Welche Probleme bereitet iOS 13 auf deinem iPhone?

Sebastian Trepesch 3

Mit iOS 13 scheint Apple einen Fehlstart hingelegt zu haben – oder etwa nicht? Werden einzelne Probleme überbewertet und treten nur selten auf? Uns interessiert: Wie gut läuft iOS 13 auf deinem iPhone? Nimm an unserer Umfrage teil!

In der Umfrage interessiert uns, ob das System – zum Beispiel das Starten von Apps – nun schneller oder langsamer geworden ist. Stürzen Anwendungen oft ab? Ist Siri schon negativ aufgefallen?

iOS 13: Einige Probleme auch in der finalen Version

Wie schon im Vorfeld befürchtet, hat es Apple nicht geschafft, alle Fehler aus der Beta für die endgültige Version auszumerzen. Und auch die Beta von iOS 13.1 (der Release ist morgen) läuft nicht rund. Ich persönlich habe zum Beispiel eine stark gestiegenen Energieverbrauch bei meinem iPhone XR festgestellt. Welche Bugs wann und wie auftreten, ist allerdings vom Gerät, von der Nutzung und den verwendeten Apps abhängig. Deshalb möchten wir mit der Umfrage oben ein Gesamtbild schaffen, ob und wie gut das System bei unseren Lesern läuft.

iOS 13 ist mit Apple-Smartphones ab dem iPhone SE und 6s kompatibel. Wer iOS 13 noch nicht installiert hat, der warte am besten gleich bis morgen Abend (Dienstag, 24. September 2019) und installiere sich iOS 13.1. In diesem Zuge wird auch iPadOS 13 für die Apple-Tablets bereitgestellt. Unsere Hinweise „Das sollte man vor der Installation von iOS 13 wissen“ gelten weiterhin.

iOS 13 bringt sinnvolle neue Funktionen. Auffällig ist der Dunkelmodus, der nicht nur das System, sondern auch angepasste Apps in ein Design verwandelt, das in dunklen Umgebungen angenehmer ist. Doch auch viele weitere Verbesserungen wie ein umfangreicherer Teilen-Dialog, eine Wischtastatur, Videobearbeitung oder Audio-Sharing werten iPhones und iPads auf. Wenn da eben nicht die Probleme wären, die das Betriebssystem aktuell noch mit sich herumschleppt …

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser Umfrage

Weitere Themen

* Werbung