iPhone wechseln: Daten aufs neue Smartphone übertragen, so gehts

Sebastian Trepesch
4

Aktuell trudeln die ersten neuen Apple-Smartphones von Herbst 2017 bei den Kunden ein. Wer von einem alten auf ein neues Smartphone wechseln will, hat es relativ einfach: Apple hat den Umzug leicht gemacht.

iPhone wechseln: Daten aufs neue Smartphone übertragen, so gehts

Das alte Gerät ist defekt, verloren oder man möchte einfach ein neues iPhone – da ist es müßig, komplett von Null an mit allen Einstellungen zu beginnen. Doch man kann recht einfach bei einem iPhone-Wechsel sämtliche Daten und Konfigurationen auf ein neues Gerät übertragen.

Zentraler Punkt ist das Backup – das man hoffentlich eh schon immer macht: Man kann eine Sicherheitskopie der Einstellungen und Daten des bisherigen Smartphones auf das neue iPhone aufspielen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem iPhone 8? Hier im Video:

42.752
iPhone 8 (Plus) im Hands-On
iPhone: Alle versteckten Funktionen des Home-Buttons

iPhone wechseln: Daten durch Backup kopieren

Für das Backup stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: über iCloud und über die Software iTunes auf dem Desktop-Rechner. Um die Daten auf ein neues Gerät zu übertragen, empfehlen wir den Weg über iTunes. Das Backup ist umfassender und die Übertragung dürfte meist schneller vonstattengehen. Siehe auch iCloud-Backup versus iTunes-Backup: Was wird gespeichert?

Schließt man ein iPhone (gleiches gilt für das iPad) an den synchronisierten Rechner mit iTunes an, startet die Software normalerweise automatisch die Sicherung. Auf Wunsch kann man den Vorgang selbst starten, siehe iPhone-Backup in iCloud und iTunes manuell erstellen.

iphone-backup-itunes

Tipp: Bei „iPhone-Backup verschlüsseln“ einen Haken setzen. Denn aus Sicherheitsgründen speichert iTunes nur dann auch die Zugangsdaten von diversen Apps und Diensten. Dies spart auf dem neuen iPhone einiges an Arbeit. Das Passwort sollte man sich natürlich gut merken ...

Nun hat man für den iPhone-Wechsel die Daten und Einstellungen auf dem Rechner und kann sie nun auf das andere Gerät spielen.

Daten auf das neues iPhone übertragen

Hierfür legt man zunächst die Sim-Karte in das jungfräuliche Gerät und geht nach einem langen Druck auf den Power-Button die ersten Schritte der Einrichtung durch. Bei der Frage nach dem Einlesen-Backups das Gerät an den Rechner anschließen. Die Vertrauen-Meldungen bestätigen, anschließend kann man das iPhone in iTunes konfigurieren.

Hierbei stellt die Software zur Wahl, ob man das Smartphone als neues Gerät einrichten oder die Daten von einem bisherigen iPhone übernehmen möchte. Um mit dem Stand des bisherigen iOS-Gerätes weiterzuarbeiten, entscheidet man sich für das Backup, das man vorher angefertigt hat. Ist das Backup verschlüsselt, fragt iTunes nach dem Passwort.

iphone-wechsel-itunes-backup

iTunes kopiert nun die Daten auf das angeschlossene iOS-Produkt. Hier ist etwas Geduld gefragt: Je nach Umfang der Daten kann es durchaus eine halbe Stunde dauern. Im Anschluss sollte alles so wie auf dem ursprünglichen Modell enthalten sein.

Bei einem iPhone-Wechsel können wir die Daten auch dann auf das neue Gerät kopieren, wenn es nicht mehr jungfräulich ist, sondern Daten enthält. Hierfür gehen wir in iTunes auf die iPhone-Übersicht -> Backup wiederherstellen. Alle bisherigen Inhalte auf dem iPhone werden hierdurch aber gelöscht. Hat man also ein neues Gerät schon in Betrieb genommen, könnte es sich lohnen, nur ein paar einzelne Daten von iPhone zu iPhone zu übertragen.

Wer sein Backup in iCloud gespeichert hat, der startet sein neues iPhone ohne Verbindung mit iTunes. Im Einrichtungsdialog besteht die Möglichkeit, die Sicherheitskopie aus iCloud auf das Gerät zu laden.

Weitere Themen: iPhone 8, Apple iPhone 7, Apple iPad Air 2, Apple iPad mini 3, Apple iPad mini 2, Apple iPhone 6 Plus, iPhone 6, iPhone 4s, iPhone 3GS