Twitter

Twitter gehört zu den führenden Social Media-Anwendungen der heutigen Zeit. Binnen weniger Jahre ist die Mikroblogging-Plattform für Stars, Medien, Unternehmen und auch Privatleute nahezu unverzichtbar.

Twitter wird vielfach als Online-Tagebuch verwendet und bietet die Gelegenheit, Nachrichten mit wenig Aufwand an eine große Masse von Menschen weiterzutragen.

Twitter: Tweets, Hashtags und Co.

Twitter hat in der Vergangenheit auch mehrfach eine politische Ebene eingenommen. So wurde der Dienst unter anderem wegen regimekritischer Nachrichten kurzerhand gesperrt. Während der Aufstände in Iran und Syrien wurde Twitter als Plattform genutzt, um über die politischen Missstände in den Krisenregionen aufzuklären. Dabei kamen die Tweets, die weltweit für Aufsehen sorgten nicht von öffentlicher Stelle, bzw. medialen Positionen, sondern direkt aus der Hand von privaten Einzelnutzern. Der Mikroblogging-Dienst wurde im März 2006 gegründet. Der erste Tweet stammt aus der Hand von Twitter-Mitgründer „Jack Dorsey“ und beinhaltete den Text „just setting up my twrttr.“ Was bei Facebook die „Fans“, sind bei Twitter die „Follower“: die Anzahl der Personen, die einem Kanal, z. B. einer Privatperson oder einem Unternehmen folgen.

Twitter: Mikroblogging und soziales Netzwerk

Die maximale Anzahl an verfügbaren Zeichen in Twitter sind 140 Unicode-Zeichen. Populär geworden sind durch Twitter die Hashtags. Diese Begriffe bekommen das Doppelkreuz vorangestellt und verlinken auf alle Tweets, die mit dem gleichen Hashtag ausgezeichnet worden sind.

Das Prinzip wurde unter anderem von Facebook und Instagram übernommen. Neben reinem Text können Tweets auch URLs, häufig abgekürzt durch URL-Shortener und Bilder sowie Standorte enthalten. Andere Twitter-Nutzer können in Twitter-Meldungen durch das Verwenden eines „@“ samt Nutzernamen mit einbezogen werden. Auch private Nachrichten ermöglicht Twitter. Möchte man unterwegs Twitter-Nachrichten absetzen, stehen entsprechende Apps für iPhone, iPad und Android-Geräte kostenlos zur Verfügung.

Twitter (AppStore Link)
QR-Code
Twitter
| Preis: Gratis

Twitter
Download @
Google Play
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Twitter hat sich auch in der Welt der Stars und Sternchen als Must-have entwickelt. So streuen diverse Promis neue News durch einen einzelnen Tweet. Zudem wird die Gerüchteküche in der Medienwelt häufig durch kryptische oder nicht eindeutige Nachrichten durch Twitter angeheizt. Die meisten Follower bei Twitter haben derzeit (Februar 2014):

  1. Katy Perry (50 Mio.)
  2. Justin Bieber (49,5 Mio.)
  3. Barack Obama (41,4 Mio.)
  4. Lady Gaga (41,0 Mio.)
  5. Taylor Swift (38,9 Mio.)

Weitere Artikel zum Thema:

von
Weitere Artikel zu Twitter

  1. Die besten Twitter Apps für Android

    Jan Hoffmann 3
    Die besten Twitter Apps für Android

    Wer Twitter nicht nur am Rechner, sondern auch unterwegs auf dem Android Smartphone oder Tablet nutzen möchte, findet im Play Store unzählige Apps. Doch welche sind empfehlenswert? Wir zeigen euch fünf der besten Twitter-Clients für Android.

  2. Handy-Akku: Akkufresser-Apps finden und ausschalten

    Johannes Kneussel

    Die Akkulaufzeit ist einer der wenigen wirklichen Kritikpunkte, die moderne Smartphones noch haben. Die technologische Entwicklung geht immer weiter, die Größe der Akkumulatoren kann ihr allerdings nicht standhalten. Umso wichtiger, dass man sich keine Apps auf...

  3. Twitter testet Mute-Funktion

    Julien Bremer
    Twitter testet Mute-Funktion

    Der Microblogging-Dienst Twitter testet derzeit eine Stummschalten-Funktion in seinen Anwendungen für Android und iOS. Clients von Drittanbietern bieten diese Funktion bereits seit Längerem.

  4. Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren – so geht’s

    Ben Miller 13
    Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren – so geht’s

    Der Heartbleed-Bug zeigt erneut, dass man sich nicht allein auf ein sicheres Passwort verlassen sollte. Immer mehr Web-Dienste bieten eine Zwei-Faktor-Authentifizierung an. Wer diese noch nicht nutzt, sollte dies möglichst schnell tun. Wir zeigen euch wie.

  5. Twitter: Button einbinden auf dem eigenen Blog

    Martin Maciej
    Twitter: Button einbinden auf dem eigenen Blog

    Das Einbinden von Social Media-Komponenten ist heutzutage für eine Webseite nahezu unverzichtbar und bietet zusätzliche Möglichkeiten, seinen Content in der Welt zu verbreiten, bzw. auf seinen Twitter Account aufmerksam zu machen. Erfahrt hier, wie ihr einen...

GIGA Marktplatz