Samsung Galaxy S3 & S4: Nicht im Netz registriert/ Not registered on network

Jonas Wekenborg
18

Das Problem “Nicht im Netz registriert” tritt besonders häufig bei Geräten der Galaxy-Serie auf, speziell dem Samsung Galaxy S3. Der Grund dafür, dass ihr nicht mehr telefonieren, SMS schreiben und bestimmte Apps nutzen könnt, hängt mit einem fehlerhaften Flash über Odin zusammen. Wir erklären euch, wie ihr vorgehen müsst, um das Problem zu beheben.

Samsung Galaxy S3 & S4: Nicht im Netz registriert/ Not registered on network

Ihr habt das Samsung Galaxy S3 neu bekommen oder mit ROMs herumgeflasht, angeschaltet und das neueste Firmware-Update über Odin besorgt und plötzlich ist es nicht länger möglich, Anrufe zu tätigen oder zu empfangen und auch sonst geht so einiges nicht mehr, wie es soll. Stattdessen erhaltet ihr die frech-fröhliche Fehlermeldung “Nicht mit dem Netz registriert” oder “Not registered on network” auf dem Display angezeigt.

Ein weiterer Grund für die Fehlermeldung kann auch das Flashen einer alten Firmware-Version sein.

Nicht im Netz registriert: So könnt ihr wieder mit dem S3 hantieren

Damit ihr nun wieder ordnungsgemäß mit eurem Smartphone interagieren könnt, müsst ihr nur ein paar simple Schritte befolgen. Einfach unsere Anleitung nachmachen und schon seid ihr den Fehler los.

  1. Verbindet euer Gerät mit einem WLAN-Netzwerk
  2. Schaltet das Smartphone nun aus und entfernt im Anschluß die SIM-Karte
  3. Wartet ein paar Minuten, steckt die SIM wieder ein und startet erneut
  4. Begebt euch in die Einstellungen
  5. Im Reiter Optionen findet ihr den Punkt Info zu Gerät
  6. Der erste Punkt hier ist das Software-Update
  7. Führt das Update einmal komplett aus

Für den Fall, dass euer Gerät kein Update findet, könnt ihr es auch einfach über KIES mit eurem PC verbinden und von hieraus ein Update durchführen.

mobilnetz nicht verfügbar

Smartphone-Konzepte vs. Realität (iPhone 5, Galaxy S5 & Co.)

Ich habe eine Entwickler-IMEI! Was nun?

IMEI anzeigen lassen - So geht's

Die IMEI (International Mobile Equipment Identity) wird an den Mobilfunkbetreiber übermittelt, sobald euer Gerät eingeschaltet wird. Dabei werden diverse Kennziffern identifiziert. Ist die IMEI nicht vollständig oder falsch, kann dies mitunter mit dem Flash zusammenhängen. Denn zum Teil verändert das Flashen von Custom ROMs die IMEI so, dass ein anderer Hersteller oder eine andere Revision des richtigen Herstellers angezeigt wird, als auf dem Chip einprogrammiert ist.

Da Samsung zusätzlich seine EFS-Struktur geändert hat und somit alte Modems oder EFS-Backups nicht länger erkannt werden, müsst ihr euch ein neueres Modem herunterladen. Erfahrungsberichte schreiben, dass nur das MG4 oder neuer funktionieren.

Macht am besten jetzt noch ein Backup der neuen EFS-Struktur, damit ihr dies im Notfall schnell laden könnt.

Weitere Themen: Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID