So kann man sein Handy mit der Rufnummer orten

Jens Herforth 1

Wer hat noch nie sein Smartphone verloren, verlegt oder ist dem Streich seiner vermeintlichen Freunde zum Opfer gefallen? Wenn man sein Handy selbst nach intensiver Suche nicht mehr findet, kann das schnell ins Geld gehen. Gerade heutzutage ist so ein Smartphone mal gut und gerne 400 bis 800 Euro wert. Es gab zwar immer eine GPS-Ortungslösung per App, doch die war oft kostenpflichtig.

Wir zeigen es euch in unserem Video: So kannst du dein Android-Smartphone orten

Smartphone orten.

Endlich kann man sein Handy kostenlos aus der Ferne orten, klingeln lassen oder komplett zurücksetzen! Mithilfe des Android Geräte-Managers könnt ihr nun alle Smartphones/Tablets finden, die mit eurem Google-Konto verbunden sind. Aber: Auf dem Gerät muss mindestens Android 2.2 laufen, GPS und die Standortfreigabe aktiviert haben und man muss ein paar Klicks Vorarbeit leisten. Es gibt auch alternative Apps im Play Store. Diese kosten aber oft Geld. Außerdem ist der Android Gerätemanager direkt von Google. Ihr braucht euch also keine Sorgen machen, dass eure Daten überall herumfliegen. Dank des Google Standortverlaufs könnt ihr außerdem immer nachvollziehen wo sich euer Smartphone gerade befindet. Ganz schön praktisch!

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Handy-Akku: Akkufresser-Apps finden und ausschalten.

Geht das auch einfacher? Kann man die Handynummer orten?

Eine einfache (fremde) Handynummer könnt ihr nicht orten. Dafür muss weiterhin der Mobilfunkanbieter und/oder die Polizei hinzugezogen werden. Jegliche Apps, Software oder Firmen, die eine Handyortung per Rufnummer anbieten, realisieren dies entweder illegal oder es handelt sich um einen Spaßdienst. Denn: Diese Daten beziehen sich auf Anmeldung in Handymasten. Diese Handymasten gehören immer einem Mobilfunkanbieter und der gibt solche Daten nicht ohne Gerichtsbeschluss raus.

Artikelbild via Shutterstock Bearbeitet durch Jens Herforth 

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung