Schnell mal im Bus noch ein paar Vokabeln gelernt und scheinbar spielend leicht eine neue Sprache verinnerlicht? Das verspricht Babbel, doch wie viel Wahrheit steckt wirklich dahinter? Finde hier die Erfahrung der ehemaligen und aktuellen Nutzer.

Babbel ist eine der E-Learning-Plattformen, die sich auf das Lernen von Sprachen fokussiert. Neben Sprachen wie Niederländisch, Englisch, Russisch, Schwedisch und vielen anderen könnt ihr euch frei entscheiden, welche Sprache ihr lernen wollt. Die Plattform bietet unter anderem Dialogübungen und Spracherkennungen an, um so alltägliche Konversationen zu üben und die Aussprache zu trainieren.

Wer Babbel in vollen Zügen verwenden will, muss sich auf ein Abonnement einlassen. Hier besteht eine Auswahl von drei verschiedenen Modellen, die sich in ihrer Laufzeit unterscheiden. Ein dreimonatiges Abonnement kostet euch 12,99€, während das sechsmonatige Abonnement bei 9,99€ und bei zwölf Monaten bei 6,99€. Die drei Versionen der Abonnements werden zudem nicht monatlich abgebucht, sondern nach Ablaufen der jeweiligen Laufzeit. Egal für welche Variante ihr euch entscheiden solltet, jede Laufzeit kommt mit einer Probewoche, die innerhalb dieser jederzeit gekündigt werden kann.

Es ist nie zu spät, um eine neue Sprache zu lernen:

Das sagen die Nutzer zu der Erfahrung mit Babbel

Eine neue Sprache zu lernen erscheint als riesige Aufgabe! Wöchentlich mehrere Stunden Nachhilfe nehmen, Kurse in der Universität belegen oder auch online Sprachstunden abschließen. Für viele Menschen sind diese wöchentlichen Stunden schwer in den Alltag einzubauen. Abhilfe verspricht hier Babbel. Die App kann immer und überall ganz einfach mit ein paar Klicks abgerufen werden und schon kannst du eine neue Sprache kinderleicht erlernen. Doch ist Babbel wirklich so gut, wie es den Anschein macht?

Babbel – Sprachen lernen

Babbel – Sprachen lernen

Entwickler: Babbel
Babbel – Sprachen lernen

Babbel – Sprachen lernen

Entwickler: Babbel GmbH

Die Vorteile und Nachteile von Babbel

Lerne von den Erfahrungen der aktuellen und ehemaligen Nutzer, um festzustellen, was wirklich hinter Babbel steckt und ob sich die monatliche Investition lohnt. Hier haben wir dir die Vorteile und Nachteile von Babbel zusammengefasst, basierend auf den Erfahrungen der Kunden.

Mit Babbel könnt ihr auch ein paar der schwersten Sprachen der Welt lernen:

Die Vorteile von Babbel

  • Freundliche Bedienung
  • Große Auswahl an möglichen Sprachen
  • Ganz einfach auch unterwegs nutzbar
  • Ermöglicht individuelles lernen zu jeder Zeit
  • Deckt sprechen, hören, lesen und schreiben ab
  • Für jede Altersklasse geeignet

Die Nachteile von Babbel

  • Kostenpflichtig
  • Das lernen kann auf Dauer sehr einseitig werden

Fakt ist die App beziehungsweise das Programm von Babbel kann noch so gut sein, ohne regelmäßige Übung, Disziplin und Arbeit könnt ihr keine Sprache lernen. Zwar ist die Handhabung von Babbel einfach und die Auswahl an möglichen Sprachen groß, doch ihr müsst euch langfristig bemühen, um eure gewünschte Sprache zu verinnerlichen.

Es ist möglich, mit Babbel das Grundwissen einer neuen Sprache zu erlangen, doch es bedarf Zeit. Wenn ihr zudem fließend eine neue Sprache sprechen möchtet, die Tonalität und den Slang treffen wollt, dann helfen Nachhilfestunden, Sprachreisen oder Language Exchange Programme als weitere Ergänzungen.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.