Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Musik
  4. „Hey Jude“: Bedeutung des „The Beatles“-Klassikers

„Hey Jude“: Bedeutung des „The Beatles“-Klassikers

Welche Bedeutung steckt hinter „Hey Jude“? (© IMAGO / Bridgeman Images)
Anzeige

„Hey Jude“ zählt zu einem der bekanntesten Song der „The Beatles“. Was steckt hinter dem Song und wer ist eigentlich Jude? Die Bedeutung von „Hey Jude“ findet ihr hier.

7,5 Millionen mal wurde „Hey Jude“ als Single verkauft. Das 1968 erschienene Lied gilt damit als die erfolgreichste Single, die „Die Beatles“ jemals verkauft haben.

Anzeige

Die Hit-Single handelt tatsächlich von einer Person, die der Band sehr nahe stand – auch wenn ihr Name leicht geändert wurde.

„Hey Jude“-Bedeutung: Um wen geht es in dem Lied?

Paul McCartney, der den Song geschrieben hat, spricht gezielt eine Person namens Jude an, doch diese heißt im echten Leben eigentlich Julian. Genauer handelt es sich dabei um Julian Lennon, dem ersten Sohn von John Lennon.

Anzeige

Ursprünglich lautete der Songtitel „Hey Jules“, was der Spitzname des damals noch fünfjährigen Kindes war. Der Titel wurde im späteren Verlauf von „Hey Jules“ zu „Hey Jude“ geändert, um eine zu direkte Ähnlichkeit zu Lennons Sohn zu vermeiden.

John Lennon hatte sich kurze Zeit bevor der Song geschrieben wurde, von seiner damaligen Frau Cynthia Lennon getrennt und nach der Scheidung die kleine Familie zurückgelassen. Um dem jungen Kind Mut zu machen und von der Abwesenheit seines Vaters zu trösten, verfasste McCartney das Lied, während er Julian und dessen Mutter besuchte.

Paul McCartney sagt dazu in der Dokumentationsreihe „The Beatles: Anthology“:

(…) eine Hoffnungsbotschaft an Julian: Komm schon, Mann, deine Eltern lassen sich scheiden, ich weiß, dass du nicht glücklich darüber bist, aber bald geht’s dir wieder gut.

Anzeige
The Beatles: Anthology DVD-Set
The Beatles: Anthology DVD-Set
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.05.2024 16:43 Uhr

Kurze Zeit später spielte er John Lennon und Yoko Ono eine Demo des Songs vor. Lennon empfand das Lied als eines der besten von McCartney, hatte jedoch eine andere Bedeutung in „Hey Jude“ reininterpretiert:

It was one of Paul’s masterpieces. I always heard it as a song to me. Yoko’s just come into the picture. Paul is saying, ‘Go ahead, leave me’. He didn’t want to lose his partner. (Quelle: Far Out Magazine)

Laut Lennon hat McCartney den Song für und über ihn und seine Beziehung zu Yoko Ono geschrieben. Auch andere Theorien über die Bedeutung von „Hey Jude“ sind im Laufe der Jahre aufgekommen.

Eine davon besagt, McCartney hätte den Song über sich selber und seine scheiternde Beziehung zu seiner damaligen Partnerin Jane Asher geschrieben. Die Journalistin Judith Simmons, die für die Zeitung „Daily Express“ schrieb, war der Meinung, der Song wäre über sie geschrieben worden.

Anzeige

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige