Was ist ein Simlock? Was bedeutet "Ohne SIM-Lock"?

Johannes Kneussel

Was ist eigentlich dieser Simlock (korrekt eigentlich: SIM-Lock), von dem immer alle reden? Und was bedeutet es, wenn ein Anbieter damit wirbt, dass das Smartphone “ohne Simlock” bzw. simlockfrei ausgeliefert wird? Damit ihr für diese Frage nicht von einem herablassenden Alleswisser ausgelacht werdet, beantworten wir sie euch hier.

Was ist ein Simlock? Was bedeutet "Ohne SIM-Lock"?

Was ist ein SIMLock? Was bedeutet simlockfrei?

  • Was ist Simlock nun genau? Mit SIM-Lock, Netlock oder Netzsperre wird eine Beschränkung in Mobilfunktelefonen bezeichnet.
  • Damit lässt sich zum Beispiel bestimmen, dass ein Handy nur in bestimmten Ländern genutzt werden darf.
  • Es gibt auch sehr viel schärfere Einschränkungen, zum Beispiel auf eine bestimmte SIM-Karte oder sogar einen bestimmten Anwender.
  • Bei Geräten ohne Simlock (auch als “simlockfrei” bezeichnet) entfallen diese Bestimmungen komplett (siehe Abschnitt weiter unten).

Häufiger ist jedoch der Fall, dass ein Gerät nur mit SIM-Karten bestimmter Netzanbieter funktioniert. So kann beispielsweise ein Iphone nur mit T-Mobile oder ein Samsung-Galaxy-S-Gerät nur mit Vodafone genutzt werden.

SIM-Karten-Formate im Überblick

Versucht man etwa, in einem auf das Telekom-Netz gesperrten iPhone eine o2-Karte zu benutzen, verweigert das Apple-Handy den Dienst. Eine Verbindung zum Mobilnetz kommt nicht zustande. Außerdem kann es nicht über die Apple-Server aktiviert werden, denn auch hierzu ist eine funktionierende SIM-Karte vonnöten.

Häufig setzen Mobilfunkanbieter einen SIM-Lock auf Prepaid-Handys ein, damit der Anwender für eine gewisse Zeit nur auf dem eigenen Netz unterwegs sein kann. Später entfernen Telekom, Vodafone und Co. dann die Sperre, oft gegen eine Gebühr.

Bisweilen werden auch Vertragsgeräte mit solchen SIM-Locks versehen. Häufig verkaufen Anwender die Geräte, bevor die Sperre entfernt wurde oder ohne sie selbst zu entfernen. So kann es gut sein, dass ein gebraucht gekauftes iPhone oder Android-Smartphone mit SIM-Lock daher kommt.

Besonders ärgerlich ist das, wenn man den Vorbesitzer nicht mehr kontaktieren kann. Findet man heraus, auf welchen Anbieter das Gerät gesperrt ist, fällt es deutlich leichter den SIM-Lock zu entfernen. Anderenfalls muss man diese Information zunächst selbst in Erfahrung bringen.

Wie das geht und wie ihr den SIM-Lock anschließend entfernt (soweit das die Mobilfunkanbieter nicht selbst erledigen), könnt ihr hier nachlesen:

Viele Geräte werden auch komplett ohne Simlock/simlockfrei in den Handel gebracht. Was das bedeutet, lest ihr im nächsten Abschnitt.

132.109
SIM-Karten Größen
10 Jahre iPhone: 27 Meilensteine – welches Modell war bisher am innovativsten?

Was bedeutet “Ohne SIM-Lock”?

Wenn ein Handy oder Smartphone nun “ohne Simlock” daherkommt, dann bedeutet das also, dass es ohne jedwede Sperre ausgeliefert wird.

  • Man kann eine SIM-Karte des Anbieters der Wahl einsetzen und nutzen – ein solches Gerät wird auch gerne als “simlockfrei” oder “simlock-frei”) bezeichnet.
  • Auch alle anderen Einschränkungen, wie beispielsweise Beschränkungen für andere Länder, gibt es bei Geräten “ohne Simlock” nicht. Man kann das Handy also theoretisch weltweit nutzen.

Weitere Links zum Thema:

Weitere Themen: Samsung Galaxy S4

Neue Artikel von GIGA ANDROID