Vorwahl 00800: Kostenlos oder eine Falle? Infos zu Kosten und Legalität

Marco Kratzenberg

Sondervorwahlen wie 0900 haben wir zu meiden gelernt, während die 0800 beliebt ist, weil sie nichts kostet. Aber was ist mit der Vorwahl 00800? Ist die legal und wie hoch sind da die Kosten? GIGA erklärt euch, was ihr bei dieser Sondernummer zu erwarten habt.

Sobald zwei Nullen vor einer Telefonnummer stehen, geht das Gespräch ins Ausland – und ist teuer. Trotzdem werben einige Anbieter mit ihren angeblich freien 00800er-Nummern? Was ist da dran und für wen ist diese Nummer wirklich kostenlos?

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Kostenlos telefonieren mit VoIP: Die besten Apps für Android und iPhone

Vorwahl 00800: Dafür ist sie wirklich da

In welches Land geht ein Anruf mit der Vorwahl 00800? Das ist eigentlich egal. Beginnt eine Nummer mit der Vorwahl 00800, dann ist sie kostenlos – auch mit dem Handy. Es handelt sich um eine „international kostenlose Nummer“.

00800 nennt sich auch Freephone international beziehungsweise Universal International Freephone Number (UIFN). Dabei sind die Nummern weltweit kostenlos erreichbar.

So toll das klingt, hat die Sache natürlich auch ein paar Haken:

  • Der Besitzer der 00800-Nummer kann die kostenlose Anwahl auf bestimmte Länder begrenzen.
  • Nicht in jedem Fernmeldenetz wird die Funktion unterstützt und dann kostet die Anwahl einer deutschen 00800er-Nummer mit einem deutschen Handy aus diesem Land trotzdem Geld.
  • In Deutschland wird Freephone international in Prepaid-Verträgen aktuell nur von T-Mobile und Sipgate unterstützt.
  • Auch im Festnetz gibt es teilweise Probleme: Kunden von Kabel BW konnten 00800-Nummern nicht anrufen. Mittlerweile geht auch das.

Übrigens sind solche Telefonnummern nur für den Anrufer kostenlos. Es handelt sich um eine Spezialregelung, bei der Unternehmen eine Service-Rufnummer anbieten und die Anrufkosten dafür selbst übernehmen.

Unser Video zeigt euch einige der aktuell gängigen Betrugsmethoden:

Das steckt hinter Hoaxes, Fakes und Betrug im Internet.
Solche Rufnummern eignen sich vor allem für Firmen, die international in mehreren Ländern tätig sind und ihren Kunden einen kostenlosen Support anbieten wollen, ohne in jedem Land Callcenter gründen zu müssen. In Deutschland ist die Vorwahl 00800 noch nicht so verbreitet, was an einem generellen Misstrauen gegen die Doppelnull am Anfang liegt: In den letzten Jahren gab es mit ausländischen Telefonnummern viele Betrugsversuche, sodass die Deutschen nun lieber auf Nummer sicher gehen.

Die Telekom bietet als erster Provider einen Mobilfunkvertrag ohne Begrenzung des Datenvolumens mehr. Noch kostet der Service 80 Euro im Monat, sollte dies nur der Anfang sein und die Traffic-Beschränkung gänzlich fallen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung