Microsoft hat das Surface Pro 7 schon seit längerer Zeit am Markt und die Preise sind auch schon deutlich gefallen. Im Rahmen des Singles Day sinkt der Preis noch einmal deutlich.

Surface Pro 7: Preise deutlich gesunken

Update vom 11.11.2020: Bei MediaMarkt und Saturn gibt es das Surface Pro 7 mit Core i5, 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher für nur noch 815,28 Euro. Meldet man sich für den Newsletter an, kann man zusätzlich 10 Euro sparen.

Zum Angebot bei MediaMarkt

Zum Angebot bei Saturn

Weitere Singles-Day-Deals findet ihr hier.

Originalartikel:

Neue Produkte von Microsoft sind eigentlich recht preisstabil. Doch die Zeit arbeitet auch gegen das Surface Pro 7, sodass der Preis mittlerweile deutlich gefallen ist. Um das volle Potenzial aus dem Windows-Tablet herausholen zu können, sollte man sich zudem die Tastatur und den Stift kaufen.

Surface Pro 7: Das beste Windows-Tablet?

Surface Pro 7, Pro X und Laptop 3 im Hands-On: Alles, was du willst musst

Microsoft hat das Surface Pro 7 in diesem Jahr endlich um einen USB-C-Anschluss erweitert. Es befindet sich aktuell im Test von GIGA und kann dort sehr überzeugen. Surface-Geräte gehören zu den besten Windows-Tablets auf dem Markt – und das gilt auch für das Surface Pro 7. Durch den USB-C-Anschluss erlangt man mehr Freiheit und kann das Tablet darüber nicht nur aufladen, sondern auch USB-C-Hubs anschließen und so mehr Anschlüsse generieren. Leistung und Akkulaufzeit passen auch. Die Modelle mit Core i3 und i5 sind zudem passiv gekühlt und machen demnach keine Geräusche. Beim Core i7 ist ein Lüfter verbaut.

Zum Angebot bei Saturn

Für wen lohnt sich der Kauf des Surface Pro 7?

Für alle, die ein sehr gutes Windows-Tablet mit Tastatur und Stylus suchen. Das Surface Pro 7 ist durch Microsoft perfekt an Windows 10 angepasst, hervorragend verarbeitet und bietet endlich einen USB-C-Anschluss. Technisch ist es auf dem neuesten Stand und bietet eine hohe Performance und lange Akkulaufzeit. Will man einen Desktop-PC ersetzen, sollte man zu einem Modell mit stärkerem Prozessor und mehr internem Speicher greifen. Für alle normalen Aufgaben reicht auch das Modell mit Core i3. Microsoft bietet da viel Auswahl.