Mass Effect: Andromeda

Zum Shop für Windows

Ursprünglich als Mass Effect 4 heiß erwartet, markiert Mass Effect: Andromeda den Anfang einer neuen Reihe im beliebten Science-Fiction-Universum, das völlig losgelöst von den ersten drei Teilen eine eigenständige Geschichte erzählt, welche mehrere Jahrhunderte nach den Ereignissen von Mass Effect 3 spielt und bei der ihr wahlweise die Rolle von Sara oder Scott Ryder übernehmt.

Mass Effect: Andromeda macht im Test eine durchwachsene Figur und hat noch mit vielen Problemen und Bugs zu kämpfen. Nichtsdestotrotz steckt hinter den Ecken und Kanten ein umfangreiches Rollenspiel mit viel Raum für Erkundungen. Der folgende Launch-Trailer stimmt euch auf das Abenteuer bereits ein.

7.163
Mass Effect Andromeda: Der Launch-Trailer zum Rollenspiel

Mass Effect – Andromeda: Start einer neuen Ära

Wie der Titel es bereits verrät, wird das Sci-Fi-Rollenspiel in der Andromeda-Galaxie stattfinden. Wie schon in früheren Teilen, könnt ihr euch als Spieler wahlweise für einen männlichen oder weiblichen Spielcharakter entscheiden. Dabei handelt es sich um die Geschwister Sara und Scott Ryder. Ihr Vater, Alec Ryder, ist ein designierter N7-Soldat und Pathfinder, der neue Planeten für die Menschheit kolonialisiert. Dabei reist ihr im Spiel mit dem Raumschiff Tempest durchs Weltall und erkundet die Galaxie.

Das etwas unflexible Charaktersystem mit sechs Klassen und vorgegebenen Fertigkeiten gibt es in Mass Effect: Andromeda nicht mehr. Stattdessen könnt ihr frei wählen, welche Fähigkeiten ihr erlernen wollt und ihr könnt Talentpunkte auch im Nachhinein noch umverteilen und mit verschiedenen Spielweisen experimentieren. Ein Verskillen müsst ihr also nicht befürchten. Wir stellen euch dazu auch die besten Skills in Mass Effect: Andromeda vor.

Die offene Spielwelt soll sich am ersten Mass Effect orientieren, wobei diese zusätzlich erweitert wurde. Auch das Landfahrzeug Nomad wird wieder eingeführt, mit dem ihr die Oberflächen von Planeten erkunden könnt. Auch ansonsten müssen Fans der Reihe auf altbewährte Gameplay-Inhalte nicht verzichten. Weit verzweigte Dialogoptionen mit Entscheidungen und romantische Beziehungen mit Begleitern sind wieder fester Bestandteil. Hinzu kommt ein kooperativer Mehrspielermodus.

Mass Effect - Andromeda: Tipps, die wir vor Spielstart gerne gewusst hätten

Spiele-Highlights 2017: Das sind die 20 meisterwarteten Games GIGA Bilderstrecke Spiele-Highlights 2017: Das sind die 20 meisterwarteten Games

Mass Effect – Andromeda: Release und Plattformen

Mass Effect: Andromeda erschien am 23. März 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. In den USA wurde das Rollenspiel bereits zwei Tage früher am 21. März 2017 veröffentlicht.

Quiz wird geladen
Quiz: Game-o-Mat 2017: Hier erfährst Du, welches Spiel in diesem Jahr perfekt zu Dir passt
Welches Genre spielst Du am liebsten?

Du weißt noch nicht so recht, auf welches Spiel du Dich 2017 freuen sollst? Kein Problem: Starte unseren Game-o-mat, erzähl uns, welches Genre Dir liegt, welche Grafik du magst und was Dir bei einem Spiel wichtig ist, und wir sagen Dir, welches neue Game am Besten zu Deinem Geschmack passen wird.

Beschreibung von

Weitere Themen: E3 2016, BioWare

Alle Artikel zu Mass Effect: Andromeda
  1. Mass Effect - Andromeda: Alle Klassen vorgestellt

    Christoph Hagen
    Mass Effect - Andromeda: Alle Klassen vorgestellt

    In Mass Effect: Andromeda stehen euch mehrere Klassen für euren Charakter zur Verfügung. Es gibt Unterschiede, ob ihr im Singleplayer oder Mehrspieler zockt. Jede von ihnen könnt ihr einzeln leveln und zusätzliche Klassen freischalten. Wir zeigen euch, welche...