Mass Effect: Andromeda

Zum Shop für Windows

Ursprünglich als Mass Effect 4 heiß erwartet, markiert Mass Effect: Andromeda den Anfang einer neuen Reihe im beliebten Science-Fiction-Universum, das völlig losgelöst von den ersten drei Teilen eine eigenständige Geschichte erzählt, welche mehrere Jahrhunderte nach den Ereignissen von Mass Effect 3 spielt und bei der ihr wahlweise die Rolle von Sara oder Scott Ryder übernehmt.

Mass Effect: Andromeda macht im Test eine durchwachsene Figur und hat noch mit vielen Problemen und Bugs zu kämpfen. Nichtsdestotrotz steckt hinter den Ecken und Kanten ein umfangreiches Rollenspiel mit viel Raum für Erkundungen. Der folgende Launch-Trailer stimmt euch auf das Abenteuer bereits ein.

16.861
Mass Effect Andromeda: Der Launch-Trailer zum Rollenspiel

Mass Effect – Andromeda: Start einer neuen Ära

Wie der Titel es bereits verrät, wird das Sci-Fi-Rollenspiel in der Andromeda-Galaxie stattfinden. Wie schon in früheren Teilen, könnt ihr euch als Spieler wahlweise für einen männlichen oder weiblichen Spielcharakter entscheiden. Dabei handelt es sich um die Geschwister Sara und Scott Ryder. Ihr Vater, Alec Ryder, ist ein designierter N7-Soldat und Pathfinder, der neue Planeten für die Menschheit kolonialisiert. Dabei reist ihr im Spiel mit dem Raumschiff Tempest durchs Weltall und erkundet die Galaxie.

Das etwas unflexible Charaktersystem mit sechs Klassen und vorgegebenen Fertigkeiten gibt es in Mass Effect: Andromeda nicht mehr. Stattdessen könnt ihr frei wählen, welche Fähigkeiten ihr erlernen wollt und ihr könnt Talentpunkte auch im Nachhinein noch umverteilen und mit verschiedenen Spielweisen experimentieren. Ein Verskillen müsst ihr also nicht befürchten. Wir stellen euch dazu auch die besten Skills in Mass Effect: Andromeda vor.

Die offene Spielwelt soll sich am ersten Mass Effect orientieren, wobei diese zusätzlich erweitert wurde. Auch das Landfahrzeug Nomad wird wieder eingeführt, mit dem ihr die Oberflächen von Planeten erkunden könnt. Auch ansonsten müssen Fans der Reihe auf altbewährte Gameplay-Inhalte nicht verzichten. Weit verzweigte Dialogoptionen mit Entscheidungen und romantische Beziehungen mit Begleitern sind wieder fester Bestandteil. Hinzu kommt ein kooperativer Mehrspielermodus.

Mass Effect - Andromeda: Tipps, die wir vor Spielstart gerne gewusst hätten

Diese kuriosen Glitches bleiben im Gedächtnis GIGA Bilderstrecke Diese kuriosen Glitches bleiben im Gedächtnis

Mass Effect – Andromeda: Release und Plattformen

Mass Effect: Andromeda erschien am 23. März 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. In den USA wurde das Rollenspiel bereits zwei Tage früher am 21. März 2017 veröffentlicht.

Abstimmung wird geladen
Abstimmung: Stimme jetzt ab: Welche Spiele aus dem 1. Quartal 2017 sind Deine Favoriten?
Welche Spiele aus dem Q1 2017 sind Deine Favoriten?
ACHTUNG: Du hast mehr als eine Stimme! Du darfst also für alle Spiele abstimmen, die Du wirklich richtig richtig gut fandest.

Auch wenn das Jahr noch jung ist, die ersten Top-Spiele von 2017 hältst Du bestimmt schon jetzt in Deinen Händen. Aber welche Titel der letzten drei Monate haben Dir am meisten gefallen? Stimme jetzt ab und vote Deine bisherigen Lieblingsspiele in unsere Top-Liste für das 1. Quartal 2017.

Beschreibung von

Weitere Themen: E3 2016, BioWare

Alle Artikel zu Mass Effect: Andromeda
  1. Mass Effect - Andromeda: Entschuldigung für Transgender-NPC (Update)

    Marina Hänsel 6
    Mass Effect - Andromeda: Entschuldigung für Transgender-NPC (Update)

    Soviel Kritik Mass Effect: Andromeda auch einstecken musste, eines muss man den Entwicklern lassen: Sie hören auf ihre Fans. Schon beim stark kritisierten Ende von Mass Effect 3 hat BioWare auf zahlreiche Petitionen der Fans reagiert und das Ende einfach komplett...