Samsung Galaxy S8 Plus mit Dual-SIM in Deutschland kaufen (Duos-Variante)

Robert Schanze
2

Das Samsung Galaxy S8 Plus könnt ihr als Dual-SIM-Variante auch in Deutschland bestellen. Es heißt „Samsung Galaxy S8+ Duos“ und ist um einiges teurer als das reguläre Galaxy S8+. Wir verraten auch, ob es ein geteilter Slot ist, oder ob ihr zwei SIM-Karten und eine microSD-Karte gleichzeitig nutzen könnt.

170.244
Samsung Galaxy S8 und S8 Plus im Hands-On: Unser erster Eindruck zur neuen Flaggschiff-Generation

Dual-SIM-Versionen von den Galaxy-S-Smartphones gab es bislang nur im Ausland unter dem Namenszusatz „Duos“. Nun könnt ihr das Galaxy S8 Plus Duos offiziell bei Samsung bestellen.

Samsung Galaxy S8 Plus Duos in Deutschland kaufen

  • könnt ihr das Galaxy S8 Plus als Dual-Sim-Variante kaufen (exklusiv).
  • Es heißt „Samsung Galaxy S8+ Duos“ und kostet 899 Euro.
  • Allerdings könnt ihr entweder eine SIM-Karte und eine microSD-Karte ODER zwei SIM-Karten nutzen.
  • Zwei SIM-Karten UND microSD-Karte funktioniert also nicht gleichzeitig.
  • Technisch unterscheidet sich das S8+ Duos nicht vom S8 (mit Ausnahme der Slots).

Hinweis: Das Galaxy S8+ mit Dual-SIM hat laut die Modellbezeichnung SM-G955FD.

Preisvergleich: Galaxy S8+ und Galaxy S8+ Duos

Galaxy S8+ Duos Galaxy S8 Plus
 899 Euro

Die Dual-SIM-Variante kostet rund 200 Euro mehr als das Galaxy S8+ derzeit preislich erhältlich ist. Ihr solltet also abwägen, ob es euch das Wert ist. Unter Umständen bekommt ihr das Smartphone als Import günstiger.

Galaxy S8+ Dual-SIM: Kauf bei ausländischen Händlern oder als Import-Ware

Unsere Tipps, für diejenigen, die sich das Samsung Galaxy S8 bei ausländischen Händlern oder als Import-Ware kaufen wollen:

  • Wer das Samsung Galaxy S8 (Plus) mit Dual-SIM importieren will, muss auf die Frequenzbänder achten (2G, 3G, 4G).
  • Unter Umständen unterscheiden sich die der ausländischen Modelle nämlich von den Deutschen.
  • Dadurch kann es vorkommen, dass man keinen oder nur schlechten Empfang in Deutschland hat.
  • Außerdem können bei Bestellungen im Ausland hohe Zollgebühren fällig werden.
  • Manche Shops in Deutschland importieren aber die Duos-Geräte, sodass sie auch hier erhältlich sind.

Wenn sich Samsung allerdings so wie beim Galaxy S7 verhält, werden die Dual-SIM- / Duos-Varianten des Galaxy S8 die gleichen Frequenzbänder nutzen, wie auch die Single-SIM-Varianten des deutschen Marktes. Siehe dazu folgende Tabelle:

S7 (Single-SIM) S7 (Dual-SIM) S7 edge (Single-SIM) S7 edge (Dual-SIM)
Bezeichnung Galaxy S7 Galaxy S7 Duos S7 edge S7 edge Duos
Modell G930 G930FD G935 G935FD
4G / LTE 800, 1800, 2600 MHz
3G 850, 900, 1900, 2100 MHz
2G 850, 900, 1800, 1900 MHz
Hardware identisch

Die Frequenzbänder der Duos-Geräte bei den Galaxy-S7-Smartphones unterscheiden sich nicht. Die Hardware-Komponenten sind gleich.

Warum bot Samsung in Deutschland bislang keine Galaxy-Smartphones mit Dual-SIM an?

Bildergalerie Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus

Bereits das S7 gab es in Deutschland offiziell nur als Single-SIM-Variante. Und das hat seinen (wirtschaftlichen) Grund. Nicht nur Deutschland ist von Samsungs „Dual-SIM-Loch“ betroffen. Auch die Amerikaner bekommen in der Regel keine Duos-Smartphones. Der Grund sind die Netzbetreiber im jeweiligen Land, deren Gewinn um einiges größer ausfällt, wenn ein begehrtes Smartphone-Modell nur eine Single-SIM hat.

  • Denn bei Reisen im Ausland könnte man mit einer zweiten SIM-Karte des lokalen Netzanbieters sehr viel Geld sparen, da die mobilen Datentarife dort sehr viel günstiger sind.
  • Über die zweite SIM würde der ganze mobile Internetverkehr laufen, während die erste SIM-Karte für gewöhnliche Text-Nachrichten genutzt wird.
  • Als Alternative müsste man zwei Handys dabei haben oder eben die SIM-Karte wechseln, was aber ein temporärer Verzicht der eigentlichen Rufnummer wäre. Umständlich und unpraktisch.

In Deutschland kann ein Auslandstarif mit 1 GB Datenvolumen schon mal 40 Euro kosten. Zum Vergleich: Im Inland kostet mich so etwas mit Prepaid-Tarif monatlich 10 Euro. Amerika geht noch weiter: Dort verlangt der amerikanische Telekommunikationskonzern AT & T für internationale, mobile Internettarife eine Summe von 40 US-Dollar für gerade mal 200 MB Datenvolumen.

Ihr seht warum international agierende Mobilfunkanbieter ein Interesse daran haben, dass in Ländern mit vielen Einwohnern, die viel international reisen, die Smartphone-Flagschiffe nicht unbedingt in einer Dual-SIM-Variante auf den Markt kommen. Und selbst große Smartphone-Hersteller wie Samsung müssen / wollen sich dem beugen.

Nun gibt es das S8+ auch als Duos-Variante in Deutschland zu bestellen. Das wurde auch Zeit.

Neue Artikel von GIGA ANDROID