Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Das Auto selbst Staubsaugen – so geht's am besten

Das Auto selbst Staubsaugen – so geht's am besten

So saugt ihr euer Auto am besten aus. (© IMAGO/Panthermedia)
Anzeige

An der Tankstelle kostet der Staubsauger 1 oder 2 Euro bei vergleichsweise kurzer Laufzeit. Wie ihr euer Auto deutlich günstiger und komfortabler Zuhause saugt, erklären wir hier.

Anzeige

Staubsaugen im Auto: Der richtige Staubsauger

Um im Auto Krümel, Sand und Dreck aufzusagen, genügt ein gewöhnlicher Staubsauger. Dafür braucht ihr draußen in der Nähe eine Außensteckdose. Einfacher und komfortabler geht es mit einem kabellosen Staubsauger mit langer Akkulaufzeit. Hier zeigen wir beispielsweise den Amazon-Besteller für Akku-Staubsauger mit maximal 60 Minuten Laufzeit und Touch-Screen-Display. Außerdem ist ein 2-in-1- und Fugenaufsatz mit dabei, um auch verwinkelte Stellen im Fahrzeug zu erreichen:

550W-Staubsauger - kabellos mit Akku - bis zu 60 Min Laufzeit - mit LED-Touchscreen und Bürsten
Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 17.06.2024 04:23 Uhr
  • Mit der mitgelieferten Fugendüse kommt ihr in die Zwischenräume der Sitze und an den Seitenwänden des Autos.
  • Der Staubsauger ist außerdem geeignet, Tierhaare an Orten wie dem Kofferraum zu entfernen.
  • Die Sitzflächen lassen sich in der Regel so absaugen. Bei Bedarf könnt ihr eine kleine kompatible Möbeldüse nutzen.

Kurzanleitung: Auto selbst staubsaugen

  1. Öffnet alle Autotüren und räumt das Auto aus.
  2. Achtet auf Kleinteile und Kinderspielzeug, damit diese später nicht miteingesaugt werden.
  3. Nehmt die Fußmatten heraus, klopft sie aus und saugt sie mit dem Staubsauger ab. Falls der Dreck darauf festsitzt, wascht sie mit Wasser ab.
  4. Schiebt die Vordersitze so weit wie möglich nach hinten und saugt vorne die beide Fußräume ab. Wechselt falls nötig auf die Fugendüse, um auch in kleinere Ritzen zu gelangen.
  5. Denkt auch an den Bereich zwischen Fahrer- und Beifahrersitz.
  6. Schiebt die Vordersitze dann so weit wie möglich nach vorne, um bei den hinteren Sitzbänken den Fußraum zu säubern.
  7. Fahrt mit dem Staubsauger über die Sitzflächen/Rückenlehnen der Sitze. Groben Dreck wie Kekskrümel könnt ihr vorher mit den Händen zu den Seitentüren nach draußen wischen.
  8. Den Kofferraum könnt ihr wie gewohnt absaugen. Falls vorhanden, nutzt eine spezielle Tierhaardüse, um Haare zu entfernen. Alternativ eignet sich auch eine Fusselrolle für Tierhaare. Unter Umständen wechselt ihr hier zwischen Tierhaar- und Fügendüse, um in alle Ecken zu gelangen.
Fusselrolle für Tierhaare - Tierhaarentferner für Kleidung, Möbel & Co.
Fusselrolle für Tierhaare - Tierhaarentferner für Kleidung, Möbel & Co.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.06.2024 07:50 Uhr

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige