo) 2012
Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: “Weniger beliebt, als Nintendo denkt”

Der allseits beliebte Wedbush Morgan Analyst Michael Pachter hat sich mal wieder zu Wort gemeldet und eine gewagte Aussage zur Wii U getroffen. Pachter scheint nämlich keinen Verkaufserfolg der neuen Nintendo Konsole zu erwarten.

Auf die Frage, ob Nintendo seine neue Konsole verfrüht veröffentlicht und damit unnötige Risiken eingeht, antwortete Pachter in der jüngsten Ausgabe von Pach-Attack:

“Ich denke, du möchtest sagen, dass sich die Wii U nicht gut verkaufen wird. Sollte sie wirklich in Sachen Grafik, Framerate, etc. einer 360 sehr ähnlich sein, denke ich, dass sie sich nicht gut verkaufen wird. Außer wenn sie deutlich günstiger wäre, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Nintendo die Konsole für 150$ verkauft.”

Pachter ist sich so recht sicher, dass die Wii U ein ähnliches Schicksal erleiden wird wie seiner Zeit Segas Dreamcast. “Ich glaube nicht, dass die Wii U so beliebt sein wird, wie Nintendo es wahrscheinlich erwartet”, meint er weiter. Der letztendliche Erfolg der Konsole hänge aber vom Preis und den Features ab und bevor diese bekannt sind, möchte sich Pachter nicht festlegen.

Die finale Version der Wii U wird auf der E3 im Juni präsentiert, erscheinen soll die Konsole dann im Laufe des Jahres.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Release geleakt, Grafik wohl “eher nicht so”

Die Konsole, die am wahrscheinlichsten und auch am frühsten erscheinen wird, ist Nintendos Wii U. Nun ist womöglich das Releasedatum durchgesickert und einige technische Daten lassen darauf schließen, dass die Next-Gen bei den Japanern noch nicht angekommen sei.

Laut einem internen Firmenbriefwechsel zwischen Nintendo und einem namhaften japanischen Händler, der später zu WiiUDaily weiterwandelte, soll Nintendos neue Konsole im November, genauer gesagt am 18. November nach Nordamerika Einzug halten. Eine Woche später soll die Wii U dann auch in ihrem Heimatland verfügbar sein.

Über eine Auslieferung nach Europa wurde dabei leider noch kein Wort verloren. Allerdings nahm Nintendo selbst bisher auch noch keine Stellung zu den Äußerungen.

Wir wollen ja nicht mosern, aber am 18. November wäre ein Sonntag. Wenn man allerdings bedenkt, dass die originale Wii ebenfalls an einem Sonntag (19. November 2006) erschien, wäre dieses Datum ja durchaus denkbar. Außerdem hatte Nintendos Präsident schließlich angekündigt, dass die Wii U gegen Ende 2012 in den USA, Japan und Europa erscheinen solle.

Derweil nahmen diese Woche einige Entwickler, die für die Wii U Spiele entwickelten, Stellung darüber, dass die grafischen Kapazitäten der Wii U deutlich schwächer als die der PlayStation 3 und der Xbox 360 wären. Natürlich besäße sie ihre eigenen Vorzüge, doch an die Grafik der derzeitigen Konkurrenzkonsolen würde die Next-Gen-Konsole nicht heranreichen.

Weiterhin wäre da noch die Frage nach der Anzahl der mitgelieferten Controller. Bedenkt man, dass der farbige LCD-Touchscreen ziemlich kostenintensiv sein wird und laut Aussagen die Wii U nur einen Kontroller unterstütze, wäre ein zusätzlicher Spieler auf eine gewöhnliche Wii-Fernbedienung angewiesen. Alles Fragen, die hoffentlich bald geklärt werden.

Quelle: Wii U Daily

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Ubisoft will die “Nummer 1 der Third-Party Publisher” sein

Schon beim Nintendo 3DS war der französische Publisher Ubisoft bereits beim Start voll mit dabei und steuerte einige Titel zum Launch-Lineup bei. Bei der Wii U möchte das Unternehmen dies gerne wiederholen und hat ein festes Ziel vor Augen.

Ubisoft möchte der beste Third-Party Publisher auf der Wii U sein. Das betonte Tony Key, SVP of Sales and Marketing, in einem Interview gegenüber Gamasutra. Natürlich kann man dies nur durch viele Spiele gewährleisten, Ubisoft bestätigte zum Beispiel bereits Wii U Versionen von Assassin’s Creed 3 und Ghost Recon Online.

“Wir haben große Pläne für die Wii U”, so Key. “Unsere Absicht ist es, die Nummer 1 der Third-Party Publisher zu sein, genauso wie es beim 3DS und Kinect der Fall war. (…) Wir hatten schon immer eine enge Beziehung zu Nintendo, also wage ich zu sagen, dass wir Dev-Kits früher als andere Leute bekommen haben. Ich sage nicht, dass wir sie früher als alle anderen bekommen haben aber wir bekamen früh.”

Ähnlich wie bei der Wii möchte Ubisoft die Kreativität der Entwickler fördern und steht neuen Konzepten offen gegenüber. “Wenn (die Entwickler) mit einer tollen Idee daherkommen, dann werden wir daran weiterarbeiten”, meint Key weiter. “Genau das passierte auf der Wii. (…) Im Handumdrehen hatten wir sieben Titel im Launch-Fenster, weil die Entwickler so begeistert über die neue Hardware waren.”

Die Wii U erscheint voraussichtlich im November. Die finale Version der Konsole wird es auf der E3 zu sehen geben, dort kann man dann wohl auch mit einem Release-Termin rechnen.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Materialkosten angeblich bei 180$

Auch bei der Wii U möchte Nintendo seinen Trend fortsetzen und möglichst schon mit dem Verkauf der Konsole an sich Gewinn erzielen. Dazu müssen logischerweise die Materialkosten ausgeglichen werden, deren Summe wohl gar nicht mal so hoch ist.

Laut ForgetTheBox betragen die Materialkosten der Wii U rund 180$. Dabei beruft man sich auf mehrere anonyme Quellen, die zudem einen Verkaufspreis von 300$ nennen. In der Vergangenheit gab es schon häufiger Gerüchte um einen Preis im Rahmen von 250-300 US-Dollar.

Von den 180$ sollen 50$ für die Produktion des Controllers der neuen Nintendo Konsole verwendet werden. Die Kameras allein, welche etwas besser als die Kameras vom 3DS sein sollen, kosten rund 6$, der Touchscreen schlägt mit 14$ zu Buche.

“Die Senkung der Produktionskosten ist Nintendos größte Sorge bei der Wii U. Sie senken die Kosten der Hardware der Wii U, um das Vertrauen der Investoren zurückzugewinnen. Nintendo will, dass die Investoren die Wii U nicht als riskant ansehen”, meint eine der Quellen.

Auf der E3 im Juni werden die Japaner die finale Version der Wii U vorstellen und auch einen Release-Termin bekannt geben. Derzeit rechnet man mit einer Veröffentlichung im November.

Wo liegt eure Schmerzgrenze? Sind 300€ zu viel für eine Konsole, die möglicherweise nur knapp Xbox 360 und PS3 überholen kann?

Via: GI.biz

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Miyamoto bestätigt neues Super Mario

Was wäre Nintendo ohne sein Maskottchen Mario? Der erste Teil beendete den Video Game Crash und die Nachfolger gehörten zu den erfolgreichsten Titeln auf der jeweiligen Konsole. Auf der Wii U darf der Klempner natürlich auch nicht fehlen.

Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto bestätigte jetzt im Interview mit der spanischen Seite ElMundo, dass Nintendo auf der E3 im Juni wie bereits erwartet einen neuen Super Mario Teil für die Wii U ankündigen wird. Details gibt es nicht, natürlich wird das Spiel aber die Features des Tablet-Controllers der Konsole komplett nutzen.

Möglicherweise steht diese Ankündigung ja mit der Registrierung der Domain SuperMario4.com in Zusammenhang und wir wissen vielleicht schon jetzt den Namen des Spiels.

Weiterhin soll sich Nintendo laut Miyamoto auf die Erstellung neuer Spielarten konzentrieren, da die traditionellen Spiele nun für iPhone und Android erhältlich sind. Der 59 Jahre alte Schöpfer von Zelda bereitet das Unternehmen zudem so langsam aber sicher auf seinen Ruhestand vor und gibt so immer mehr Verantwortung an jüngere Leute ab.

Via: MCV; NeoGAF

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Preis gibt’s erst nach der E3

Die kommende E3 wird für Nintendo besonders wichtig, schließlich muss man die potenzielle Kundschaft von der neuen Wii U überzeugen. Die Konsole, der Controller und die Spiele wird man so auf der Messe zu sehen bekommen – einen Verkaufspreis wird es jedoch erst später geben.

Nintendo Präsident Satoru Iwata gab nun gegenüber Investoren bekannt, dass man – wie schon bei den vorherigen Geräten – den Preis der Wii U erst nach der E3 enthüllen wird. Gerüchten zufolge wird der Preis im Bereich von 300$ liegen.

Verpassen sollte man die Nintendo Pressekonferenz im Juni dennoch nicht, schließlich wird man die finale Wii U Hardware vorstellen und auch einige Spiele, darunter ein neues Super Mario, präsentieren.

Iwata verriet ebenfalls Details zu Nintendos Bemühungen in Sachen Download-Content. Wii U Titel werden so nicht nur im Handel, sondern am gleichen Tag auch als digitale Variante zum Download bereitstehen. Erscheinen soll die Konsole noch in diesem Jahr.

Quelle: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: Geleaktes Video verrät Wii U Release

Die Gerüchte um Rayman Legends scheinen sich zu bewahrheiten: Ein geleaktes Video bestätigt nun die Existenz des Spiels und verrät zudem ein exklusives Feature für die Wii U Version.

Rayman: Origins erfreute sich großer Beliebtheit und da ist es nicht verwunderlich, dass Ubisoft bereits an einem Nachfolger arbeitet. Dieser wurde zwar noch nicht offiziell angekündigt, die französische Seite Gamekult hat jedoch schon ein erstes Video zu “Rayman Legends”.

Zu sehen gibt es hier eine leicht veränderte Grafik und ein paar neue Settings wie etwa ein Mittelalter-Level, in Sachen Gameplay ähnelt das Ganze auf den ersten Blick jedoch stark dem Vorgänger. Im Video ist zudem von exklusiven Wii U Features die Rede, welche Nintendo mit Sicherheit gerne erst auf der E3 enthüllt hätte.

So wird es wie etwa bei Skylanders möglich sein, per NFC Technologie Gegenstände in das Spiel “einzuscannen” und dort zu verwenden.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Microsoft: Next-Gen Xbox angeblich schon in Produktion

Eine neue Konsole möchte Microsoft eigenen Aussagen zufolge zwar nicht auf der E3 vorstellen, dennoch verdichten sich die Gerüchte um die Xbox 720. Angeblich soll die Konsole jetzt sogar bereits in Produktion sein.

Wie IGN berichtet, hat das texanische Unternehmen Flextronics, welches auch die Xbox 360 zusammenbaut, mit der Produktion der Next-Gen Xbox begonnen. Zuvor sollen bereits umfangreiche Hardware, Software und Marketing Tests durchgeführt worden sein.

Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei den hergestellten Konsolen jedoch nicht um das fertige Endprodukt, sondern um Dev-Kits für die Entwickler. Schließlich soll die Konsole zum Launch auch mit einigen vernünftigen Titeln ausgestattet werden. Derzeit vermutet man, dass das Gerät  mit dem Codenamen Durango über einen CPU mit 16 Kernen verfügt und Ende 2013 erscheinen soll. Weder Microsoft noch Flextronics wollten die Gerüchte bestätigen.

Eine neue Konsole wird man auf der E3 aber auf jeden Fall sehen, Nintendo präsentiert dort nämlich die finale Hardware und das Launch-Lineup der Wii U.

Quelle: IGN

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Liste von 25 Spielen aufgetaucht

Einige Titel wurden zwar bereits für die Wii U bestätigt, der Großteil der Launch-Titel befindet sich jedoch noch unter Verschluss. Eine jetzt aufgetauchte Liste zeigt vielleicht die ersten 25 Spiele.

GoNintendo hat Screenshots einer Auflistung des Verleihservices Blockbuster UK zugesendet bekommen, welche insgesamt 25 Spiele für die Wii U zeigen. Darunter sind neben bereits bekannten Titeln wie Darksiders 2 auch “Just Dance 4″ und ein Spiel mit dem Namen “Monsters Party”.

Ob Blockbusters Liste auf purer Spekulation oder doch auf Informationen von Nintendo beruht, ist nicht bekannt. Die Japaner werden auf der E3 im nächsten Monat neben der finalen Version der Konsole auch das Lineup der Wii U enthüllen.

  • Aliens: Colonial Marines
  • Assassin's Creed
  • Batman: Arkham City
  • Darksiders II
  • Dirt 3
  • Formula 1 All Stars
  • Game Party
  • Ghost Recon Online
  • Just Dance 4
  • Killer Freaks from Outer Space
  • Marvel Super Heroes
  • Metro: Last Light
  • Monsters Party
  • New Super Mario Brothers Wii
  • Ninja Gaiden 3
  • Pikmin
  • Rabbids Party Land
  • Raving Rabbids
  • Rayman Legends
  • Shield Pose
  • Splinter Cell 6
  • Sports Connection
  • Tekken
  • Your Shape 2013
  • Zombie
Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Foto von neuem Controller aufgetaucht

Bei der Vorstellung der Wii U auf der E3 2011 musste sich Nintendo viel Kritik wegen dem Controller der Konsole gefallen lassen. Anscheinend hat man sich diese zu Herzen genommen und einige Veränderungen vorgenommen.

Ein QA Tester von Traveller’s Tales hat in einem (mittlerweile entfernten) Tweet ein Foto von einem überarbeiteten Wii U Controller gepostet. Hier scheinen unter anderem die Slider durch richtige Analog Sticks ersetzt worden sein, zudem wurden die Plus und Minus Buttons auf die rechte Seite des Tablets verlagert.

Die finale Version der Wii U wird Nintendo auf der E3 2012 Anfang Juni vorstellen. Bis dahin müssen wir uns mit dem geleakten Foto zufrieden geben, welches ihr unten noch einmal im Vergleich mit der ursprünglichen Version des Controllers sehen könnt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo Wii U: Grafik besser als bei XBox 360 und Playstation 3?

“Selbstverständlich”, so äusserte sich der Chef der Entwicklerfirma Gearbox aktuell gegenüber gamestop, sei “die Grafik der kommenden Nintendo-Konsole deutlich besser, als die der “hergebrachten” HD-Konsolen” XBox360 und Playstation 3. Welche Erkenntnisse bei der Umsetzung des Spiels “Aliens: Colonial Marines” ihn so überzeugt haben sagt er im Interview.


Der Release der NextGen-Konsole von Nintendo steht zwar praktisch vor der Tür, aber die Nennung technischer Details wollte Randy Pitchford, der President von Gearbox, dann doch lieber den Japanern selbst überlassen. Man sollte jedoch davon ausgehen können, dass der Mann weiß wovon er redet, denn Gearbox hat ja gerade erst das Alien-Game für alle drei Konsolen – inklusive der Wii U – umgesetzt. Eigentlich, so meint Pitchford im Interview, sei der Vorsprung der Wii U “gar keine große Überraschung“. Die Konkurrenten sind immerhin schon im dritten, vierten oder fünften Lebensjahr, was für eine Spielkonsole ja bereits Greisenalter bedeutet.

Insofern repräsentiere die neue Nintendo-Konsole sozusagen einen aktuelleren Stand der Technik, auch wenn er keine weiteren Details nennen wollte. Dass Pitchford sich aber dahingehend äussert, die Wii U sei “wegen ihrer höheren Leistung die schönste Konsole” (?!?) wie es die Kollegen von jpgames schreiben, konnte ich dem Interview allerdings nicht entnehmen…aber meine HillBilly-Englischkenntnisse sind vielleicht auch nicht so gut.

In der Wii U sei dagegen, ganz abgesehen von den neuartigen Controllern, auch die neuste Hardware verbaut, so dass dieser Vorsprung nur logisch wäre. Angesichts der bereits bei Release als “grafisch wenig überzeugend” bezeichneten Wii – eben dem Vorgänger der Wii U – kann man ja nicht gerade sagen, dass Nintendo “schon immer” darauf solchen Wert gelegt hätte. Weitere Infos wollte Pitchford dann aber auch nicht rauslassen; wer weiß wie teuer das Verletzten dieses NDA (non disclosure agreement = Verschwiegenheitserklärung) geworden wäre?

Stattdessen hört Mr.President nicht auf von diesen neuen Controllern zu schwärmen und nebenbei von Zeit zu Zeit auf das “hervorragende Spiel” und die “sehr gelungene Umsetzung eines asynchronen Ablaufs” hinzuweisen, den seine Angestellten da programmiert hätten. Eigentlich geht es im Video sogar zu etwa 80% nur um das Spiel, aber das mag ja den ein oder anderen von euch auch interessieren. Ein paar Infos gibt es darüber hinaus auch noch vom kommenden Wii-U-Marktplatz, der wohl auch nicht viel anders funktioniert, als XBox-Live oder das PS-Network.

Zum Inhaltsverzeichnis

Unreal Engine 4: Ohne Support für die Wii U

Mit Spannung erwartet man die offizielle Enthüllung der Unreal Engine 4 auf der E3 2012, doch zumindest die Gruppe der Nintendo-Fans dürfte aus bestimmten Gründen etwas enttäuscht sein.

Der US-Fernsehsender Spike TV wird die Unreal Engine 4 zum ersten Mal der Öffentlichkeit zeigen, zu sehen gibt es dabei die Demo, die man bereits hinter verschlossenen Türen auf der GDC im März zeigte. Die Unreal Engine 4 dürfte uns einen ersten Vorgeschmack auf die Grafik der Next-Gen Konsolen bieten – die Wii U bleibt jedoch außen vor.

Wie Geoff Keighley, Host von Spikes GTTV, auf Twitter verriet, soll Epic Games CEO Mike Capps bestätigt haben, dass die Wii U nicht von der Unreal Engine 4 unterstützt wird. Die neue Konsole von Nintendo soll vielmehr die derzeitige Version der Engine benutzen.

Sollte sich an dieser Situation in Zukunft nichts ändern, hätte Nintendo mit Sicherheit wieder einen kleinen Nachteil im Konsolengeschäft.

Zum Inhaltsverzeichnis

Neue Wii U Infos – Nintendo kündigt Pre E3 Show für heute Nacht an

Nintendo hat ein zusätzliches E3 2012 Video-Stream Event angekündigt. Die Pre E3 2012 Show soll bereits Heute um 24:00 Uhr (CET) steigen und ist über Nintendo Direct zu sehen. Was uns die Japaner so dringend zwei Tage vor dem offiziellen E3-Media Briefing sagen wollen, wie viel Wii U wir in diesem Video-Stream zu sehen bekommen und ob Nintendo-Chef Satoru Iwata dort bereits am Enthüllungsdeckchen ziehen wird, ist bisher noch unklar.

Fest steht allerdings bereits, dass Satoru Iwata um Punkt Mitternacht bei der Pre E3 2012 Show dabei sein wird und dass er über die Wii U sprechen wird. Das lies Nintendo nämlich bereits über Twitter verlautbaren. Wir sind gespannt, was hinter der Aktion steckt und werden euch natürlich alle wichtigen News an dieser Stelle zusammenfassen.

Wer heute Nacht um 24:00 nichts zu tun hat, weil die Diablo 3 Server mal wieder down sind und im Fernsehen auch nur Mist kommt, der folgt einfach diesem Link zum E3 2012 Video-Stream Event auf Nintendo Direct. Alle bisher bekannten Informationen und Spekulationen zu Nintendos Wii U findet ihr in unserem großen Wii U Report.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo Wii U: MiiVerse und Social-Features enthüllt

Eines der großen Mankos der Wii war ein fehlendes Xbox Live Pendant, dies möchte Nintendo bei der Wii U mit dem MiiVerse gerne ändern.

Das MiiVerse (eine Kombination aus Mii und Universe) gilt als zentrale Anlaufstelle und wird gleich beim Start der Konsole gezeigt. Auf dem Bildschirm bekommt man neben den auf der eigenen Konsole gespeicherten Miis auch seine Freunde und Gamer aus aller Welt zu sehen, die einen unter anderem neue Spiele vorstellen.

Logischerweise wird das Wii U GamePad auch zum Einsatz komme, Nintendo hat hier vor allem den Textchat per Touchscreen hervorgehoben. Ihr könnt sogar handschriftliche Nachrichten, Smiley und Bilder senden, um das Ganze etwas persönlicher zu gestalten.

Und falls ihr mal in einem Spiel nicht weiterkommt, könnt ihr die Community um Hilfe fragen. Das MiiVerse soll nach dem Launch auch auf dem 3DS, PC und auf mobilen Geräten verfügbar sein, um die Kommunikation noch auszuweiten. Reichen simple Erläuterungen per Text nicht, kann das Wii U GamePad auch für einen Videochat verwendet werden.

Iwata bezeichnete das Wii U Gamepad als “Social Window” – Nintendo scheint also sehr auf die Social Features zu achten. Mehr zu den Spielen der Wii U wird es auf der E3 PK am Dienstag geben.

Stream verpasst? Nintendos YouTube Channel hat das Video glücklicherweise hochgeladen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: E3 Demo zeigt Wii U Features

Wenn neue Konsolen bevorstehen, ist Ubisoft immer ganz vorne mit dabei. Die Wii U wird man ebenfalls mit einigen Titeln unterstützten, einer davon heißt Rayman Legends.

Die Existenz des Spiels wurde bereits bestätigt, jetzt gab es eine ausführliche Demonstration der Features zu sehen. Mit Murphy gibt es so einen neuen Charakter, welcher Rayman begleitet und in der Demo über den Touchscreen des Wii U GamePads gesteuert wurde.

Insgesamt fünf Leute werden im Koop-Modus von Rayman: Legends zusammen zocken können. Das Spiel ist einer der Launch-Titel der Wii U, der Release der Konsole ist leider noch unbekannt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Batman – Arkham City: Nintendo zeigt die Wii U Version

Nintendo hat auf seiner E3 Pressekonferenz den bereits bestätigten Wii U Ableger von Batman: Arkham City gezeigt. Dieser trägt den Untertitel Armored Edition und kommt mit exklusiven Features daher.

Die Batman: Arkham City Armored Edition wird das Wii U GamePad mit exklusiven Funktionen unterstützen. So könnt ihr den Controller etwa zur Steuerung von Wurfwaffen nutzen. Weiterhin erwarten Käufer auch exklusive Skins für Batman und Catwoman, der dabei enthaltenen Bat-Mode lässt euch bei Aktivierung noch mehr Schaden austeilen.

Erscheinen wird die Armored Edition von “Batman: Arkham City” pünktlich zum Launch der Wii U.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo Wii U: Ubisoft präsentiert seine Wii U Titel

Ubisoft schaute noch einmal auf Nintendos E3 Pressekonferenz vorbei, um weitere Informationen zu seinen Wii U Titeln zu enthüllen.

Der französische Publisher zeigte erneut das Zombiespiel ZombiU und erläuterte mit einem Trailer die Unterstützung des Wii U GamePads etwas genauer. Ebenfalls zum Launch der Wii U werden Assassin’s Creed 3, ein Raving Rabbits Spiel, You Shape und einige weitere Titel bereitstehen.

Folgende Spiele wird man zum Launch der Wii U bereitstellen:

Zum Inhaltsverzeichnis

Batman – Arkham City: Nintendo zeigt die Wii U Version

Nintendo hat auf seiner E3 Pressekonferenz den bereits bestätigten Wii U Ableger von Batman: Arkham City gezeigt. Dieser trägt den Untertitel Armored Edition und kommt mit exklusiven Features daher.

Die Batman: Arkham City Armored Edition wird das Wii U GamePad mit exklusiven Funktionen unterstützen. So könnt ihr den Controller etwa zur Steuerung von Wurfwaffen nutzen. Weiterhin erwarten Käufer auch exklusive Skins für Batman und Catwoman, der dabei enthaltenen Bat-Mode lässt euch bei Aktivierung noch mehr Schaden austeilen.

Erscheinen wird die Armored Edition von “Batman: Arkham City” pünktlich zum Launch der Wii U.

Zum Inhaltsverzeichnis

David Jaffe: Nächste Konsolengeneration ist die letzte

Auf der E3 bekam man einen ersten Vorgeschmack auf die Next-Gen Konsolen, unter anderem präsentierte Nintendo sein neues Gerät. David Jaffe ist von der Wii U allerdings nicht überzeugt und erwartet nach der kommenden Konsolengeneration nicht mehr viel.

Gegenüber GI.biz sprach der Macher von Twisted Metal über die Wii U. Jaffes Eindruck von der Konsole sei so zwar nicht wirklich schlecht gewesen, so richtig überzeugt wurde er aber nicht.

“Ich sehe die Wii U nicht und sage ‘Oh mein Gott, das muss ich haben!’. Aber bei neuer Hardware ist es normalerweise der Fall, dass sie durch Software vorangetrieben wird. (…) Ich habe ein paar Spiele gespielt, ich mochte Rayman… aber ich würde sagen, dass ich von keinem einzelnem Stück Software für die Wii U umgehauen wurde.”

Doch auch für die Konkurrenz sieht Jaffe keine rosige Zukunft voraus. Für die kommende Konsolengeneration erwartet Jaffe so sinkende Verkaufszahlen und meint, dass Streaming Plattformen die Konsolen bald ablösen würden.

“Schaut mal, die Konsolen werden verschwinden. (…) Ich sage, dass die nächste Hardware-Generation die letzten Konsolen hervorbringen wird. Das bedeutet nicht, dass ihr keine Hardware mehr von Sony kaufen werdet, aber ihr werdet wahrscheinlich einen Fernseher kaufen der die Sachen streamt.”

Quelle: GI.biz

Zum Inhaltsverzeichnis

Take-Two: CEO ist skeptisch bezüglich der Wii U

Einige Unternehmen wie Ubisoft und Warner Bros. haben bereits ihre Unterstützung für die Wii U demonstriert, viele andere Publisher sind aber noch nicht wirklich von der Konsole überzeugt. So auch Take-Two Interactive.

Take-Two hielt sich schon bei der Wii zurück und daran scheint sich auch bei der Wii U nichts zu ändern. CEO Strauss Zelnick zeigt sich nämlich so gar nicht überzeugt von der neuen Nintendo-Konsole.

“Wir haben noch nichts angekündigt. Ich bin skeptisch”, so Zelnick gegenüber Gamasutra.

Wenn es um die Next-Gen Konsolen im Allgemeinen geht, ändert sich Zelnicks Meinung jedoch. Er sieht die neuen Konsolen so als große Chance für Take-Two an.

Für ein Unternehmen wie unseres ist es eine großartige Gelegenheit. Eine neue Konsole launcht und trennt die Gewinner von den Verlierern – und wir sind davon überzeugt, zu den Gewinnern zu gehören.”

Weiterhin sprach Zelnick auch über die Strategie für die großen Marken wie Grand Theft Auto oder Bioshock. Diese wird man nämlich weiterhin nicht jedes Jahr auf den Markt werfen, um das Interesse der Verbraucher nicht zu schmälern.

“Ich plane nicht, unsere Franchises abseits des Sports jedes Jahr herauszubringen, weil man dadurch glaube ich in Gefahr gerät, es zu verheizen – selbst wenn das Produkt eine sehr hohe Qualität hat.”

Zum Inhaltsverzeichnis

NintendoLand: Ninja Castle Level im Video

Zum Ende der Videogame Week auf NBCs Late Night with Jimmy Fallon schaute Nintendo of America Präsident Reggie Fils-Aime vorbei und brachte natürlich die Wii U mit.

Reggie zeigte unter anderem den virtuellen Freizeitpark Nintendoland und stellte dabei ein Ninja-Level vor. Als Spieler hat man dabei die Aufgabe, mit dem Wii U GamePad Wurfsterne zu steuern und sich  gegen die Ninjas zu verteidigen.

Zum Schluss wird Host Jimmy Fallon durch eines der Features in ZombiU auch noch in einen Zombie verwandelt. Die Wii U wird zum Weihnachtsgeschäft 2012 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Miiverse ohne Facebook und Twitter

Miiverse heißt Nintendos neues Social-Network, welches die Online-Funktionen der Wii U unter Beweis stellen sollen. Anders als Microsoft und Sony wird man jedoch keine weiteren Social-Apps einführen.

Wie Laurent Fischer von Nintendo of Europe gegenüber Gamesindustry bestätigte, wird das Miiverse nicht mit anderen Social Networks verbunden werden. Während zum Beispiel Microsoft stark auf die Xbox Apps von Facebook und Twitter setzt, verzichtet Nintendo komplett auf andere Netzwerke.

“Ich habe bereits drei Geräte, die dazu fähig sind. Wo liegt also der Vorteil, wenn wir solche Apps ebenfalls einführen?”, meint Fischer. Natürlich wird man dennoch mit anderen Geräten auf das Miiverse zugreifen können, nach Launch der Wii U sollen etwa Versionen für den 3DS, Smartphones und PCs erscheinen.

“Man wird das Miiverse von jedem zukünftigen Gerät aus nutzen können, vom Handy oder vom Laptop aus. Man kann nachprüfen, was gerade los ist und sich sogar beteiligen.”

Die anderen Social-Features der Wii U sind keine große Neuerungen, was Fischer auch ohne Probleme zugibt. “Wir haben über Dinge wie das Video-Chat System geredet – nichts Revolutionäres, aber es wird bequem und einfach sein.” 

Ob das Miiverse ein lohnenswerter Dienst ist, wird man zum Launch der Wii U Ende diesen Jahres erfahren.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Die Krux mit Nintendos Next Gen

Nintendo hat es dieser Tage nicht leicht – auch wenn wir damit nicht behaupten wollen, dass es die Japaner grundsätzlich leicht hätten. Mit ihrer neuen Konsole Wii U kommen nämlich mehr Probleme einher, als eigentlich nötig gewesen wären. Worüber heute die Fans fuchteliger Wohnzimmerunterhaltung nölen: Hier bei uns.

Die Wii U, Nintendos Mitmachkonsole der “Next Gen”, mit der die Japaner bei Orbis und Durango oder besser gesagt PlayStation 4 und der nächsten Generation der Xbox 360 mitmischen wollen, hat noch vor dem eigentlichen Start die ersten Schwächen gezeigt. So sickern immer wieder Informationen zur weißen Pracht durchs Internet, die darauf schließen lassen, dass Nintendo mit dieser Konsole keinen Preis gewinnen wird.

So erzählen Entwickler, die derzeit mit der Wii U arbeiten, dass die technischen Eckdaten nicht allzu lange aktuell und demnach konkurrenzfähig mit Sonys und Microsofts Produkten sein werden. Damit sollte auch der Grund geklärt sein, warum Nintendo ein Jahr vor den beiden Unternehmen ihre Konsole auf den Markt schiebt. Ende 2013, wenn Xbox und PlayStation in neuer Pracht nachrücken werden, dürfte die Wii U also wieder Schnee von gestern sein.

Doch es gibt ja zum Glück mehr als technische Finesse, um sich eine Konsole aus dem Haus derwachstumsanregenden Pilze zuzulegen. So verspricht Nintendo, dass sowohl Wii-affine Heimhoppler auf ihre Kosten kommen werden, genauso wie die Hardcore-Gamer, die Spiele von dritten Herstellern suchten. Denn die nächste halbe Dekade an Spielen wird zu 100% auf der Wii U laufen, ein Versprechen, das Microsoft und Sony gar nicht geben brauchten und im selben Atemzug schon über sechs Jahre ordentlich abliefern konnten.

Weiterhin wird Nintendo große Probleme mit der neu angekündigten Unreal Engine 4 haben, die auf der diesjährigen E3 vorgeführt wurde und allem Anschein nach ein Performance-lastiger Brocken sein wird. Epic Games’ Allen Willard geht stark davon aus, dass die UE4 der neue Massstab für Third Party Spiele sein wird und künftig die UE3 verdrängen wird. Wenn sie auch nicht direkt zum Launch der PS4 oder Xbox 720 (Name dient als Platzhalter) die Spielelandschaft prägen soll, dann auf jeden Fall in der zweiten Welle an großen Titeln. Damit sollte die Wii U ein wenig aus dem Rennen genommen sein. Immerhin wird sie aber noch auf die Unreal Engine 3 zugreifen können.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich Nintendo gegenüber solchen Vorwürfen, die unausweichlich sind, behaupten wird. Den Kampf mit der Konkurrenz wird die Wii U das erste Jahr sicherlich erfolgreich anführen, doch wehe, Sony und Microsoft stellen ihre Banner der Next Gen auf, dann heißt es erneut: Auf ein Neues, Nintendo.

Quelle: Kotaku

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Iwata verspricht vernünftigen Preis

Social-Features, GamePad, neue Spiele – alles schön und gut, doch der derzeit wohl interessanteste Faktor der Wii U ist der Preis. Nintendo hält sich hier weiterhin bedeckt, doch Kunden sollen mit einem angemessenen Preis rechnen.

Satoru Iwata, CEO von Nintendo, sprach in einem Interview über die Preisgestaltung der Wii U. Die Materialkosten der Konsole sollen bekanntlich etwa 180 Dollar betragen, typisch für Nintendo wird man wohl erneut versuchen, schon durch den Verkauf der Konsole Gewinn zu erzielen.

Iwata verspricht jedoch, dass der Preis der Wii U “vernünftig” sein wird. Schließlich möchte man den beim 3DS begangenen Fehler nicht wiederholen.

“Wir werden nicht den gleichen Fehler wie beim 3DS machen, dessen Preis von Verbrauchern als recht hoch angesehen wurde.”

Einen festen Preis wird man wohl in den kommenden Monaten bekannt geben, die Tokyo Game Show im September könnte ein passender Ort sein. Auf jeden Fall wird die Wii U noch vor dem Weihnachtsgeschäft in den Läden stehen.

Quelle: Andriasang

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Grafisch gesehen “quasi eine 360″

Wirklich überzeugen konnte uns die Wii U auf der E3 2012 nicht und auch bei Microsoft scheint man sich keine allzu großen Sorgen zu machen. Schließlich ist die Wii U letztendlich eine Xbox 360.

Das behauptet zumindest Phil Spencer, Corporate Vice President der Microsoft Studios, gegenüber Gamesindustry.biz. Grafisch gesehen sei die neue Nintendo-Konsole auf Augenhöhe mit der Xbox 360. Der 360-ähnliche Pro-Controller verstärkt die Gemeinsamkeiten noch einmal.

“Ich denke, ihr Pro Controller macht Sinn bei der Plattform, die sie gebaut haben. Sie bauen eine Plattform, die in Sachen Grafik quasi eine 360 ist.”

Dementsprechend rechnet man bei Microsoft auch mit vielen Portierungen von Xbox 360 Titeln. “Es wäre einfach, diese Spiele auf die Wii U zu bringen”, so Spencer weiter. Lob für Nintendo gibt es aber ebenfalls, so gefielen Spencer vor allem ZombiU und der Einsatz des zusätzlichen Screens auf dem Wii U GamePad. Kein Wunder, schließlich arbeitet Microsoft mit SmartGlass bereits an einer ähnlichen Technologie für ihre Konsole.

Quelle: GI.biz 

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Iwata verspricht vernünftigen Preis

Social-Features, GamePad, neue Spiele – alles schön und gut, doch der derzeit wohl interessanteste Faktor der Wii U ist der Preis. Nintendo hält sich hier weiterhin bedeckt, doch Kunden sollen mit einem angemessenen Preis rechnen.

Satoru Iwata, CEO von Nintendo, sprach in einem Interview über die Preisgestaltung der Wii U. Die Materialkosten der Konsole sollen bekanntlich etwa 180 Dollar betragen, typisch für Nintendo wird man wohl erneut versuchen, schon durch den Verkauf der Konsole Gewinn zu erzielen.

Iwata verspricht jedoch, dass der Preis der Wii U “vernünftig” sein wird. Schließlich möchte man den beim 3DS begangenen Fehler nicht wiederholen.

“Wir werden nicht den gleichen Fehler wie beim 3DS machen, dessen Preis von Verbrauchern als recht hoch angesehen wurde.”

Einen festen Preis wird man wohl in den kommenden Monaten bekannt geben, die Tokyo Game Show im September könnte ein passender Ort sein. Auf jeden Fall wird die Wii U noch vor dem Weihnachtsgeschäft in den Läden stehen.

Quelle: Andriasang

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: EU-Release wohl erst im Dezember

Nintendo hält sich bezüglich eines Release-Termins der Wii U weiterhin bedeckt – und dafür gibt es wohl auch einen guten Grund. Bei der Produktion der Konsole scheint es nämlich Schwierigkeiten zu geben.

Wie CVG berichtet, soll Nintendo den Europa-Launch der Wii U eigentlich für November geplant haben. Nicht näher genannten Quellen zufolge hätten die Japaner den Termin nun aber auf Dezember verschieben müssen, in den USA soll die Konsole jedoch weiterhin noch vor Thanksgiving erscheinen.

Grund für die Verschiebung seien Komplikationen bei der Herstellung des Wii U GamePads, dem Controller der neuen Nintendo Konsole. Vielleicht nutzt man die Zeit ja noch, um die eher enttäuschende Akku-Laufzeit von drei bis fünf Stunden auszubessern.

Insgesamt sollen Probleme und Ungewissheiten bei der Produktion der Grund dafür sein, dass das Unternehmen bisher keinen Termin oder Preis für die Konsole nannte. Eine Veröffentlichung im Jahr 2012 sei derzeit jedoch garantiert, Spekulationen zufolge wird der Preis wohl um die 300$ liegen.

Quelle: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Entwickler sind positiv überrascht

Von der Power der Wii U ist noch nicht jeder überzeugt. Vielmehr fragen sich viele, ob die neue Nintendo-Konsole überhaupt mit den derzeitigen HD-Geräten mithalten kann. Bei den Entwicklern ist man zumindest schon einmal positiv überrascht.

Steve Lycett ist derzeit als Executive Producer von “Sonic & All-Stars Racing Transformed” bei Sumo Digital tätig und scheint von der Wii U durchaus angetan zu sein. Besonders die GPU und der Arbeitsspeicher der Konsolen seien besser als erwartet.

“Es gibt immer Überraschungen und unerwartete Herausforderungen wenn man für einen neue Konsole entwickelt”, so Lycett gegenüber ONM. “Als wir das erste Mal ein Dev-Kit bekommen haben, waren wir von den Fähigkeiten der GPU überrascht.”

Lycett hatte so befürchtet, dass man die Effekte und Shader des Spiels neu aufsetzen müsste. Zum Glück war dies aber nicht nötig. Er meint weiter: “Die Wii U sieht genauso gut aus wie jede andere HD Plattform. Die Wii U hat viel mehr Arbeitsspeicher und das können wir ausnutzen.”

Sonic & All-Stars Racing Transformed erscheint am 16. November für PS3, Xbox 360, 3DS, Vita und zu einem noch unbekannten Zeitpunkt für die Wii U. Für die längere Wartezeit wird man dann aber mit ein paar speziell auf das Wii U GamePad angepassten Minispielen entschädigt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: US-Release am 18. November?

Am 13. September wird Nintendo wohl den offiziellen Release-Termin der Wii U bekannt geben, doch möglicherweise wissen wir schon jetzt, wann die neue Konsole erscheint. Der Gaming-Accessoires Hersteller PDP soll den Termin nämlich bereits verraten haben.

Ein Repräsentant des Unternehmens hat den Termin laut Kotaku auf der Gamestop Managers Conference in Texas ausgeplaudert. Kurz vor dem Wii U US-Release am 18. November soll so die neue Kollektion von PDP bereitstehen.

Unwahrscheinlich klingt dieser Termin nicht, schließlich wird schon seit längerer Zeit mit einem Release Mitte November gerechnet. Zudem handelt es sich beim 18. 11 um einen Sonntag – der 3DS XL, die Wii und der GameCube wurden ebenfalls an einem Sonntag veröffentlicht.

In Europa wird man voraussichtlich aber noch bis Dezember auf die neue Nintendo Konsole warten. Ob das Ganze stimmt, erfahren wir wohl in rund zwei Wochen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bethesda: Ist von der Wii U noch nicht überzeugt

Nintendo kann Third-Party Support für seine neue Konsole immer gebrauchen, auf Bethesda wird man aber vorerst wohl verzichten müssen. Der Publisher von Skyrim ist von der Wii U nämlich noch nicht wirklich überzeugt.

PR und Marketing VP Pete Hines teilte in der jüngsten Ausgabe von MCV seine Einschätzung der Wii U mit.  Bethesda sei so immer bemüht gewesen, seine Spiele auf allen Plattformen zu veröffentlichen. Bei der Wii hat dies bekanntlich nicht geklappt und auch bei der Wii U wird der Publisher anscheinend erst einmal abwarten.

Ohnehin ist Bethesda mit den derzeitigen Konsolen recht zufrieden. Hines sieht so keinen Grund, warum man plötzlich auf andere Geräte wechseln sollte.

“Ich glaube nicht, dass uns die derzeitige Konsolen-Generation zurückhält. Es gibt noch viel, dass wir visuell, technisch und vom Storytelling her machen können. Uns es gibt eine feste Userbasis”, meint Hines. Bei neuen Konsolen müsste man hingegen wieder bei Null anfangen.

“Die Userbasis startet bei Null. Dann kommt die Konsole heraus und plötzlich wird sie von einer bestimmten Anzahl von Menschen gekauft, aber es sind weniger Menschen als bei der jetzigen Generation.”

Quelle: Videogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: US-Release am 18. November?

Am 13. September wird Nintendo wohl den offiziellen Release-Termin der Wii U bekannt geben, doch möglicherweise wissen wir schon jetzt, wann die neue Konsole erscheint. Der Gaming-Accessoires Hersteller PDP soll den Termin nämlich bereits verraten haben.

Ein Repräsentant des Unternehmens hat den Termin laut Kotaku auf der Gamestop Managers Conference in Texas ausgeplaudert. Kurz vor dem Wii U US-Release am 18. November soll so die neue Kollektion von PDP bereitstehen.

Unwahrscheinlich klingt dieser Termin nicht, schließlich wird schon seit längerer Zeit mit einem Release Mitte November gerechnet. Zudem handelt es sich beim 18. 11 um einen Sonntag – der 3DS XL, die Wii und der GameCube wurden ebenfalls an einem Sonntag veröffentlicht.

In Europa wird man voraussichtlich aber noch bis Dezember auf die neue Nintendo Konsole warten. Ob das Ganze stimmt, erfahren wir wohl in rund zwei Wochen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Pachter erwartet Preissenkung im nächsten Jahr

Gestern enthüllte Nintendo den Release-Termin und den Preis der Wii U. Michael Pachter von Wedbush Morgan lobt die Japaner zwar für den recht hohen Startpreis, rechnet jedoch auch mit einer baldige Preissenkung.

299$ bzw. 349$ kosten die beiden Versionen der Wii U in den USA. Pachter hält die Preise für den Launch als angemessen, rechnet jedoch schon bald mit Preissenkungen, damit die Wii U auch im nächsten Jahr konkurrenzfähig ist.

“Angesichts der Nachfrage von Nintendos Fanbase sehen wir den Preis der Wii U als angemessen an. Allerdings glauben wir, dass der Preis zu hoch ist, um die Nachfrage im Wettkampf mit anderen Konsolen und Tablets über längere Zeit aufrechtzuerhalten”, so Pachter (via CVG). “Wir erwarten die Preissenkung frühestens im Sommer 2013, aber auf jeden Fall vor dem Weihnachtsgeschäft 2013.”

Der Umfang der Preissenkung würde dabei stark von der Konkurrenz abhängen. Pachter erwartet zudem, dass sich die Wii U in den USA bis Januar 2013 zwischen 1-1,5 Millionen Mal verkauft. Ob Nintendo mit solchen Zahlen zufrieden wäre?

Die Wii U erscheint in Deutschland am 30. November zum Preis von 299€ für die Basis und 349€ für die Premium Version. In Nordamerika darf man bereits ab dem 18. November ran, Japan folgt Anfang Dezember.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Erscheint mit Region Lock

Besonders Spiele aus Japan erscheinen oft nicht in allen Regionen und Interessierten bleibt dann nur der Import. Bei der Wii U wird sich dies aber nicht lohnen – die Konsole erscheint nämlich mit Region Lock.

Einem NeoGAF Member zufolge wurde der Region Lock in der jüngsten Ausgabe des japanischen Magazins Famitsu bestätigt. Somit wird man lediglich Spiele nutzen können, die in der jeweiligen Region gekauft wurden, Importe von unbekannten JRPGs werden sich also nicht lohnen – außer ihr schafft euch extra eine japanische Wii U an.

Überraschend kommt dies nicht, schließlich sind auch die Wii und der Nintendo 3DS Region locked. Sony verzichtet bei der Playstation 3 und der PS Vita erfreulicherweise auf den Region Lock, bei der Xbox 360 sind einige bestimmte Spiele von der Einschränkung befreit.

Die Wii U erscheint in Europa am 30. November in zwei Versionen mit einer 8GB bzw. 32 GB Festplatte. Weitere Infos zur Ausstattung der beiden Versionen und zum Launch Line-Up findet ihr hier.

Zum Inhaltsverzeichnis

ZombiU im Hands-On: Vom Langweiler zum System Seller

Die Wii U könnte einen System-Seller gut gebrauchen. Nintendos nächste Konsolen-Generation startet am 30. November ohne dieses eine besondere Spiel, das einfach jeder haben will. Link hätte diese wichtige Aufgabe sicher übernehmen können, oder der galaktische Mario höchstpersönlich. Doch daraus wird nichts. Die Wii U ist erst einmal ganz auf sich allein gestellt. So dachten wir zumindest. Auftritt „ZombiU“.

Wie man sich doch irren kann. Als Nintendo „ZombiU“ ankündigte, ließ uns der Titel vollkommen kalt. Netter Trailer, banale Ballerei  – unser Ersteindruck von Ubisofts Exklusivtitel, er hätte kaum negativer ausfallen können. Ein paar Monate später sitze ich mit einem der Entwickler von Ubisoft Montpellier in einem Berliner Hotelzimmer und spüre, wie meine Begeisterung im Sekundentakt wächst. Ich spiele „ZombiU“ und es macht höllisch Spaß.

„ZombiU“, das ist vor allem ein großes Missverständnis. Dieses Spiel ist weder gewöhnlich, noch fällt es einer unausgegorenen Nutzung des neuen Wii U-Controllers anheim. Im Gegenteil. „ZombiU“ wagt viel und stellt sich immer mehr als der einzige Launch-Titel heraus, der Nintendos GamePad gewinnbringend anzuwenden weiß.

Ein Beispiel: Der größte Kritikpunkt an Nintendos neuer Technologie ist der Verlust von Immersion. Wer seinen Blick ständig zwischen Bildschirm und Touchscreen wandern lässt, der verliert schnell die Bindung zur Spielwelt. „ZombiU“ überzeugt seine Spieler vom genauen Gegenteil. Um an Ausrüstungsgegenstände zu gelangen, muss ich meinen Rucksack öffnen. Ich befinde mich gerade in einem stockfinsteren Tunnel der Londoner Kanalisation. Ein unheilvoller Nebel umwabert meine Knöchel. Ich traue der Totenstille nicht. Trotzdem muss ich jetzt unbedingt an meinen Kram. Ich knie mich nieder, der Rucksack wird abgeschultert und das Spiel senkt meinen Blick intuitiv auf den Touchscreen in meinen Händen. Während ich im Rucksack nach dem gewünschten Item suche, blicke ich wieder und wieder angstvoll auf. Das Spiel pausiert nicht, jederzeit könnte ein Untoter auftauchen und mich angreifen.

