Wenn die Waschmaschine ausläuft, kann das schnell zum Problem werden. Welche Ursachen eine auslaufende Maschine haben kann, zeigen wir auf GIGA. 

Solange eure Waschmaschine nicht ausläuft, macht ihr euch vermutlich keine Gedanken über die Konsequenzen. Doch eine undichte Waschmaschine kann durchaus schlimme Folgen haben. Wasserschäden an Boden, Wänden und Elektrogeräten sind keine seltenen Folgen. Wie ihr das Problem einer undichten Waschmaschine schnell in den Griff bekommt, verraten wir euch in diesem Artikel.

Wie ihr alte Geräte in eurem Technikmarkt zurückgeben könnt, erklären wir in diesem Video

Undichte Waschmaschine – die Lecksuche

Wenn ihr erschreckt feststellen müsst, dass eure Waschmaschine ein Leck hat, solltet ihr euch umgehend auf die Suche nach der undichten Stelle begeben. Hierbei ist es wichtig, dass ihr systematisch vorgeht, um die Ursache für die leckende Waschmaschine nicht zu übersehen. 

  • Verstopftes Flusensieb
    Vor allem nach einer Reinigung der Waschmaschine kann ein verstopftes Flusensieb die Ursache für eine undichte Waschmaschine sein. Vielleicht habt ihr in der Eile vergessen, das Flusensieb richtig festzuschrauben. Sitzt die Fremdkörperfalle nicht richtig, läuft darüber Wasser aus. Um das Flusensieb zu kontrollieren, nehmt ihr einfach die Sockelleiste eurer Waschmaschine ab, zieht das Sieb einmal heraus und bringt es dann wieder in Position.
  • Kaputte Dichtung 
    Nicht immer liegt es an der Waschmaschine selbst, wenn sich nach oder während eines Waschgangs Wasser am Boden verteilt. Kaputte Dichtungen am Wasserhahn oder an den Zu- und Abläufen der Waschmaschine können ebenso Schuld am ungewollten Wasserverlust sein. Um diese Möglichkeit zu prüfen, solltet ihr mit einem Papiertuch über sämtliche Schläuche und Dichtungen wischen. Bleibt dieses trocken, könnt ihr die Schläuche und Dichtungen als Ursache für eure undichte Waschmaschine ausschließen.
  • Verstopfte Spülkammer
    Habt ihr die Reinigung eurer Spülmaschine möglicherweise längere Zeit vernachlässigt, kann sich die Spülkammer verstopfen und der Grund für einen Wasseraustritt an der Waschmaschine sein. Waschmittel- oder Weichpulverrückstände können verkrusten und eine unüberwindbare Barriere für das Wasser bilden. Dieses Problem könnt ihr ganz einfach beheben, indem ihr eure Spülkammer reinigt. Eine verstopfte Spülkammer kann übrigens auch einer der Gründe sein, warum eure Waschmaschine schlecht riecht

Waschmaschine verliert Wasser: Undichtes Bullauge

Ein Hinweis für ein undichtes Bullauge ist, wenn sich Pfützen unter oder vor eurer Waschmaschine bilden. Dann solltet ihr die Türmanschette auf Risse und Löcher untersuchen. Diese können sich bilden, wenn harte Gegenstände wie zum Beispiel Metallschnallen gegen die Gummidichtung schlagen. Durch diese Materialschäden gelangt dann das Wasser aus der Waschmaschine.

Wenn euch diese Lösungsvorschläge nicht zum Leck der Waschmaschine führen, solltet ihr euch an einen Techniker wenden. Da viele Reparaturen aber oft zu teuer sind, lohnt sich eine neue Maschine oft mehr. Ist eure Waschmaschine leider tatsächlich kaputt, haben wir die besten Waschmaschinen für euch im Test.

Musik ist der beste Begleiter für Arbeiten im Haushalt oder? 

Wie hörst du Musik?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).