1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. MSI Claw A1M: Die „Klaue“ greift den Handheld-Markt an

MSI Claw A1M: Die „Klaue“ greift den Handheld-Markt an

The Claw von MSI hat von der Konkurrenz gelernt und löst einige der gängigen Probleme bisheriger Gaming-Handhelds.
The Claw von MSI hat von der Konkurrenz gelernt und löst einige der gängigen Probleme bisheriger Gaming-Handhelds. (© MSI)

The Claw. Was nach einem brutalen Endgegner klingt, ist der Name für MSIs neuen Gaming-Handheld. Ganz wie der finale Boss eines guten Action-Games leistet sich die Klaue keine Schwächen und präsentiert sich gegenüber der Konkurrenz mit entscheidenden Verbesserungen.

Wenn PCs und Konsolen gemeinsamen Nachwuchs hätten, würde er wahrscheinlich auf den Namen „The Claw“ hören. Gesteuert wird – wie bei einer tragbaren Konsole – per Touchscreen, zwei Analogsticks, digitalem Steuerkreuz und jeder Menge Buttons und Trigger. Die weitere Hard- und Software stammt hingegen eindeutig aus dem PC-Lager: Der neue Intel Core Ultra Prozessor und Windows 11 kümmern sich um die schnelle Weitergabe eurer überlebenswichtigen Gaming-Entscheidungen auf den 7 Zoll großen 120-Hertz-Bildschirm.

Anzeige
Alle Funktionen der MSI Claw A1M im Überblick
Alle Funktionen der MSI Claw A1M im Überblick

Rund 50 Prozent mehr Gametime

Der Akku ist bei vergleichbaren Geräten einer der größten Schwachpunkte. Grafikintensive Spiele saugen die Batterie innerhalb kurzer Zeit leer und euer Game ist auch bei spielerischen Höchstleistungen frühzeitig over. Bei der Claw wurde deshalb ein besonders großer 53-Wattstunden-Akku verbaut, das ist aktuell Rekord bei den namhaften Gaming-Handhelds. Die große Kapazität sorgt für eine um etwa 50 Prozent längere Batterielaufzeit gegenüber Modellen mit schwächerer Ausstattung. Wenn es unterwegs also mal wieder länger dauert, seid ihr also mit der Klaue am besten bedient.

Anzeige
MSI Claw A1M
Wenn’s mal wieder länger dauert werdet ihr die lange Laufzeit der MSI Claw A1M bestimmt zu schätzen wissen. (© MSI)

Die Laufzeit lässt sich über die Wahl zwischen Performance-, Balanced- und Super-Battery-Mode weiter beeinflussen.

Anzeige

Großzügiges Kühlsystem gegen Überhitzungsgefahr

Gaming-Handhelds sind Mini-PCs und stehen vor den gleichen Herausforderungen wie ihre großen Vorbilder. Wird es den Prozessoren bei grafikintensiven Aufgaben zu warm, takten sie runter oder das Device schaltet sich zum Selbstschutz sogar komplett aus. Bei bisherigen Handhelds ist das eine der größten Schwächen und gerade im Sommer wird das Problem mit steigender Umgebungstemperatur noch größer.

Die MSI-exklusive HyperFlow-Kühlung soll Überhitzungen vorbeugen.
Die MSI-exklusive HyperFlow-Kühlung soll Überhitzungen vorbeugen. (© MSI)

Damit ihr auf der Sonnenliege nicht traurig auf einen schwarzen Bildschirm schaut, wurde für The Claw ein besonders innovatives Lüftungssystem entwickelt. Die MSI Cooler Boost Hyperflow-Kühlung sorgt mit einer aufwändigen Heatpipe-Architektur für effiziente Wärmeabfuhr und niedrige Betriebstemperaturen aller Komponenten. Fast die gesamte Rückseite der Klaue ist mit Lüftungsschlitzen versehen, über die zwei große Lüfter kühle Luft ins Gehäuse saugen und warme Luft ableiten. Die Lüfter sind 50 Prozent größer als bei den Mitbewerbern. Das sorgt für mehr Leistung bei geringeren Umdrehungen und dadurch auch für weniger Lärm.

Anzeige

Handschmeichler für Highscore-Pfötchen und Zockerklauen

Damit sich „The Claw“ an eure körpereigenen Eingabegeräte anschmiegen kann, wurden zahlreiche Zockerhände auf der ganzen Welt vermessen und untersucht. Ziel war es, möglichst vielen Spielern die bestmögliche Spieleerfahrung zu ermöglichen.

Fühlt ihr die Gaming-Liebe? Die Klaue liegt gut in der Hand.
Fühlt ihr die Gaming-Liebe? Die Klaue liegt gut in der Hand. (© MSI)

Das Ergebnis fühlt sich direkt vertraut an: Alle Buttons sind gut erreichbar, die Sticks liefern Grip für präzise Eingaben und alle untätigen Finger und die Handflächen freuen sich über eine bequeme Ablageposition. Wichtig war bei der Entwicklung auch der Schwerpunkt des Handhelds. Das Gewicht von 675 Gramm ist gut verteilt und stört während des Spielens nicht.

Anzeige

Da ihr vielleicht Tausende Spielstunden an der Claw verbringen werdet, sind die Eingabemöglichkeiten auf extreme Langlebigkeit ausgelegt. Viele Controller leiden nach starker Nutzung unter Stick Drift, bei dem durch Verschleiß fehlerhafte Eingaben ausgelöst werden können. Dieser spielerische Totalschaden wird bei der Claw durch hochwertige Hall-Effekt-Sensoren effektiv verhindert.

Erster Handheld mit Intel-Prozessoren

Intels neuer Core Ultra-Prozessor feiert in der MSI Claw A1M seine Handheld-Premiere. Die integrierte Intel Arc-Grafik arbeitet mit bis zu acht Xᵉ-Kernen und fortschrittlicher XᵉSS (Xᵉ Super Sampling)-Technik. Selbst AAA-Games bei 1080p-Auflösung und mittleren Qualitätseinstellungen kommen damit beeindruckend zur Geltung. Die Media Engine des Intel Prozessors beschleunigt zudem moderne Videocodecs wie AV1, H.265 und VP9 und sorgt so zusätzlich für ein effizientes Streaming-Erlebnis.

Diese Games können gespielt werden

Die Claw setzt auf Windows 11 als Betriebssystem. Weil das in seiner Desktop-Form auf einem Handheld nicht optimal zu bedienen wäre, arbeitet ihr mit dem „MSI Center M“ in einer etwas „konsoligeren“ Oberfläche. Damit lassen sich die eigenen Games bequem verwalten und starten und die Systemeinstellungen schnell und einfach erreichen. Auch weitergehende Funktionen sind direkt im Zugriff, so könnt ihr beispielsweise die auf der Rückseite der Claw befindlichen Makrotasten belegen oder die RGB-Beleuchtung für die ABXY-Buttons und die beiden Analog-Sticks individualisieren.

MSI Gaming Center
Im Gaming-Center habt ihr Zugriff auch alle Einstellungen, Stores und natürlich eure Spiele. (© MSI)

Von hier aus habt ihr Zugang zu den Gamestores von Steam, Ubisoft, Xbox Gamepass, Epic, EA und Blizzards Battle.net. Über die MSI App können auch für Android konzipierte Smartphone-Games geladen und gespielt werden. Loggt euch bei den jeweiligen Plattformen ein und ladet eure Spiele herunter. Sie werden dann in eurer Spielebibliothek angezeigt.

Die meisten PC-Spiele lassen sich in einem Handheld- oder Gamepad-Modus umschalten und passen sich damit perfekt an die Möglichkeiten der Claw an.

Noch bis zum 31. Mai mit Gratis-Top-Game

Die Claw ist ab sofort im Handel verfügbar. Es gibt zwei Versionen mit Core Ultra 7 und Ultra 5 Prozessor und 1 TB bzw. 512 GB SSD. Los geht es bei 829 Euro unverbindlicher Preisempfehlung, ihr bekommt den Gaming-Handheld teilweise aber mit besonderen Händleraktionen schon günstiger.

Falls ihr überlegt, euch eine MSI Claw A1M zuzulegen, denkt nicht zu lange nach: Noch bis zum 31. Mai 2024 erhaltet ihr direkt von MSI zusätzlich das Top-Game Skull and Bones™ (unverbindliche Preisempfehlung 59,99 Euro) inklusive exklusivem Mythical Beast Set mit Schiffsskin und Feuerwerk im MSI-Dragon-Look. Dafür müsst ihr eure neue Claw bis zum 15. Juni 2024 registrieren.

The Claw A1M: Die wichtigsten Specs auf einen Blick

  • Prozessor: Bis zu Intel® Core™ Ultra 7 Prozessor 155H
  • Grafik: Integrierte Intel® Arc™-Grafik mit XᵉSS-Technik
  • Betriebssystem: Windows 11 Home
  • Kühlung: MSI-exklusive Cooler Boost HyperFlow-Kühlung
  • Akku: 53 Wh für ausdauerndes Power-Gameplay von bis zu 2 Stunden
  • Bildschirm: 7-Zoll Full-HD-Touchscreen, Wide-View, 120 Hz Bildrate
  • Feedback: 6-Axen IMU Vibrations Motor
  • Arbeitsspeicher: 16 GB LPDDR5 (onboard)
  • Funkverbindung: Wi-Fi 7 (Intel® Killer™ Wi-Fi 7 BE1750), Bluetooth v5.4
  • Audio: Stereo-Lautsprecher, Headset-Combo-Port (mit Hi-Res Audio)
  • Benutzeroberfläche: MSI Center M UI für einfachen Zugriff auf wichtige Funktionen und Einstellungen
  • Ergonomisches Design: Angepasst an verschiedene Handgrößen
  • Schnittstellen: Thunderbolt 4 mit USB-PD 3.0 Laden, microSD-Kartenleser
  • Netzteil: 65 Watt USB-C
  • Software: MSI Center M mit Game Launcher, MSI App Player für Android-Games
  • Maße/Gewicht: 294 x 117 x 21,2 mm / 675 g
  • Bedienung: Hall-Effekt-Trigger und Analogsticks für besonders präzise Eingaben, Makro-Tasten auf der Rückseite

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit MSI erstellt.

Anzeige