iTunes 12 für Mac: Kostenloser Download und Infos

iTunes 12 ist die Medienverwaltung von Apple und dient der Synchronisation von iPhone, iPad und iPod touch mit dem Mac und PC. Wir geben einen Überblick zu der Software von Apple.

itunes-12-4-seitenleiste

Update: Im Mai 2016 hat Apple eine neue Version des Medienplayers veröffentlicht, siehe Neuerungen von iTunes 12.4.

iTunes 12 für Mac kostenlos downloaden

Am einfachsten installierst du das Update über die Software-Aktualisierung. Gehe hierfür in der Menüleiste von iTunes auf iTunes -> Nach Updates suchen. Oder wechsle direkt in den Mac App Store und wähle Updates.

Alternativ kannst du iTunes 12 von der Apple-Webseite downloaden. OS X Yosemite ist für iTunes 12 nicht notwendig. Mindestvoraussetzung ist lediglich OS X 10.7.5, ein Intel-Prozessor und 400 MB Platz auf der Festplatte.

iTunes 12.4: Die Neuerungen vorgestellt GIGA Bilderstrecke iTunes 12.4: Die Neuerungen vorgestellt

iTunes 12: Das Äußere zählt

Auffälligstes Merkmal der neuen Version ist das Design: iTunes 12 bietet eine flache Oberfläche, angepasst an OS X Yosemite. Auch das Icon ist neu – und Rot statt Blau. Die Darstellung der Albumtitel in der Alben-Ansicht ist jetzt noch schicker, die Software bastelt für jedes Cover den Hintergrund noch raffinierter.

Viele der Buttons sind an ihrer bisherigen Position geblieben. Für die Medienwahl werden links Musik, Filme und TV-Sendungen jetzt direkt angezeigt. Erst die weiteren Kategorien (Podcasts, Apps etc.) verbergen sich in einem Untermenü. Die Wahl ist natürlich auch weiterhin über Tastaturkürzel möglich.

Die Ansicht nach Titel, Alben und Interpreten ist ganz nach rechts gewandert. Das ist gut so, denn jetzt kann sie sich auch auf Wiedergabelisten beziehen. Im Menüpunkt Wiedergabelisten bekommen wir zudem die gesamte Mediathek in der gewünschten Darstellung zu sehen, und können so komfortabel z.B. Alben in Wiedergabelisten ziehen.

Außerdem unterstützt iTunes 12 die Familienfreigabe und zeigt ein neues Informationsfenster zu einzelnen Songs und Alben (zu öffnen mit rechter Maustaste).

iTunes-Musik-Infos

iTunes 12 mit stärkerer Store-Verknüfpung

Ein neues Element finden wir links neben dem Suchfeld: eine Verknüpfung zum iTunes-Account. A propos: Der neue iTunes Store könnte bei manchem für Verwirrung sorgen. Denn der Entwickler hat die Integration in die Software verändert. Die Medienart (Musik, Apps etc.) wählen wir immer links aus, egal, ob wir uns in der persönlichen Mediathek oder im Store befinden. Innerhalb des Store-Fensters können wir nur noch ganz unten im Kleingedruckten zwischen den Kategorien wechseln.

iTunes-Store-Filme

Das ist iTunes

Allen iTunes-Neulingen eine kurze Vorstellung und Einschätzung zu iTunes für Mac: „Deine persönliche Entertainmentzentrale“ nennt Apple die Software. Es ist eine Bibliothek, die die Medien verwaltet. Dabei ist es möglich, dass iTunes den Speicherort selbst einrichtet und sortiert. Näheres siehe „Was ist iTunes? Musik richtig verwalten, so geht's“. Die Inhalte können aus dem iTunes Store stammen, oder selbst hineinkopiert sein. Die Software kann zudem CDs einlesen. Eine erweiterte Synchronisation von Musik ist mit iTunes Match möglich.

Als Medienplayer spielt iTunes Songs, Podcasts und Videos einzeln oder in Playlisten ab. Intelligente Wiedergabelisten können sich laufend selbst aktualisieren und zum Beispiel die privat am meisten gehörten Songs sammeln. Auch das Brennen von CDs ist mit iTunes möglich.

Darüber hinaus stellt iTunes die Verknüpfung mit den iOS-Geräten dar: Wir fertigen iPhone-Backups an und synchronisieren Daten, Apps und Musik.

Wer will, kann die iPhone-Verknüpfung über iCloud erledigen. iTunes ist auf dem Mac somit keine unverzichtbare Mediensoftware mehr. Viele Nutzer sind aber von der Vielzahl der Funktionen und dem Zusammenspiel mit der Hardware sehr angetan und nutzen sie deshalb gerne als Standard-Software. Klar: Jetzt heißt es erst einmal, sich an die neue Version zu gewöhnen...

Zum Thema:

iTunes-Artikel von 2012 im Oktober 2014 aktualisiert. Vorstellung der früheren Version,
iTunes 11 für Mac (2012), auf der folgenden Seite:

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Apple

Alle Artikel zu iTunes für Mac
  1. Musik auf iPhone ohne iTunes übertragen – so geht’s

    Norman Volkmann 1
    Musik auf iPhone ohne iTunes übertragen – so geht’s

    Wer ein iPhone von Apple besitzt und damit Musik hört, muss dieses in der Regel mit iTunes synchronisieren, um neue Musik auf das Gerät zu bekommen. Wir zeigen euch, ob es auch eine andere Möglichkeit gibt, wenn ihr Musik auf das iPhone ohne iTunes übertragen...

  2. Klingeltöne für iPhone mit iTunes erstellen

    Martin Maciej 12
    Klingeltöne für iPhone mit iTunes erstellen

    So reichhaltig, wie die Funktionen des iPhones sind, so fehlen leider auch einige essentielle Einstellungsmöglichkeiten bei Apples Smartphone-Riege. Wer neben bereits eingerichteten Klingeltönen ein eigenes Lied als Rufton verwenden will, der schaut mit dem iPhone...

  3. Sicheres Passwort: Die besten Tipps und Merkhilfen

    Sebastian Trepesch 17
    Sicheres Passwort: Die besten Tipps und Merkhilfen

    Die Telekom hat geklaute Kundendaten im Darknet gefunden, die Zugangsdaten verschiedener Internetdienste würden zum Verkauf angeboten. Im heutigen Tipp des Tages möchten wir deshalb an unsere Hinweise und Merkhilfen für ein sicheres Passwort hinweisen.

  4. iTunes: Songtexte einfügen, so gehts

    Sebastian Trepesch 5
    iTunes: Songtexte einfügen, so gehts

    Zwar wird Apple Music zukünftig Songtexte in der Musik-App des iPhones anzeigen. Mit einem kleinen kostenlosen Tool lassen sich Lyrics aber auch für die eigene iTunes-Mediathek in die Songdateien schnell und einfach laden.

  5. Apple Music ausblenden, so gehts

    Sebastian Trepesch 2
    Apple Music ausblenden, so gehts

    Wer Apple Music nicht abonniert hat und nicht abonnieren will, kann die Reiter in iTunes 12.4 auf dem Mac sowie auf iOS-Geräten ausblenden. Unser heutige Tipp des Tages:

GIGA Marktplatz
}); });