Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Slayer Comeback 2024: Gibt es eine Tour oder ein neues Album?

Slayer Comeback 2024: Gibt es eine Tour oder ein neues Album?

Damit hätte wohl niemand gerechnet: Aus dem Nichts wurden 2 Auftritte der legendären Thrash-Metaller Slayer angekündigt. Moment Mal, Slayer? Ja, rund 5 Jahre nach der offiziellen Auflösung soll es ein Comeback geben. Was ist zur Reunion bekannt und dürfen sich auch Fans in Deutschland auf Shows freuen?

 
Netzkultur
Facts 

Auch wenn die erste Freude über die Ankündigung groß sein dürfte, gibt es einen Dämpfer: Es ist bislang keine ausgedehnte Comeback-Tour angekündigt. Stattdessen stehen lediglich 2 Live-Termine für Ende 2024 auf dem Plan. Dann werden die Thrash-Metaller auf zwei Festivals in den USA auf den Bühnen stehen.

Anzeige

Slayer: 2 Festival-Termine 2024

Die erste Show gibt es beim „Riot Fest“ in Chicago, das vom 20. bis zum 22. September 2024 stattfinden wird. Wann genau Slayer dort auftreten werden, ist noch unklar. Die Veranstalter geben den 20. an, im Trailer, der das Comeback der Band ankündigt, heißt es 22.9. Das Ankündigungsvideo läuft unter dem Titel „It gets you when you least expect it“, hier könnt ihr euch ansehen und die Vorfreude auf die Slayer-Reunion anheizen:

Kurze Zeit später sind Slayer für das „Louder Than Life“ in Louisville, Kentucky, angekündigt.

Anzeige

Slayer Comeback 2024: Tour in Deutschland oder ein neues Album?

Es ist unklar, ob sich die Wiedervereinigung auf die beiden Live-Termine beschränkt, oder ob Slayer Größeres für die Zukunft planen. Ein neuer Song ist noch nicht in Sicht, schon gar nicht ein neues Album. Auch deutsche Fans sollten sich vorerst keine Hoffnungen auf Live-Shows in Deutschland machen. Lisa Holt, die Ehefrau von Gitarrist Garry Holt gibt an, dass es sich „nicht um eine Tour“ handelt, sondern lediglich um „einige Daten“. Gleichzeitig verteidigt sie die Band gegen Vorwürfe, Slayer würden alleine aus Geldgründen zurückkehren. Für Frontmann Tom Araya stehen alleine musikalische Gründe im Vordergrund des Comebacks (Quelle: Blabbermouth):

Nichts geht über die 90 Minuten, die wir live auf der Bühne spielen und diese intensive Energie mit unseren Fans teilen. Und um ehrlich zu sein, wir haben es vermisst.

Anzeige

Wer ist bei der Slayer-Reunion dabei?

Bislang sind die Informationen zur Rückkehr spärlich gesät. Es ist nicht einmal bekannt, ob Slayer in der Stammbesetzung zurückkehren oder ob Personaländerungen geben wird. Beim Abschied 2019 gehörten Tom Araya, Kerry King, Gary Holt und Paul Bostaph zur Band. Eine Rückkehr von Dave Lombardo an den Drums dürfte ausgeschlossen sein. 2013 wurde er aus der Band geworfen und Kerry King hat auch Jahre später nichts Gutes über ihn zu sagen: „Lombardo ist tot für mich“.

Noch vor einigen Wochen hat Kerry King im US-Rolling-Stone eine Reunion ausgeschlossen. So soll er seit dem Band-Ende im November 2019 kein Wort mehr mit Tom Arraya gewechselt haben. King hat derzeit sein Solo-Projekt in den Startlöchern, bei dem auch der Slayer-Drummer Paul Bostaph mitmacht. Singen wird Mark Osegueda (Death Angel), an der Gitarre steht Phil Demmel (Ex-Machine-Head, Vio-lence) und den Bass bedient Kyle Sanders (Hellyeah). Ein neuer Song wurde kürzlich veröffentlicht, das Album „From Hell I Rise“ ist für den 17. Mai 2024 angekündigt. Kerry King steht unter anderem im Line-Up des diesjährigen „Rock am Ring“-Festivals. Die bislang letzte Slayer-Show gab es am 30. November 2019 in Kalifornien.

From Hell I Rise [Vinyl LP]
From Hell I Rise [Vinyl LP]
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.04.2024 14:38 Uhr

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige