Battlefield 4

Seien wir ehrlich: Der Release von Battlefield 4 ging mächtig in Hose. Technische Probleme, ein Netzcode aus der Hölle und etliche Fehler in der Kommunikation zwischen Publisher EA, Entwickler DICE und der BF-Community. Doch das ist lange her. Mittlerweile ist bereits das fünfte DLC-Mappack „Final Stand“ für Battlefield 4 erschienen und die meisten Probleme wurden tatsächlich beseitigt. Wer über eine Battlefield 4 Premium-Mitgliedschaft verfügt oder sich die DLCs selektiv im Einzelpaket gekauft hat, der kann dieser Tage auf einen sehr umfangreichen und taktisch vergleichsweise anspruchsvollen Multiplayer-Shooter zugreifen, der packende Schlachten am laufenden Band liefert und über eine saubere Technik verfügt. Battlefield 4 ist bereits für PC, Xbox 360, Xbox One, sowie für PS4 und Playstation 3 erschienen. Dabei unterschützen nur die PC- und die Next-Gen-Versionen Matches mit bis zu 64 Spielern. 

Bevor hier der Eindruck entsteht, Battlefield 4 sei still und heimlich zu einem perfekten Multiplayer-Shooter gereift: Dem ist nicht so. So ist das DLC-Mappack „Final Stand“ mit seinem futuristischen Ansätzen zwar eine schöne Erinnerung an die guten Battlefield 2142-Zeiten, mehr als ein paar soliden Karten und visuelle Erfrischungen darf man von dem DLC mit Winter-Thema aber leider nicht erwarten.

Erweiterungen wie etwa der Hoer-Panzer, der Bogen und die Railgun sind allesamt durchaus nett gemeint, neue Dynamiken stellen sich in den Matches dadurch aber kaum ein. Dass DICE noch weiß, wie man einen guten DLC buchstabiert, haben die Schweden dabei mit dem gelungenen „Naval Strike“ gezeigt. So wurde das BF-Treiben durch den neuen Modus Trägerangriff kurzzeitig richtig belebt.

Wer sich Battlefield 4 erst jetzt zulegen möchte, der sollte trotz des insgesamt eher durchwachsenen DLC-Aufgebots  ernsthaft über eine Battlefield 4 Premium-Mitgliedschaft nachdenken. Diese umfasst alle bisher erschienenen digitalen Erweiterungen (Battlefield 4: China Rising, Second Assault, Naval Strike, Dragon’s Teeth und Final Stand) und exklusiven Individualisierungsoptionen. Der Preis liegt bei 49, 90 Euro.

Wer sich Battlefield 4 für den PC zulegen möchte, sollte dabei unbedingt die Systemanforderungen im Auge behalten, da das Technik-Gerüst des Multiplayer-Shooters auf der neuen Frostbite Engine 3 basiert und mit realistischere Zerstörungen und aufwendigen Wettereffekten einiges an Leistung erfordert.

Battlefield4-Premium-Final-Stand-PS4-1

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.
von

Alle Artikel zu Battlefield 4
Der Battlefield 4 Release wurde offiziell auf 2013 gelegt. Mit anderen Worten: Im Oktober 2013 dürfte es so weit sein. Offenbar will EA keine Zeit verlieren und stellt mit dem Release-Termin einige Fragen: Will man mit Battlefield den gleichen Weg wie die Call of Duty Reihe einschlagen? Sobald der genaue Termin feststeht, erfahrt ihr es hier.

Inhaltsverzeichnis

  1. 14.07.2012
    Battlefield 4: Origin Store enthüllt neuen Shooter
  2. 17.07.2012
    Battlefield 4: EA bestätigt Beta für Herbst 2013
  3. 18.07.2012
    Battlefield 4: Beta nicht nur für Medal of Honor Käufer
  4. 13.08.2012
    Battlefield 4: Nichts Neues beim Setting
  5. 01.10.2012
    Battlefield 4: Arbeitet DICE an iOS & Android Versionen?
  6. 20.02.2013
    Battlefield 4: Wird bereits hinter verschlossenen Türen gezeigt
  7. 18.03.2013
    Battlefield 4: DICE teasert den Trailer
  8. 21.03.2013
    Battlefield 4: Teaser-Video entführt uns in die Tiefsee
  9. 25.03.2013
    Battlefield 4: Neues Video teasert Helikopter
  10. 25.03.2013
    Battlefield 4: Pre-Order Plakat geleakt, nennt Release im Herbst
  11. 27.03.2013
    Battlefield 4: EA enthüllt die ersten Infos – 17 Minuten Gameplay & Screenshots
  12. 27.03.2013
    Battlefield 4: Risiko für Wii U Version war zu hoch
  13. 02.04.2013
    Battlefield 4: Release am 29. Oktober?
  14. 25.04.2013
    Battlefield 4: Händler nennt Release-Termin & Drone Strike DLC
  15. 22.05.2013
    Battlefield 4: Release-Termin, Xbox One-Version & Vorbestellerbonus bestätigt

Battlefield 4: Origin Store enthüllt neuen Shooter

Da hat jemand bei Electronic Artswohl einen kleinen Fehler gemacht: Einige findige User haben in der US-Version des Origin Stores eine interessante Entdeckung gemacht und anscheinend die Existenz von Battlefield 4 enthüllt.

Diesen Herbst veröffentlicht EA bekanntlich Medal of Honor: Warfighter und unter anderem kann man sich eine Digital Deluxe Edition zulegen, welche mit zahlreichen Extras daherkommt. Vorbesteller bekommen so anscheinend auch exklusiven Zugang zur Beta von “Battlefield 4“.

Überraschend ist die Veröffentlichung eines weiteren Battlefield-Teils natürlich nicht, allerdings haben die meisten Fans wohl eher mit einem Battlefield: Bad Company 3 gerechnet. Der große Erfolg des im Oktober vergangenen Jahres veröffentlichten Battlefield 3 macht die Anfertigung eines Sequels jedoch äußerst sinnvoll.

EA wollte das Gerücht bisher nicht bestätigen.

Quelle: NeoGAF

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: EA bestätigt Beta für Herbst 2013

Am Wochenende hörte man zum ersten Mal von Battlefield 4, jetzt bestätigte Publisher Electronic Arts den Release des Spiels und die Beta.

Wie bereits enthüllt werden Vorbesteller von Medal of Honor: Warfighter exklusiven Zugang zur Beta von Battlefield 4 erhalten. Die Beta soll dabei im Herbst 2013 starten, das eigentliche Spiel dürfte man also gegen Ende des nächsten Jahres erwarten – möglicherweise bereits für Next-Gen Konsolen. Konkrete Details zum Spiel möchte man leider erst später bekannt geben.

Battlefield 3 erschien im Oktober 2011 und wurde schnell zu einem der erfolgreichsten Titel für EA, ein Nachfolger kommt also alles andere als überraschend. Dieses Jahr schickt man “Medal of Honor: Warfighter” ins Rennen, dessen Multiplayer-Modus in einem neuen Trailer etwas genauer erläutert wird.

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Beta nicht nur für Medal of Honor Käufer

Natürlich möchte Electronic Arts die Vorbestellungen von Medal of Honor: Warfighter durch den garantierten Zugang zur Battlefield 4 Beta ankurbeln, doch es wird auch noch weitere Möglichkeiten zur Teilnahme geben.

Community Manager Ian Tornay beantwortete auf Reddit ein paar Fragen zur Battlefield 4 Beta, die gestern von EA offiziell bestätigt wurde. Tornay verspricht so, dass man auch ohne das Vorbestellen von Medal of Honor: Warfighter () in die Beta gelangen kann.

Konkrete Planungen gebe es aber noch nicht. Hoffentlich entschließt sich Entwickler DICE wie schon bei Battlefield 3 zu einer Open-Beta kurz vor Launch des Spiels. Tornay ging zudem auf die Kritik der Fans ein, dass der zeitliche Abstand zwischen den beiden Spielen zu gering sei.

Diese Sorgen seien jedoch unberechtigt, schließlich hat DICE bisher immer alle zwei Jahre oder sogar früher einen neuen Ableger der Reihe veröffentlicht. Die Beta zu Battlefield 4 wird im Herbst 2013 starten, der vollständige Release folgt wahrscheinlich kurz danach.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Nichts Neues beim Setting

Was früher einmal der Zweite Weltkrieg war, wird nun wohl die Gegenwart: Wie DICE General Manager Karl Magnus Troedsson verriet, wird es mit Battlefield 4 wohl keine Änderungen am Setting geben.

Auf der GDC Europe sprach Troedsson ein wenig über den kommenden Shooter der Schweden. Viel verriet er zwar nicht, immerhin wissen wir nun aber, dass es wohl keine großen Änderungen bezüglich des Settings gibt.

“Wir wollen in diesem Genre – der Gegenwart – bleiben. Wir haben das Gefühl, dass dies ein Ort ist, an dem wir die Reihe fortsetzen können. Battlefield 4 kann hier sehr erfolgreich sein.”

Zwischen Battlefield 2 und Battlefield 3 lagen bekanntlich sechs Jahre – Battlefield 4 soll hingegen bereits im kommenden Jahr erscheinen. “Es gibt eine Menge Dinge, die beeinflussen, wie wir das Franchise fortsetzen. Alles von Fan-Feedback, Marktforschung und natürlich, was wir selbst machen wollen”, so Troedsson dazu. Einen neuen Bad Company Teil solle man aber dennoch nicht ausschließen.

Quelle: Joystiq

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Arbeitet DICE an iOS & Android Versionen?

Schon zu Battlefield 3 gab es einen iOS Port, Battlefield 3: Aftershock wurde von EA aufgrund grauenvoller Bewertungen jedoch schnell wieder aus dem Appstore genommen. Bei Battlefield 4 scheint DICE die Dinge deshalb lieber selber in die Hand zu nehmen.

Während Battlefield 3: Aftershock von Digital Legends Entertainment entwickelt wurde, könnte DICE bei Battlefield 4 selber das Kommando für die – noch unangekündigten – Ports übernehmen. Neue Stellenausschreibungen weisen zumindest auf die Entwicklung eines iOS & Android Titels hin.

Das schwedische Studio ist so auf der Suche nach mehreren Programmierern, die Erfahrung mit den beiden mobilen Plattformen haben sollen. “Mit dem Wachstum der Franchises von DICE ist es das Ziel des Unternehmens, außerhalb der HD-Plattformen zu expandieren und das selbe qualitativ hochwertige Spielerlebnis auf mobilen Geräten zu ermöglichen”, heißt es in der Stellenausschreibung.

Als Aufgaben nennt man hier unter anderem die Erstellung eines User-Interfaces für zukünftige DICE Produkte: Matchmaking, Server-Browser, Score-Board inklusive. Die Entwicklung eines Titels für mobile Plattformen wäre ein Novum für DICE.

Quelle: Videogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Wird bereits hinter verschlossenen Türen gezeigt

Electronic Arts wird dieses Jahr wohl wieder mit einem neuen Battlefield Ableger daherkommen. Die Entwicklung von Battlefield 4 scheint dabei schon recht weit fortgeschritten zu sein, denn hinter verschlossenen Türen wird das Spiel bereits vorgestellt.

Gamestop CEO J Paul Raines hatte das Vergnügen und durfte einen ersten Blick auf Battlefield 4 werfen. Der Boss des Unternehmens zeigte sich auf Twitter von der Präsentation beeindruckt.

 

Vielleicht wird der DICE Shooter ja auch heute Nacht während des Playstation Meetings das erste Mal öffentlich gezeigt? EA hat weiterhin auf eine konkrete Ankündigung verzichtet, bestätigte jedoch bereits einen neuen Battlefield Titel und garantierte Vorbestellern von Medal of Honor: Warfighter Zugang zur Battlefield 4 Beta.

Via: VG247

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: DICE teasert den Trailer

Am 27. März erwartet uns die offizielle Enthüllung von Battlefield 4. Entwickler DICE kann das Ganze gar nicht mehr abwarten und muss uns deshalb mit einem kleinen Clip teasern.

Nächste Woche gibt es den kompletten Trailer, ein kurzer Vine-Clip bietet jetzt schon einmal den ersten Vorgeschmack.

Sieht auf den ersten Blick stark nach dem Stil des dritten Teils aus. Was erhofft ihr euch denn von Battlefield 4?

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Teaser-Video entführt uns in die Tiefsee

Und der nächste Battlefield 4 Teaser: Ein kurzes Video einer Schiffsschraube deutet an, dass auch die Meere der Welt im Shooter eine Rolle spielen werden.

Am 27. März kommt der erste offizielle Gameplay-Trailer, bis dahin kann man ja den veröffentlichten Teaser genauestens analysieren.

Zuletzt startete bereits die offizielle Battlefield 4 Website, bei der man sich die Zeit mit dem Wegwischen von Regentropfen vertreiben kann.

Update: Noch ein Teaser – diesmal zu den guten alten Panzern.

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Neues Video teasert Helikopter

DICE ärgert uns weiterhin und will einfach kein Gameplay-Material zu Battlefield 4 veröffentlichen. Stattdessen möchte man uns die Wartezeit mit einem neuen Teaser erleichtern – diesmal geht’s um Helikopter.

Zuvor hat man durch weitere Clips bereits die Verwendung von Panzern und Marineeinheiten bestätigt. Battlefield 4 wird am 27. März komplett enthüllt und mit einem ersten Trailer vorgestellt werden. Der Shooter spielt unter anderem in Shanghai und erscheint höchstwahrscheinlich für Next- und Current-Gen Konsolen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Pre-Order Plakat geleakt, nennt Release im Herbst

Wenige Tage vor der offiziellen Enthüllung nehmen die Battlefield 4 Teaser und Leaks kein Ende: Jetzt sind die angeblichen Vorbestellerplakate des Spiels aufgetaucht.

Die Plakate (via Gamersky) nennen einen Battlefield 4 Release im Herbst 2013 und versprechen zwei echte Dog-Tags für Vorbesteller des Shooters. EA wird Battlefield 4 am 27. März offiziell enthüllen.

Bis dahin kann man sich die Zeit mit mehreren Teaser-Clips vertreiben. Ach, und der erste Song aus dem Soundtrack ist allem Anschein nach auch schon aufgetaucht:

Via: OXM, PixelEnemy

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: EA enthüllt die ersten Infos – 17 Minuten Gameplay & Screenshots

Electronic Arts hat jetzt wie versprochen Battlefield 4 enthüllt. Nach den kurzen Teasern der vergangenen Tage geizt man dieses Mal nicht: Gleich 17 Minuten an Gameplay-Szenen gibt es im ersten Video.

Im Herbst 2013 wird Battlefield 4 für PC, Xbox 360, PS3 und voraussichtlich auch für Next-Gen Konsolen erscheinen. EA verspricht uns die Zukunft der interaktiven Unterhaltung, der Shooter soll so dramatischer und glaubwürdiger als je zuvor werden.

Die Gameplay-Demo “Fishing in Baku” beginnt mit dem Protagonisten Recker, welcher zusammen mit seinem Kollegen in einem sinkenden Auto eingesperrt ist – um zu Überleben, müsst ihr die Fensterscheibe einschießen und einen eurer Freunde zurücklassen.

Bildergalerie battlefield-4

Im Story-Modus bietet Battlefield 4 die gewohnten Features wie Fahrzeuge und eine durch die Frostbite 3 Engine in Szene gesetzte zerstörbare Umgebung, zudem kann man seinem Squad Anweisungen geben. Weiterhin möchte man den sozialen Aspekt des Mehrspieler-Parts auf die Kampagne übertragen und wird so den Fortschritt der Spieler überwachen – während der Missionen könnt ihr anscheinend Highscores sammeln und eure Leistung mit euren Freunden vergleichen.

Konkrete Infos zum Multiplayer gibt es noch nicht, weitere Details dürften spätestens auf der E3 im Sommer folgen. Battlefield 4 kann bereits vorbestellt werden, dafür bekommt man ein Premium Expansion Pack. Die Digital Deluxe Edition bietet weitere Boni und Zugang zur Beta.

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Risiko für Wii U Version war zu hoch

Battlefield 4 wurde zwar endlich offiziell enthüllt, doch Wii U Besitzer haben ganz klar keinen Grund zur Freude. Der Shooter von DICE wird nämlich nicht für ihre Konsole erscheinen. Creative Director Lars Gustavsson erklärt warum.

Gegenüber Videogamer meinte Gustavsson, dass eine Wii U Version einfach zu viele Risiken birgt – er möchte lieber, dass sich sein Team nur auf die etablierten Plattformen konzentriert und dort für das bestmögliche Spiel sorgt.

“Für mich als Creative Director ist es das oberste Gebot, ein großartiges Spiel abzuliefern. Für uns bedeutet es manchmal, dass man sich auf die Dinge konzentrieren muss, die man gut kann und kennt, anstatt zu viel zu versuchen und die Qualität des Spiels zu riskieren”, so Gustavsson. “Ich gehe lieber auf Nummer sicher und liefere ein tolles Spiel ab, anstatt zu viel zu wollen und damit zu scheitern.”

Battlefield 4 ist der nächste große Titel, der nicht auf der Wii U erscheinen wird. Gleiches gilt zum Beispiel auch für Saints Row 4 und Castlevania: Lords of Shadow 2.

Im Herbst wird Battlefield 4 () für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. Next-Gen Versionen wurden bisher noch nicht offiziell bestätigt, sind aber wahrscheinlich.

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Release am 29. Oktober?

EA hat bisher lediglich den Herbst als Release-Zeitraum von Battlefield 4angekündigt, doch aller Voraussicht nach bleibt man dem bisherigen Schema treu und veröffentlicht den Shooter Ende Oktober.

Der Xbox.com Blog hat für einige Zeit nämlich den 29. Oktober als Release-Termin von Battlefield 4 angegeben – mittlerweile hat man die entsprechende Zeile wieder entfernt. Überraschend wäre das Ganze nicht, schließlich erschienen auch Battlefield 3 und Medal of Honor: Warfighter am 28. Oktober bzw. 26. Oktober.

Mal schauen, ob auch die Call of Duty Reihe an ihrem November Release festhält.

Via: AGB

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Händler nennt Release-Termin & Drone Strike DLC

Ein Online-Händler hat mal wieder vertrauliche Infos verraten. Ein Promo-Plakat von EB Games nennt den Battlefield 4 Release-Termin und spricht von einem Drone Strike DLC.

Am 31. Oktober soll der Shooter von DICE demnach erscheinen – ein ähnlicher Termin tauchte bereits auf dem Xbox Blog auf. Publisher Electronic Arts hat bisher lediglich von einem Release im Herbst gesprochen, eine Veröffentlichung Ende Oktober ist jedoch so gut wie sicher.

Weiterhin nennt das Plakat auch den “Drone Strike” DLC, der voraussichtlich Teil des Battlefield Premium Angebots sein wird.  Details dazu gibt es leider nicht.

Via: BF4Central, OXM

Zum Inhaltsverzeichnis

Battlefield 4: Release-Termin, Xbox One-Version & Vorbestellerbonus bestätigt

Electronic Arts hat die Xbox One-Ankündigung genutzt, um endlich den Release-Termin von Battlefield 4 offiziell zu bestätigen. Am 29. Oktober wird der Shooter für die Xbox 360, PS3 und den PC erscheinen.

Auch die Xbox One und Playstation 4 werden eine Version bekommen, die wohl zum Launch der jeweiligen Konsole erscheint. Wie schon bei Battlefield 3 lohnt sich die Vorbestellung:

Vorbesteller von Battlefield 4 bekommen nämlich die China Rising Expansion. Dieses Add-On bietet vier Mehrspielerkarten auf dem chinesischen Festland. Wer sich die Digital Deluxe Edition vorab auf Origin sichert, bekommt weitere Inhalte und garantierten Zugang zur Beta.

Auf der E3 in rund drei Wochen wird EA übrigens endlich den Multiplayer-Modus von Battlefield 4 zeigen.

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz