Weber, Tepro, Campingaz – die Grillsaison steht vor der Tür und nicht jeder Gasgrill muss von Weber sein, um ein leckeres Steak oder herzhaftes Gemüse zuzubereiten. GIGA-Experte Biagio hat die besten Gasgrills für euch verglichen und sagt euch wie die Grillabende zur EM zum vollen Erfolg werden.

Etwa 90 Prozent meiner Kindheitserinnerungen sind kulinarischen Ursprungs. Was die Essenslust und -vielfalt angeht, erfüllt meine sizilianische Familie wohl jedes gängige Klischee. Die Grillkultur war in meiner Verwandtschaft aber nie besonders ausgeprägt – höchstens ein paar Lammrippchen zu Ostern oder Maronen in der Winterzeit. Meine Ur-Oma schmiss den Fisch einfach mariniert und in Alufolie eingewickelt in den Kamin – super lecker! Welchen Stellenwert Grillen im Leben von Menschen einnehmen kann, weiß ich erst, seitdem ich in die Familie meiner deutschen Frau eingeheiratet habe. Nie werde ich den Anblick des Big Green Egg vergessen, der bei meinem Schwiegervater im Garten steht (und die Burger, die heraus kamen). Oder den riesigen Smoker für fachgerechte Spare Ribs. „Grillen, das ist Kunst„, waren seine Worte bei unserem ersten gemeinsamen Grillabend.

Das Wort Gasgrill durfte ich in seiner Gegenwart hingegen nicht aussprechen. Da gäbe es einen „gewaltigen Qualitätsunterschied“. Mittlerweile kenne ich mich selbst ganz gut mit Grillen aus und kann ihm zum Teil zustimmen: ein Gasgrill kann meiner Meinung nach den typischen Geschmack eines Kohlegrills nicht ganz nachbilden. Muss er aber auch nicht, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Heute zeige ich euch die besten Gasgrills, die ihr euch für die Saison 2021 kaufen könnt. Los geht es schon ab ca. 150 Euro!

Die besten Gasgrills: Alle Empfehlungen im Überblick

In der folgenden Tabelle findet ihr eine Auswahl an Gasgrills, die wir in unserer Kaufberatung berücksichtigt haben. Weiter unten findet ihr noch ausführlichere Informationen zu den jeweiligen Modellen.

Preis-Leistungs-Tipp Bester Allrounder Testsieger Gasgrill Der „gute“ Weber
Pro­dukt Tepro Gasgrill „Carrolton“ Campingaz Gasgrill 4 Series Select Campingaz Master 4 Series Premium Weber Spirit II E-320 GBS
Preis (ca.)  ca. 150 Euro  ca. 400 Euro  ca. 600 Euro  ca. 750 Euro
Vor­teil Doppelte Seitenablage Für Spülmaschine geeignet Verschiedene Garmethoden Langlebiges Edelstahlgehäuse
Nach­teil Kleine Grillfläche Keine Brat-Zone  Kein klappbarer Grillrost Kleine Grillfläche
An­ge­bot Conrad Amazon Amazon Amazon
Preis­ver­gleich idea­lo idea­lo idea­lo idea­lo

Preis-Leistungs-Tipp: Tepro Gasgrill „Carrolton“

Tepro Gasgrill 'Carrolton'

Tepro Gasgrill 'Carrolton'

Vorteile:

  • Tragegriffe am Deckel
  • doppelte Seitenablage

Nachteile:

  • Kleine Grillfläche

Der Tepro „Carrolton“ bietet sehr viel Gasgrill für vergleichsweise wenig Geld. Dafür ist er etwas kleiner als die anderen Gasgrill-Modelle in unserer Test-Übersicht. Mit 2 Gasbrennern bietet die 40 x 50 cm große Grillfläche für eine Gruppe von 4 bis 5 Personen. Durch seine kompakte Größe ist er allerdings auch nicht schwer. Mit 23 kg gehört der Tepro „Carrolton“ zu den Leichtgewichten unter den Gasgrill-Testkandidaten. Er lässt sich gut an den Griffen tragen, die sich am Deckel befinden. Wenn ihr auf der Suche nach einem günstigen Gasgrill seid, mit dem ein leckerer Grillabend in kleiner Runde gelingt, dann seid ihr mit diesem Tepro-Gasgrill gut beraten.

Der beste Gasgrill-Allrounder: Campingaz Gasgrill 4 Series Select

Campingaz Gasgrill 4 Series Select

Campingaz Gasgrill 4 Series Select

Vorteile:

  • Grillwanne zerlegbar und spülmaschinenfest
  • Große Grillfläche
  • Erweiterbarer Grillrost

Nachteile:

  • Keine Zone zum Anbraten

Campingaz mag den Mainstream-Grillfans nicht allzu geläufig sein. Seit vielen Jahren aber bietet der Hersteller hochwertige Gasgrills an. Der Campingaz Gasgrill 4 Series Select ist aus meiner Sicht der beste Allrounder, den ihr momentan kaufen könnt. Er bietet eine sehr große Grillfläche und genügend Hitzeleistung, um auch eine größere Partyrunde zu versorgen. Die Verarbeitung ist hervorragend. Zudem sprengt der Preis mit knapp 400 Euro nicht den Geldbeutel. Ein weiterer wichtiger Vorteil: Wenn alle nach Hause gegangen sind, könnt ihr die Grillwanne einfach zerlegen und in die Spülmaschine stecken. Es gibt leider keine separate Bratfläche.

Wusstet ihr: Campingaz stellte ursprünglich die kleinen, blauen Gaskartuschen und Gaskocher her, die man von Campingausflügen kennt. Erst später (und nach mehreren Besitzerwechseln) wurde das Angebot um die Herstellung von Gasgrills erweitert.

Gasgrill-Testsieger: Campingaz Master 4 Series Premium

Campingaz Gasgrill 4 Series Premium

Campingaz Gasgrill 4 Series Premium

Vorteile:

  • Große Grillfläche
  • Gute Arbeitshöhe
  • Viele Garmethoden
  • Zone zum Anbraten
  • Innenauskleidung spülmaschinenfest

Nachteile:

  • Kein klappbarer Grillrost

Der Campingaz Master 4 Series Premium bietet alle Vorteile der Select-Variante und noch ein bisschen mehr. Die separate Zone zum Anbraten ist beispielsweise für die Zubereitung von Gemüse praktisch. Durch diverses Zubehör lässt sich der Campingaz Master 4 Series Premium durch einen Wok, Brathuhn-Aufsatz oder Pizzastein erweitern. Und auch hier heißt es nach der Feier: Alles in die Spülmaschine!

Der „gute“ Weber: Weber Spirit II E-320 GBS

Weber Spirit II E-320 GBS Gasgrill

Weber Spirit II E-320 GBS Gasgrill

Vorteile:

  • Langlebiges Edelstahlgehäuse
  • Emaillierter Rost
  • iGrill-kompatibel

Nachteile:

  • Etwas kleine Grillfläche

Weber ist auch Menschen ein Begriff, die gar nicht so viel mit Grillen am Hut haben. Der deutsche Hersteller hat sich diese Bekanntheit mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität und starker Grill-Leistung verdient. Der Weber Spirit II E-320 GBS ist ein grundsolider Gasgrill, für alle, die es unkompliziert mögen. Er ist schnell in Betrieb genommen, kann dank einklappbarer Seitenfläche auch auf kleineren Balkonen genutzt werden und verspricht durch sein Edelstahlgehäuse eine hohe Lebensdauer. Für alle Gadget-Fans interessant: Der Weber Spirit II E-320 GBS ist voll iGrill-kompatibel. So könnt ihr die Temperatur immer genau per Smartphone-App im Auge behalten und regulieren.

Gasgrill-Test 2021: So haben wir ausgewählt

In diese Auswahl haben wir eigene Einschätzungen, aber auch externe Quellen berücksichtigt. Dabei haben wir unter anderem die Meinung von Webergrilljunkie, Testberichte.de und die Labortests von IMTEST.de zu Rate gezogen.

Gasgrill-Kauf 2021: Was sollte man noch wissen?

Gas-, Elektro- oder Kohlegrill? Die Vor- und Nachteile

Gasgrill, Elektrogrill, Kohlegrill – was ist am besten für mich geeignet?

Es gibt die harte Fangemeinde, die auf einen Kohlegrill schwört. Nur bei diesem Typ erhält man das klassische Räucheraroma ganz ohne Tricks. Doch andererseits hat man hier mit Qualm und Ruß zu kämpfen – folglich kann man einen Kohlegrill nicht überall aufstellen. Außerdem dauert das Anfeuern und Säubern lange, und der Betrieb mit Holzkohle ist teuerer. Gas- und Elektrogrill sind schneller einsatzbereit und günstiger im Betrieb. Für letzteren benötigt man aber eine Steckdose – Grillen im Park wird somit schwierig. Dafür kann man viele Elektrogrills sogar im Haus verwenden, nicht nur draußen.