Installierte Android-Apps in APKs umwandeln und teilen

Jonas Wekenborg 6

Im Play Store finden sich diverse Apps, mit denen ihr bereits installierte Android-Apps auf eurem Smartphone oder Tablet in Apk-Dateien umwandeln könnt. Einige davon benötigen Root-Rechte, andere liefern einfach kein zufriedenstellendes Ergebnis. Mit unserer vorgestellten App könnt ihr nicht nur Apks erstellen, sondern sie auch gleich mit Freunden teilen.

Installierte Android-Apps in APKs umwandeln und teilen

Es gibt einige Gründe, warum man Apks einer App vorziehen sollte. Einmal könnt ihr auf den Download verzichten und so Datenvolumen und Zeit sparen, zum anderen könnt ihr sie schnell per Bluetooth, Gmail oder Google Drive mit Freunden teilen.

Die App Apk Share & Backup vereint diese beiden Funktionen miteinander und hat sich als eine der erprobtesten Tools zum Konvertieren von Apps erwiesen. Ihr müsst noch einmal einen Download anstoßen, im Anschluß heißt es, Apks teilen:

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Installierte Apps in Apks umwandeln

  1. app in apk umwandeln-giga
    Installiert und startet Apk Share & Backup
  2. Wählt nun unter Apk Share eine oder mehrere Apps aus, die ihr in Apks konvertieren wollt
  3. Drückt die Menütaste
  4. Klickt auf Backup, um die App als Apk auf eurer SD-Karte abzuspeichern

Das war einfach. Wolltet ihr also nur ein Backup einer App besitzen. Ist eure Arbeit damit bereits getan. Wollt ihr die Apk mit Freunden teilen, folgt dem nächsten Teilschritt.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

Apks teilen und installieren

  1. Um direkt aus der App Apks zu versenden, wählt ihr nach Auswahl einer oder mehrerer Apps einfach Share aus
  2. Nun wählt ihr eine andere App aus, über die ihr die Apk teilen wollt
    • Je nachdem, was ihr installiert habt, unterstützt Apk Share & Backup unter anderem:
      • Bluetooth
      • E-Mail
      • Gmail
      • Skype
      • Google Drive
      • TubeMate
  3. Natürlich muss euer Gegenüber die Installation von „unbekannten Quellen“ aktiviert haben
    1. Dafür einfach in die Einstellungen wechseln
    2. Unter Optionen > Sicherheit den Haken bei Unbekannte Quellen setzen
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Xiaomi Mi 9T Pro: Top-Smartphone könnte nun doch nach Europa kommen

    Xiaomi Mi 9T Pro: Top-Smartphone könnte nun doch nach Europa kommen

    Mit dem Xiaomi Mi 9T Pro hat der chinesische Hersteller ein neues Flaggschiff im Programm – doch bislang leider nur für den Heimatmarkt. Jetzt gibt es erste Infos darüber, dass es das Top-Smartphone doch noch nach Europa schaffen wird. Mit einem Release in nächster Zeit ist aber nicht zu rechnen.
    Simon Stich
  • Samsung Galaxy S10e inkl. Xbox One S und Forza 4 im Angebot – lohnt sich das?

    Samsung Galaxy S10e inkl. Xbox One S und Forza 4 im Angebot – lohnt sich das?

    Schnäppchenjäger, aufgepasst: Für nur 26,99 Euro im Monat gibt es eine Allnet-Flat inklusive 6 GB LTE-Datenvolumen. Dazu erhalten Käufer ein Samsung Galaxy S10e und eine Xbox One S mit 1 TB Speicher und dem Spiel Forza Horizon 4. GIGA macht den Tarif-Check und verrät, für wen sich das Angebot wirklich lohnt. 
    Kaan Gürayer
* Werbung