So beknackt das klingen mag, aber in „ZombiU“ ist sogar das Inventar aufregend. Ähnlich überzeugend empfand ich auch die weiteren Verwendungsweisen des Wii U-GamePads. Vom bewegungsgesteuerten Sniper-Modus über die hübsche Mini-Map bis zu einem Schwarzlicht-Scanner, der Hinweise von anderen Spielern offenbart – Ubisoft Montpellier kann mit der Wii U mehr anfangen, als Nintendo selbst.

Doch das Spiel hat noch mehr zu bieten. Nachdem ich der Kanalisation entstiegen bin, laufe ich das diesige Ufer der Themse entlang, direkt auf die Londoner Tower Bridge zu. Eine wundervoll gespenstige Szenerie. Plötzlich höre ich ein leises Stöhnen. Ich bin nicht mehr allein. Viel habe ich nicht dabei, um mich zu wehren. Ich entscheide mich für den Cricket-Schläger – Munition ist ein seltenes Gut in „ZombiU“.

Da ist er! Langsam klettert der Zombie einen Bootssteg empor. Der Cricket-Schläger fährt herab und trifft meinen untoten Widersache heftig. Doch das hält ihn nicht auf. Wieder stürmt er auf mich zu. Ich gebe ihm einen Stoß, um Raum zu gewinnen. Schnell wechsle ich nur Pistole. Zwei, drei, vier Schüsse – er steht immer noch! Dann macht es »Klick«. Mein Magazin ist leer. Der Zombie erreicht mich, will mich beißen. Nur mit Hilfe einer aufgezogenen Spritze, die ich ihm direkt in den Hals ramme, kann ich mich retten. Das Serum war eigentlich für mich gedacht. Jetzt kann ich mich nicht mehr heilen.

Die Szene verdeutlicht, dass es Ubisoft ernst meint mit dem erklärten Hardcore-Ansatz. Die Kämpfe sind fordernd, intensiv, sie kosten wichtige Ressourcen, man will sie eigentlich vermeiden, denn wer verliert, stirbt für immer. Ähnlich wie in „DayZ“ verfolgt auch „ZombiU“ einen so genannten Permadeath-Ansatz. Wer im Kampf mit den Untoten abnippelt, beginnt von vorn.  In der Rolle eines komplett neuen Charakters tritt man dann den nächsten Versuch an, die Stadt lebend zu verlassen.

In gewisser Hinsicht ist Ubisofts Survival-Spiel sogar noch ein bisschen härter als das Mod-Phänomen „DayZ“. Oder sagen wir fieser. Nicht nur beginnt man den Überlebenskampf von vorn – an dem Ort, an dem man zuvor das Zeitliche gesegnet hat, wartet nun die zombifizierte Version jenes Charakters, mit dem man dort gestorben ist. Das ist die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist: Er hat die mühsam gesammelte Ausrüstung immer noch bei sich. Um an die heranzukommen, muss man sich quasi also selbst töten.

Psychologisch und emotional eine echte Schweinerei, die sich Ubisoft Montpellier da ausgedacht hat. „ZombiUs“ Spielwelt profitiert davon aber ungemein. Die Gefahr ist allgegenwärtig, der Tod ist kein Checkpoint – er tut richtig weh.

Und es kommt noch schlimmer. Viel schlimmer. Das einzige Spielziel in „ZombiU“ lautet Überleben. So lange es irgendwie geht. Je länger man im apokalyptischen London am Leben bleibt, desto stärker werden auch die Zombies. Wer es dennoch schafft, zwei Stunden lang nicht ins Gras zu beißen, der darf sich laut Ubisoft schon richtig was darauf einbilden. Wenn einen die Horde dann doch in einem Moment der Unachtsamkeit erwischt, dann profitiert der Spieler-Zombie von der gesammelten Erfahrung. Mehr Spielzeit – stärkeres Zombie-Ich. „ZombiU“ quittiert den Erfolg mit einem bitterbösen »Haha!«. Hier will man wirklich nicht sterben. Das macht „ZombiU“ so spannend.

Ein bisschen kommt uns Ubisoft Montpellier aber dann doch entgegen. Im Zuge unserer Erkundungen finden wir Abkürzungen, die uns zurück ins „Save House“ führen. Hier gibt es nicht nur eine Werkbank für Waffen-Upgrades, von hier aus starten wir auch mit neuen Charakteren – inklusive der zuvor entdeckten Abkürzungen.

Vom Ubisoft-Entwickler möchte ich an diesem Nachmittag eigentlich nur noch wissen, wie man mit ständig wechselnden Spieler-Charakteren eine vernünftige Geschichte erzählen kann. Er erklärt mir, dass diese Aufgabe drei Figuren zukommt, die jeden neuen Charakter über Funk begleiten. Sie sind der rote Faden, der uns durch London führt. Zu ihnen sollen wir ein Verhältnis aufbauen.

Ausblick

Vom Langweiler zum System-Seller – so sehr hat sich meine Wahrnehmung von „ZombiU“ in den letzten Monaten gewandelt. Für mich hat Nintendos Wii U Line-Up ab sofort einen echten Hit auf Halde. Was bisher weder Nintendo noch anderen Third-Party Entwicklern gelungen ist, meistert Ubisoft Montpellier mit Bravour: „ZombiU“ erklärt der Spielewelt, warum sie die Wii U überhaupt braucht.

Wenngleich wir noch nichts über die erzählerischen Qualitäten der Londoner Hardcore-Exkursion wissen, die Grafik nicht über Wasser laufen kann und auch das Langzeit-Spielgefühl  sich noch bewehren muss, zeichnet sich eine echte Überraschung ab: „ZombiU“ könnte den befürchteten Fehlstart der Wii U gerade noch rechtzeitig mit seinen Qualitäten infizieren.

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis

GRID 2: Wii U Version ist nicht auszuschließen

Codemasters bräuchte noch ein paar Spiele für die Wii U, die Wii U bräuchte noch ein paar Rennspiele – wie passend! Leider ist der nächste Titel der Briten, GRID 2, bisher lediglich für andere Plattformen geplant. Doch das könnte sich schnell ändern.

 Associate Producer Iain Smith verriet gegenüber Joystiq, dass eine Wii U Version von “GRID 2″ durchaus denkbar wäre. Zwar sei der Titel derzeit nur für PC, Xbox 360 und Playstation 3 in Entwicklung, ein Port zu einem späteren Zeitpunkt sei jedoch nicht auszuschließen.

“Es ist nicht auszuschließen. Und das trifft sicherlich auf alle Codemasters Spiele zu. Einige Plattformen sind besser für bestimmte Spiele geeignet, aber wir müssen einfach angemessene Entscheidungen treffen. Wir können zu diesem Zeitpunkt nicht mehr dazu sagen.”

Vor kurzem hatte Codemasters erst bekannt gegeben, dass die Formel 1 Reihe in absehbarer Zeit nicht auf der neuen Nintendo Konsole landen wird.

“GRID 2″ wird im nächsten Jahr erscheinen, gestern erst veröffentlichte Codie die ersten Gameplay-Szenen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: GameCube Titel als Download?

Bei der Wii bestand noch eine Abwärtskompatibilität zum GameCube, bei der Wii U wird dies leider nicht der Fall sein. Aber keine Angst, möglicherweise könnt ihr doch noch in den Genuss einiger Klassiker kommen.

In der jüngsten Ausgabe des UK-Magazins Retro Gamer (via Nintendolife) wird nämlich davon berichtet, dass GameCube Titel im Virtual Console Store der Wii U verfügbar sein werden. Nintendo selbst hat bisher noch keine genaueren Informationen zu den Inhalten des eShops preisgegeben, Nintendo of America President Reggie Fils-Aime deutete zuletzt sein Interesse an GameCube Titeln jedoch an.

Zudem gab es für die Virtual Console der Wii bekanntlich schon N64 Titel als Download – mit der neuen Konsole wäre die Aufnahme deren Nachfolgemodells also logisch.

Eigentlich dürfte es zum Launch der Wii U am 30. November allerdings genug Spiele geben, schließlich befinden sich Titel wie Call of Duty: Black Ops 2, ZombiU oder Rayman Legends im Lineup.

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: Entwickler erklärt die Wii U Exklusivität

Rayman Origins verkaufte sich zwar nicht besonders gut, verzückte aber Spieler auf so gut wie allen Plattformen. Der Nachfolger Rayman Legends erscheint leider nur für die Wii U – warum eigentlich?

Level Designer Chris McEntee erklärte die Wii U Exklusivität gegenüber NintendoPower. So sei es technisch gesehen zwar nicht unmöglich, den Titel auch für andere Plattformen zu entwickeln, für das beste Spielerlebnis sei jedoch die Wii U nötig.

“Theoretisch besteht die Möglichkeit für einen Multiplattform-Release, aber wir haben uns dazu entschlossen, uns speziell auf die Wii U zu konzentrieren, weil sie ein spezielles Toolset hat. Zudem bekommt jeder, der die Konsole kauft, alles, was er für das Spiel braucht. (…) Wir wollen niemanden die Hälfte des Spielerlebnisses bieten, nur um das Spiel auf einer weiteren Konsole zu veröffentlichen.”

Vielleicht findet Ubisoft ja doch noch einen Weg, den Titel auf anderen Plattformen zu veröffentlichen. Die PS3 kann in Verbindung mit der Vita eigentlich ohnehin so ziemlich alles, was die Wii U kann.

Rayman Legends ist eines der Spiele, die zum Launch der neuen Nintendo Konsole am 30. November bereitstehen werden.

Via: ONM

Zum Inhaltsverzeichnis

ZombiU: Cris Velasco sorgt für den Soundtrack

Damit der Horror-Titel ZombiU auch die richtige Stimmung bekommt, hat Ubisoft keine Kosten und Mühen gespart, um den fähigsten Mann für den Soundtrack anzuheuern. Cris Velasco sorgt beim Spiel nämlich für die musikalische Untermalung.

Der BAFTA-Nominierte Velasco hat schon bei ein paar unbekannteren Spielen am Soundtrack mitgewirkt, darunter etwa die “God of War” Reihe, “Clive Barker’s Jericho”, Mass Effect 3 oder zuletzt Borderlands 2. Um das postapokalyptische Zombie-Setting passend einzufangen, wird Velasco in ZombiU vor allem auf Streicher, Pianos, Orgeln und verstimmte Spielzeuge setzen. Klingt interessant.

ZombiU erscheint zum Launch der Wii U am 30. November. Im Spiel findet ihr euch in London wieder, welches von Zombies überrannt wurde – viel vom Glanz der britischen Hauptstadt ist also nicht mehr übrig. Ihr kämpft nun mit allen Mitteln um euer Überleben. Fallt ihr den Zombies zum Opfer, spawnt ihr als neuer Charakter. Euer früheres Alter-Ego ist hingegen mitsamt alter Ausrüstung als Zombie unterwegs.

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: Entwickler erklärt die Wii U Exklusivität

Rayman Origins verkaufte sich zwar nicht besonders gut, verzückte aber Spieler auf so gut wie allen Plattformen. Der Nachfolger Rayman Legends erscheint leider nur für die Wii U – warum eigentlich?

Level Designer Chris McEntee erklärte die Wii U Exklusivität gegenüber NintendoPower. So sei es technisch gesehen zwar nicht unmöglich, den Titel auch für andere Plattformen zu entwickeln, für das beste Spielerlebnis sei jedoch die Wii U nötig.

“Theoretisch besteht die Möglichkeit für einen Multiplattform-Release, aber wir haben uns dazu entschlossen, uns speziell auf die Wii U zu konzentrieren, weil sie ein spezielles Toolset hat. Zudem bekommt jeder, der die Konsole kauft, alles, was er für das Spiel braucht. (…) Wir wollen niemanden die Hälfte des Spielerlebnisses bieten, nur um das Spiel auf einer weiteren Konsole zu veröffentlichen.”

Vielleicht findet Ubisoft ja doch noch einen Weg, den Titel auf anderen Plattformen zu veröffentlichen. Die PS3 kann in Verbindung mit der Vita eigentlich ohnehin so ziemlich alles, was die Wii U kann.

Rayman Legends ist eines der Spiele, die zum Launch der neuen Nintendo Konsole am 30. November bereitstehen werden.

Via: ONM

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Origins: War eigentlich für die Wii U geplant

Ubisoft gab letztens erst bekannt, dass Rayman Legends nicht pünktlich zum Release der Wii U fertig wird. Dabei hatte man schon vor einiger Zeit mit dem Release der Konsole gerechnet – und sogar Rayman Origins dafür entwickelt.

Rayman Erfinder Michael Ancel enthüllte im Interview mit Nintendo Power, dass Ubisoft bereits früh in der Entwicklung der Wii U involviert war. Das im November 2011 veröffentlichte “Rayman Origins” etwa sei eigentlich auch für die neue Nintendo Konsole geplant gewesen.

“Wir wussten nicht, wann genau Nintendo die Konsole veröffentlichen wird, aber wir haben mit Origins für die Wii U angefangen. Wir dachten, dass die Wii U deutlich früher erscheint. Wir haben sehr eng mit Nintendo gearbeitet und ihnen Feedback zu den zahlreichen Prototypen gegeben”, so Ancel (via Nintendoeverything).

“Als wir Origins beendet hatten, wurde es wieder Zeit, über die Wii U nachzudenken. Die Hardware war fast fertig. Wir wollten ein Rayman Spiel machen und untersuchten, wie wir durch die Verwendung der Wii U interessant gestalten können.”

Herausgekommen ist “Rayman Legends”. Der ursprünglich angepeilte Release Ende November wurde mittlerweile auf Anfang des nächsten Jahres verschoben.

Via: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

ZombiU: So verwendet ihr das Wii U GamePad

Als Wii U Exklusivtitel bietet ZombiU natürlich perfekt auf die Konsole zugeschnittene Gameplay-Elemente. Besonders stark hat man sich auf den Einsatz des zweiten Screens auf dem Wii U GamePad konzentriert.

In einem Walkthrough einer der Missionen von “ZombiU” zeigt man uns die Verwendung des Controllers im Detail. Der Bildschirm des GamePads wird so etwa beim Knacken von Schlössern genutzt, auch bei der Verwendung von Sniper-Gewehren ist der zweite Screen nützlich.

ZombiU erscheint pünktlich zum Launch der Wii U am 30. November. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer ZombiU Vorschau.

Zum Inhaltsverzeichnis

Square Enix: “AAA-Titel” kommt für die Wii U

Der australische Entwickler Straight Right ist derzeit nicht nur mit dem Wii U Port von Mass Effect 3 beschäftigt. Einem Lebenslauf zufolge wurde man nämlich auch damit beauftragt, einen Titel von Square Enix zu portieren.

Dem LinkedIn Profil von Chris Slater zufolge, hat er in den vergangenen fünf Monaten an der Portierung eines “AAA Spiels von Square Enix” für die Wii U gearbeitet. Square selbst hat solch eine Umsetzung bisher nicht angekündigt, natürlich gibt es aber ein paar geeignete Kandidaten.

Das Tomb Raider Reboot etwa, welches im März 2013 für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen soll, oder Hitman: Absolution. Ebenfalls denkbar wäre, dass Square seinen Bestseller aus dem vergangenen Jahr – Deus Ex: Human Revolution – auf die Wii U portiert. Postet eure Vermutungen doch in den Comments.

Slater hat die Bemerkung mittlerweile übrigens aus seinem Lebenslauf entfernt.

Via: NeoGAF

Zum Inhaltsverzeichnis

Scribblenauts Unlimited: Wii U Version mit exklusiven Nintendo Charakteren

Scribblenauts Unlimited erscheint dieses Jahr für PC, 3DS und Wii U. Nintendo möchte euch natürlich die Wii U Version besonders ans Herz legen und versucht euch mit ein paar exklusiven Charakteren zu überzeugen.

Entwickler 5th Cell hat in die Wii U Version von “Scribblenauts Unlimited” nämlich einige bekannte Charaktere integriert. Protagonist Maxwell wird so von Mario, Luigi, Peach, Yoshi, Zelda, Link und vielen weiteren Figuren der bekannten Nintendo-Franchises unterstützt.

“Scribblenauts Unlimited” wird noch in diesem Jahr für PC, 3DS und Wii U erscheinen, in den USA ist der Titel Teil des Launch Line-Ups der neuen Konsole. Einen EU Release-Termin gibt es noch nicht.

Via: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Voice-Chat wird zur Qual

Nintendo hat mit Online-Gaming noch nicht wirklich viele Erfahrungen gesammelt und dies bekommt man bei der Wii U auch zu spüren. Das Voice-Chat System der Konsole läuft nämlich nicht wirklich rund.

Lediglich ausgewählte Titel werden auf der Wii U eine Voice-Chat Unterstützung haben, darunter etwa Mass Effect 3 und Assassin’s Creed 3. Das im Wii U GamePad eingebaute Mikrofon wird man aber wohl nicht für den Voice-Chat nutzen können, stattdessen muss man auf Third-Party Headsets zurückgreifen.

Doch damit nicht genug: Wer gerne mit dem Pro Controller zockt, bekommt noch ein weiteres Problem. Der speziell für Spiele wie Call of Duty: Black Ops 2 angefertigte Controller verfügt nämlich über keinen Headset-Anschluss. Demnach müsstet ihr das Headset erst am GamePad anschließen, während ihr mit dem anderen Controller zockt.

Hoffentlich kann Nintendo diese Probleme schnell durch die Einführung von kabellosen Headsets oder die Verwendung des im GamePad eingebauten Mikros beheben.

Via: IGN

Zum Inhaltsverzeichnis

Scribblenauts Unlimited: Wii U Version mit exklusiven Nintendo Charakteren

Scribblenauts Unlimited erscheint dieses Jahr für PC, 3DS und Wii U. Nintendo möchte euch natürlich die Wii U Version besonders ans Herz legen und versucht euch mit ein paar exklusiven Charakteren zu überzeugen.

Entwickler 5th Cell hat in die Wii U Version von “Scribblenauts Unlimited” nämlich einige bekannte Charaktere integriert. Protagonist Maxwell wird so von Mario, Luigi, Peach, Yoshi, Zelda, Link und vielen weiteren Figuren der bekannten Nintendo-Franchises unterstützt.

“Scribblenauts Unlimited” wird noch in diesem Jahr für PC, 3DS und Wii U erscheinen, in den USA ist der Titel Teil des Launch Line-Ups der neuen Konsole. Einen EU Release-Termin gibt es noch nicht.

Via: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: EA Spiele benötigen Origin-Account

Nintendo hat noch nicht alle Details zu seinem eigenen Online-System verraten, den Service von Electronic Arts kennt jedoch jeder Gamer. Und auch Wii U Besitzer werden sich zwangsläufig wohl mit Origin auseinandersetzen müssen.

Wer auf der Wii U die Online-Features eines von EAs Titeln nutzen möchte, muss sich nämlich nicht nur bei Nintendos Netzwerk anmelden. Vielmehr ist auch ein Account bei Origin nötig, für dessen Erstellung Email-Adresse, Land und Alter benötigt werden.

Neu ist diese Maßnahme nicht, schließlich muss man bei der PS3 und der Xbox 360 genau das gleiche Verfahren durchlaufen. Ob sich Käufer der Konsole darüber freuen, ist jedoch eine andere Frage.

EA wird zum Launch der Wii U am 30. November zwei Titel anbieten, nämlich FIFA 13 und Mass Effect 3.

Via: Gamespot

Zum Inhaltsverzeichnis

Resident Evil: Wii U würde “einzigartiges” Spiel ermöglichen

Die letzten zwei Ableger des Resident Evil Franchises waren zwar nicht auf Nintendo-Geräten vertreten, auf der Wii U wird man jedoch sicherlich wieder in den Genuss eines neuen Spiels kommen. Und Capcom scheint bereits interessante Konzepte zu haben.

Koshi Nakanishi, Director des 3DS Titels Resident Evil Revelations, sprach mit dem Offical Nintendo Magazine über die Möglichkeit eines Resident Evil Spiels auf der Wii U. Er ist dabei zuversichtlich, dass solch ein Titel das Wii U GamePad vernünftig nutzen und dadurch ein einzigartiges Spielerlebnis enstehen würde.

“Wenn ich an einem Wii U Spiel arbeiten müsste, würde ich definitiv etwas machen, das auf keiner anderen Konsole möglich ist”, so Nakanishi. Mit Mit ZombiU bietet die Konsole bekanntlich bereits einen Horror-Titel, an dessen Verwendung des GamePads sich Capcom möglicherweise orientiert.

“Der separate Bildschirm des GamePads bietet einem viele Möglichkeiten (…). Ich glaube, wir könnten ein sehr spaßiges und einzigartiges Resident Evil Spiel kreieren.”

Mit Resident Evil 6 erschien der jüngste Ableger des Franchises Anfang Oktober, trotz eher mäßiger Reviews wurde der Titel bereits 4,5 Millionen Mal verkauft.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Nintendo verkauft die Konsole mit Verlust

Besonders Nintendo versucht aus seinen Konsolen immer möglichst viel Profit zu schlagen. Ähnlich wie beim 3DS wird man bei der Wii U nun jedoch eine andere Strategie fahren und mit jedem verkauften Gerät Geld verlieren.

300€ wird die Wii U zum Launch Ende November kosten – anscheinend nicht genug, um die Herstellungsksoten zu decken. Nintendo CEO Satoru Iwata bestätigte nämlich, dass man die Konsole mit Verlust verkauft. Grund dafür sei, dass man sicher eher an einem für Konsumenten interessanten Preis orientierte.

“Die Herstellungskosten sind hoch und wir haben den Preis auf einem Niveau angesetzt, das Konsumenten akzeptieren. Für uns ist es wichtig, im nächsten Jahr durch die Kombination von Hardware und Software Verkäufen ein gesundes Geschäft zu entwickeln.”

Nachdem man den 3DS im vergangenen Jahr mit einem recht hohen Preis veröffentlichte, reagierte Nintendo schon bald mit einer kräftigen Preissenkung. Die Verkaufszahlen steigen dabei zwar, die Gewinnmargen brachen jedoch ein.

Nintendo rechnet damit, bis Ende März 2013 etwa 5,5 Millionen Wii U Konsolen zu verkaufen.

Via. IGN

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: Neuer Trailer zeigt 5-Spieler Multiplayer

Rayman Legends erscheint zwar nicht mehr zum Launch der Wii U, dennoch präsentiert uns Ubisoft nun einen neuen Trailer. Im Gameplay-Video demonstriert man uns dabei die Multiplayer-Features des Spiels.

Mit gleich fünf Spielern kann man in “Rayman Legends” zocken. Während vier der Spieler mit den Charakteren durch die Levels hüpfen, nutzt ein fünfter Spieler das Wii U GamePad und unterstützt seine Kollegen durch die Interaktion mit Levelgegenständen.

Das führt zwar manchmal zu einem riesigen Chaos, sieht aber nach einer Menge Spaß aus. Rayman Legends () wird im ersten Quartal 2013 exklusiv für die Wii U erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tekken Tag Tournament 2: Wii U Version auch digital erhältlich

Nintendo wird seine Download-Angebote mit dem Launch der Wii U ausbauen und Namco Bandai macht da gerne mit. Tekken Tag Tournament 2 wird so auch als Download-Version angeboten werden.

Neben der Retail-Variante des Prügelspiels bietet Namco auch eine Version über den eShop an. Diese ist (zumindest in Japan) sogar billiger: Während Tekken Tag Tournament 2 in der traditionellen Variante 6.980 Yen kostet, muss man für die Download-Version nur 6.280 Yen hinlegen – eine Ersparnis von umgerechnet 7 Euro.

Derzeit ist leider noch unklar, ob man diesen Vorteil auch in Europa genießen kann. Ohnehin hat die Download-Version noch ein kleines Manko: Ganze 16,7 GB verschlingt die Installation. Zur Erinnerung: Das Wii U Basic Pack verfügt über 8 GB Speicher, die Premium Edition über 32 GB.

Quelle: Siliconera

Zum Inhaltsverzeichnis

The Legend of Zelda: Retro Studios als Entwickler durchaus denkbar

Nintendo hat die Retro Studios bereits an seine Metroid und Donkey Kong Franchises herangelassen, eine Marke behielt man bisher aber doch lieber in Japan – The Legend of Zelda. Doch ein Zelda Spiel aus den USA scheint gar nicht so unwahrscheinlich zu sein.

Zelda-Erfinder Shigeru Miyamoto sprach im Interview mit Gamereactor über die Möglichkeit, die Entwicklung eines Zelda Titels an die Retro Studios abzugeben. Diese sind Miyamoto zufolge durchaus qualifiziert und solch ein Projekt wäre “vollkommen möglich”, auch wenn es einige Probleme geben könnte.

Der Entwickler aus Texas müsste so stets mit Nintendo in Kontakt sein, was sich allein schon durch die Zeitunterschiede problematisch gestalten würde. Laut Miyamoto sind die Retro Studios deshalb besser für unabhängigere Entwicklungen geeignet.

Zuletzt veröffentlichte das Team “Mario Kart 7″ für den 3DS, zuvor erschien im Jahr 2010 Donkey Kong Country Returns für die Wii. Derzeit arbeitet man in Austin an einem noch unbekannten Titel für die Wii U.

Via: Polygon

Zum Inhaltsverzeichnis

ZombiU: Ubisoft verrät Details zum Multiplayer-Modus

In ZombiU wird man sich nicht nur alleine in einer Kampagne durch das verwüstet London begeben, auch Multiplayer-Modi sind beim Wii U Exklusivtitel mit dabei. Creative Director Gabrielle Shrager verriet nun Genaueres.

Die Multiplayer-Arenen von “ZombiU” sind so an das Kampagnen-Level St George’s Yard angelehnt. Euch erwartet hier ein “durchgedrehtes Spiel”, in welchem ihr den Untoten quasi zum Fraß vorgeworfen werdet. Ganz ähnlich geht es im King of Zombies Modus zu.

Ein Spieler nutzt so da Wii U GamePad, um etliche Untoten zu spawnen, während sich der andere Speiler mit dem Pro Controller verteidigen muss – Ubisoft Montpelliers Interpretation von Capture the Flag ist nur einer von vielen Mehrspieler-Modi.

ZombiU () wird pünktlich zum Launch der Wii U am 30. November erscheinen.

Via: ONM

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Wird erst im nächsten Geschäftsjahr profitabel

Nintendo wird die Wii U mit einem Verlust verkaufen und auch in den ersten paar Monaten ist nicht mit Gewinnen zu rechnen. Das Wii U Business wird wohl erst im Laufe des kommenden Geschäftsjahr profitabel werden.

Nintendo Präsident Satoru Iwata verriet Investoren auf einem Event in Kyoto, dass das Geschäft mit der Wii U erst im Geschäftsjahr 2014 (April 2013-März 2014) zu einem Profit führen wird. Wann die Konsole selbst mit einem Gewinn verkauft wird, wollte bzw. konnte Iwata nicht sagen.

“Im nächsten Geschäftsjahr werden wir eine höhere Installationsbasis haben. Wir werden eine größere Palette von Software-Produkten haben und die Herstellungskosten werden sinken. Anstatt sich zu fragen, wann die Wii U mit einem Gewinn verkauft wird, sollte man sich darauf konzentrieren, für das gesamte Business eine gesunde Struktur aufzubauen.”

Wichtig ist es laut Iwata dabei, schnell für viel und qualitativ hochwertige Software zu sorgen, um gleich zu Beginn möglichst viele Titel abzusetzen. Beim 3DS war das mangelnde Software-Lineup bekanntlich einer der Gründe für den eher schwachen Launch.

Beim 3DS besitzt ein Käufer im Durchschnitt lediglich drei Spiele, bei der Wii sind es pro Konsole über acht Titel. Ähnliche Zahlen möchte man natürlich auch mit der Wii U erreichen.

Nintendo hat einen Gewinn langsam aber sicher wieder mal nötig: In den ersten sechs Monaten des derzeitigen Geschäftsjahres musste man wieder einen Verlust von rund 270 Millionen Euro verkraften.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

New Super Mario Bros. U: Neue Infos zu den Spielmodi

Zum Launch der Wii U am 30. November stellt Nintendo natürlich auch ein Mario-Spiel bereit. Der Publisher verriet jetzt genauere Infos zu den verschiedenen Spielmodi von New Super Mario Bros. U.

Neben den traditionellen Levels bietet New Super Mario Bros. U auch ein paar ausgefallenere Variante. Im “Herausforderungsmodus” müsst ihr etwa bestimmte Ziele unter erschwerten Bedingungen erreichen, zum Beispiel ohne Münzen aufzusammeln oder den Boden zu berühren.

Der Modus “Münzenjagd” schickt bis zu vier Spieler auf ein Rennen, um die meisten Münzen einzusammeln. Ein fünfter Spieler kann dabei durch Einsatz des Wii U GamePad den Spielverlauf verändern, Münzen verteilen oder seine Kollegen beim Erreichen von schwierigen Stellen unterstützen.

Erstmals seit “Super Mario World” bietet ein 2D-Mario wieder eine Übersichtskarte. Hier gibt es nicht nur allerlei Geheimnisse zu entdecken, der Charakter Mopsie lädt euch zudem auch auf einen besonderen Parcours ein. Wer diesen bewältigt und Mopsie einfängt, kommt in den Besitz besonderer Items.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Details zum Webbrowser

Selbst die Xbox 360 hat inzwischen den IE10, für Nintendo ist bei der Wii U ein eigener Webbrowser also Pflicht. Die Japaner enthüllten nun die Details zum Browser der Konsole.

Wie bei der PS3 läuft der Browser über NetFront und kann auf dem Fernseher und dem Wii U GamePad genutzt werden – dort allerdings ohne Multitouch. Leider unterstützt der Browser keinerlei Plug-Ins, Flash-Support gibt es also nicht.

Auch das Herunterladen bzw. Hochladen von Bildern und Videos wird nicht möglich sein. HTML5 Unterstützung ist mit an Bord, insgesamt soll der Wii U Webbrowser sogar den IE 10 übertreffen.

Für Gamer dürfte wohl erfreulich sein, dass der Browser auch innerhalb eines Spiels genutzt werden kann – solltet ihr also einmal festhängen, könnt ihr das Spiel pausieren, im Internet nach der Lösung suchen und ohne Unterbrechung weiterzocken.

Die Wii U wird hierzulande am 30. November in zwei Ausführungen für 299€ bzw. 350€ erscheinen.

Quelle: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Miyamoto über mögliche 3DS Konnektivität

Microsoft verbindet die Xbox 360 mit Tablets, Sony die PS3 mit der Vita – Nintendo hingegen scheint mit der Grundausstattung der Wii U zufrieden zu sein.

Im Interview mit IGN sprach Shigeru Miyamoto über die Möglichkeit, die Wii U irgendwie mit dem 3DS zu verbinden. Nintendo hat in der Vergangenheit schon ähnliche Versuche unternommen, scheint derzeit jedoch nicht wirklich an solchen Funktionen interessiert zu sein.

“Natürlich denken wir über die Möglichkeit nach, Wii U und 3DS zu verbinden. Aber wir haben oft mit Konnektivität zu tun gehabt und gelernt, dass die Anzahl der Leute, die beide Geräte haben, sehr gering ist”, so Miyamoto. “Wir haben uns zu Beginn der Designphase der Wii U dazu entscheiden, dass jeder Käufer die gleichen Spielbedingungen, das gleiche Equipment hat.”

Ohnehin ist fraglich, ob Nintendo mit dem Wii U GamePad mögliche Features nicht bereits abdeckt. Schließlich dient der Controller quasi als Handheld und kann etwa zum Weiterzocken mancher Spiele abseits des Fernsehers verwendet werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Unboxing der neuen Nintendo Konsole

Im Rahmen von Nintendo Direct wurden nicht nur der Wii U Chat und die Network ID thematisiert, auch die Wii U selbst gab es zu sehen. Nintendo President Satoru Iwata packte die Konsole nämlich zum ersten Mal aus.

Das Wii U Premium Pack (), welches in Deutschland am 30. November in die Läden kommt, kommt neben einer schwarzen Wii U natürlich auch mit dem GamePad und zahlreichen weiteren Accessoires daher. Iwata zeigt uns in seiner Unboxing Zeremonie, was genau alles im Paket drinsteckt .

Der AC Adapter darf bei einer Konsole natürlich nicht fehlen, das Wii U Premium Pack enthält zudem eine Ladestation und einen Standfuß für das Wii U GamePad. Ein HDMI Kabel ist erfreulicherweise ebenfalls mit dabei.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Nintendo kündigt Karaoke Spiel für Japan an

Was wäre Japan wohl ohne Karaoke? Den beliebten Freizeitspaß aus Fernost hat Nintendo natürlich fest in sein Wii U Portfolio integriert.

Das Unternehmen kündigte heute ein Karaoke Spiel mit dem simplen Namen  Nintendo-JoySound Wii Karaoke U an. Über 90.000 Songs werden geboten, neben dem im Wii U GamePad eingebauten Mikrofon kann auch ein separates Mikro erworben werden. Das Spiel ist auf den Konsolen vorinstalliert, für die Nutzung muss jedoch bezahlt werden (z.B. 300 Yen für 24 Stunden).

Gesungen wird allerdings nur in Japan, Nintendo kündigte bisher keine Ableger für den Westen an und auch für die Zukunft sieht es düster aus. Sorry, Karaoke-Fans. Stattdessen bekommt man aber das von FreeStyle Games entwickelte Sing Party geboten.

Hierzulande erscheint die Wii U am 30. November. Nintendo enthüllte heute neue Infos zur Network ID und präsentierte ein Unboxing-Video der Konsole.

Quelle: NintendoWorldReport

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Erstes Bild vom eShop aufgetaucht

Vorgestern erst hat Nintendo Details zu ihrem neuen Online-System enthüllt, eine Sache bleibt aber weiterhin unter Verschluss: Der eShop. Jetzt ist immerhin ein erstes Bild aufgetaucht.

Unten seht ihr ein Bild der japanischen Version von Nintendos digitalem Einkaufsladen, welches auf der offiziellen Website auftauchte. Wie zu erwarten kann man auch per Wii U GamePad im neuen eShop navigieren und sich die verschiedenen Angebote anschauen.

Zum Launch der Wii U muss der eShop erst durch ein Update aktiviert werden. Die Publisher TecmoKoei und NamcoBandai werden alle ihre Titel auch als digitale Version anbieten, darunter auch Tekken Tag Tournament 2, welches 16,7 GB Speicherplatz benötigt und daher nicht auf der Wii U Basic Edition installiert werden kann – diese verfügt nämlich nur über 8GB Speicher.

Neben den Vollpreistiteln wird es auch einige speziell für den eShop angefertigte Spiele geben, Frozenbyte portiert zum Beispiel Trine 2 auf die Wii U. Release der Konsole ist am 30. November.

Via: ONM

Eure Meinung zum neuen Look des eShops?

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Hat keine systemübergreifenden Achievements

Auf der Xbox 360 kann man sich die Achievements kaum noch wegdenken, auch die Trophäen der Playstation 3  gehören mittlerweile zur Grundausstattung. Nintendo wird euren Sammeldrang bei der Wii U jedoch nicht befriedigen.

Jeremiah Slaczka, Gründer von Entwickler 5th Cell, bestätigte bei NeoGAF, dass die Wii U kein systemübergreifendes Achievement-System hat.Vielmehr liegt es an den einzelnen Entwicklern, Erfolge in ihre Spiele zu integrieren.

5th Cell etwa bietet Spielern von Scribblenauts Unlimited eine Checklist von Sachen, die ihm Spiel gespawnt werden können. Die Wii U wird am 30. November in Deutschland erscheinen, zuletzt gab Nintendo endlich Infos zum Account-System bekannt und veröffentlichte ein Unboxing-Video.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Sonic & All-Stars Racing Transformed: Die Features der Wii U Version

Sega schickt Sonic & All-Stars Racing Transformed auch auf der Wii U ins Rennen. Natürlich gibt es auf der Nintendo Konsole einige exklusive Features, die man uns in einem neuen Trailer vorstellt.

Das Wii U GamePad kann in “Sonic & All-Stars Racing Transformed” auf verschiedene Arten genutzt werden. Unter anderem könnt ihr den zweiten Screen als Rückspiegel nutzen oder damit aber die Flugbahn eurer Waffen verfolgen.

Käufer der Wii U Version dürfen sich zudem über exklusive Multiplayer-Modi freuen, darunter ein Splitscreen Modus für bis zu fünf Spieler. Sonic & All-Stars Racing Transformed () erscheint zum Launch der Wii U am 30. November, für PS3, Xbox 360, 3DS und PS Vita steht das Rennspiel schon zwei Wochen vorher bereit.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Ubisoft plant mit Uplay, eShop Titeln

Über sein eigenes Online-Netzwerk hat Nintendo weiterhin kaum Informationen verraten, die Unterstützung von Third-Party Diensten hat man jedoch bereits bestätigt. Nach EA wird nun auch Ubisoft diesen Support nutzen.

Ubisoft CEO Yves Guillemot bestätigte gegenüber Polygon, dass man sein Uplay Netzwerk auch auf der Wii U anbieten wird. Pünktlich zum Launch wird es mit der Integration zwar wahrscheinlich noch nichts, schon kurz darauf soll man seine Fortschritte und Statistiken aber auch über Uplay auf der Wii U abrufen können.

Weiterhin wird Ubisoft auch den eShop unterstützen. “Sobald wir möglich” wird man so Vollversionen von Titeln wie Assassin’s Creed 3 auf dem Online-Store anbieten. Ubisoft ist damit nach Tecmo Koei und Namco Bandai der dritte Publisher, der alle seine Titel auch als Download-Versionen anbieten möchte.

Die Wii U erscheint am 30. November.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

NBA 2K13: Neues Video zur Wii U Version

Knapp einen Monat nach der Veröffentlichung von NBA 2K13 auf PC, Xbox 360 und PS3 landet die Basketballsimulation auch auf der Wii U – natürlich mit ein paar exklusiven Features.

Die Entwickler versprechen für die Wii U Version von NBA 2K13 () alle Spielmodi und Gameplay-Features der anderen Editionen. Hinzu kommen ein paar kleine Gimmicks, allen voran der Gatorade Biometric Scanner. Bei diesem haltet ihr euer Wii U GamePad vor den Fernseher, die Spieler auf dem Court werden eingescannt und ihr bekommt Infos über die Müdigkeit eurer Athleten.

Das GamePad kann zudem auch für die Einwechslung neuer Spieler, Taktikeinstellungen und spezielle Spielzüge genutzt werden. Ob sich diese Features als spielerisch lohnenswert herausstellen werden, erfahren wird zum Launch der Wii U am 30. November.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Ubisoft CEO ist nicht glücklich mit dem Preis

Mindestens 299€ kostet die Wii U zum Launch – für Nintendo eigentlich zu wenig, für Ubisoft CEO Yves Guillemot allerdings zu viel.

Im Interview mit Gamesindustry.biz sprach der Boss des französischen Publishers über die Preisgestaltung der neuen Nintendo Konsole. Guillemot würde eine niedrigeren Preis so natürlich vorziehen.

“Ich bevorzuge immer niedrigere Preise, also bin ich natürlich nicht glücklich”, so Guillemot. “Ich bin nie glücklich, wenn die Geräte teuer sind. Im Verglich zu einem iPad ist es billig. Für das, was es bietet, ist es billig. Aber ich hoffe, dass sie den Preis bald senken können.”

Nintendo könnte schon schnell in Zugzwang geraten, wenn Microsoft und Sony den Preis für ihre Konsolen weiter senken würden. Hierzulande erscheint die Wii U am 30. November in zwei Ausführungen für 299€ bzw. 349€.

Ubisoft unterstützt die Konsole bekanntlich mit zahlreichen Titeln und wird zum Launch gleich sieben Titel bereitstellen, darunter einen Port von Assassin’s Creed 3.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Analysten erwarten 50 Millionen Verkäufe in 4 Jahren

Nintendo steckt in den letzten Vorbereitungen für den Launch der Wii U, da machen sich Analysten  schon an die Prognosen für die Verkaufszahlen der Konsole. Ersten Einschätzungen zufolge wird man den Erfolg der Wii so nicht wiederholen können.

Die Analysten von IHS Screen Digest rechnen so damit, dass Nintendo in den ersten vier Jahren 53 Millionen Einheiten der Konsole verkaufen kann. Allein für die Launch-Phase bis April 2013 haben die Japaner 5,5 Millionen Geräte auf Lager.

Zwar hilft der durch die Wii verursachte hohe Bekanntheitsgrad bei den anfänglichen Verkäufen, Ergebnisse wie bei der Vorgängerkonsole seien jedoch unwahrscheinlich. Nintendos Bemühungen um Innovation und das Software Line-Up reichen den Analysten zufolge nicht aus.

Die Wii konnte sich in ihren ersten vier Jahren über 80 Millionen Mal verkaufen und wird 2013 voraussichtlich die 100 Millionen Marke durchbrechen.

Am 18. November erscheint die Wii U in den USA, Ende des Monats landet die Konsole dann auch bei uns.

Via: CVG 

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Indie-Entwickler sind vom eShop begeistert

Die Wii U soll stärker auf Online-Angebote setzten, der eShop spielt dabei eine ganz wichtige Rolle. Entwickler Frozenbyte zeigt sich dabei erfreut über die Entscheidungen von Nintendo.

Passend zum US-Launch der Konsole veröffentlichte das finnische Studio einen Port von Trine 2 auf dem eShop. Im Vergleich zu den Plattformen der Konkurrenz gibt es dabei wohl einige Vorteile – unter anderem haben die Entwickler deutlich mehr Entscheidungsfreiheit.

“Das lieben wir am eShop”, so Marketing Manager Mikael Haveri gegenüber IGN. “Wir können den Preis unserer Produkte selbst bestimmen, mit nur ein paar grundlegenden Richtlinien. Der Schritt dazu kommt von Nintendo selbst und sie wissen, dass ihre vorherige Plattform nicht ganz mithalten konnte. Wir haben unsere eigene Preisgestaltung und können auch Rabattaktionen bestimmen. Es ähnelt dem, was Apple und Steam derzeit machen. Es ist sehr Indie freundlich.”

Zudem scheint man bei Wii U Download-Titeln auch von kleineren Entwicklern öfter Patches erwarten zu können. Während hier bei Xbox Live und PSN große Kosten auftauchen, sind Updates für die Wii U kostenlos.

“Sie haben uns gesagt, dass es keine grundlegenden Zahlungen (diese sind bei den meisten Plattformen recht hoch) für einen Patch gibt, dass wir unser Spiel updaten können, so oft wir wollen. Für Indie-Entwickler ist das großartig.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Analysten erwarten 50 Millionen Verkäufe in 4 Jahren

Nintendo steckt in den letzten Vorbereitungen für den Launch der Wii U, da machen sich Analysten  schon an die Prognosen für die Verkaufszahlen der Konsole. Ersten Einschätzungen zufolge wird man den Erfolg der Wii so nicht wiederholen können.

Die Analysten von IHS Screen Digest rechnen so damit, dass Nintendo in den ersten vier Jahren 53 Millionen Einheiten der Konsole verkaufen kann. Allein für die Launch-Phase bis April 2013 haben die Japaner 5,5 Millionen Geräte auf Lager.

Zwar hilft der durch die Wii verursachte hohe Bekanntheitsgrad bei den anfänglichen Verkäufen, Ergebnisse wie bei der Vorgängerkonsole seien jedoch unwahrscheinlich. Nintendos Bemühungen um Innovation und das Software Line-Up reichen den Analysten zufolge nicht aus.

Die Wii konnte sich in ihren ersten vier Jahren über 80 Millionen Mal verkaufen und wird 2013 voraussichtlich die 100 Millionen Marke durchbrechen.

Am 18. November erscheint die Wii U in den USA, Ende des Monats landet die Konsole dann auch bei uns.

Via: CVG 

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Bereits nach dem Verkauf eines Spiels profitabel

Um den Preis der Konsole niedrig zu halten, entschloss sich Nintendo bei der Wii U dazu, das Gerät mit einem Verlust zu verkaufen. Dieser fällt anscheinend aber nicht besonders hoch aus.

Wie Nintendo of America President Reggie Fils-Aime gegenüber MercuryNews verriet, ist die Wii U bereits nach dem Verkauf eines einzigen Spiels profitabel für Nintendo. Laut Reggie ist es so das Ziel, von Beginn an eine möglichst große Nutzerbasis aufzubauen und diese dann mit neuer Software zu füttern.

Nach nicht allzu langer Zeit erhofft sich Nintendo auch eine Senkung der Produktionskosten, um die Konsole mit einem Gewinn zu verkaufen. Die Wii U ist bisher das einzige Nintendo-Gerät, das mit einem Verlust verkauft wurde – aus dem hohen Startpreis des 3DS hat man anscheinend gelernt.

Hierzulande erscheint die Wii U am 30. November, in den USA ist die Konsole bereits jetzt erhältlich.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

2K Games: Wii U wird definitiv erfolgreich sein

Auch nach dem US Launch der Wii U ist noch nicht jeder vom Potenzial der Nintendo Konsole überzeugt. 2K Games war auch bei der Wii lange skeptisch, rechnet nun jedoch fest mit einem Erfolg.

Für 2K Games President Christoph Hartmann gibt es nämlich keinen Grund, warum die Wii U scheitern sollte. Die Skepsis der Wii sei durch den großen Erfolg der Titel des Publishers verfolgen und Hartmann scheint Nintendo zu vertrauen.

“Nintendo beeindruckt und überrascht mich immer wieder”, so Hartmann gegenüber MCV.“Viele Leute zweifeln an der Wii U, da sie die Konsole nicht verstehen. Ich war mir bei der Wii nicht sicher und wurde eines Besseren belehrt, von meinen eigenen Leuten. Wir haben viele von unseren Carnival Games verkauft.”

“Ich glaube, dass die Wii U etwas Besonderes bietet und wir werden überrascht sein, wie man die Verbraucher an die Konsole binden wird. Es gibt nichts, das mich daran zweifeln lässt, ob die Wii U erfolgreich sein wird.”

Bisher hält sich 2K Games mit dem Support allerdings noch zurück – NBA 2K13 ist vorerst der einzige Titel des Publishers auf der Wii U.

In Deutschland erscheint die Wii U am 30. November.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Finales Launch-Line Up vorgestellt

Gut eine Woche noch, dann erscheint die Wii U endlich auch in Europa. Passend zum Launch möchtet ihr euch natürlich auch mit einigen Titeln eindecken, weshalb Nintendo nun das finale Launch Line-Up präsentiert.

Über 20 Titel werden zum Release der Wii U bereitstehen. Neben Nintendos eigenen Spielen Nintendo Land und New Super Mario Bros. U erwartet euch unter anderem der Exklusivtitel ZombiU. Ubisoft ist ohnehin besonders stark vertreten, gleich sechs Titel bietet der französische Publisher an.

Zwei Versionen stehen zum Launch der Wii U am 30. November zur Verfügung: Ein Basic Pack () mit 8GB Festplatte und weißer Konsole und das Premium Pack () mit der schwarzen Ausführung inklusive 32GB Festplatte – wirklich genutzt werden können jedoch nur 3GB bzw. 25GB.

Hersteller Titel
505 Games Funky Barn
Activision Call of Duty®: Black Ops II
Skylanders Giants™
TRANSFORMERS PRIME™
Electronic Arts EA SPORTS™ FIFA 13
Mass Effect™ 3 Special Edition
NAMCO BANDAI Games Europe Ben 10: Omniverse™
Family Party: 30 Great Games Obstacle Arcade
TANK! TANK! TANK!™
TEKKEN TAG TOURNAMENT™2 Wii U Edition
Nintendo Nintendo Land
New Super Mario Bros. U
SEGA Sonic & All-Stars Racing Transformed™
Tecmo Koei Warriors Orochi®3 Hyper
THQ Darksiders®2
Ubisoft Assassin's Creed ® III
Just Dance®4
Rabbids ® Land
Sports Connection™
Your Shape®: Fitness Evolved 2013
ZombiU™
Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham City™ Armoured Edition
Game Party™ Champions
Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Atari Gründer rechnet mit Misserfolg

Atari Gründer Nolan Bushnell hat seinerzeit die Grundlage für den Erfolg der Konsolen geschaffen. Mittlerweile scheint Bushnell allerdings nicht mehr wirklich davon überzeugt zu sein – besonders wenn es um die Wii U geht.

Gegenüber der New York Times äußerte Bushnell seine Zweifel am Erfolg der Wii U. “Ich bin verblüfft. Ich glaube nicht, dass es ein großer Erfolg sein wird”, so Bushnell.

Ohnehin habe er Zweifel an der Zukunft der Konsolen. Xbox 360 und PS3 würden so bereits eine unglaubliche Grafik bieten, die Anreize für ein neues Gerät seien nicht groß genug und Bushnell denkt nicht, dass viele Leute Geld für eine Konsole mit nur wenig Fortschritt bezahlen würden.

“Ich glaube wirklich nicht, dass sie jemals wieder von großer Bedeutung sein werden. Für mich fühlt es sich wie das Ende einer Ära an.”

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii: Plant Nintendo eine Mini-Variante?

Noch in dieser Woche erscheint die Wii U in Europa, Nintendo scheint aber noch Pläne für die Vorgängerkonsole zu haben. Gerüchten zufolge plant man nämlich die Veröffentlichung einer Wii Mini.

Wirklich groß ist die Wii zwar ohnehin schon nicht, angeblich möchte Nintendo pünktlich zum Weihnachtsgeschäft aber eine noch kleinere Variante herausbringen. Zumindest berichtet NintendoWorldReport von einem internen Memo eines Einzelhändlers, welches eben diese Wii Mini beschreibt.

Introducing the Wii Mini! Coming Dec 7 2012!
WII MINI CONSOLE
Compact Nintendo Wii Console
Comes with Sensor Bar, Nunchuk and Wii Remote Plus with Jacket.

Nintendo wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern. Ob sich eine Wii Mini lohnen würde, ist fraglich. Schließlich sind die Verkaufszahlen der Konsole in der Vergangenheit stark zurückgegangen und große Nachfrage dürfte es kaum noch geben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Erste US-Verkaufszahlen

Während man hierzulande noch ein paar Tage auf den Launch der Wii U warten muss, wird die neue Konsole in den USA bereits fleißig gekauft. Nintendo gab nun erste Verkaufszahlen bekannt.

Über 400.000 Mal wurde die Wii U so in der vergangenen Woche verkauft, die Konsole ist laut Nintendo of America President Reggie Fils-Aime ständig ausverkauft. “Wir geben unser Bestes um kontinuierlich unsere Lager aufzufüllen”, meint er gegenüber CNET. “Aber sobald das Produkt in den Läden ankommt, ist es ausverkauft.”

Die Wii verkaufte sich in ihren ersten acht Verkaufstagen rund 475.000 Mal in den USA. In der vergangenen Woche konnte man noch 300.000 Einheiten der alten Konsole verkaufen, 3DS und DS gingen 250.000 bzw. 275.000 Mal über die Ladentheke.

Via: Gameinformer

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii Mini: Nintendo bestätigt Wii Re-Design

Gestern erst berichteten wir von Gerüchten zu einer Wii Mini, jetzt wurde das Ganze bereits bestätigt.

UPDATE: Nintendo hat die Wii Mini nun offiziell bestätigt und weitere Details enthüllt. Die Konsole scheint so vorerst exklusiv in Kanada erhältlich zu sein und kostet 99,99$. Sämtliche Online-Features wurden ebenso gestrichen wie der Support für Gamecube Titel und Accessoires.

Original Story:

Neben einem ersten Bild der Konsole wird auf der kanadischen Website von BestBuy auch der bereits vermutete Release-Termin am 7. Dezember genannt – also passend zum Weihnachtsgeschäft. Ein Preis wird leider nicht genannt.

Nintendo hat das zweite Redesign der Wii selber bisher nicht bestätigt. Den Gerüchten zufolge kommt die Wii Mini neben der Konsole in einer kleineren Verison auch mit Sensor Bar, Nunchuk und Wii Remote Plus daher.

In drei Tagen erscheint hierzulande die Wii U, Nintendos neue Konsole.

Via: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Iwata entschuldigt sich für Day One Patch

Zumindest in den USA durfte man zum Launch der Wii U gleich mehrere Stunden mit dem Download eines riesigen Day One Patches verbringen. Nintendo Präsident Satoru Iwata entschuldigt sich nun für die Unannehmlichkeit, verspricht aber, dass sich das Ganze lohnt.

Natürlich würde es auch Iwata bevorzugen, wenn man mit dem Kauf der Konsole gleich alle Features nutzen könnte. “Mir tut es leid, dass Käufer der Wii U solch ein großes Update herunterladen müssen und einige Dienste nicht zum Launch der Konsole bereitstehen”, so Iwata gegenüber IGN.

Die Nutzung des Nintendo Networks inklusive Miiverse sei jedoch eines der großen Argumente für die Wii U und insgesamt möchte man sich von der Konkurrenz wie Xbox Live abheben. Iwata gibt jedoch zu, dass man die Vorzüge des Online-Dienstes nur schwer herausstellen konnte.

“Es ist eine große Herausforderung, den Wert von Features zu kommunizieren, die man nur verstehen kann, wenn man sie wirklich anfasst und selbst benutzt. Dies gilt besonders für die Wii U”, meint Iwata weiter. “Wir glauben nicht, dass bereits in anderen Online-Diensten existierende Features das beste Argument für sehr erfahrene Spieler sind.”

Morgen erscheint die Wii U endlich auch in Europa. Alles zu Konsole erfahrt ihr hier.

Via: Vg247

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: CPU & GPU Specs aufgetaucht

Nintendo hat auch nach dem US-Launch der Wii U noch keine offiziellen Angaben zu Prozessor und Grafikkarte des Systems gemacht. Ein Hacker hat nun angeblich die genauen Spezifikationen herausgefunden.

Hacker Marcan verriet per Twitter genauere Daten zum Prozessor und der Grafikkarte der Wii U. Ihm zufolge hat die CPU eine Geschwindigkeit von 1,243 GHz, die PS3 und Xbox 360 CPUs verfügen über rund 3,2 GHz. Die GPU läuft mit 550 MHz, etwas schneller als bei der 360 und auf dem selben Niveau wie die PS3.

Überraschend sind die Werte der CPU nicht, Metro Last Light Entwickler 4A Games bezeichnete den Wii U Prozessor bereits als “schrecklich langsam“. Morgen erscheint die Wii U auch in Deutschland und ihr könnt euch selber einen Eindruck von den Launch-Titeln um ZombiU und Batman: Arkham City machen.

Bildergalerie Wiiu-hardware

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Iwata entschuldigt sich für Day One Patch

Zumindest in den USA durfte man zum Launch der Wii U gleich mehrere Stunden mit dem Download eines riesigen Day One Patches verbringen. Nintendo Präsident Satoru Iwata entschuldigt sich nun für die Unannehmlichkeit, verspricht aber, dass sich das Ganze lohnt.

Natürlich würde es auch Iwata bevorzugen, wenn man mit dem Kauf der Konsole gleich alle Features nutzen könnte. “Mir tut es leid, dass Käufer der Wii U solch ein großes Update herunterladen müssen und einige Dienste nicht zum Launch der Konsole bereitstehen”, so Iwata gegenüber IGN.

Die Nutzung des Nintendo Networks inklusive Miiverse sei jedoch eines der großen Argumente für die Wii U und insgesamt möchte man sich von der Konkurrenz wie Xbox Live abheben. Iwata gibt jedoch zu, dass man die Vorzüge des Online-Dienstes nur schwer herausstellen konnte.

“Es ist eine große Herausforderung, den Wert von Features zu kommunizieren, die man nur verstehen kann, wenn man sie wirklich anfasst und selbst benutzt. Dies gilt besonders für die Wii U”, meint Iwata weiter. “Wir glauben nicht, dass bereits in anderen Online-Diensten existierende Features das beste Argument für sehr erfahrene Spieler sind.”

Morgen erscheint die Wii U endlich auch in Europa. Alles zu Konsole erfahrt ihr hier.

Via: Vg247

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Weiteres Firmware Update veröffentlicht

Schon mit dem Day-One Patch machte sich Nintendo keine Freunde, jetzt dürfen Wii U Besitzer nur wenige Tage nach Launch ein weiteres Firmware Update herunterladen.

Mit dem Update auf Version 2.1.0 möchte Nintendo die Stabilität des System verbessern und hat weitere kleinere Anpassungen vorgenommen. Ersten Berichten zufolge dauert der Download und die Installation des Patches bis zu 60 Minuten.

Der 3DS bekommt ebenfalls ein Firmware Update mit den gleichen Änderungen. Ab Anfang 2013 soll zumindest das Day-One Update für die Wii U wegfallen und bereits auf der Konsole vorinstalliert sein.

Ab Heute Abend findet übrigens ein Nintendo Direct statt, in welchem die Japaner ihr Software Line-Up für das nächste Jahr vorstellen werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Pikmin 3: Neues Gameplay-Video veröffentlicht

Im Rahmen der heutigen Nintendo Direct Konferenz zeigte man auch einen der wohl am interessantesten Titel für die Wii U: Pikmin 3. Neben einem neuen Gameplay-Video gibt es auch den ungefähren Release-Termin.

Ein bisschen wird man sich noch gedulden müssen, laut Nintendo erscheint Pikmin 3 im zweiten Quartal 2013 exklusiv für die Wii U. Immerhin kann man sich mit dem neuen Video schon einmal von der schönen Grafik des Spiels überzeugen lassen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: Demo kommt nächste Woche

Ubisoft hat nun den zuvor vermuteten Release-Termin von Rayman Legends bestätigt. Zudem gibt es ein konkretes Datum für die Demo.

Am 28. Februar wird Rayman Legends endlich für die Wii U erscheinen. Eigentlich sollte das Jump and Run von Ubisoft Montpellier bereits zum Launch der Konsole Ende November bereitstehen, jedoch entschloss man sich für eine Verschiebung, um das Spiel noch etwas aufzupolieren.

Einen Vorgeschmack gibt es jedoch bereits deutlich früher: Ab dem 13. Dezember soll eine “Rayman Legends” Demo zum Download auf dem Nintendo eShop erscheinen. Die perfekte Gelegenheit, um sich vorab schon einmal ein Bild vom Rayman Origins Nachfolger zu machen und sich von den speziellen Wii U Features überzeugen zu lassen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Hacker bringen Homebrew Channel zum Laufen

Kurz nach Launch der Wii U gibt es einen weiteren Erfolg für die Hacker-Community: Der Wii Homebrew Channel läuft nun nämlich auch auf der Wii U.

Hacker “dhewg” hat den Homebrew Channel der Wii auf der Wii U zum Laufen gebracht, der Hack soll dabei die gleichen Features wie auf dem alten Gerät bieten. Jedoch funktioniert das Ganze bisher lediglich im Wii Modus der Konsole, die Wii U selbst ist derzeit also (noch) sicher.

Der Homebrew Channel soll nun quasi als Startpunkt dienen, um die neuen Nintendo Konsole endgültig zu hacken.  Erste Schritte sind bereits getan, im November veröffentlichte ein weiterer Hacker genauere Informationen zu CPU und GPU der Wii U.

Die Wii U ist seit Ende November in Deutschland erhältlich, vergangenes Wochenende erschien die Konsole endlich auch in Japan.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Effizienter als Xbox 360 und PS3

Die Wii U hat zwar grafisch nicht wirklich mehr drauf als die Xbox 360 und Playstation 3, doch zumindest in einem Punkt schlägt Nintendo die Konsolen von Microsoft und Sony eindeutig.

DigitalFoundry hat sich einmal den Stromverbrauch der Wii U genauer angeguckt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die Konsole deutlich effizienter arbeitet als ihre älteren Pendants. Während des Spielens zieht die Wii U so maximal 32 Watt an Strom – die Playstation 3 Super Slim kommt auf 70 Watt, die Xbox 360 übersteigt sogar 76 Watt.

Die erste Version der PS3 übertrifft das Ganze mit ihren 200 Watt noch einmal deutlich. Natürlich geht das alles nicht ohne Kompromisse, einer der Gründe für die Effizienz der Wii U ist nämlich der deutlich schwächere und mit weniger Transistoren ausgestattete Prozessor.

Den kompletten Artikel findet ihr bei Eurogamers Digital Foundry.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Hacker bringen Homebrew Channel zum Laufen

Kurz nach Launch der Wii U gibt es einen weiteren Erfolg für die Hacker-Community: Der Wii Homebrew Channel läuft nun nämlich auch auf der Wii U.

Hacker “dhewg” hat den Homebrew Channel der Wii auf der Wii U zum Laufen gebracht, der Hack soll dabei die gleichen Features wie auf dem alten Gerät bieten. Jedoch funktioniert das Ganze bisher lediglich im Wii Modus der Konsole, die Wii U selbst ist derzeit also (noch) sicher.

Der Homebrew Channel soll nun quasi als Startpunkt dienen, um die neuen Nintendo Konsole endgültig zu hacken.  Erste Schritte sind bereits getan, im November veröffentlichte ein weiterer Hacker genauere Informationen zu CPU und GPU der Wii U.

Die Wii U ist seit Ende November in Deutschland erhältlich, vergangenes Wochenende erschien die Konsole endlich auch in Japan.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Dark Souls 2: Petition für Wii U Version gestartet

Am Wochenende wurde Dark Souls 2 angekündigt, doch für Wii U Besitzer und Nintendo Fans gab es mal wieder eine traurige Nachricht: Das Spiel wurde lediglich für PC, Xbox 360 und PS3 bestätigt. Eine Petition soll dies nun ändern.

Dark Souls 2 für die Wii U – so lautet die Forderung der Petition an Publisher Namco Bandai und Entwickler From Software. Rund 3.000 Leute unterstützen das Vorhaben derzeit und die Chancen für eine Beachtung der Wünsche stehen nicht schlecht.

Schließlich gab es schon für das erste Dark Souls eine Petition. Damals wollte man den Release einer PC-Version erreicht – Namco gab nach und veröffentlichte rund ein Jahr später die Dark Souls: Prepare to Die Edition für Windows.

Bildergalerie dark-souls-2

Via: NintendoLife

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Diebe stehlen Konsolen im Wert von 2 Millionen Dollar

Nachdem zuletzt bereits einige Assassin’s Creed 3 PC-Versionen geklaut wurden, hat es nun Nintendo erwischt. Diebe sind nämlich in ein Lager eingedrungen und haben einige Wii U Konsolen entwendet.

Laut ABC News sind die Diebe am Samstagabend in ein Nintendo Distributionslager in Seattle eingebrochen und haben mit der Hilfe von Gabelstaplern etwa 7.000 nagelneue Wii U Konsolen entwendet, diese in drei Trucks geladen und sind gemütlich weggefahren.

Der entstandene Schaden soll etwa 2 Millionen US-Dollar betragen. Also, wundert euch nicht, wenn demnächst ein paar günstige Wii U Angebote auf eBay auftauchen. Neben den Konsolen haben die Diebe übrigens auch noch einen Truck von Seattle Air Cargo gestohlen.

Via: Kotaku

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Nintendo erhält Patent für Panorama View Feature

Bereits auf der E3 stellte uns Nintendo mit dem Panorama View eines der kommenden Wii U Features vor. Jetzt darf sich das Unternehmen auch über das Patent freuen.

Das US Patent & Trademark Office vergab das Patent für die Technologie an Nintendo. Panorama View soll unter anderem für virtuelle Stadtführungen genutzt werden, mit dem Wii U GamePad könnt ihr euch dabei umsehen und Dinge abseits des TV-Bildschirms entdecken.

Auch bei der ebenfalls für das Frühjahr geplanten Google Maps App für die Wii U soll das Feature zum Einsatz kommen und das Umsehen im Street View Modus ermöglichen. Die Verwendung in Spielen ist hingegen derzeit wohl noch nicht geplant.

Via: Engadget, NeoGAF

Zum Inhaltsverzeichnis

Tank!Tank!Tank!: Namco testet free-to-play Modell auf der Wii U

Tank! Tank! Tank! ist wohl einer der Wii U Launch Titel, die nicht besonders gut laufen. Publisher Namco Bandai nutzt die Gelegenheit und testet nun ein free-to-play Modell auf der neuen Konsole.

Vorerst beschränkt sich die Testphase auf Japan, bei Erfolg könnte Tank! Tank! Tank! aber auch bald im Rest der Welt free-to-play werden. Wii U Besitzer können eine Basis-Version des Arcade-Titels kostenlos im eShop herunterladen und spielen – allerdings nur bis zu drei Mal pro Tag.

Zusätzliche Spielmodi und Maps können separat gekauft werden, der Kampagnen-Modus kostet etwa 2.200 Yen (26$), einzelne Maps 200 Yen. Insgesamt würde ein komplettes Upgrade von der Basis auf die Vollversion von Tank! Tank! Tank! umgerechnet etwa 66$ kosten, durch das Bezahlmodell kann man sich aber quasi sein eigenes Spiel zusammenstellen und auf bestimmte Modi und Maps verzichten.

Auch Microsoft und Sony testen auf ihren Konsolen bereits free-to-play Modelle – vielleicht erwarten uns bei den Next-Gen Konsolen weitere kostenlose Spiele.

Via: Siliconera

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Nintendo erhält Patent für Panorama View Feature

Bereits auf der E3 stellte uns Nintendo mit dem Panorama View eines der kommenden Wii U Features vor. Jetzt darf sich das Unternehmen auch über das Patent freuen.

Das US Patent & Trademark Office vergab das Patent für die Technologie an Nintendo. Panorama View soll unter anderem für virtuelle Stadtführungen genutzt werden, mit dem Wii U GamePad könnt ihr euch dabei umsehen und Dinge abseits des TV-Bildschirms entdecken.

Auch bei der ebenfalls für das Frühjahr geplanten Google Maps App für die Wii U soll das Feature zum Einsatz kommen und das Umsehen im Street View Modus ermöglichen. Die Verwendung in Spielen ist hingegen derzeit wohl noch nicht geplant.

Via: Engadget, NeoGAF

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Enttäuscht im Weihnachtsgeschäft

Für Nintendo ist das Weihnachtsgeschäft die erste richtige Bewährungsprobe der Wii U. Doch zumindest in Japan sieht das Ergebnis nicht besonders gut aus.

In der Vorweihnachtswoche sanken die Wii U Verkäufe laut Famitsu nämlich auf 122.000 verkaufte Einheiten. In der vorherigen Woche konnte man noch rund 8.000 Konsolen mehr verkaufen. Immerhin läuft es beim 3DS deutlich besser, dieser ging 433.000 Mal über die Ladentheke und verzeichnet somit ein Plus von rund 100.000 Einheiten.

Doch auch die Konkurrenz strauchelt in Japan. Sony verkaufte respektable 58.000 PSPs, der neue Handheld PS Vita verkaufte sich aber nicht einmal 20.000 Mal. Die Playstation 3 kommt auf 30.000 Verkäufe und Microsoft und seine Xbox 360 verkaufen sich gewohnt schlecht mit etwa 1.000 verkauften Einheiten. Insgesamt sind die Verkaufszahlen in Japan im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken.

Via: BGR.com

Zum Inhaltsverzeichnis

Capcom: Hat kein Interesse an Post-Release Ports für die Wii U

Zum Launch der Wii U unterstützten einige Publisher die Konsole mit Ports älterer Titel: Batman Arkham City, Darksiders 2 und Mass Effect 3 erschienen alle bereits mehrere Monate zuvor auf anderen Geräten. Bei Capcom hat man an dieser Taktik aber kein Interesse.

Im Capcom Unity Forum verriet Capcom USA Senior Vice President Christian Svensson, dass man sich wohl keine Hoffnungen auf Wii U Versionen von Resident Evil 6 und anderen Titeln machen sollte. Der Publisher hat nämlich kein Interesse an Post-Release Ports seiner Spiele.

“Im Allgemeinen blicken wir nach vorne, nicht zurück, also sind verspätete Ports generell nicht geplant”, so Svensson.

Doch Capcom wird nicht komplett auf Titel für das System verzichten. Bisher kündigte man mit “Monster Hunter Ultimate 3″ allerdings erst ein Spiel für die neue Nintendo Konsole an.

Via: Nintendolife

Zum Inhaltsverzeichnis

Need for Speed – Most Wanted: Wii U Version bietet exklusive Features

Ein Wii U Port von Need for Speed: Most Wanted wurde bereits bestätigt, konkrete Informationen gab es bisher aber nicht. Jetzt hat EA Japan erste Details zur Umsetzung und einen Release-Termin verraten.

Zumindest in Japan wird die Wii U Version von “Need for Speed: Most Wanted” am 14. März erscheinen, offizielle Termine für die USA oder Europa gibt es noch nicht. Der Port wird natürlich einige Features des Wii U GamePads nutzen.

Während des Spiels werden so Menüs und zusätzliche Informationen auf dem zweiten Screen angezeigt. Falls der Fernseher einmal besetzt sein sollte, könnt ihr auch gemütlich auf dem GamePad alleine weiterzocken – Need for Speed: Most Wanted unterstützt nämlich die Off-TV Funktion, die unter anderem auch bei New Super Mario Bros. U mit dabei ist.

Via: NintendoEverything

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Verkaufszahlen bei Gamestop “unter den Erwartungen”

Arvind Bhatia hat sein vorzeitiges Fazit zum Wii U Launch gezogen: Dem Branchenanalyst von Stern Agee zufolge war der Start der Konsole “leicht enttäuschend” – zumindest wenn man nach den Verkaufszahlen bei Gamestop geht.

Die Wii U soll beim US-Händler nämlich nicht besonders gut laufen. Laut Bhatia seien die Verkaufszahlen während der Weihnachtszeit so “unter den Erwartungen” gewesen, die Konsole sei noch “reichlich” in den Lagern vorhanden.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den Software-Verkäufen, wie viele Titel die neuen Wii U Besitzer gekauft haben, wurde jedoch nicht verraten. “Wir schließen daraus, dass der Wii U Launch leicht enttäuschend war”, so Bhatia.

Ende November erschien die Wii U in Deutschland, in den USA durfte man bereits rund zwei Wochen vorher ran. In Japan erschien die Nintendo Konsole im Dezember.

Via: Gamespot

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Gebrauchtkäufer können alte Spiele herunterladen

Wer sich eine gebrauchte Wii U kauft, kann sich möglicherweise gleich über ein paar kostenlose Spiele freuen. Anscheinend können nämlich die Titel des vorherigen Besitzers erneut heruntergeladen werden.

NeoGaf Member DSNK2 konnte zumindest die vom ursprünglichen Besitzer gekauften Spiele erneut auf die Wii U herunterladen und somit einige kostenlose Spiele ergattern. Möglich wird dies durch die Limitierung der Nintendo Network ID, welche lediglich auf einer spezifischen Konsole genutzt werden kann.

Der Account bleibt also auf der verkauften Konsole aktiv, wodurch wiederum die bereits gekauften Spiele erneut heruntergeladen werden können. Bis zu 12 IDs pro Konsole können erstellt werden, jeder Account kann dabei auf die Downloads der anderen Konten zugreifen

Nintendo dürfte darüber eher weniger erfreut sein – welches Unternehmen verschenkt schon gerne Spiele?

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Verkaufszahlen sind “stetig”

Die Wii U Verkaufszahlen reichen zwar nicht an die der Vorgängerkonsole heran, sind aber dennoch zufriedenstellend. So lautet zumindest das Fazit von Nintendo Präsident Satoru Iwata.

Gegenüber Reuters sprach Iwata über die Verkaufszahlen der neuen Konsole im Weihnachtsgeschäft. Zwar sei die Nachfrage zumindest in den USA nicht so groß gewesen wie bei der Wii, dennoch scheint man bei Nintendo mit den Verkäufen zufrieden zu sein.

“Am Ende der Weihnachtszeit war es, anders als bei der Wii, nicht so, dass die Händler keine Wii U mehr auf Lager hatten. Aber die Verkäufe sind nicht schlecht und ich habe das Gefühl, dass sich die Konsole stetig verkauft”, so Iwata.

Der Nintendo Präsident gab zudem zu, dass der Launch nicht ganz reibungslos verlief. Besonders bei der Anfertigung der zwei Modelle (Basic und Premium) gab es Probleme.

“Das Balancing davon war eine Herausforderung”, meint Iwata weiter. “Insbesondere die Lagerbestände des Premium-Pakets waren unausgewogen, da viele Leute diese Version wollten, sie aber nicht finden konnten.”

In Großbritannien etwa sorgte die Basic-Edition der Wii U nur für etwa 10% der gesamten Verkäufe. Nintendo möchte bis April mindestens 5,5 Millionen Wii Us verkaufen. In Japan konnte man bis Ende des Jahres fast 700.000 Konsolen absetzen.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Crysis 3: Bekommt keine Wii U Version

Wii U Besitzer können ihre Hoffnungen auf einen Port von Crysis 3 endgültig begraben. Crytek CEO Cevat Yerli bestätigte nun, dass der Shooter definitiv nicht auf der Nintendo Konsole landen wird.

Letztes Jahr wollte man eine Wii U Version von Crysis 3 noch nicht komplett ausschließen, jetzt darf man sich aber doch von der Idee verabschieden. Wie Yerli gegenüber DigitalSpy verriet, würde sich ein Port finanziell wohl nicht lohnen.

“Es gab Diskussionen zwischen Nintendo, EA und Crytek”, so Yerli. “Es ist eine rein geschäftliche Entscheidung. Ich würde es gerne auf der Wii U sehen, aber was ich gerne sehen würde und was letztendlich gemacht wird, sind zwei verschiedene Dinge. (…) Es ist eine Business-Entscheidung zwischen EA und Nintendo. Wenn es für sie keinen Sinn ergibt, dann können wir es nicht machen. Wir können es nunmal nicht selber veröffentlichen.”

Crysis 3 wird am 22. Februar für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Team Ninja: Möchte weitere Wii U Titel entwickeln

Ninja Gaiden 3: Razor’s Edge ist nicht der letzte Wii U Titel von Team Ninja. Das japanische Entwicklerstudio ist nämlich durchaus an weiteren Titeln für die Konsole interessiert.

Gegenüber ONM verriet Director Yosuke Hayashi, dass man bei Team Ninja fest an die Wii U glaubt und gerne weitere Spiele entwickeln würde.

“Wir arbeiten an einem Action-Spiel und stellen Überlegungen für andere Titel auf der Wii U an“, meint Hayashi, welcher auch von den neuen Möglichkeiten der Wii U überzeugt ist. “Dies kann man ganz klar an den Launch-Titeln und anderen Spielen in der Entwicklung erkennen.”

Team Ninja hat bereits einmal eng mit Nintendo zusammengearbeitet: 2010 produzierte das Team Metroid: Other M für die Wii – vielleicht wird man ja auch einen Wii U Ableger entwickeln? Vorher ist aber der Europa-Release von Ninja Gaiden 3: Razor’s Edge an der Reihe, welcher für den 11. Januar geplant ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

Castlevania – Lords of Shadow 2: Keine Chance auf Wii U Version

Und der nächste AAA-Titel, der nicht für die Wii U kommen wird. Castlevania: Lords of Shadow 2 Producer Dave Cox zerstörte nun die Hoffnungen von Nintendo Fans.

Auf Twitter bestätigte Cox, dass es “keine Chance” auf eine Wii U Version von Castlevania: Lords of Shadow 2 gibt. Immerhin veröffentlicht Konami das Spiel aber auf PC, Xbox 360 und Playstation 3.

Nintendo Fans müssen sich also mit dem Prequel Castlevania: Mirror of Fate zufrieden geben. Dieses erscheint im März exklusiv für den 3DS.

Zuletzt bestätigte bereits Crytek CEO Cevat Yerli, dass Crysis 3 nicht auf der Wii U erscheinen wird.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Gamestop: Umsatz im Weihnachtsgeschäft sinkt

Gamestop musste im Weihnachtsgeschäft 2012 leichte Rückschläge verkraften. Auch der Launch der Wii U konnte einen Rückgang des Umsatzes nicht verhindern.

In der neunwöchigen Periode bis zum 29. Dezember betrugt der Umsatz des Unternehmens 2,88 Milliarden US-Dollar, 4,6% weniger als im Vorjahr. GameStop korrigiert deshalb seine Erwartungen für das vierte Quartal um 4,0% bis 7,0% und für das gesamte Geschäftsjahr um bis zu 9% nach unten.

Der Verkauf von Hardware in der Weihnachtszeit sank um 2,7 Prozent, daran konnte auch der Launch der Wii U nichts ändern. 320.000 Mal konnte Gamestop die Konsole verkaufen. Software-Verkäufe gingen ebenfalls um 5,1 Prozent zurück, Gebrauchtspiele brachen sogar um mehr als 15 Prozent ein.

Grund dafür seien “reduzierte Bestände aufgrund weniger neuer Titel” und geringere Werbeaktivitäten. Das digitale Geschäft stieg im Gegensatz um 40%. Der Umsatz im Mobilbereich betrug 76,5 Millionen US-Dollar.

„GameStop verzeichnete in dieser Weihnachtszeit gemischte Umsatzergebnisse. Unserem erfolgreichen Start mit Wii U, dem starken digitalen Wachstum und der anhaltenden Dynamik im Mobilbereich wirkte ein Rückgang bei Kundenströmen in den Geschäften entgegen“, sagte CEO Paul Raines. „Infolgedessen geht GameStop davon aus, dass die Ergebnisse beim Gewinn je Aktie für das vierte Quartal 2012 am unteren Ende des aktuellen Prognosebereichs liegen werden. Unser starker Marktanteil bringt uns in eine gute Position für die Zukunft, und wir freuen uns auf neue Produkteinführungen im Jahr 2013.“

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Entwicklung der Virtual Console geht voran

Wer alte Nintendo Klassiker auf einer neuen Konsole spielen möchte, muss bisher weiterhin zu Wii oder zum 3DS greifen. Doch demnächst soll auch die Wii U eine eigene Virtual Console bekommen.

Bisher kann die Virtual Console auf der Wii U nur über Umwege genutzt werden, Nintendo arbeitet aber mit Hochdruck an einer eigenständigen Version. Gegenüber Kotaku meinte man, dass die Entwicklung gut voranschreitet. Zudem bestätigte man, dass die Retro-Titel auch alleine über das Wii U GamePad gezockt werden können.

“Wir schreiten mit der Entwicklung der Wii U Virtual Console voran und wir planen, sie so zu gestalten, dass man die Titel auch allein mit dem GamePad spielen kann.”

Derzeit ist noch unbekannt, welche ehemaligen Konsolen mit der Virtual Console unterstützt werden – hoffentlich ist der GameCube mit dabei, schließlich können die Discs der Konsole auf der Wii U nicht abgespielt werden.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Line-Up für die erste Jahreshälfte bekannt gegeben

Wenn die Wii U etwas braucht, dann sind es Spiele. Nintendo will die Launch-Titel in den kommenden Monaten um weitere Hochkaräter ergänzen und veröffentlichte jetzt sein Line-Up für die erste Jahreshälfte.

2013 schickt man Pikmin 3 als großen First-Party Titel ins Rennen, zudem fungiert Nintendo auch bei LEGO City Undercover als Publisher. Rayman Legends, Monster Hunter 3 Ultimate und Scribblenauts Unlimited gehören zu den weiteren exklusiven Highlights der ersten sechs Monate.

Bei den Downloads sieht es derzeit noch etwas mau aus: Lediglich drei Titel werden hier derzeit aufgeführt, darunter Double Fines The Cave. Hier das komplette vorläufige Line-Up im Überblick (via MCV).

  • Ninja Gaiden 3: Razor's Edge (Nintendo) – 11. Januar
  • Sing Party (Nintendo) – 18. Januar
  • Marvel Avengers: Battle for Earth (Ubisoft) – 24. Januar
  • Scribblenauts Unlimited (Nintendo) – 8. Februar
  • NBA 2K13 (2K Games) – 11. Februar
  • Rayman Legends (Ubisoft) – 28. Februar
  • F1 Race Stars (Codemasters) – 1. März
  • Monster Hunter 3 Ultimate (Capcon) – März
  • The Croods: Prehistoric Party (Namco Bandai) – März
  • Aliens: Colonial Marines (Sega) – Q1 2013
  • Need for Speed: Most Wanted (EA) – Q1 2013
  • LEGO City Undercover (Nintendo) – Anfang  2013
  • Pikmin 3 (Nintendo) – Q2 2013

Digitale Veröffentlichungen:

  • BIT.TRIP Presents: Runner 2 (Gaijin Games) – Q1 2013
  • Mutant Mudds Deluxe (Renegade Kid) – Q1 2013
  • The Cave (Sega) – Q1 2013
Zum Inhaltsverzeichnis

Satoru Iwata: “Kunden brauchen Zeit, um die Wii U zu verstehen”

Nintendo wird demnächst seinen Finanzergebnisse präsentieren und der Performance der Wii U wird dann natürlich besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Laut Präsident Satoru Iwata sollte man dennoch keine voreiligen Schlüsse ziehen, denn es würde noch etwas dauern, bis die Wii U richtig Fahrt aufnimmt.

Im Interview mit Nikkei (via NeoGAF) sprach Iwata über die neue Konsole der Japaner. Iwata gibt dabei zu, dass die Vorzüge der Wii U und dem GamePad nicht besonders leicht zu vermitteln sind.

“Unsere Kunden brauchen etwas Zeit, um die Wii U zu verstehen”, so Iwata. “Wenn die Leute das GamePad selber in der Hand halten, gefällt es ihnen besser, als sie dachten. Die Leute realisieren die Bedeutung und den Nutzen eines persönlichen Bildschirms, der in Verbindung mit dem TV funktioniert. Aber dies gilt leider nicht für Personen, die das Gerät noch nie benutzt haben.”

Trotz eines möglichen Misserfolges möchte Iwata die Philosophie des Unternehmens nicht abändern. Man möchte die Kunden weiterhin glücklich machen und somit letztendlich auch die Investoren zufriedenstellen.

“Wir wollen ein Lächeln auf das Gesicht des Kunden zaubern. Egal ob es wegen einem interessanten Spiel ist, weil ein Elternteil und ein Kind über Gaming reden oder weil ein Großvater glücklich bleiben kann. Und weil dies eine lohnenswerte Aufgabe ist, kann auch unser Personal lächeln. Und wenn unsere Leistung steigt, haben auch die Investoren Grund dazu.”

Via: NintendoLife

Zum Inhaltsverzeichnis

Bayonetta: Wii U Release hängt von Nintendo und Sega ab

Im September vergangenen Jahres gab es die große Überraschung für Bayonetta Fans: Der Nachfolger wird exklusiv für die Wii U erscheinen. Blöd nur, dass es den ersten Teil weder auf der Wii, noch auf der Wii U gibt. Einen Re-Release auf der neuen Konsole sollte man aber vielleicht nicht komplett ausschließen.

Per Twitter meinte ein Fan gegeüber Hideki Kamiya, Game Designer bei Entwickler Platinum Games, dass man Bayonetta für den Wii U eShop veröffentlichte sollte. Laut Kamiya liegt diese Entscheidung bei Nintendo bzw. Sega – bei Platinum Games hätte man gegen einen Release anscheinend also nichts.

Während das erste Bayonetta von Sega vertrieben wurde, fiel das Sequel den Umstrukturierungen beim Publisher zum Opfer. Nintendo sprang als Publisher für Bayonetta 2 ein und rettete das Projekt somit.

Via: NintendoEverything

Zum Inhaltsverzeichnis

Need for Speed – Most Wanted: Wii U EU-Release bestätigt

Publisher Electronic Arts hat jetzt den EU Release-Termin der Wii U Version von Need for Speed: Most Wanted bestätigt. Am 21. März erscheint das Rennspiel und wird einige interessante Features bieten.

Allen voran darf man sich über den Co-Driver Koop-Modus freuen. Ein Spieler nutzt hier die Wii Remote oder den Wii U Pro Controller zum Fahren, während der andere Spieler mit dem Wii U GamePad zum Beispiel die Polizei ablenken und den Verkehr kontrollieren kann.

Weiterhin können Spieler auch ihre Mods und Autos On-the-Fly über den Touchscreen wechseln. Wie zuletzt bereits bekannt wurde, ist Need for Speed: Most Wanted auch komplett über das Wii U GamePad spielbar. Als besonderes Extra ist außerdem das Ultimate Speed Pack in der Wii U Version enthalten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Resident Evil Revelations: Capcom erklärt fehlenden Vita Release

Knapp ein Jahr nach dem 3DS-Release schickt Capcom Resident Evil: Revelations auch auf Konsolen und PC – nur die Playstation Vita fehlt mal wieder. Capcoms Mike Lunn nennt nun die Gründe für den fehlenden Handheld-Ableger.

PC, Xbox 360, PS3, ja selbst die Wii U bekommt eine Version von “Resident Evil: Revelations” spendiert. Besitzer einer PS Vita müssen einmal mehr auf ein Spiel verzichten. Product Manager Mike Lunn erklärte im PS Blog, dass man sich bei der Portierung auf den großen Bildschirm konzentrieren wollte und eine Handheld-Version deshalb wegfiel.

“Bei der Entwicklung von Revelations für neue Plattformen wollten wir uns wirklich au das Erlebnis konzentrieren, dass man mit einem großen Bildschirm bekommt – Surround Sound etc. Dieses Setup hilft den Spielern, das Horror-Gefühl zu erleben und das Spiel in vollen Zügen zu genießen. Die Infrastruktur von 3DS und PS Vita und die Entwicklung von Spielen für diese Plattformen sind völlig unterschiedlich. Selbst die Bildschirme haben unterschiedliche Auflösungen/Funktionen.”

Für alle anderen Plattformen erscheint Resident Evil: Revelations im Mai mit besserer Grafik und ein paar neuen Features.

Via: Videogamer 

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Konkrete Termine der Virtual Console Trial Campaign

Passend zum 30. Geburtstag des Famicom startet Nintendo eine kleine Sonderaktion. Mit der “Wii U Virtual Console Trial Campaign” könnt ihr euch für einen bestimmten Zeitraum nämlich sieben NES & SNES-Titel für je 30 Cent sichern.

Nintendo hat jetzt den genauen Terminplan der Aktion bekannt gegeben. Ab sofort steht so “Balloon Fight” zum Download bereit, nächsten Monat folgt “F-Zero”. Ab dem 17. April darf man sich auf “Kirby’s Adventures” freuen, Mitte Mai wird dieser Titel dann von “Super Metroid” abgelöst.

Hier die komplette Liste der Spiele und die konkreten Termine (via NintendoLife)

January – Balloon Fight (NES) – From 23rd January to 21st February

February – F-Zero (SNES) – From 20th February to 21st March

March – Punch Out!! Featuring Mr. Dream (NES) – From 20th March to 18th April

April – Kirby's Adventure (NES) – From 17th April to 16th May

May – Super Metroid (SNES) – From 15th May to 13th June

June – Yoshi / Mario & Yoshi (NES) – From 12th June to 11th July

July – Donkey Kong (NES) – From 15th July to 13th August

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Virtual Console Speicherstände können nicht importiert werden

Im Frühjahr soll endlich die Virtual Console auf der Wii U starten. Doch ganz ohne Komplikationen geht es natürlich nicht – Speicherstände der Wii Virtual Console wird man nämlich nicht auf das Wii U Pendant übertragen können.

Wie Nintendo gegenüber Kotaku bestätigte, können Spielstände der Wii Virtual Console Titel nicht auf der neuen Konsole genutzt werden. Wer bereits einen der Retro-Titel auf der Wii besitzt, kann das Spiel bekanntlich für eine kleine Gebühr auch auf die Wii U herunterladen – muss dabei allerdings auf den mühsam erarbeiteten Fortschritt verzichten.

Glücklicherweise gibt es doch noch eine Alternative: Wer seine Daten auf die Wii U überträgt und dann den Wii-Modus startet, kann dort alle seine Wii Virtual Console Titel inklusive Speicherstände nutzen. Jedoch muss man dabei auf die Vorteile der neuen Version, unter anderem die frei belegbare Steuerung, verzichten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Wii U Verkäufe haben “negativen Einfluss” auf Profite

Nintendo bestätigte im Rahmen der aktuellen Quartalszahlen, dass die Wii U ihre Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte. Immerhin kann sich das Unternehmen aber wieder über einen Gewinn freuen.

In den neun Monaten bis zum 31. Dezember 2012 erzielte Nintendo einen Umsatz von 543 Milliarden Yen (4,4 Milliarden Euro), 2,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Nach dem Rekordverlust im vergangenen Jahr liegt man dieses Jahr aber wieder im Plus, der Nettogewinn beträgt 14,54 Milliarden Yen (118 Millionen Euro).

Die Wii U verkaufte sich bis zum Jahresende 3,06 Millionen Mal, insgesamt wurden 11,69 Millionen Software Einheiten abgesetzt. Damit liegt man wohl unter den Erwartungen, laut Nintendo haben die “Wii U Hardware Verkäufe einen negativen Einfluss auf die Profite”.

Dementsprechend hat man auch die Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr nach unten korrigiert. Die Wii U soll sich nun bis Ende März 4 Millionen Mal statt 5,5 Millionen Mal verkaufen, die prognostizierten 3DS Verkaufszahlen korrigierte man ebenfalls um etwa 2,5 Millionen Einheiten nach unten.

Beim Umsatz rechnet man nun mit rund 670 Milliarden Yen, zuvor hoffte man auf 810 Milliarden Yen. Hier noch die aktuellen Verkaufszahlen im Überblick:

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Preissenkung ist nicht geplant

Um 1,5 Millionen Einheiten hat Nintendo seine Wii U Verkaufserwartungen nach unten geschraubt. Doch auch angesichts der schleppenden Verkäufe plant man nicht mit einer Preissenkung.

Nintendo Präsident Satoru Iwata versicherte gegenüber Investoren, dass sich der Preis der Wii U in absehbarer Zeit nicht ändern wird. Grund dafür sind unter anderem die hohen Herstellungskosten. Nintendo hat seine Geräte traditionsgemäß immer mit Gewinn verkauft, konnte diese Taktik bei der Wii U jedoch nicht anwenden und möchte daher keine weiteren Verluste riskieren.

“Bei der Wii U haben wir eine recht entschlossene Position eingenommen und den Preis unter den Herstellungskosten angesetzt, also planen wir keine Preissenkung. Das möchte ich ganz deutlich sagen”, so Iwata.

Vielmehr möchte sich Nintendo darauf konzentrieren, die Vorteile der Wii U besser zu vermitteln und ein Software Line-Up zu kreieren, durch welches die Konsumenten “die Attraktivität der Wii U” verstehen sollen. Anders als bei der Wii sei es noch nicht gelungen, die Gruppe von Post-Launch Käufern anzusprechen.

Allerdings sollte man sich nicht zu sehr auf Vergleiche mit der alten Konsole konzentrieren.

“Es wird immer versucht, die Wii U Verkaufszahlen mit der Wii zu vergleichen. Die derzeitige Situation verlangt unsere Konzentration jedoch auf der Frage, wie man die Wii U Verkäufe antreiben kann – unabhängig von Vergleichen mit vorherigen Plattformen.”

Via: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Anteil der Software-Verkäufe in UK liegt bei 1,6%

Für Nintendo läuft es in Großbritannien derzeit gar nicht gut. Nachdem schon die Wii U Hardware-Verkaufszahlen auf der Insel nicht wirklich zufriedenstellend waren, sprechen die jüngsten Software-Verkaufszahlen eine deutliche Sprache.

Gerade einmal 34.000 Software-Verkäufe konnte man im Januar verzeichnen – ein Anteil von 1,6%. Selbst die PS Vita liegt mit 46.000 verkauften Spielen vorne. Immerhin läuft es für 3DS, DS und Wii deutlich besser, die drei Geräte kommen auf 112.000, 140.000 und 180.000 Verkäufe.

Ganz vorne liegen die Xbox 360 und die PS3 mit 810.000 respektive 545.000 verkauften Spielen. Seit Jahresanfang war kein einziger Wii U Titel in den Top 40 der UK Charts dabei, immerhin sieht es im Rest Europas noch etwas besser aus.

Nintendo korrigierte jüngst seine Wii U Verkaufsprognose für das Fiskaljahr um 1,5 Millionen Einheiten auf 4 Millionen verkaufte Konsolen nach unten. Auf die drohende Softwareflaute reagierten die Japaner bereits mit ein paar tollen Neuankündigungen.

Via CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Monster Hunter 3 Ultimate: Wii U & 3DS Version in neuen Bildern

Publisher Capcom hat ein paar neue Screenshots zu Monster Hunter 3 Ultimate veröffentlicht, die uns die Unterschiede zwischen der Wii U und der 3DS Version deutlich machen.

Klar, auf der Konsole sieht der Titel deutlich besser aus, die Entwicklung sind jedoch bemüht, auch auf dem Handheld für ein tolles Spielerlebnis zu sorgen. Auf die 1080p HD Grafik muss man auf dem 3DS zwar verzichten, dafür kann man mit dem Cross-Play Feature seinen Spielstand aber auch unterwegs weiterzocken.

Monster Hunter 3 Ultimate wird am 22. März für Wii U und 3DS erscheinen.

Bildergalerie monster-hunter-3-ultimate-screens-feb

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii Street U: Google Street View App für die Wii U verfügbar

Nintendo hat heute nicht nur ein paar neue 3DS-Titel angekündigt, sondern auch für Wii U Besitzer etwas Neues parat: Die versprochene Street View App für die Konsole.

Wii Street U powered by Google steht ab heute für Besitzer der Konsole zum Download bereit – für kurze Zeit sogar kostenlos. Im Essentiellen handelt es sich hierbei um eine Street View App mit den gleichen Funktionen, wie man sie vom PC kennt.

Zudem könnt ihr das Wii U GamePad nutzen, um Adressen einzugeben und durch die Bewegungssensoren im Pad könnt ihr euch sogar um 360° umschauen. Besonders sehenswerte Touren sind dabei direkt in die App integriert.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: US-Verkaufszahlen brechen ein

Für Nintendo war Januar kein schöner Monat. Die jüngsten US-Verkaufszahlen der NPD Group zeigen, dass die Wii U deutlich schwächelt – und sich schlechter verkauft als es 360 & PS3 jemals getan haben.

Konkrete Hardware-Zahlen wurden von der NPD Group nicht genannt, Gamasutra berichtet jedoch von einer Quelle mit Zugang zu den Daten. Die Wii U US-Verkaufszahlen sollen so “deutlich unter 100.000″ Einheiten liegen, Gamasutra schätzt zwischen 45.000 und 59.000 verkauften Wii U Konsolen im Monat.

Die Playstation 3 und die Xbox 360 gingen selbst in ihren schlechtesten Monaten häufiger über die Ladentheke. Die Wii U Verkäufe der ersten drei Monate liegen derzeit gut 38% unter dem Niveau der originalen Wii, bei den Software-Verkäufen ist ein ähnlicher Trend zu erkennen.

In Großbritannien etwa hatten Wii U Titel zuletzt einen Anteil von nur 1,6%.

Zum Inhaltsverzeichnis

The Amazing Spider-Man: Kommt am 5. März für die Wii U

Wii U Besitzer können bald in die Rolle eine Superhelden schlüpfen. Activision bestätigte nun, dass Anfang März die The Amazing Spider-Man: Ultimate Edition für die Nintendo Konsole erscheint.

Ab dem 5. März wird die Umsetzung des Spiels für die Wii U verfügbar sein. Die Version beinhaltet vier Bonus-DLCs, durch die man in der Rolle von Rhino und weiteren Charakteren für Chaos sorgen kann. Das Wii U GamePad nimmt die Rolle von Spideys Ingame-Handy, dem Oscorp OsPhone, ein und dient zur Navigation durch New York.

Zudem gibt es auch Off-Screen Gameplay, ihr könnt also auch separat auf dem GamePad zocken, ohne den TV zu benutzen.

Die Download-Inhalte von The Amazing Spider-Man Ultimate Edition enthalten:

  • Stan Lee Adventure Pack – Komplett vom Spider-Man-Schöpfer synchronisiert schwingt man in einem eindrucksvollen Rennen als Stan Lee durch die Innenstadt von New York. Dabei helfen die Kräfte des Spinnenmenschen, um Wände hochzuklettern und Netze in Manhattan zu spinnen und so die letzten fehlenden Seiten in Stan Lees Skript „The Man's“ zu finden. Findet alle Seiten und schaltet eine unglaubliche Belohnung frei!
  • Lizard Rampage Pack – Übernehmt die Kontrolle von Dr. Connors furchteinflößendem Alter-Ego und bahnt euch als Echse in einem Rennen gegen die Zeit den Weg durch die Oscorp-Wächter auf den Straßen.
  • Rhino Challenge – Wütet als unaufhaltsamer Rhino durch New York und verursacht so viel Schaden wie möglich bevor die Uhr anhält! Je mehr Schaden ihr beim Zerstören von Taxis und Autos anrichtet, desto mehr Momentum könnt ihr aufbauen und Bonuspunkte sammeln!
  • Oscorp Search and Destroy Pack – Beinhaltet zwei Mini-Games auf Spider-Mans Ingame-Handy.
  • Neue Anzüge – inklusive des Bürgerwehr-Anzugs aus dem Film The Amazing Spider-Man sowie dem klassischen Anzug aus der Sam Raimi-Trilogie.

Bildergalerie the-amazing-spider-man-wiiu

Zum Inhaltsverzeichnis

Destiny: Quellcode deutet auf Wii U, Vita, PC Versionen hin

Hat uns Activision bei der Ankündigung des neuen Bungie Universums vielleicht doch noch nicht alles verraten? Im Quellcode der Vorbesteller-Seite zu Destiny lassen sich zumindest hinweise auf Portierungen für weitere Plattformen finden.

Angekündigt wurde Destiny nur für die Xbox 360 und PS3, genau diese Versionen kann man derzeit auch . Der Quellcode der Website nennt allerdings auch den PC, die Wii U und die PS Vita, ebenfalls mit dabei sind die quasi als Destiny Plattformen bestätigten Next-Gen Konsolen von Microsoft und Sony.

Ein konkreter Hinweis auf eine Umsetzung für die genannten Plattformen ist dies natürlich nicht, aber Activision veröffentlicht seine Spiele bekanntlich gerne auf nahezu allen Geräten. Viel spannender ist da wohl die Frage, wie Destiny auf der PS Vita aussehen würde.

Hofft ihr ebenfalls auf PC & Wii U Versionen von Destiny oder hat euch die Ankündigung völlig kalt gelassen?

Via: Nintendolife

Zum Inhaltsverzeichnis

Ubisoft: Wii U muss sich “einfach mehr verkaufen”

Mit Rayman Legends hat Ubisoft einen der wenigen Third-Party Wii U Exklusivtitel inzwischen auch für PS3 und Xbox 360 angekündigt – aber das Unternehmen hat weiterhin vollstes Vertrauen in die Konsole. Lediglich die Verkaufszahlen stellen ein Problem dar.

Im Interview mit MCV zeigt Ubisoft CEO Yves Guillemot sein Vertrauen in die Nintendo Konsole. “Wir denken, dass die Wii U ein großartiges Gerät ist. Sie muss sich einfach mehr verkaufen”, so Guillemot.

Nintendo hatte zuletzt bereits seine eigenen Verkaufserwartungen um 1,5 Millionen Einheiten nach unten geschraubt. Ubisoft gehört seit jeher zu den wichtigsten Unterstützern der Wii U. Zum Launch lieferte das Unternehmen den Exklusivtitel ZombiU ab, Assassin’s Creed 4, Watch Dogs und weitere Titel werden ebenfalls auf der Konsole landen.

LEGO City Undercover ist hingegen Nintendos Versuch, die Softwareflaute der letzten Monate zu beenden.

Via: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

LEGO City Undercover: TV Spot zum Wii U Exklusivtitel

Auch die Casual-Gamer unter den Wii U Besitzern dürften an LEGO City Undercover interessiert sein. Damit auch diese etwas vom Spiel mitbekommen, veröffentlichte Nintendo jetzt einen TV Spot.

Der kurze Clip stellt uns das Spiel mit ein paar Gameplay-Ausschnitten vor und zeigt die wichtigsten Charaktere. An erster Stelle steht da natürlich Chase McCain, Protagonist von LEGO City Undercover, mit dem ihr in der offenen Spielwelt auf Verbrecherjagd geht.

Am 28. März erscheint LEGO City Undercover () für die Wii U.

Via: AGB

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Neues System-Update veröffentlicht

Nintendo möchte noch einmal ein paar Macken ihrer neuen Konsole verbessern und veröffentlichte deshalb jetzt ein kleines System-Update für die Wii U.

Bereits im Dezember besserte man mit einem Patch etwas nach, jetzt gibt es ein weiteres kleines Update. Laut Nintendo wird dadurch die allgemeine Stabilität des Systems verbessert.

Der gut 30MB große Patch dürfte auch als Vorbereitung auf das kommende große Wii U Update dienen, welches für April geplant ist. Nintendo hatte zuletzt zwei Updates für Frühling und Sommer versprochen, durch die nicht nur die Virtual Console hinzugefügt, sondern auch die derzeit eher langsamen Menüs verbessert werden sollen.

Seit einiger Zeit dürfen sich Wii U Besitzer bereits mit der Wii Street U App ihre Langeweile vertreiben.

Via: Polygon

Zum Inhaltsverzeichnis

LEGO City Undercover: TV Spot zum Wii U Exklusivtitel

Auch die Casual-Gamer unter den Wii U Besitzern dürften an LEGO City Undercover interessiert sein. Damit auch diese etwas vom Spiel mitbekommen, veröffentlichte Nintendo jetzt einen TV Spot.

Der kurze Clip stellt uns das Spiel mit ein paar Gameplay-Ausschnitten vor und zeigt die wichtigsten Charaktere. An erster Stelle steht da natürlich Chase McCain, Protagonist von LEGO City Undercover, mit dem ihr in der offenen Spielwelt auf Verbrecherjagd geht.

Am 28. März erscheint LEGO City Undercover () für die Wii U.

Via: AGB

Zum Inhaltsverzeichnis

Ubisoft: Fordert Wii U Preissenkung

Der französische Publisher Ubisoft gehört zu den stärksten Unterstützern der Wii U und ist demnach natürlich auch an einem Erfolg des Systems interessiert. Zwar zeigt man sich noch optimistisch, eine Preissenkung würde Ubisoft aber schon ganz gerne sehen.

Gegenüber EDGE meinte EMEA Executive Director Alain Corre, dass Ubisoft über eine Wii U Preissenkung erfreut wäre – schließlich würde man mit weniger Konsolen auch weniger Spiele verkaufen. Doch er ist sich sicher, dass die Wii U früher oder später erfolgreich sein wird.

“Wir wollen immer einen niedrigen Preis für die Hardware haben, damit so viele Fans wie möglich unsere Spiele bezahlen können. Wir glauben, dass die Wii U irgendwann ihr Publikum finden wird. Einige Leute haben bessere Verkaufszahlen erwartet, aber wir sind optimistisch. Ich glaube Nintendo hat gesagt, dass die Wii U Verkaufszahlen generell unter den ursprünglichen Erwartungen lagen und wenn weniger Geräte verkauft werden, dann werden auch weniger Spiele verkauft.”

Mal gucken, was Nintendo dazu sagt – immerhin müssten die Japaner die Kosten für eine Preissenkung tragen. Zuletzt meinte bereits Ubisoft CEO Yves Guillemot, dass sich die Wii U “einfach mehr verkaufen muss“. Wenn’s mal so einfach wäre…

Zum Inhaltsverzeichnis

Pikmin 3: Hätte laut Miyamoto zum Launch der Wii U erscheinen sollen

Irgendwann im Frühjahr sollen Wii U Besitzer endlich Pikmin 3 spielen können. Laut Nintendo Legende Shigeru Miyamoto wäre ein Release zum Launch der Konsole allerdings deutlich vorteilhafter gewesen.

Gegenüber Time sprach Miyamoto über das Wii U Launch Lineup und die Entwicklung von Pikmin 3. Eine Veröffentlichung im letzten Jahr wäre zwar wünschenswert gewesen, anscheinend ist man mit der Entwicklung aber einfach nicht schnell genug gewesen.

“Aus meiner Sicht wäre es ideal gewesen, wenn wir Pikmin 3 näher zum Launch der Wii U veröffentlicht hätten. Aber selbst wenn die Wii U den Namen der Wii trägt – es ist offensichtlich ein brandneues System, mit neuen Chips und grafischen Fähigkeiten. Sie kann einfach viel mehr machen und die Ressourcen, die zur Entwicklung einiger Features benötigt wurden, gingen auf Lasten der Spieleentwicklung. Deshalb waren wir nicht in der Lage, ein robustes Lineup abzuliefern.”

In den kommenden Monaten wird Pikmin 3 dann hoffentlich in den Läden stehen – besonders Fans des ersten Teils dürfen sich freuen, denn dieser soll als Orientierung bei der Entwicklung dienen.

Via: ONM

Zum Inhaltsverzeichnis

Gamestop: Ist mit den Wii U Verkaufszahlen weiterhin nicht zufrieden

Auch nach dem Weihnachtsgeschäft scheint man bei Gamestop noch nicht wirklich zufrieden mit dem Wii U Geschäft zu sein. Das Unternehmen verriet nun, dass die Konsole zumindest in den USA die internen Erwartungen nicht erfüllen konnte.

President Tony Bartel sprach mit Forbes über die derzeitige Situation der Nintendo Konsole. Demnach seien die Post-Weihnachtsverkäufe für Gamestop nicht zufriedenstellend gewesen. Aufgrund der für den Rest des Jahres geplanten Titel rechnet Bartel jedoch mit einer Besserung.

“Die Verkaufszahlen waren nach der Weihnachtszeit schlechter als erwartet. Nintendo wird in den kommenden Monaten einige ihrer größten IPs veröffentlichen und wir denken, dass sich dadurch das Interesse der Gamer steigern wird.”

Bei der Playstation 4 und Xbox 720 erwartet Bartel übrigens mit einem deutlich besseren Start. Die beiden Next-Gen Konsolen sollen den Markt so aus seiner Krise ziehen.

“Die Dollars fließen in Richtung der neuen Technologie also glauben wir, dass Gaming-Konsumenten reif für Innovationen sind. Wir rechnen damit, dass diese neuen Konsolen-Launches die ganze Industrie revitalisieren werden. Videospiele sind deutlich mehr Mainstream als es zum Start des letzten Zyklus der Fall war, also gibt es deutlich mehr Geld, um das man dieses Mal kämpfen kann.”

Via: MCV

Zum Inhaltsverzeichnis

Pikmin 3: Hätte laut Miyamoto zum Launch der Wii U erscheinen sollen

Irgendwann im Frühjahr sollen Wii U Besitzer endlich Pikmin 3 spielen können. Laut Nintendo Legende Shigeru Miyamoto wäre ein Release zum Launch der Konsole allerdings deutlich vorteilhafter gewesen.

Gegenüber Time sprach Miyamoto über das Wii U Launch Lineup und die Entwicklung von Pikmin 3. Eine Veröffentlichung im letzten Jahr wäre zwar wünschenswert gewesen, anscheinend ist man mit der Entwicklung aber einfach nicht schnell genug gewesen.

“Aus meiner Sicht wäre es ideal gewesen, wenn wir Pikmin 3 näher zum Launch der Wii U veröffentlicht hätten. Aber selbst wenn die Wii U den Namen der Wii trägt – es ist offensichtlich ein brandneues System, mit neuen Chips und grafischen Fähigkeiten. Sie kann einfach viel mehr machen und die Ressourcen, die zur Entwicklung einiger Features benötigt wurden, gingen auf Lasten der Spieleentwicklung. Deshalb waren wir nicht in der Lage, ein robustes Lineup abzuliefern.”

In den kommenden Monaten wird Pikmin 3 dann hoffentlich in den Läden stehen – besonders Fans des ersten Teils dürfen sich freuen, denn dieser soll als Orientierung bei der Entwicklung dienen.

Via: ONM

Zum Inhaltsverzeichnis

Project Cars: Entwickler verspricht “verblüffende” Wii U Umsetzung

Auf dem PC sieht Project Cars einfach nur fantastisch aus. Auf den Konsolen wird man zwar Abstriche machen müssen, laut Entwickler Slightly Mad soll die Wii U Version uns aber dennoch verblüffen.

Gegenüber NowGamer versicherte Creative Director Andy Tudor, dass die Wii U Version von Project Cars wirklich gut aussehen wird. Aufgrund technischer Limitierungen wird man jedoch auf 30 fps und 720p setzen.

“Wir zielen immer auf 30 fps ab, da wir Gameplay-Features wie mehr Autos auf der Strecke, bessere Wettereffekte etc. haben können. So lautet der Standard auf allen Konsolen und es ist mehr als wahrscheinlich, dass wir 720p Support für die Wii U nutzen, da unsere Physik- und Rendering-Systeme sehr viel Rechenleistung verlangen”, so Tudor.

“Wenn ihr das Spiel bekommt, wird es verblüffend aussehen und sich ebenso anfühlen und ihr werdet es euren Freunden zeigen wollen.”

Project Cars wird voraussichtlich Ende des Jahres 2013 für PC und Konsolen erscheinen. Wer sich selber einen Eindruck von der wirklich atemberaubenden Grafik machen möchte, sollte einmal die offizielle Website ansurfen.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Deus Ex – Human Revolution: Amazon listet Director’s Cut für die Wii U

Square Enix scheint tatsächlich eine Wii U Version von Deus Ex: Human Revolution veröffentlichen zu wollen. Nach den Hinweisen der vergangenen Monate ist jetzt ein Director’s Cut auf Amazon aufgetaucht.

Die US-Seite des Retailers listet einen Deus Ex: Human Revolution Director’s Cut für die Wii U, der Release wird dabei als 7. Mai 2013 angegeben. Laut Beschreibung bietet der Director’s Cut zahlreiche Verbesserungen und “additional content” (höchstwahrscheinlich die veröffentlichten DLCs).

Natürlich gibt es auch ein Features speziell für das Wii U GamePad, der “Neural Hub” ist die neueste Augmentation für Protagonist Adam Jensen. Square Enix hat das Ganze bisher nicht kommentiert.

Deus Ex: Human Revolution erschien ursprünglich im August 2011 für PC, Xbox 360 und PS3.

Via: Joystiq

Zum Inhaltsverzeichnis

Deus Ex – Human Revolution: Wii U Version offiziell bestätigt

Square Enix hat jetzt endlich die Wii U Version von Deus Ex: Human Revolution offiziell bestätigt. Der Director’s Cut kommt mit einigen zusätzlichen Features auf die Konsole.

Fast zwei Jahre nach dem ursprünglichen Release bekommen Wii U Besitzer endlich auch eine Version des Abenteuers von Adam Jensen. Der Deus Ex: Human Revolution Director’s Cut macht natürlich vom Wii U GamePad Gebrauch, welches zum Snipen, Hacken und für weitere Dinge genutzt werden kann.

Im Paket enthalten sind auch die Zustzinhalte, der “Missing Link” DLC und die Bonus-Mission “Tong’s Rescue” wurden direkt in das Hauptspiel implementiert. Zudem hat man die Bosskämpfe überarbeitet, die KI verbessert und insgesamt ein paar Änderungen am Balancing und der Grafik des Spiels vorgenommen.

Einen Release-Termin gab man noch nicht bekannt, Amazon listete das Spiel zuletzt für den 7. Mai.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Video vergleicht die Ladezeiten nach dem System-Update

Im April bekommt die Wii U ein neues System-Update. Dieses wird nicht nur die Virtual Console hinzufügen, sondern auch die Ladezeiten verkürzen. Ob sich die Bemühungen von Nintendo gelohnt haben, verrät ein neues Video.

Im Video wird die Zeit verglichen, die man für die Rückkehr in das Wii U Menü benötigt – der Unterschied mit dem neuen Update dürfte eigentlich jedem auffallen.

Einen konkreten Termin für das Update gibt es noch nicht, im April ist es aber auf jeden Fall soweit. Im Sommer wird es dann ein zweites großes Update geben.

Via: AGB

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Miiverse kommt im Mai für PC & Smarthpones

Zum Launch der Wii U stand das Miiverse noch nicht für andere Plattformen bereit, in den kommenden Monaten wird es aber soweit sein. Spätestens im Mai wird man das Netzwerk auch auf dem PC nutzen können.

Miiverse Producer Kiyoshi Mizuki verriet den neuen Termin im Rahmen der Game Developers Conference. Demnach soll es spätestens im Mai Miiverse Apps für Smartphones und Webbrowser geben. Die versprochene 3DS Version befindet sich ebenfalls noch in der Mache, wird voraussichtlich aber erst zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

Die Miiverse App wird vorerst auf grundsätzliche Funktionen wie Kommentare beschränkt sein, durch Updates wird der Funktionsumfang aber noch ausgebaut werden.

Wii U Besitzer dürfen sich nächsten Monat übrigens über ein System-Udpate freuen, welches die Ladezeiten drastisch verkürzen wird.

Quelle: Polygon

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Die Downloads der Woche mit Mega Man, Wii U Sale & mehr

Kurz nach Ostern hat Nintendo für Wii U Besitzer ein paar Download-Titel reduziert. Zudem können sich auch 3DS Anhänger auf neue Spiele freuen.

Für die Wii U gibt es weiterhin ein paar Ubisoft Spiele reduziert, auch Toki Tori 2 und Puddle gibt es für einen bestimmten Zeitraum etwas günstiger. Der 3DS eShop wird um Mega Man 3 und fünf weitere Titel erweitert.

Die Neuheiten der Woche auf einen Blick:

Wii U

- Toki Tori 2 (Sonderangebot bis 25.04.13: 13,49 Euro statt 14,99 Euro)

- Puddle (Sonderangebot bis 02.05.13: 6,99 Euro statt 9,99 Euro)

- Marvel Avengers: Battle for Earth (reduzierter Preis: 29,99 Euro statt 49,99 Euro)

- Rabbids Land (reduzierter Preis: 29,99 Euro statt 49,99 Euro)

- Sports Connection (reduzierter Preis: 29,99 Euro statt 49,99 Euro)

- Your Shape: Fitness Evolved (reduzierter Preis: 29,99 Euro statt 49,99 Euro)
Nintendo 3DS

- Monster High Skultimate Roller Maze (Preis: 29,99 Euro)

- Mega Man 3 (Preis: 4,99 Euro)

- Witch & Hero (Preis: 4,00 Euro)

- Alien Chaos 3D (Preis: 3,99 Euro)

- The Beet Party: Beet Poets (Preis: 0,99 Euro)

- Ah! Heaven (Preis: 1,99 Euro)
Nintendo DSi

- Ah! Heaven (Preis: 200 Nintendo Points)
Wii

- SHOCK TROOPERS 2 ND SQUAD (Preis: 900 Nintendo Points)

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Miiverse kommt im Mai für PC & Smarthpones

Zum Launch der Wii U stand das Miiverse noch nicht für andere Plattformen bereit, in den kommenden Monaten wird es aber soweit sein. Spätestens im Mai wird man das Netzwerk auch auf dem PC nutzen können.

Miiverse Producer Kiyoshi Mizuki verriet den neuen Termin im Rahmen der Game Developers Conference. Demnach soll es spätestens im Mai Miiverse Apps für Smartphones und Webbrowser geben. Die versprochene 3DS Version befindet sich ebenfalls noch in der Mache, wird voraussichtlich aber erst zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

Die Miiverse App wird vorerst auf grundsätzliche Funktionen wie Kommentare beschränkt sein, durch Updates wird der Funktionsumfang aber noch ausgebaut werden.

Wii U Besitzer dürfen sich nächsten Monat übrigens über ein System-Udpate freuen, welches die Ladezeiten drastisch verkürzen wird.

Quelle: Polygon

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo Downloads der Woche: Rayman Legends Challenges App & mehr

Rayman Legends ist zwar kein Wii U Exklusivtitel mehr, dafür kommen Nintendo-Fans aber in den Genuss einer zweiten Demo. Die Rayman Legends Challenges App steht nun zum kostenlosen Download bereit und bietet jede Woche neue Herausforderungen.

Die Neuheiten der Woche auf einen Blick:

Wii U

  • Rayman Legends Challenges App (Preis: kostenlos)
  • Injustice: Gods Among Us (Preis: 59,99 Euro)

Nintendo 3DS

  • Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit Demo (Preis: kostenlos)
  • LEGO City Undercover: The Chase Begins (Preis: 39,99 Euro)
  • BIT.TRIP SAGA (Preis: 19,99 Euro)
  • Mega Man 4 (Preis: 4,99 Euro)
  • Lola's Math Train (Preis: 2,99 Euro)

Wii

  • Real Bout Fatal Fury (Preis: 900 Wii Points)
Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Wii U 3,4 Millionen Mal verkauft, Ziele für das Fiskaljahr verfehlt

Bei Nintendo sieht es immer noch nicht besonders gut aus. Die Japaner haben jetzt ihre Ergebnisse des am 31. März abgeschlossenen Fiskaljahres veröffentlicht und konnten ihre internen Ziele leider nicht erreichen.

Nintendo prognostizierte so einen Umsatz von 670 Milliarden Yen (5,1 Milliarden Euro), konnte in den zwölf Monaten aber lediglich 635 Milliarden Yen in die Kassen spülen. Immerhin ist das Unternehmen zurück im Plus, das Nettoeinkommen beträgt etwa 7 Milliarden Yen (54 Millionen Euro) – halb so viel wie in der Schätzung. Im letzten Jahr musste Nintendo seinen ersten Verlust in Höhe von 43 Milliarden Yen verkraften.

Schuld für das weiterhin nicht wirklich positive Ergebnis sind die schleppenden Wii U Verkaufszahlen. 3,45 Millionen Mal verkaufte sich die Konsole, ursprünglich wollte Nintendo einmal 5 Millionen Geräte verkaufen. In Sachen Software konnte man 13,42 Millionen Einheiten absetzten.

Als Grund für die schlechte Wii U Performance nannte man unter anderem das fehlende Software-Line-Up, welches sich im Laufe des Jahres verbessern soll. Im derzeitigen Fiskaljahr möchte man so 9 Millionen Wii U Konsolen verkaufen. Die Verkaufszahlen für das letzte Quartal hingegen liegen bei gerade einmal 300.000.

Besser sieht es bereits beim 3DS aus. Dieser ging fast 14 Millionen Mal über die Ladentheke und hat sich insgesamt nun 31 Millionen Mal verkauft. 3DS-Software wurde im Fiskaljahr 49.61 Millionen Mal abgesetzt und liegt insgesamt nun bei 95 Millionen Verkäufen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: Release bereits Ende August

Die Wartezeit auf Rayman Legends fällt doch etwas kürzer als ursprünglich angedacht aus. Ubisoft wird das Jump and Run bereits am 29. August für Wii U, Xbox 360 und PS3 veröffentlichen.

Bei der Multiplattform-Ankündigung nannte der Publisher noch einen Release im September. Ursprünglich sollte Rayman Legends () einmal zum Launch der Wii U erscheinen, diese Pläne wurden jedoch verworfen und der ehemalige Exklusivtitel kommt nun auch für die Konsolen von Sony und Microsoft.

Als Entschädigung können Wii U Besitzer aber ab sofort den Online-Herausforderungs-Modus kostenlos herunterladen. Hier könnt ihr euch wöchentlich in neuen Challenges mit anderen Rayman Legends Spielern auf der ganzen Welt messen.

Der Online-Herausforderungsmodus beinhaltet:

  • einen verrückten Lauf durch das Land der Wandelnden Seelen,
  • einen Abstieg in den schwindelerregenden endlosen Abgrund,
  • einen schnellen und wilden Lauf durch den Turm ohne Ende,
  • ein Synchron-Abenteuer durch Murfys Katakomben, einer Herausforderung, die dem Wii U GamePad gewidmet ist, und bei der ein Spieler als Murfy auf dem Touchscreen spielt, während ein anderer die Kontrolle über die klassischen Charaktere, wie z.B. Rayman, übernimmt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Wii U 3,4 Millionen Mal verkauft, Ziele für das Fiskaljahr verfehlt

Bei Nintendo sieht es immer noch nicht besonders gut aus. Die Japaner haben jetzt ihre Ergebnisse des am 31. März abgeschlossenen Fiskaljahres veröffentlicht und konnten ihre internen Ziele leider nicht erreichen.

Nintendo prognostizierte so einen Umsatz von 670 Milliarden Yen (5,1 Milliarden Euro), konnte in den zwölf Monaten aber lediglich 635 Milliarden Yen in die Kassen spülen. Immerhin ist das Unternehmen zurück im Plus, das Nettoeinkommen beträgt etwa 7 Milliarden Yen (54 Millionen Euro) – halb so viel wie in der Schätzung. Im letzten Jahr musste Nintendo seinen ersten Verlust in Höhe von 43 Milliarden Yen verkraften.

Schuld für das weiterhin nicht wirklich positive Ergebnis sind die schleppenden Wii U Verkaufszahlen. 3,45 Millionen Mal verkaufte sich die Konsole, ursprünglich wollte Nintendo einmal 5 Millionen Geräte verkaufen. In Sachen Software konnte man 13,42 Millionen Einheiten absetzten.

Als Grund für die schlechte Wii U Performance nannte man unter anderem das fehlende Software-Line-Up, welches sich im Laufe des Jahres verbessern soll. Im derzeitigen Fiskaljahr möchte man so 9 Millionen Wii U Konsolen verkaufen. Die Verkaufszahlen für das letzte Quartal hingegen liegen bei gerade einmal 300.000.

Besser sieht es bereits beim 3DS aus. Dieser ging fast 14 Millionen Mal über die Ladentheke und hat sich insgesamt nun 31 Millionen Mal verkauft. 3DS-Software wurde im Fiskaljahr 49.61 Millionen Mal abgesetzt und liegt insgesamt nun bei 95 Millionen Verkäufen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: 3D-Mario soll im Oktober erscheinen

Wirkliche viele Spiele erschienen in den vergangenen Monaten nicht für die Wii U. Doch es ist Besserung in Sicht. Unter anderem wird es in der zweiten Jahreshälfte auch ein neues 3D-Mario geben.

Wie CVG berichtet, soll das neue 3D-Mario im Oktober für die Wii U erscheinen. In diesem Zeitraum plant man dann auch den Release anderer Titel wie Pikmin 3 oder The Wonderful 101. Gerüchten zufolge soll Nintendo die Veröffentlichung dieser Titel absichtlich verschoben haben.

Für den Sommer hat man nämlich eine neue Marketing-Offensive geplant, durch die die bisher enttäuschenden Wii U Verkaufszahlen wieder angekurbelt werden sollen. Zwar verkleinert man seine E3-Präsentation, Nintendo wird die Messe jedoch weiterhin für Neuankündigungen wie neue Super Smash Bros. und Mario Kart Abeleger nutzen.

Quelle: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Insomniac Games: Keine Spiele für die Wii U in Entwicklung

Insomniac Games ist endlich ein Multiplattform-Entwickler – Nintendo-Fans werden dennoch nicht in den Genuss der Spiele des Studios kommen. Für die Wii U befinden sich nämlich keine Titel in Entwicklung.

CEO Ted Price verriet in einem Reddit AMA seine Meinung zur Wii U. Demnach würde er die Konsole eher als Current-Gen ansehen und nicht als Konkurrenz für die PS4/Xbox 720, auf die er sich hingegen sehr freut. Ohnehin hat das Studio hinter Fuse keine Spiele für die Wii U in Entwicklung.

“Ich würde die Wii U eher als Current-Gen ansehen – aber wir arbeiten nicht an Spielen dafür. Bei der PS4 freut es mich, dass sie anscheinend die Barrieren für unabhängige Entwickler senken”, so Price. “Und natürlich freue ich mich sehr auf die baldige Ankündigung von Microsoft.”

Fuse erscheint am 31. Mai für PS3 & Xbox 360, ab sofort steht bereits eine Demo zum Download bereit.

Zum Inhaltsverzeichnis

Frostbite Engine: EA arbeitet an Umsetzung für mobile Plattformen

Die Frostbite Engine wird zwar wohl nie auf der Wii U landen, dafür aber auf iOS und Android. EA und DICE arbeiten nämlich an Frostbite Go.

Auf der offiziellen Website wird das Projekt aufgelistet, konkrete Details werden jedoch nicht genannt. Anscheinend plant man jedoch, die bekannten Features der Frostbite Engine auf mobile Plattformen zu übertragen – besonders auf die zerstörbare Umgebung dürfte man großen Wert legen.

EA setzt zuletzt immer stärker auf die Engine von DICE. Neben Battlefield 4 werden so auch das neue Mass Effect und Dragon Age 3 auf die Frostbite 3 Engine setzten. Die Entwicklung von Frostbite Go könnte mit Stellenausschreibungen für das jüngst eröffnete DICE LA zusammenhängen, in denen von Social- und Mobile-Projekten die Rede ist.

Via: Polygon, GAF

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: EA hat keine Titel in Entwicklung

Vor ein paar Wochen sprach EA noch von einer starken Partnerschaft mit Nintendo, doch anscheinend hat der Publisher irgendwie andere Vorstellungen. Gegenüber Kotaku bestätigte man nun nämlich, dass sich derzeit keine Spiele für die Wii U in Entwicklung befinden.

Bei der E3-Präsentation der Wii U war der damalige EA CEO John Riccitiello sogar noch auf der Bühne anwesend und versprach einen starken Support für die Konsole. Daraus wird nichts, denn dieses Jahr werden voraussichtlich keine EA-Titel für die Wii U erscheinen.

Dies dürfte unter anderem damit zusammenhängen, dass die von vielen Spielen des Publishers verwendete Frostbite Engine nicht auf der Konsole läuft. Zudem spielen natürlich auch die enttäuschenden Hardware- und Software-Verkaufszahlen sowie die bevorstehende Veröffentlichung der Next-Gen Konsolen eine Rolle.

Zum Start der Wii U lieferte EA mit Mass Effect 3, FIFA 13, Madden NFL und Need for Speed: Most Wanted noch ein paar Titel ab.

Zum Inhaltsverzeichnis

Rayman Legends: Ubisoft bestätigt PS Vita-Version

Könnt ihr euch noch erinnern, als Rayman Legends ein Exklusivtitel für die Wii U war? Lang ist’s her…Publisher Ubisoft bestätigte jetzt eine weitere Version des Jump and Runs, diesmal für die Playstation Vita.

Auch der Sony-Handheld bekommt seine eigenen Version des Spiels – zeitgleich mit den Wii U, Xbox 360 und PS3 Versionen am 29. August 2013. Im Port sind alle Inhalte und Multiplayer-Modi von Rayman Legends enthalten, hinzu kommen fünf exklusive Maps und zwei exklusive “Prince of Persia” und “Splinter Cell” Kostüme.

Zum Inhaltsverzeichnis

Batman Arkham Origins: Vorbesteller-DLC wohl nicht für die Wii U

Wii U-Besitzer müssen wohl bei einem weiteren Spiel auf DLC verzichten. Ein neues Werbeplakat für Batman Arkham Origins liefert einen weiteren Hinweis darauf, dass es für die Nintendo-Konsole keinen Deathstroke DLC geben wird.

“Not available on all platforms” heißt es auf dem Plakat. Bereits in der offiziellen Pressemitteilung wurden nur “PC, Xbox 360 und PS3″ als Plattformen genannt, ohne konkret über die Wii U zu sprechen. Etwas Hoffnung gibt es jedoch noch, denn verschiedene Online-Händler listen den DLC auch für die Wii U.

Publisher Warner hat sich zur Situation bisher nicht geäußert. Batman Arkham Origins wäre nicht der erste Titel, der bei der Wii U ohne zusätzliche Inhalte kommt. Gleiches passierte auch bei Mass Effect 3, Sniper Elite V2 und Need for Speed: Most Wanted.

Via: NeoGAF

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Könnte zur reinen First-Party-Plattform werden

Third-Party-Publisher mögen die Wii U irgendwie nicht. Kaum Spiele, kaum DLC-Support… wirklichen Support gibt es von EA, Activision und Co. nicht. Der immer richtig liegende Branchenanalyst Michael Pachter meint nun, dass die Wii U zur reinen First-Party-Plattform werden könnte.

Davon ist man derzeit zwar noch weit entfernt, doch sollte sich die Situation nicht verbessern, könnten laut Pachter demnächst auch die letzten Publisher der Wii U den Rücken kehren. Derzeit investieren vor allem Ubisoft und Warner in die Konsole.

“Wenn sich die Popularität der Wii U nicht bis zum Ende des Jahres verbessert, könnten viele Third-Party-Publisher darauf verzichten, Spiele für die Konsole zu produzieren”, so Pachter laut MCV. “EA hat jüngst angekündigt, dass sie keine Spiele für die Wii U in Entwicklung haben und es ist möglich, dass der Publisher der Plattform komplett den Rücken kehrt. Sollten andere Third-Parties folgen, könnte die Wii U zu einer First-Party-Plattform werden.”

Eine Preissenkung und ein Software-Bundle, welches es wahrscheinlich mit den neuen Mario & Mario-Kart-Titeln geben wird, könnte laut Pachter zu einer Verbesserung der Situation beitragen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Nintendo ruft das 8GB-Modell zurück

Verabschiedet sich Nintendo bereits vom ersten Wii U-Modell? Die Japaner planen möglicherweise damit, das 8GB-Modell der Konsole vom Markt zu nehmen.

Wie Kotaku berichtet, wurde Retailer Gamestop zuletzt aufgefordert, alle Wii U Basic-Modelle aus dem Handel zu entfernen und zurückzuschicken. Ein Grund dafür wurde allerdings nicht angegeben.

Denkbar ist, dass Nintendo das 8GB-Modell komplett vom Markt nimmt. Beim Launch der Konsole war das 32GB Premium-Modell deutlich beliebter, wohl auch aufgrund der Tatsache, dass einige Download-Titel gar nicht auf die kleine Festplatte passen.

Die Wii U Basic-Modelle werden am 18. Juni zurückgerufen, eine Woche nach der E3. Vielleicht kündigt Nintendo nächste Woche bereits ein neues Modell an?

Quelle: Kotaku

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Preis der PS4 & Xbox One positiv für die Wii U

Die PS4 kostet 399€, die Xbox One sogar 499€ – und ganz plötzlich ist die Wii U die billigste der neuen Konsolen. Bei Nintendo rechnet man damit, dass man durch den Preis in Zukunft einen großen Vorteil haben wird.

Nintendos Scott Moffit sprach mit Gamesbeat über die Auswirkungen der Preise der Next-Gen-Konsolen auf den Erfolg der Wii U. Der vergleichsweise hohe Preis der anderen Geräte würde so hervorheben, was für ein guter Deal die Wii U doch sei.

“Wir waren die teuerste Konsole auf dem Markt und bieten durch die Ankündigungen unserer Konkurrenten jetzt einen tollen Deal. Die Wahrnehmung des Preises hat sich geändert, zudem sehen die Leute, was für tolle Inhalte kommen”, so Moffit. “Sie können eine Wii U für deutlich weniger  Geld in ihrem Haushalt haben.”

Pläne für eine Preissenkung der Wii U gibt es laut Moffit derzeit noch nicht.

Via: Videogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: “Wir sind schuld an den schlechten Wii U-Verkaufszahlen”

Auch ein dreiviertel Jahr nach dem Start der Wii U ist man bei Nintendo mit den Verkaufszahlen der neuen Konsole nicht wirklich zufrieden. Und laut Präsident Satoru Iwata liegt die schlechte Performance ganz an Nintendo selbst.

Im Interview mit CNBC gab Iwata zu, dass besonders das Marketing und die fehlende Software in Form von Wii U-Spielen an den schlechten Verkaufszahlen schuld seien.

“Es ist unsere Schuld”, so Iwata. “Die Verbraucher verstehen heute noch nicht, was die Wii U einzigartig und gut macht. Da wir immer einzigartig sein wollen, müssen wir sehr viel Energie aufbringen, um unsere Absichten den Leuten verständlich zu machen. Wir haben es leider nicht geschafft, eine einzige Software zu veröffentlichen, die den Leuten die Unterschiede deutlich macht.”

Eine Preissenkung der Wii U lehnt man bei Nintendo allerdings weiterhin deutlich ab – laut Iwata kann man sich einen günstigeren Preis derzeit einfach nicht erlauben.

“Von Anfang an hatten wir einen sehr aggressiven Preis. Eine Preissenkung wäre keine leichte Entscheidung.”

Via: Polygon

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Die Downloads der Woche für Wii U und 3DS

Game & Wario ist der große neue Titel, der in diesem Monat für die Wii U erscheint – auch als Download. Natürlich hat Nintendo diese Woche noch zahlreiche weitere Download-Inhalte auf Lager.

Die Neuheiten der Woche auf einen Blick:

Wii U

  • Game & Wario (Preis: 39,99 Euro ab 28.6.)
  • F1 RACE STARS™ POWERED UP EDITION (Preis: 49,99 Euro ab 28.6.)
  • Balloon Fight (Preis: 4,99 Euro)
  • Vegas Stakes™ (Preis: 7,99 Euro)

Nintendo 3DS

  • PROJECT X ZONE: Dark Hours Demo (Preis: kostenlos)
  • Dillon’s Rolling Western: The Last Ranger (Sonderangebot bis 4.7. 23:59 MESZ: 6,99 Euro statt 9,99 Euro)
  • URBAN TRIAL FREESTYLE™ (Sonderangebot bis 4.7. 23:59 MESZ: 5,99 Euro statt 6,99 Euro)
  • Mighty Switch Force! 2 (Preis: 5,00 Euro)
  • Aqua Moto Racing 3D (Preis: 9,99 Euro)
  • 3D MahJongg (Preis: 4,99 Euro)
  • Sonic the Hedgehog 2 (Preis: 4,99 Euro)
  • Crystal Warriors (Preis: 3,99 Euro)
Zum Inhaltsverzeichnis

Wii U: Reggie zeigt Game & Wario, Super Mario 3D World bei Jimmy Fallon

Zum Abschluss der Video Game Week bei Late Night with Jimmy Fallon war Nintendo of America Präsident Reggie Fils-Aime zu Gast. Er brachte die Wii U mit und spielte neben Game & Wario auch das neue Super Mario 3D World.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Pilotwings und weitere Downloads für Wii U und 3DS

Eine neue Woche bricht an und natürlich wird Nintendo auch neuen Content auf seine Download-Plattformen veröffentlichen. Wii U, 3DS, DSi und Wii bekommen neue Inhalte – hier der Überblick der Nintendo Downloads der Woche.

Wii U

  •  Pilotwings (Preis: 7,99 Euro)
  •  Mighty Switch Force! Hyper Drive Edition (Sonderangebot bis 11.07., 23:59 Uhr: 6,66 Euro statt 9,99 Euro)

Nintendo 3DS

  •  PROJECT X ZONE (Preis: 34,99 Euro)
  •  Mighty Switch Force! (Sonderangebot bis 11.07., 23:59 Uhr: 3,99 Euro statt 5,99 Euro)
  •  Dress To Play: Magic Bubbles! (Preis: 3,99 Euro)
  •  Sonic Drift 2 (Preis: 3,99 Euro)
  •  Vampire: Master of Darkness (Preis: 4,99 Euro)
  •  G-LOC: Air Battle (Preis: 3,99 Euro)
  •  California Super Sports (Preis: 4,99 Euro)
  •  99Moves (Preis: 1,99 Euro)

Nintendo DSi

  •  California Super Sports (Preis: 500 Nintendo Points)
  •  99Moves (Preis: 200 Nintendo Points)

Wii

  •  The King of Fighters '99 (Preis: 900 Nintendo Points)
Zum Inhaltsverzeichnis

Bethesda: Setzt auf Qualität, wird vorerst nicht für Wii U entwickeln

Im Rahmen der QuakeCon am letzten Wochenende hat Pete Hines, Vizepräsident für Public Relations und Marketing bei Bethesda Softworks, in mehreren Interviews über die Pläne des Entwicklers und Publishers für die nähere Zukunft gesprochen. Darin enthalten war auch eine Erklärung, warum Bethesda nicht so bald Spiele für die Wii U herausbringen werde.

Hines betonte, dass Bethesda auch in Zukunft auf eher wenige, dafür aber qualitativ hochwertige Titel setzen werde. “Wir sind uns sicher, dass wir kein Publisher sein wollen, der 20 bis 30 Spiele pro Jahr herausbringt, so sind wir einfach nicht. Bei uns geht es eher um wenige Premium-Titel, unsere ganze Aufmerksamkeit auf diese zu richten, und dann sind es eben nur einer, zwei, drei oder vier pro Jahr. Am wichtigsten ist, auf das beste Pferd zu setzen, dort unsere volle Unterstützung anzubieten und diese Spiele großartig zu machen. Und dann wiederholen wir das Ganze.”, so Hines.

Als Beispiel für diese Firmenphilosophie führte Hines im Juni bereits Prey 2 an, das man trotz langjähriger Entwicklung und Millionen von Dollar Investition nicht herausbringe, weil es einfach nicht dem Qualitätsstandard entspreche.

In einem parallelen Interview bestätigte Hines, dass keiner der nächsten Titel von Bethesda auf der Wii U erscheinen werde, darunter Wolfenstein: The New Order, The Elder Scrolls Online und The Evil Within. “Werden zukünftige Spiele für die Wii U erscheinen? Das kann ich nicht sicher sagen, aber in der näheren Zukunft haben wir sie nicht auf dem Radar.” Hines betonte aber, dass es nicht an kommerziellen Abwägungen oder prinzipieller Abneigung liege, vielmehr seien die Bethesda-Titel auf der Wii U wegen Beschränkungen durch die Hardware nicht gut umzusetzen. So sei zum beispiel The Elder Scrolls Online auch nicht auf der Xbox 360 erschienen, weil es von der Hardware her schlichtweg nicht möglich gewesen sei.

Via: CVG, Joystiq

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Gegen Piraterie, Wii U zu teuer, neue Indiespiele und mehr

Heute war viel los, rund um Nintendo und der Wii U. Momentan bereitet sich der japanische Spielehersteller darauf vor HackYourConsole.com vom Netz zu nehmen und geht damit gegen Softwarepiraterie mit R4-Karten und Hackingmodulen vor. Außerdem wurde erneut bestätigt, dass die Wii U in der Herstellung, Vermarktung und Verbreitung teurer ist, als sie hinter der Ladentheke verkauft wird. Dazu kommen neue Indiespiele, eine Ankündigung zur Gamescom und, dass Mario auf Nintendogeräten exklusiv bleibt.

Nintendo setzt sich aktiv gegen Piraterie ein

Nintendo geht nun offiziell gegen Vertreiber von R4-Karten und Modmodulen vor, mit denen es möglich ist, aus dem Internet heruntergeladene Spiele und Software auf dem Handheld und den Konsolen zum laufen zu bringen. In der Anklage heißt es, dass die Webseite HackYourConsole.com “offenkundig unauthorisierte Nintendo Spiele bewirbt undvertreibt”. In der FAQ der Webseite wird aber bereits erklärt, dass R4-Karten selbst nicht illegal sind, die Software dafür allerdings schon. “Die Karten selbst sind nicht illegal, weil man eine Menge Dinge mit ihnen anstellen kann und diese sind legitim und frei erhältlich. Es sind die DS Spiele, die heruntergeladen werden und illegal sind. Backups und NDS Roms sind eine Grauzone. Wenn man nicht das Spiel besitzt, ist das Backup meistens auch illegal.”, heißt es auf der Webseite. Wenn die Anklage seitens Nintendo erfolgreich ist, kann noch nicht abgesehen werden, welche Folgen das für den Vertrieb und die Herstellung von R4-Kartenmodulen bedeuten kann.

Quelle: GameSpot

Die Herstellung der Wii U ist zu teuer

Es ist schon seit geraumer Zeit bekannt, dass die Wii U in der Produktion sehr teuer ist. Im letzten Oktober gab Nintendo-Chef Sotaru Iwata bekannt, dass mit jeder verkauften Wii U ein Verlustgeschäft für Nintendo entsteht. Das würde sich aber wieder rechnen, wenn jeder Kunde ein Spiel dazu kauft. Daran hat sich nichts geändert, zumal das Basic-Set der Wii U in den letzten Monaten Widerrufen, wodurch weitere Verluste entstanden sind. Bis zum nächsten Jahr sollen allerdings die Produktionskosten der Wii U so weit fallen, dass ein günstiger Preis realistisch ist und kein weiteres Verlustgeschäft mit Nintendos neuer Konsole entsteht.

Quelle: GamesIndustry

Nintendo Marken bleiben auf Nintendo Hardware

Auf lange Sicht macht es keinen Sinn, dass Mario und Luigi, Link und Zelda oder King Kong und Diddy Kong spielerische Auftritte auf anderen Plattformen haben. In einem Interview mit CVG sagte Iwata dazu: “Wenn ich die Verantwortung für die Firma für nur zwei Jahre tragen müsste, und wäre ich nicht besorgt über die langfristige Zukunft von Nintendo, würde es Sinn machen mit unseren wichtigen Franchises Geld auf den anderen Plattformen zu verdienen und dann würden wir über kurze Zeit Profit machen. Wie auch immer bin ich für die langzeitliche Zukunft von Nintendo verantwortlich und so denke ich gar nicht darüber nach unsere wertvollen Ressourcen auf anderen Plattformen bereitzustellen.” Das macht die Einstellung von Nintendo deutlich und so werden die großen Namen von Nintendo vermutlich nie auf anderen Geräten, als die von Nintendo, jemals verfügbar sein. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Quelle: CVG via Kotaku

18 neue IndieSpiele für die Wii U

Während der Nintendo Direct wurden viele, neue Indiespiele präsentiert, die schon oder demnächst den Weg in den Nintendo eShop finden werden. Darunter sind auch schon altbekannte Indienamen dabei wie Giana Sisters: Twisted Dreams, Q.U.B.E. and  Cubemen 2. In dem fast 3-minütigen Video werden euch noch einmal alle Indiespiele, die demnächst erscheinen, vorgestellt.

Nintendos Spiele-Lineup für die Gamescom

Auch in diesem Jahr ist Nintendo wieder auf der Gamescom vertreten und zeigt viele Spiele, die demnächst für die Wii U und den Nintendo 3DS erscheinen werden. Wir haben für euch die vollständige Liste:

Wii U

Pikmin 3
The Wonderful 101
The Legend of Zelda: The Wind Waker HD
Sonic Lost World
Wii Party U
Donkey Kong Country: Tropical Freeze
Super Mario 3D World
Wii Karaoke U
Mario Kart 8

Nintendo 3DS

Pokémon X & Pokémon Y
Professor Layton and the Azran Legacy
The Legend of Zelda: A Link Between Worlds
Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz