Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. „Tokyo Ghoul“-Reihenfolge: Der komplette Anime im Überblick

„Tokyo Ghoul“-Reihenfolge: Der komplette Anime im Überblick

© Shueisha / Viz Media
Anzeige

Zu „Tokyo Ghoul“ gibt es mehrere Filme und Serien. Wir zeigen euch deren richtige Reihenfolge, damit ihr einen umfassenden Überblick bekommt.

Der Manga eroberte schnell die Herzen vieler Fans, die sich für düstere Szenarien begeistern können. Sui Ishida, der Mangaka von „Tokyo Ghoul“, erntete tatsächlich so viel Erfolg mit seinem Werk, dass es schnell seinen Weg in die Welt der Anime fand. Somit begann die Adaption des Animationsstudios Pierrot, durch deren Arbeit die Fangemeinschaft weiter wuchs. Mit der Zeit ergaben sich mehrere Staffeln, Spin-offs und sogar eine Realverfilmung. Jetzt verraten wir euch, wie ihr die Geschichte von „Tokyo Ghoul“ in der richtigen Reihenfolge angeht.

Anzeige

Lust auch noch mehr Anime-Empfehlungen? Die Serien im Video solltet ihr nicht verpassen:

10 Anime-Serien auf Netflix | Nur Netflix-Anime.

Was ist die richtige Reihenfolge von „Tokyo Ghoul“?

Beachtet, dass die Hauptgeschichte von „Tokyo Ghoul“ bis „Tokyo Ghoul:re 2“ geht. „Tokyo Ghoul: Pinto“ und „Jack“ sind lediglich Ergänzungen zur Lore einiger Charaktere. Die könnt ihr euch gerne zum Schluss anschauen, um im Nachhinein mehr Details zur Welt zu erfahren. Falls ihr Crunchyroll besitzt, könnt ihr sämtliche Inhalte auf dieser Seite mit einem Abo anschauen. Wir empfehlen folgende „Tokyo Ghoul“-Reihenfolge:

  1. „Tokyo Ghoul“ (2014) – Als Blu-ray bei Amazon erhältlich.
  2. „Tokyo Ghoul √A“ (2015) – Als Blu-ray bei Amazon erhältlich.
  3. „Tokyo Ghoul:re“ (2018) – Als Blu-ray bei Amazon erhältlich.
  4. „Tokyo Ghoul:re 2“ (2018) – Als Blu-ray bei Amazon erhältlich.
  5. „Tokyo Ghoul: Pinto“ (2015) – Im Abo bei Crunchyroll anschauen.
  6. „Tokyo Ghoul: Jack“ (2015) – Im Abo bei Crunchyroll anschauen.
Anzeige

Die Realverfilmungen von „Tokyo Ghoul“

Außerdem gibt es noch zwei Filme, die laut Bewertungen auf Amazon bei den Fans gut ankamen. „Tokyo Ghoul – The Movie“ basiert ebenso wie die Anime-Serie auf dem gleichnamigen Manga von Sui Ishida. Dabei erzählen die Filme die Geschichte der Serien jedoch nicht weiter, sondern fungieren vielmehr als eigenständige Neuauflage. Ihr findet die Filme bei Amazon als Blu-ray oder in folgender Liste bei Amazon Prime Video verlinkt.

Anzeige
  1. „Tokyo Ghoul – The Movie“ – Zum Kaufen bei Prime Video.
  2. „Tokyo Ghoul S: The Movie 2“ – Zum Kaufen bei Prime Video.

Euer Anime-Appetit ist noch nicht gestillt? Das hat Prime Video zu bieten:

Worum geht es in „Tokyo Ghoul“?

Eine Welt, in der sich unter normalen Menschen fleischfressende Ghoule verstecken können – in dieser Welt lebt Ken Kaneki, der wider Willen in einen Halbghoul verwandelt und bald immer tiefer in einen Strudel aus endloser Brutalität und Grauen hineingezogen wird. Falls ihr nach der Animeserie nicht genug bekommen könnt, ist der Manga sehr empfehlenswert, da er viel mehr Details bietet und teils auch eine andere Storyline enthält.

Wenn ihr schon unzählige Animes geschaut habt, ist dieses Quiz bestimmt keine Herausforderung:

Anime-Quiz: Könnt ihr 99 Serien an einem einzigen Bild erkennen?

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige