Der versteckte komplexe Taschenrechner des iPhones

Sebastian Trepesch 6

Wurzel, Fakultät, Sinus, Tangens: Viele, die eine Taschenrechner-App mit mehr als den Grundrechenarten benötigen, laden sich extra eine Anwendung aus dem App Store. Aber warum? Ist doch schon vorinstalliert!

Der versteckte komplexe Taschenrechner des iPhones

Die klassische Taschenrechner-App aus iOS 11 dürften alle kennen: Kontrollzentrum von unten hochziehen, dort ist sie integriert. Doch wo befinden sich die Rechenbefehle zweiter Wahl, nach den Grundrechenarten? Apple hat sie nicht unbedingt versteckt, und dennoch sind sie auf dem iPhone vielen unbekannt: Einfach das Smartphone mit dem Taschenrechner in die Horizontale drehen, schon bekommen wir Kosinus & Co (Bild oben). Dazu darf die Ausrichtungssperre des Bildschirms nicht aktiviert sein.

Zum Thema interessant: Produktivitäts-Apps für iPhone & iPad

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Mit diesen 15 Produktivitäts-Apps für iPad & iPhone arbeitet man noch effizienter.

Taschenrechner-Apps für iPhone & iPad

Wer weitere Rechenoptionen benötigt, wer einen Währungsrechner möchte, wem einfach das neue Design mit den runden Buttons nicht gefällt, der findet im App Store zahlreiche Alternativen. Tipp: Tablet-Nutzer achten darauf, dass die Anwendung auch mit dem iPad kompatibel ist. Denn dort ist keine Taschenrechner-App vorinstalliert.

DayCal glänzt in erster Linie durch Design-Anpassungen, besitzt aber auch einen Währungsrechner:

CALC Smart
Entwickler:
Preis: 3,49 €

Calc Smart, ein Tipp aus den letzten „reduzierten Apps zum Wochenende“, ist noch von 2,29 Euro auf 1,09 Euro reduziert. Eine App zur Bereichnung komplexer Gleichungen, Funktionen und Konstanten:

CALC Smart
Entwickler:
Preis: 3,49 €

Ein besonderer Tipp ist Tydlig. Die App grenzt sich bewusst vom klassischen Taschenrechner-Design ab, zum Beispiel mit der frei gestaltbaren Arbeitsfläche:

Tydlig
Preis: 2,99 €

Weitere Themen

* gesponsorter Link