Diablo 3 Pony-Level: Der Guide zum Einhornschlachter (Tipp)

Während in dem ersten Diablospiel immer ein Kuhlevel vermutet, aber nie gefunden wurde, hat Blizzard dieses Funlevel in Diablo 2 umgesetzt. In Diablo 3 gibt es als Steigerung ein Pony-Level, in dem man – mit viel Aufwand – sein Unwesen gegen bissige Einhörner treiben und glückliche Wolken looten kann. Bis dahin ist es aber ein weiter Weg, den wir euch zeigen, damit euer Auserwählter nicht nur Diablo besiegen kann, sondern auch den Kuhkönig treffen darf.

Diablo 3 Pony-Level: Der Guide zum Einhornschlachter (Tipp)

Um in die Grafschaft Launebach eintreten zu dürfen, braucht man einen Hirtenstab, für den man einmal alle Crafting-Materialien und eine Blaupause suchen muss. Wo es die gibt und wie ihr die bekommt, das zeigen wir euch in diesem Guide.

Diablo 3 Pony-Level: Das braucht ihr

Für die Grundstufe des Hirtenstabs, denn ja, man braucht für jeden Schwierigkeitsgrad ein neues Rezept, müsst ihr insgesamt 150.000 Gold hinblättern. Auch ein armer Schmied in Sankturio will auf seine Kosten kommen.

Schwarze Pilze

Zuerst braucht ihr einen “Schwarzen Pilz“, den findet ihr im ersten Akt am Anfang der Quest “Eine zerbrochene Krone“. Wenn ihr vom Wegpunkt “Die Kathedrale – Garten der Kathedrale” euch zum Vordereingang kämpft und nicht den Eingang direkt am Wegpunkt selbst nehmt, dann wird euch ein neues, zufälliges Dungeon generiert. Dort ist es möglich, dass ihr in einen quadratischen Raum mit einem Ausgang südöstlich und südwestlich gelangt, den ihr mit der Kartenanzeige recht leicht erkennen könnt. Dort in der Mitte des Raumes gibt es lootbare “Schwarze Pilze“, das ist euer erstes Craftingmaterial. Dabei kann es möglich sein, dass der Raum nicht in euer Dungeon generiert wird oder die Pilze nicht in dem Raum sind. Falls dies der Fall ist, dann startet einfach noch einmal von vorn an der Stelle und probiert es erneut. Das gilt auch für einige andere Gegenstände, die ihr noch benötigt.

Leorics Schienbein

Am Anfang der Quest “Der gefallene Engel” im ersten Akt ist das Schienbein des Königs der Skelette zu finden. Am Wegpunkt “Das Hochland – Leorics Anwesen” betretet ihr das Anwesen und findet im Südosten einen länglichen Raum mit einem Ausgang Richtung Südwesten. Dort ist ein Kamin zu finden, in dem verbrannte Holzscheite liegen können. Dort ist “Leorics Schienbein” zu finden. Falls hier keine verbrannten Kaminreste liegen, dann müsst ihr gegebenenfalls noch einmal an dem Kapitelteil neustarten.

Wirts Glocke

Bevor es frustrierend schwer wird, ist die “Wirts Glocke” leicht zu bekommen. In Caldeum am Wegpunkt der Stadt ist die Händlerin Krümelchen zu finden. Sie verkauft für einen Preis von 100.000 Gold die Glocke, mit der ihr dem Hirtenstab etwas näher kommt.

Regenbogenwasser

Beim “Regenbogenwasser” wird’s schon etwas frustiger, da diesmal das Item von mehreren Faktoren abhängt. Zunächst müsst ihr die vergessenen Ruinen in der Oase von Dahlgur erreichen. Dazu reist ihr im zweiten Akt zu dem Kapitel “Verräter der Horadrim” und lauft bei der Oase von Dahlgur immer östlich. Im Süden und Norden gibt es jeweils zwei verschiedene Punkte, wo der Alchemist Zaven spawnen kann, der dann gerade von Dämonen angegriffen wird. Zum Dank öffnet er euch die vergessenen Ruinen, ein zweistöckiges Dungeon, in dem auf beiden Ruinenetagen eine “Mysteriöse Truhe” spawnen kann, aus der dann das “Regenbogenwasser” fällt. Die Wahrscheinlichkeit beider Events ist dabei noch relativ gut, was allerdings nicht für die nächsten beiden Items gilt.

Kauderwelschstein

Der “Kauderwelschstein” hat schon einige User zum verzweifeln gebracht, die davon berichtet haben, dass sie über 100 Versuche brauchten, um diesen Stein zu erhalten. Dafür müsst ihr im dritten Akt zur Ziel “Zerstört Ballisten” der Quest “Kriegsmaschinen“. Am Wegpunkt “Felder des Gemetzels – Die Brücke von Korsikk” trefft ihr im Nordwesten auf die “Höhlen des Frosts“. Falls ihr das Dungeon der “Eisschlaghöhlen” seht, müsst ihr erneut laden, denn es kann immer nur eines der beiden Dungeons auftreten. In den Höhlen wird auf der zweiten Ebene ein Bossmonster erscheinen, falls dieses dann noch Chiltara heißt, dann kann Chiltara, wenn ihr es besiegt, den “Kauderwelschstein” droppen. Wie ihr seht, gibt’s hier viele Möglichkeiten, die eintreten können, was das Ganze dann ziemlich frustig machen kann.

Plan: Hirtenstab

 Als letztes braucht ihr die Blaupause für den Schmied, um den Hirtenstab herstellen zu können. Diesen Plan findet ihr im vierten Akt am Anfang von “Das oberste Übel“. Am Wegpunkt “Der Silberne Turm – Der Kistallsäulengang” betretet ihr den silbernen Turm. Von dort kann mit etwas Glück auf der ersten Ebenen ein “Portal zur großen Spanne” erscheinen. Dort wartet dann Izual auf euch, der mit ein bisschen Glück den “Plan: Hirtenstab” beim Sterben fallen lassen kann.

Das Crafting und seine Vorraussetzungen

Um nun in das Portal zum Diablo-3-Ponylevel zu gelangen, gehen wir zum Schmied. Der verlangt 50.000 Gold von euch um den Plan zu erlernen und kann dann den Hirtenstab aus den Materialien, die wir vorher gesammelt haben, herstellen. Dabei stellt der euch nur die Grundversion her, mit der ihr die Grafschaft Launebach im normalen Schwierigkeitsgrad betreten dürft. Um in den Schwierigkeiten von “Alptraum”, “Hölle” und “Inferno” das Diablo 3 Pony-Level betreten zu dürfen, müsst ihr vorher für 20.000, 50.000 oder 100.000 Gold die Rezepte für den nächsthöheren Hirtenstab bei “Gorrel dem Quartiermeister” kaufen.

Außerdem ist der Hirtenstab accountgebunden, also könnt ihr, wenn ihr wollt, mit allen euren Charakteren in das Pony Level, ohne jedesmal vorher die Craftingmaterialien zu suchen.

Diablo 3 Pony Level: Jetzt aber hin da!

Nun, wo ihr den Hirtenstab habt, lasst ihn in eurem Inventar liegen und geht zum Wegpunkt “Tristram – die alten Ruinen”. Wenn ihr Richtung Nordwesten lauft, kommt ihr langsam nach Alt-Tristam. Der Weg geht von dort aus nach Südosten ab, und dort liegt ein toter Milizsoldat neben einem Kuhskelett. Nähert ihr den Überresten des Rindviehs, erscheint der Geist des Kuhkönigs. Wenn ihr mit dem dann noch redet, leuchtet der Abgrund neben euch in Regenbogenfarben und ihr erlangt Eintritt zur Grafschaft Launebach.

Und jetzt? Einhörner schlachten und glückliche Wolken leeren!

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Diablo 3 Patch, Diablo 3 Beta, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz