Netzkultur

Jonas Wekenborg

Netzkultur oder auch Internetkultur beschreiben den Trend des ausgehenden 20. Und aufstrebenden 21. Jahrhunderts, mit der ganzen Welt vernetzt zu sein, Informationen überall beziehen zu können und mobil erreichbar zu sein. Zusammengefasst in wenige Schlagworte, nennt man dieses Netzkultur auch Web 2.0 oder Cybergesellschaft.

Ob es sich um soziale Netzwerke dreht, Onlinespiele oder um die Verbreitung konträrer Daten; Die Netzkultur ist eine weltweite Subkultur im soziologischen Sinne. Wer hier rausfällt, ist nicht mehr up to Date. Wer nicht über Running Gags, regelmäßige Statusmeldungen oder „Likes“ kommuniziert, fällt durchs Raster.

So gehört es zum guten Ton in der Netzkultur, mindestens einem der vielen namhaften Social Networks (Facebook, Google+, StudiVZ, etc.) anzugehören, Statusberichte über sein derzeitiges Tun abzusetzen (Twitter, Tumblr) und natürlich stets die neusten Memes der Popkultur zu kennen.

Die Entstehung dieser Subkultur ist nur durch das Vorhandensein des Internets möglich und weitet sich zunehmend durch den Zuwachs an sozialer Software, Social Bookmarks und Politcommunities aus, die es ermöglichen, sich untereinander zu vernetzen.

„Von Freaks zu Hipstern“ beschreibt den Werdegang der anfänglichen Internet-Versteher. Über den Wert des Internets lässt sich nicht streiten, ersetzt es doch bei weitem jede Literatursammlung, verfügt über das größte Daten- und Videoarchiv der Welt und ist von fast allen Orten der Welt zugänglich. Längst ist die komplette Vernetzung keine Zukunftsvision mehr und daher nimmt die Netzkultur stetig einen größeren Wert in unserem mittlerweile sogenannten „Real Life“ ein.

Die Netzkultur besitzt keinen festgelegten Anfang und ein Ende könnte lediglich durch die Abschaltung des Internets erfolgen. Neben belustigenden Unterhaltungsfunktionen umfasst die Netzkultur allerdings auch netzpolitische Themen wie Datenschutz, Informationsfreiheit sowie die Förderung freier Inhalte.

 

Weißt du, wofür diese alltäglichen Dinge gedacht sind?

Die Funktionen von Alltagsgegenständen sind uns inzwischen allen wohlbekannt, oder? Doch wofür ist die blaue Seite eines Readiergummis gedacht? Testet euer Wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Netzkultur

  • Finsta: Bedeutung und Übersetzung des Begriffs

    Finsta: Bedeutung und Übersetzung des Begriffs

    Wer viel auf Twitter oder Instagram unterwegs ist, stolpert immer mal wieder über neuen Internet-Slang und Abkürzungen, die nicht sofort einleuchten. Wir erklären in diesem Artikel, was „Finsta“ heißt, wo das Wort herkommt und wer das Wort verwendet.
    Robert Kägler
  • GOAT: Bedeutung und Übersetzung der Abkürzung

    GOAT: Bedeutung und Übersetzung der Abkürzung

    Surft man durch das Internet, stößt man regelmäßig auf Abkürzungen. Bei einigen Buchstabenkombinationen und Begriffen im Netz ist die Bedeutung nicht sofort ersichtlich. Besonders in sozialen Netzwerken liest man vor allem im Zusammenhang mit Sport-Meldungen immer wieder von einem „G.O.A.T.“.
    Martin Maciej
  • Was heißt Oida?! Bedeutung & Erklärung des Slangworts

    Was heißt Oida?! Bedeutung & Erklärung des Slangworts

    Aus dem Süden kommt ein Trend-Wort und verbreitet sich über das Internet, die sozialen Plattformen sowie Musik und andere Medien: „Oida!“ Aber was heißt „Oida“ denn genau und wo kommt es plötzlich her?
    Thomas Kolkmann 2
  • Hype: Bedeutung und Definition des Begriffs

    Hype: Bedeutung und Definition des Begriffs

    „Es ist der Hype des Jahres“, „Apple startet den nächsten Hype“, „An diesem Hype gibt es kein vorbei“ – Formulierungen dieser Art finden sich nahezu täglich in den Medien. Doch was ist ein „Hype“ überhaupt? Wo kommt das Wort her und was zeichnet einen Hype aus?
    Martin Maciej
  • Nintendo erteilt Bowsette endgültig eine Abfuhr

    Nintendo erteilt Bowsette endgültig eine Abfuhr

    Vor wenigen Monaten hat Bowsette noch das Netz im Sturm erobert. Seither ist es etwas still um die Dame mit der Krone geworden. Nun scheint auch ihr Ende eingeläutet. Denn Nintendo selbst schiebt dem Internet-Star einen Riegel vor.
    Marvin Fuhrmann
  • Drop Bear: Der Killer-Koala aus Australien

    Drop Bear: Der Killer-Koala aus Australien

    Koalas sehen lieb und knuffig aus, das stimmt. Doch Australien-Urlauber sollten sich von dem putzigen Äußeren nicht täuschen lassen. So kursiert im Netz die Geschichte um den sogenannten „Drop Bear“.
    Martin Maciej
  • Flex & flexen: Bedeutung in der Netzsprache

    Flex & flexen: Bedeutung in der Netzsprache

    Beim Stöbern im Netz stößt man immer wieder auf Ausdrücke, deren Bedeutung auf den ersten Blick unklar ist. So liest man zum Beispiel häufig bei Twitter den Ausdruck „Flex“ beziehungsweise „flexen“.
    Martin Maciej
  • Knilch: Was heißt das?

    Knilch: Was heißt das?

    Im Internet stößt man immer wieder auf Begriffe, deren Bedeutung auf den ersten Blick unklar ist. So liest man zum Beispiel in Kommentarsektionen oder bei Twitter immer wieder den Ausdruck „Knilch“.
    Martin Maciej
  • „gf“: Bedeutung der Abkürzung im Chat und auf Memes

    „gf“: Bedeutung der Abkürzung im Chat und auf Memes

    Im Internet liest man in Kommentaren und Foren oder auf Memes zahlreiche Abkürzungen. Häufig erschließt sich die Bedeutung der Kürzel nicht auf den ersten Blick. So stellen sich einige Internet-Nutzer etwa die Frage nach der Bedeutung der Abkürzung „gf“.
    Martin Maciej
  • Die 12 besten Videospiel-Dokus

    Die 12 besten Videospiel-Dokus

    Gute Videospielverfilmungen blieben bisher noch aus, dafür gibt es unterhaltsame Dokumentationen über Videospiele. Aus diesem Grund haben wir für dich die besten Videospiel-Dokus zusammengestellt.
    Sandro Kreitlow 1
  • Was bedeutet „8i“ bei YouTube und in Chats?

    Was bedeutet „8i“ bei YouTube und in Chats?

    Beim Surfen im Netz können vor allem in sozialen Netzwerken wie YouTube, Twitter oder Snapchat Begriffe und Abkürzungen auftauchen, die man nicht sofort versteht. Bei Facebook und YouTube liest man häufig die Zeichen „8i“ oder „#8i“.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link